Gasrampe bei Graupner MX16-S möglich?

Kailee

User
Hallo alle,

ich fliege schon seit langer Zeit eine (vor-HoTT aber auf HoTT umgerüstete) MX16S, und bin auch 100% zufrieden mit dem Teil. Nun frage ich mich ob bei dem Sender irgendwie eine Gasrampe programmierbar ist. Wohlgemerkt; ich meine keine Gaskurve wie bei Hubs üblich sondern eine Rampe, bei der Gas auf einem Schalter liegt und bei anschalten nicht gleich auf Vollgas geht sonder über 1s kontrolliert hochfährt, idealerweise sofort auf 50% geht, danach dann über 1s auf 100%.

Bräuchte das für F5B, und mein YGE regelt entweder zu schnell oder zu langsam wenn ich den auf Plane Fast oder Slow stelle..

Was ich suche ist so ähnlich wie die langsame Umstellung bei Flugphasen, halt nur frei programmierbar....


Gibt's da was?


Gruss & schonmal Danke!



Kai.
 
Hi Kai

Ich habe beim überfliegen des MX-16 Handbuchs nichts zum Thema Kurvenmischer gefunden, dann ist es aus meiner Sicht dein Wunsch nicht umsetzbar.
Falls ich die Kurvenmischer nur übersehen habe kannst du von deinem Geber einen Mischer auf den gewünschten Ausgangskanal zuordnen, und in diesem Mischer dann die Rampe definieren die gefahren werden soll... also von 0 auf 50%, dann ein stück flach, dann wieder von 50% auf 100%.
Die Steilheit der Rampen definiert wie lange der Ausgang braucht um den gewünschten Wert anzufahren.
Nun kannst du deinem Geber noch eine Zeit fürs Hochfahren geben, also bei dir eben 1sek - dann wird die gesamte Rampe innerhalb einer Sekunde gefahren.
Das funktioniert sehr gut, habe ich so auch schon für meine Schleppseilwinde angewendet. Langsames Hochfahren, 10 sek. Volle Leistung und dann wieder langsames abregeln - alles mit einem Geber und einem Mischer.

Soviel zur Umsetzung, Bedingung ist wie gesagt ein Kurvenmischer.

Jetzt aber noch das Aaber... ;)
Ist das ein Wettbewerbs tauglicher F5B Antrieb?
dann vergiss deine Idee ganz schnell wieder, die Teillast über 1sek grillt deinen Steller garantiert.
Zudem bremst das langsame Hochfahren das Modell in der Luft extrem ab. (Ok, du könntest den Mischer auch schaltbar machen aber dann wird das Handling kompliziert, und das kann im Wettbewerb niemand brauchen.)

Gruss Mathias
 
na 1 sekunde Rampe machen die meisten Steller noch ohne probleme mit.

Die MX16S hat "Freie Mischer", da kannst du auch einen mit asymetrischen Anteilen proggen. Manual Seite 80.

Dann musst nur noch dafür sorgen, dass die 50% möglichst schnell erreicht werden, also den 50% Wert so nah wie möglich an die -100% des Gebers legen und dann die Kurve hoch.

Vielleicht funzt das ja....Zeitverzögerung dann auf den Geber. Aber alles mal mit Unilog nachchecken. Ich würde mit 0,5 Sek Ramoe mal anfangen und dann sehen wie sich die Lastkurve entwickelt....das Gleiche mit dem Startwert von 50%, wenn der Prop da im zweiten Steiger noch knallt, dann runtersetzen, wenn du das Gefühl hast es bremst, dann hoch.

Ich hab ne MC20 und das da genauso gemacht.
 
Alles prima, aber die MX16s hat nunmal weder Kurvenmischer noch Servoverzögerung. Die einzige Verzögerung, die es bei der gibt, läuft beim Umschalten zwischen den Flugphasen ab.

Ansonsten hilft nur der Umstieg auf eine größere Funke.

Oliver
 
Die MX20 hat auf jeden Fall nen Kurvenmischer. Lies dich mal durchs Manual.

Ich habe / hatte bis jetzt nur die MC20 und die kann es auf jeden Fall, hab ich selber geprogged. Nur die ist halt auch um einiges teurer als die MX20....hab ich aber nur gemacht weil ich nen Pultsender wollte. Sonst wäre es auch die MX20 geworden.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten