• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Gesetzgebung für Modellfliegen in Dänemark

jannicam

Vereinsmitglied
Moin zusammen! Vielleicht kann man das ja mal mit diesem hier abgleichen?
Dort war der Tenor zuletzt: Hangflug am Strand eher generell verboten...
Da das Thema noch nicht abschließend behandelt wurde, wäre es schön,
wenn man die Infos nicht aus 2 Quellen picken müsste.
Vielleicht mag der Moderator die Threads zusammenführen?

Gruß Jan
 

Tobias Reik

Moderator, F3B, F3F und F3J Segelflug, Hangflug
Teammitglied
Die ursprünglich verlinkte Karte ist (bei mir) nicht mehr verfügbar.
Dafür habe ich diese hier gefunden:https://www.droneluftrum.dk/

Ist das die "neue" Version oder etwas anderes ?

Die Registrierung ist noch unter dem Link von Regnars erstem Beitrag hier noch verfügbar, aber leider sind die Regeln auf Englisch wohl auch nicht mehr verfügbar.
Weis jemand einen aktuellen Link zu den Regeln ?

Auf Dänisch sind die neuen Regeln 2018 hier verfügbar: http://www.trafikstyrelsen.dk/da/droneregler
... übersetzt mit Google: https://translate.google.de/transla....trafikstyrelsen.dk/da/droneregler&edit-text=


Danke & Grüße
Tobi
 
Die ursprünglich verlinkte Karte ist (bei mir) nicht mehr verfügbar.
Dafür habe ich diese hier gefunden:https://www.droneluftrum.dk/

Ist das die "neue" Version oder etwas anderes ?

Die Registrierung ist noch unter dem Link von Regnars erstem Beitrag hier noch verfügbar, aber leider sind die Regeln auf Englisch wohl auch nicht mehr verfügbar.
Weis jemand einen aktuellen Link zu den Regeln ?

Hallo Tobi!

Es hat sich nichts geändert - ausser der URL zur Karte.
Interessant ist, dass derzeit häufig der komplette Luftraum über Nordwest-Jütland (Hanstholm!) gesperrt ist.
Unter http://www.trafikstyrelsen.dk/da/droneregler findet sich nach wie vor der Link zu der englischen Version der Regeln: Order on flights with drones in built-up areas.

Gruss
Tobias
 

Tobias Reik

Moderator, F3B, F3F und F3J Segelflug, Hangflug
Teammitglied
Interessant ist, dass derzeit häufig der komplette Luftraum über Nordwest-Jütland (Hanstholm!) gesperrt ist.
Hi Tobi,

danke für die Aufklärung.

Was ist die Ursache für diese Sperrung? In der Karte ist sie als "Tagessperrung" (lt. Dolmetscher) zu verstehen.
In wie fern sind davon dann auch öffentliche Veranstaltungen (bspw. F3F-Wettbewerb dieses Wochenende) davon betroffen - oder kann/lässt sich diese der Veranstalter diese dann gesondert genehmigen?

Viele Grüße
Tobi
 
Was ist die Ursache für diese Sperrung? In der Karte ist sie als "Tagessperrung" (lt. Dolmetscher) zu verstehen.
In wie fern sind davon dann auch öffentliche Veranstaltungen (bspw. F3F-Wettbewerb dieses Wochenende) davon betroffen - oder kann/lässt sich diese der Veranstalter diese dann gesondert genehmigen?
Hallo Tobi!
Die Ursache der Tagessperrungen sind sind aus meiner Sicht aller Wahrscheinlichkeit nach militärische Tiefflüge.
Dass da im Tiefflug in kurzer Entfernung an Küstenlinie des Thy-Nationalparks entlanggedüst wird, konnte ich mehrfach beobachten...

Wie das die Veranstalter der F3F-Wettbewerbe am Hanstholmen handhaben, würde mich auch interessieren.
Vielleicht sagt ja Regnar Petersen hier noch was dazu. Er war ja 2016 auch "Event Director and communication" beim http://www.wcf3f.dk. Eventuell hast du ja direkten Kontakt zu ihm?
Von den Hängen des WC2016 sind übrigens zwei wegen Fliegens über "sensitve fauna" (Brunbjerg, Humlum) und zwei wegen "Flughafennähe" (Vigsø, Hjardemålvey) laut Karte tabu.
Die Gesetzeslage war übrigens diesbezüglich schon 2016 gleich. Geflogen wird aber dort wohl schon und immer noch...

Gruss
Tobias
 

Muckla

User
Hallo Tobias,
Vigsø ist, glaube ich, nicht tabu. Es gilt eine Höhenbegrenzung von 50 m (2. Zone um Flughafen Thisted). Hjardemålsvej liegt wohl tatsächlich in der Verbotszone. Ich habe dort aber auch in den vergangenen Jahren nie jemanden fliegen sehen, da der Hang ist wohl nicht so dolle ist. Brunbjerg und der gesamte Hang Richtung Ræhr wäre wirklich ein Verlust. Die Grenze des Reservates scheint aber unten am Fuß des Hanges zu verlaufen. Vielleicht kann dazu mal ein Insider etwas sagen?
 
Vigsø ist, glaube ich, nicht tabu. Es gilt eine Höhenbegrenzung von 50 m (2. Zone um Flughafen Thisted).
Hallo Stefan!

Die Flughöhenbeschränkung liegt in dieser Zone 40 m über Flugplatzniveau. Die Hangkante bei Vigsø liegt ca. 20 bis 30m über Flugplatzniveau.
Siehe auch: http://www.rc-network.de/forum/show...-in-Dänemark?p=4388770&viewfull=1#post4388770
Ich bin immer noch dieser Meinung: http://www.rc-network.de/forum/show...-in-Dänemark?p=4415661&viewfull=1#post4415661
Auch ein seit Jahren erfolgreich gelebtes Leben im Vollzugsdefizit ist leider fragil...

Fliegergrüsse
Tobias

PS
@Stefan: Ich bin gespannt auf deinen Bericht.
Was hast du im Oktober 2017 vor Ort erlebt und rausgefunden?
 

Muckla

User
Die Flughöhenbeschränkung liegt in dieser Zone 40 m über Flugplatzniveau. Die Hangkante bei Vigsø liegt ca. 20 bis 30m über Flugplatzniveau.
Siehe auch: http://www.rc-network.de/forum/show...-in-Dänemark?p=4388770&viewfull=1#post4388770
Ich bin immer noch dieser Meinung: http://www.rc-network.de/forum/show...-in-Dänemark?p=4415661&viewfull=1#post4415661
Auch ein seit Jahren erfolgreich gelebtes Leben im Vollzugsdefizit ist leider fragil...
Okay, da hast du recht. Dann ist da wirklich nicht viel Luft nach oben.

Was hast du im Oktober 2017 vor Ort erlebt und rausgefunden?
Insgesamt war relativ wenig Modell-Flugbetrieb und keine Einheimischen vor Ort. Ich habe also nichts in Erfahrung bringen können. Von einem deutschen Kollegen habe ich allerdings erfahren, dass er tatsächlich am Hang von der Polizei besucht wurde und die die Registrierungsnummer am Modell sehen wollten. Das war am Leuchtturm, der Hang liegt ja "unkritisch".

Gruß
Stefan
 
Moin zusammen.

Auch ich hatte das Vergnügen in Dänemark am Hang von der dänischen Polizei kontrolliert zu werden.

Ich flog etwas südlich von Trans-Ferieby, also etwa 2 km südlich des Bovbjerg-Fyer, des Leuchturmes, ganz allein an der Dünenküste, als der VOLVO hinter mir hielt. Die Beamten baten mich sehr freundlich, zunächst auf dänisch, dann auf englisch, bitte zu landen und mein Modell überprüfen zu dürfen.
Sie fanden dort, außer meiner deutschen Plakette, die dänische Registriernummer vor und in meinem Senderkoffer hatte ich den Ausdruck des dänischen Transportministeriums dabei.
Das war's dann auch schon und die beiden Polizeibeamte wünschte mir noch weiterhin schöne Ferien.

Anschließend fuhren sie weiter nach Trans-Kirke hinüber, wo ebenfalls 5-6 Modellflieger in Gange waren. Dort soll es allerdings Probleme gegeben haben, wie mir am Abend ein Modellflieger berichtete, der im Nachbarhaus wohnte und am Nachmittag dort an der Kirche geflogen war. Er hatte auch alles dabei, doch mindestens 2 der deuschen Modellflieger hatten nichts vorzuweisen. Sie mussten ihre Personalien angeben und was weiter geschah weiß ich allerdings nicht.

Fazit. Den Kram im Internet schnell ausfüllen, abschicken und die Lizenznummer, die bei mir Anfang 2019 innerhalb von weniger als 24 Stunden eintraf, aufs Modell pappen. Bezahlt habe ich auch nie etwas. Und da ich keinen Motor im Modell habe, was die Beamten auch überprüften, kann ich an den entsprechenden Stellen mit meinen Hangseglern auch weiterhin nach Herzenslust fliegen.

Gruß, Jürgen
 
Oben Unten