Ganz kurz: Delta - MH22 oder symmetrisch?

AJ

User
Hi,

will mir die Entscheidung erleichtern und bitte hiermit um eure kurzen Statements.

E-Impeller - Delta, Spw. ca. 85cm.
Habe in die engere Wahl genommen :
- MH22
- ein symmetrisches Profil um die 7%

und seit gerade auch noch
- RG 14 mit 1,4%Wölbung und 7% Dicke (siehe Profili)

Es wurde hier schonmal angesprochen, dass bei einem Delta das Profil eigentlich egal sein soll, trotzdem habe ich eigentlich noch nie irgendwo in irgendwelchen Daten eines Deltas die Angabe "Profil : symmetrisch" gelesen,
selbst das Baukastendelta mit dem ich Erfahrung habe(ich nenne die JSF 35 von RBC-Kits mal einfach Delta) hat kein symmetrisches Profil.

Bei dem Projekt handelt es sich mal wieder um den Eurofighter, den ich jetzt, da ich endlich eine CNC-FRÄSE :cool: habe, wieder weiter voran treiben will :)

Danke schomma!
 
X400 oder x600 von PAF oder Aff ist ein Delta mit Vollsym Profil.
Nur beim Start und Langsamflug wird ein bischen Höhe gegeben.
Sonst fliegt das Teil neutral (ca 1mm Höhe).
Ist zwar kein Impellermodell, aber was ändert sich dadurch.
 
Hallo Andreas,

ich würde mich für ein symetrisches Profil beim E-fighter entscheiden, zumal kein S-Schlag oder ein hochgestelltes Höhenruder nötig ist, da die Canards eine normale Höhenruderfunktion gewährleisten.

Gruss

Bernd Zahn
 
AJ schrieb:
Hi,



Es wurde hier schonmal angesprochen, dass bei einem Delta das Profil eigentlich egal sein soll, trotzdem habe ich eigentlich noch nie irgendwo in irgendwelchen Daten eines Deltas die Angabe "Profil : symmetrisch" gelesen,
selbst das Baukastendelta mit dem ich Erfahrung habe(ich nenne die JSF 35 von RBC-Kits mal einfach Delta) hat kein symmetrisches Profil.



Danke schomma!

Jedenfalls hat m.W. kein RBC Modell ein S-Schlagprofil.
Selbst meine zum Spielzeug f.m. Sohn degradierte Skyray hat allenfalls eine platt verlaufende Profiloberseite im hinteren Bereich, Höhenruder nur zum Start notwendig.
Platt auch deswegen, um den Bau zu vereinfachen?
Ein "symetrisches "Profil würde bei den Profiltiefen halt einfach viel zu dick werden und optisch unmöglich aussehen.

Grüße
Oliver
 
Zwingt einen ja keiner ein Symmetrisches mit irgendwelchen 9% Dicke draufzumachen. 3% oder 4% Dicke tuts doch an nem Delta genauso gut. Man nehme einfach ein symmetrisches Naca der gewünschten Dicke und fertig is die Laube. Mehr Aufwand lohnt sich bei einem Delta nicht.

Kurbel
 
Hallo!

Danke für Eure Antworten!

3-4% Dicke klingt ja recht wenig, aber ist verlockend, weil es der Optik
sehr zuträglich ist.

Ein Randbogenprofil mit 10cm Tiefe und 4% Dicke ist.....naja....sicher nicht nur bautechnisch eine herausforderung.

Gibts da auch Tricks? :)
 
Hoi,

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=33035

ich habe innen Naca 0006 und aussen irgendwas um 0009 bis 0011 wenn ichs noch recht im Kopf habe. Wie es fliegt kann ich leider nicht sagen, aber ich bin endlich mal wieder am bauen... leider nur langsam wegen der Semesterarbeit. Heute will ich noch den ersten Flügel beplanken.

Das Teil war eigentlich als Versuchsdelta geplant bevor ich mich an einen zweistrahligen Eurofighter wage, aber mittlerweile hab ich da noch ein paar schönere Jets im Auge :D

Andi
 
Darfst natürlich auch aussen was mehr Dicke nehmen, so wie es dir gerade gefällt. Kannst es frei nach der Baubarkeit und Optik entscheiden, der Rest ist beim Delta wirklich relativ schnuppe.

Kurbel
 
Hi nochmal,

wie sieht es denn mit geometrischer Schränkung bei einem Delta aus?

Sinnvoll oder nicht ?
 
Michas SR71 flog nicht mit Schränkung

Also einfach machen.
Schau dir mal die Fläche vom BZ F16 Tread an, da ist innen ein Vollsym und aussen so ein Clark y Profil.
Ist wirklich schnuppe was du da nimmst.
Wird ja kein Segler oder?
 
Profil und Schwerpunkt

Profil und Schwerpunkt

Hallo an alle,
also ich fliege auf meinem postall delta ein vollsymmetrisches Profil, bestehend aus SD7003 Oberseite, die dann oben und unten verwendet wird.
Das ganze ist auf 4.5% Dicke umgerechnet. Alle Versuche mit anderen Profilen mehr Ca rauszuholen halte ich fuer ziemlich sinnlos. Wichtiger ist es meiner Erfahrung nach den Schwerpunkt soweit vertraeglichnach hinten zu bringen. Damit minimiert man die Trimmverluste. Eine gezogene Klappe (nach oben) woelbt das Profil negativ und der max. Auftrieb sinkt!!!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten