Gerlitzen, gab es Probleme mit Gleitschirmpiloten ?

Thommy

User †
Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren , wer in letzter Zeit mal auf der Gerlitzen war.
Wie war das Verhältnis zu den Gleitschirmpiloten, seid ihr auch am Wasserturm Modell geflogen ?
Oder gab es da Probleme ?
Gruß
Thommy
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Thommy

Ich war vorletzte Woche vier Tage auf der Gerlitzen. Wir sind allerdings fast nur auf der Westseite (Pacheiner) geflogen. Aktuelle Probleme mit Gleitschirmfliegern sind zumindest mir nicht bekannt. Da dort nicht immer dieselben Gleitschirmflieger und Modellflieger starten, kann es temporär schon mal zu unterschiedlichen Ansichten kommen. ;)

Bin auf dem Handy erreichbar. ;)
 

Udo Fiebig

User †
Hallo,
momentan noch am Gaugen; wir werden von Mittwoch bis Samstag (11.-14.06.) im Gipfelhaus sein.
Ich höre mich mal um, wie die Lage ist/war, melde mich dann nochmal.
Gruß Udo
 
reden hilft meistens

reden hilft meistens

Hi,

als Zwitterpilot hab ich beiderseits je gute und schlechte Erfahrungen gemacht (bezieht sich jetzt aber nicht auf die Gerlitzen)

Das Hauptproblem liegt meines Erachtens einfach darin, dass die wenigsten wissen was der jeweilige Andere Flieger kann und eben was nicht. dazu kommt eine schlechte Entfernungsabschätzung des Modellfliegers zum Paragleiter.

Erfahrungen auf der Gerlitzen:

Beim Gleitschirmstart nähe vom Turm hat mal ein Modellfliegerkollege sehr weit unten gestanden und permanent Übergflüge gemacht. Das war insofern ein sehr unkollegielaes Verhalten, weil
1. er eben weit unten geststanden ist und eine Absprache nur nach überwindugn mehrerer 100 m möglich war.
2. Seine Überflüge immer andersn verlaufen sind (Richtungsmässig) und daher eine Einschätzung nicht möglich war.
Damal hab ich ihm das eher unfreundlich mitgeteilt worauf er sein Fliegen eingestellt hat. Das hätte aber eigentlich nicht sein müssen. Eine Änderung der Flugrichtung bzw Rücksichtnahme gegenüber der startenden Gleischirmpiloten hätte genügt.

Natürlich hab ich auch schon CSchirmflieger gesehen, die nach dem Starten auf der Ostseite nach links richtung Modelle geflogen sind. Das ist natürlich auch nicht in Ordnung. Vor allem wenn sich dort viele Modelle tummeln.

Und für die Gleitschirmler ist es natürlich ein Graus, wenn auf der Ostseite gestartet wird (egal ob wenig oder viel Wind) und es fräsen vereinzelt Flieger in Höhe Hangkante bis ca. 20 m Höhe vorbei. Wer startet schon gerne in ein Kreuzfeuer?

Wie so oft im Leben ist halt hauptsächlich das Verständnis für den/die Anderen schlecht vorhanden.
Es geht nur miteinander, wer allerdings glaubt er/sie habe Vorrechte und der soll dann bitte das jeweilige Fluggerät am Boden und eingepackt lassen (gitl für beide Sportarten)

lg,
Gerald (der demnächst mal auf die Gerlitzen fährt - mit beidem)
 

Udo Fiebig

User †
Habe mich dort oben umgehört. Akute Probleme waren nicht bekannt! :)

@ Claus
Jetzt war's ausnahmsweise mal mit dem 'kleinen' Multivan am Gipfelhaus. ;)
Aber ab 04.07. wieder mit dem Großen Fahrzeug.

Gruß Udo
 

Ka6E

User
Gerlitzen

Gerlitzen

Und mach dann schon mal die Thermikdose auf und die Heizung an, bin dann am 06.07.- 10.07.08 da.

