Gee Bee (Fiberclassics/Comp.-ARF): Erfahrungen? - Flugeigenschaften? - Motorisierung?

Finnz

User
Hallo zusammen,
würde interessieren, wer eine Geebee con Composite ARF oder Fiberclassics hat und wie die Erfahrungen damit sind.
Vor allem die Flug- bzw. Landeeigenschaften scheinen ein Thema zu sein.

Mit welchen Motoren wird die Geebee geflogen ?
Würde ein DA 100 reichen, oder sollten es 150 ccm sein ?

Gruß

Klaus
 

Finnz

User
Hallo Markus,
Bilder habe ich gerade keine zur Hand, muss zuhause nachsehen.
Motoreibau: Der DA sitzt auf vier Abstandshülsen (ca. 20mm) direkt auf dem Motordom. Von hinten habe ich diesen mit Sperrholz verstärkt. Eine Sternatrappe habe ich noch nicht montiert. Die Dämpfer sind am mittleren Rumpfspant in einer Standard-MTW-Halterung gelagert.
Fliegen: Richtig viel kann ich nicht sagen, weil ich erst dreimal gefogen bin. Aber ich hatte seit langem mal wieder richtigen Stress beim Fliegen. Sie ist schnell und schwer, was man an den Kurvenradien merkt. Für den Anfang jedenfalls sollte man sich auf weiträumiges fliegen einstellen, dann ist das aber kein Problem. Brutal ist allerdings die Wirksamkeit und das Trimmen des Seitenruders. Die Tipps aus der Anleitung diesbezüglich sind absolut wichtig. Ich habe beim Erstflug mindeststens 5 Anflüge gemacht, bis sie mal halbwegs gerade über die Bahn geflogen ist. Einen Mischer zu programmieren, der Seite auf Gas mischt,
Wenn man Gas wegnimmt, kommt sie runter wie ein Stein, der Rumpf bremst gewaltig. Die Landungen mit Schleppgas sind zwar relativ schnell aber natürlich machbar. Kopfstand hatte ich keinen, dafür ist meine Fahrwerksposition auch nicht ganz scale sondern etwas nach vorne verlegt.
Gruß, Klaus
 
Hallo Klaus,
das hört sich ja mal so richtig gut an :D
Ich werde meine voraussichtlich noch diese Woche bekommen. Hast du auch die Sullivanräder verbaut, oder andere? Wie hoch ist das Gewicht?
Welche Mindestlänge sollte die Landebahn (Gras) deiner Ansicht nach haben?

Deine Flugbeschreibung ist für die ersten Flüge schon mal Gold wert :)

Danke.
Gruß
Richard
 

Finnz

User
Hallo Richard,
ich habe auch die Sullivan-Räder im Einsatz. Diese habe ich mittels einer Drehbank und einer groben Feile in der Breite reduziert, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit reduziert, dass die Räder beim Kurven-Rollen in den Radschuhen schleifen, was zum Kopstand führen kann. Ausserdem sind die Räder dann nicht mehr ganz so schwer. Soweit ich weiß, ist es problematisch andere passende Räder zu finden, da diese für ihre Größe sehr schmal sein müssen. Den Tipp die Sullivan-Räder (Vollmaterial) abzudrehen, hatte ich von Christian Sonnleitner, der mir damals viele Hinweise gegeben hat, und das obwohl ich die Maschine noch von Fiberclassics hatte und Christian damals schon Rep bei Comp-Arf war.
Was die Gras-Landebahnlänge angeht, kann ich nichts sagen, bin bislang nur auf Asphalt gelandet.

Gruß

Klaus
 
Zitat:"Hallo Klaus,
das hört sich ja mal so richtig gut an "
..findest Du ? ;-))
Ich denke, meine wird wahrscheinlich doch eher ein "Standmodell".Ich habe jetzt schon soviel Zeit ins Finish gesteckt,daß sie fast zu schade zum Fliegen ist :-(
Da mir die originalen Aufkleber nicht gefallen haben,habe ich neue anfertigen lassen(tlw.geplottert,tlw.Digitaldruck auf Kontur geschnitten).Bei den originalen waren zB.die einzelnen Zahlen(NR...) auf eine kpl.Klarsichtfolie gedruckt,die ja leider nicht unsichtbar ist.Hier ist jede einzelne Zahl geplottert.
DSC02521.JPG.
DSC02527.JPG
Gruß
Markus
PS Ich habe meine GeeBee gebraucht, aber ungeflogen gekauft.Trotzdem hat mir Christian Sonnleitner schon etliche Tips gegeben.Danke!
 

Finnz

User
Hallo Markus,
nochmal zum Thema fliegen:
Ich hatte, bevor ich meinen ersten Flug mit der GeeBee gemacht habe, keine Erfahrungen mit fliegerisch „anspruchsvolleren“ Maschinen. Sicherlich hatte ich auch damals schon (ist jetzt 2 Jahre her) einige Flugstunden hinter mir, aber ich hatte bis dahin fast ausschließlich relativ leichte und damit entsprechend zu fliegenden Kunstflugmaschinen gesteuert (abgesehen von den Anfängen: 2,2m Cap, 2,5m Raven, alle unter 10kg). Von Warbird-Erfahrung o. Ä. keine Spur. Trotzdem war ich mit der GeeBee (2,2m, ca. 18kg!) nicht so überfordert, dass die Gefahr bestanden hätte, totalen Bruch zu machen.
Natürlich ist das Risiko sich ein paar Kratzer oder kaputte Propeller einzuhandeln, zum Beispiel durch Überschläge beim Landen, größer, als bei anderen Maschinen. Wenn man das Fliegen mit der GeeBee als Herausforderung ansieht, sich immer schön auf die wesentlichen Dinge konzentriert, die auch in der Anleitung beschrieben sind, sollte es, zumindest nach meinen ersten Flugerfahrungen mit der GeeBee, für einen erfahrenen Modellflieger schon möglich sein, nicht laufend Bruch zu machen. Und nach dem Flug kommt das erhebende Gefühl, sie mal wieder gebändigt zu haben ;)
Obwohl in den letzten beiden Jahren durch meine F3A-X-Aktivitäten, die modellfliegerisch die höchste Priorität hatten, kaum Zeit für die GeeBee übrig war, habe ich besonderes das Fliegen mit ihr als Bereicherung für das Hobby empfunden.
Deshalb: Fliege sie, zum Rumstehen ist sie zu schade ;)