Schöne Grüße aus Deutschlands Norden

Dirk
 

Jan

Moderator
@Udo und Eva

wg. Wetter:
Es wird Euch vielleicht nicht trösten, aber hier regnet es auch Hunde und Katzen. :(

Hoffe für Euch, dass es auf der Gerlitzen bald aufklart. :)
 

Daniel Just

Vereinsmitglied
Also während wir oben waren (KW 26) war da alles friedlich nebeneinander am Fliegen.

Was allerdings irgendwie nicht so gut ankam war die Rudergruppe, die da oben im maximalen Einklang mit der Natur sportlich die Aussicht genoß.

img_4405s.jpg

Nicht, dass wir Piloten und die vorbeigehenden Wanderer irgendwelche Monopolabsichten auf den Flecken da oben hegen würden, nein - aber Zwangsballermannbeschallung mit einem an die Zerrgrenze getriebenen gefühlten Kilowatt Musikleistung bereitet nicht jedem 100%ig Spass.

Grüße,

Daniel
 
übel!

übel!

Nee oder? :D Die schleppen die Rudermaschinen und eine Musikanlage auf den Berg und trainieren dort lautstark? Was es nicht alles gibt. Aber Musik ist schon ziemlich übel, schließlich will ich da oben meine Ruhe haben und die Natur genießen.
Keinen isolierten Seitenschneider mitgehabt? ;-)

Gruß,
Christian
 

chrisu69

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

ja ich war auch dabei als ein verwirrter Urlaubsveranstalter verwirrte, gut zahlende Clubreisende dort oben Rudern liess.
Man kann das Geschehene schlecht in Worte fassen, das musste man erlebt haben.
Da kommen doch morgens tatsächlich 2 Transporter hochgefahren mit Leuten die fleissig die Rudermaschinen und die Beschallungsanlage aufbauten.
Als dann die Urlauber kamen wurde sofort Musik fabriziert (wie Daniel schon sagte, viel zu Laut und der Verstärker komplett am Übersteuern) und die Show ging los.
Die Musik war so laut, ich bin mir 100%ig sicher die hat man noch an der Mittelstation gehört.
Dies hat mit Stille der Natur dort oben überhaupt nichts gemeinsam, alle, aber wirklich ALLE Wandersleut dort oben haben den Kopf geschüttelt, einige den Scheibenwischer oder Vogel gezeigt.
Während dieser Aktion hatte ich wirklich kein Lust zu Fliegen, ich hatte mir nach einiger Zeit ein Herz gefasst und bin zu einem der Verantwortlichen hingegangen. Ich versuchte ihm die Stimmung aller Anderen auf dem Berg mitzuteilen, hab gefragt ob die Beschallung Villachs vom Berg aus nötig wäre und das kein Erholungssuchender diese Aktion wirklich akzeptiert. Ich war bewusst nicht beleidigend und allzu aufdringlich, aber mit welcher Arroganz dieser Urlaubsveranstalter rüberkam ist schlicht unglaublich.
Dinge wie z.B. "Warum leiser machen, die Musik gehört doch zu dem Rudern dazu...", "...jetzt mach dich mal locker..." oder "wir sind ja gleich durch, nur noch ne halbe Stunde(waren am Ende doch noch über 2 Stunden)..."
Trotzdem hatte ich es geschafft das die Musik wenigstens leiser gemacht wurde, das hämische Grinsen des Typen hab ich beim zurücklaufen trotzdem bemerkt.
Als ich kurze Zeit später genervt in die Gaststätte ging wurde die Musik sofort wieder lauter.

Alles in Allem eine Veranstaltung die die Welt nicht braucht, die dem Urlaubsveranstalter bestimmt wenige Pluspunkte eingebracht hat.

Solltet ihr auf der Gerlitzen nochmals diesen Verwirrten begegnen und auch die Musik ist wieder mit dabei sollte man sich erkundigen ob:
1. sowas überhaupt von der Behörde genehmigt ist
2. die Musik öffentlich vorspielen in Österreich erlaubt ist ( in Deutschland ja nur durch GEMA Gebühren)

Ihr seht, sobald ich mich daran erinnere kommt mir die Galle wieder hoch. Ich glaube beim nächsten Mal würde ich die Polizei anrufen.

Aber ansonsten gab es keine Probleme mit den Gleitschirmfliegern, das Miteinander klappte problemlos.

Gruß
Christian
 
so ändern sich die zeiten.
vor 50 jahren hätten sich die leute gewundert und vielleicht sogar aufgeregt, wenn kolonnen von autos auf den berg fahren und die insassen dort bunte plastikteile in die luft werfen oder mit großen bettlaken wieder runter springen.
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo

Wenn ihr am frühen Morgen die Kante mit Euren Modellen belagert, dann passiert Euch so etwas nicht. Deshalb vor dem Frühstück aufbauen und mit dem Handtuch... äh.... Flieger den Platz reservieren. ;)

Was meinten denn Franz und Petra zu der Aktion?
 

GeorgR

Vereinsmitglied
Rudergruppe - Gerlitzen/Ballermann

Rudergruppe - Gerlitzen/Ballermann

Hallo,

auch ich war an diesem Tag oben. Es ist schon bemerkenswert, was heute möglich ist.
Immerhin kam der Strom vom Pacheiner. Für Gottes Lohn hat er das wahrscheinlich
nicht gemacht. Man sollte dem Wirt klar machen, dass die Modellflieger, die zur Gerlitzen
kommen und dafür bei ihm bezahlen, Vorstellungen davon haben, was geht und was nicht geht.

Ich habe gestaunt, dass niemand von den Modellfliegern das Stromkabel entfernt hat.
Wenn man drei mal den Stecker herausgezogen hätte, dann wäre der Spuk zu Ende gewesen.

Dennoch hat die Gerlitzen etwas.

Schöne Grüße
Georg
 

chrisu69

Vereinsmitglied
Jürgen Schrader schrieb:
so ändern sich die zeiten.
vor 50 jahren hätten sich die leute gewundert und vielleicht sogar aufgeregt, wenn kolonnen von autos auf den berg fahren und die insassen dort bunte plastikteile in die luft werfen oder mit großen bettlaken wieder runter springen.
Tolles Kommentar, und so passend!

@Claus
Der Franz hatte das bestimmt von seiner Seite aus genehmigt, haben doch die Verwirrten-Hirten mit dem Franz selbst geredet und irgendwas abgesprochen (konnte aber nicht hören über was sie sprachen).
Und wie Georg schon sagte, der Strom kam aus der Steckdose vor Zimmer 11.
Aber den Stecker ziehen wäre bestimmt nicht der richtige Weg gewesen, ich hatte es mit guten Worten versucht. Trotz das ich wie viele andere Bergbesucher stinkewütend war wollte ich den Strom nicht abstellen, das hätte bestimmt nur wirklich Ärger verursacht.

GeorgR schrieb:
Man sollte dem Wirt klar machen, dass die Modellflieger, die zur Gerlitzen
kommen und dafür bei ihm bezahlen, Vorstellungen davon haben, was geht und was nicht geht.
Naja, es geht ja nicht nur um die Pacheiner Gäste und Modellflieger die sich daran gestört hatten.
Da du ja selbst vor Ort warst konntest bestimmt all die Wanderer, Bergbesucher, Gleitschirm- und Drachenflieger sehen und man konnte aus deren Gesichtern Lesen was die davon hielten.

Ich kann nur Hoffen das in Zukunft nicht noch mehr Ruderer meinen sie müssten sich für die olympischen Spiele im kolumbianischen Hochland qualifizieren...ansonsten könnte man versuchen die Verwirrten der Natur wirklich näherzubringen, so mit 2S Scalebungee am Turngerät :rolleyes:

Gruß
Christian
 
Oben Unten