Gruß,
Klaus
 

Finnz

User
Hallo Markus,
absolut super Optik. Dagegen ist meine GeeBee richtig langweilig.
Besonders der Racing-Rückstände-Look gefällt mir. Ist vielleicht doch zu schade zum fliegen…
Gruß, Klaus
 

hannes83

User
Hab meine Gee Bee vor einer Woche bekommen... ;)

Bin jetzt grad beim Bauen... Räder hab ich die 170er Vollgummis von Engelmodellbau genommen! Mit der Schleifscheibe etwas dünner geschliffen und fertig!

Kann mir jemand sagen wie ich die Haube wieder festschraube, wenn ich eine Sternmotorattrappe montiert hab?

Hier mal ein Bild aus dem Keller:

geebeebau.jpg
 
Hallo Hannes,

ich habe drei Aluhalterungen in den Motordom geharzt. Einfach die Motorhaubenwinkel auf die Halterungen schrauben (von hinten).
Habe gesehen, daß du schon die Seitenruderservo-Befestigung drinnen hast. Je nach Motor wirst du sie voraussichtlich weiter nach vorne machen müssen. Meine werde ich im Bereich der Flächenauflagenverstärkung montieren.
Wo kommst du her? Wenn ich meine mal fertig bekommen sollte, können wir ja Staffel fliegen.

Gruß
Richard
 

hannes83

User
Hallo Richard,

ich wohne in 87656 Germaringen, das ist in der Nähe von Kaufbeuren! Und du?

Hab den DA 150 drin! Keine Ahnung ob ich da mit dem Schwerpunkt hinkomme! So weit bin ich noch nicht... die "schönen" Baustufen hab ich jetzt langsam alle hinter mir... jetzt kommen die Dinge die mir bischen "Bauchweh" machen... z.B. die Flügel bohren und die Kohlerohre einkleben! Bei mir sind an der Flächenaufnahme ganz seltsame Löcher gebohrt worden... hoffe das passt dann auch alles! Und dann die be.. Verspannung...

In welchen Verein fliegst du denn? Wir haben nächstes Wochenende in Bad Wörishofen großen Flugtag! Hast keine Lust vorbei zu kommen?

Hier mal der link: www.MFC-BadWoerishofen.de

Da findest auch ein paar Bilder von meiner Amelung Gee Bee R2!

Gruß
Hannes
 
Hi Hannes,

ich wohne in Seeg bei Füssen und fliege im Verein Hopferau und Schongau. War auch schon paar mal bei euch auf dem Platz zum fliegen.
Kann leicht sein, daß ich am Sonntag runterkomme. Habt ihr wieder Semi-Scale oder einen anderen Anlaß?

Deine Amelung R2 schaut super aus. Lebt sie noch? Wenn du sie selber gebaut hast, weißt du ja, was noch auf dich zukommt. Mit den angegebenen 50 Stunden komm ich bei weitem nicht hin. Wird alles etwa das doppelte in Anspruch nehmen und meine Zeit ist gerade nicht sonderlich üppig.

Gruß
Richard

P.S.: Für die Fahrwerksbein-Verkleidungen (Jogurtbecher) habe ich Formen für GFK gemacht. Falls du welche abformen willst.
 

hannes83

User
In Seeg hatte ich mal eine "Freundin" ;) und am Fluplatz von Hopferau bin ich vor Jahren auch schon mal geflogen...

Der Platz ist aber nicht Gee Bee tauglich!

Lade am WE einfach einen schicken Flieger ein und komm bei uns am Platz vorbei!

Stell doch mal paar Bilder von deiner ein! Würd mich interessieren!

PS: Wenn du welche aus GFK übrig hast... dann kommen wir uns Geschäft! Bin beim selber laminieren nicht so fit...
 
Hi Hannes,
hab grad nichts zum fliegen. Bei meiner Raven muß ich das Fahrwerk wechseln (ist zu weich geworden) und einen absolut fälligen 1. Kundendienst machen.
Die GFK-Schalen machen ist schon etwas Arbeit. Kann dir leider keine Fertigen anbieten.
Auf dein Angebot, bei Euch zu fliegen, komme ich gerne mal zurück.
Einfliegen werde ich die GB nicht auf unserem Platz. Danach sollte es aber schon klappen :cool:

Gruß
Richard
 
War heute auf eurem Flugtag. War recht gut, aber leider keine GB...

Hier noch Bilder des jetzigen Baustandes.

Gruß
Richard
 

Anhänge

  • GB1.JPG
    GB1.JPG
    129,5 KB · Aufrufe: 407
  • BG2.JPG
    BG2.JPG
    148,9 KB · Aufrufe: 340
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten