• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

GFK Form aus 3D Druck

Moin,


habe mich mal mit der GFK Form Erstellung im 3D Druck beschäftigt. Im Speziellen geht es hier um ne Tank Form. In Fusion 360 war alles schnell gezeichnet und auf den Drucker verfrachtet. Um späteres Spachteln auf ein Minimum zu Reduzieren wurde mit .mm Auflösung gedruckt.

IMG_9203.jpg

Das Ganze hat dann schon ne nahezue perfekte Oberfläche. Diese wurde dann mit Spritzspachtel eingesprüht (2-3mal):

IMG_9204.jpg

Anschließen mit 300 Papier nass geschliffen und Schwarz lackiert. Das Ganze dann mit Silikon freier Polierpaste von Rot/Weiß und Polierwatte aus dem KFZ Bereich poliert. Anschließend wurde 5 mal Grundierwachs aufgetragen (immer so 20 min Ablüften gelassen) Das ganze habe ich dann über Nacht ausdünsten gelassen und dann 1 mal mit PVA eingestrichen.

IMG_9282.jpg

Das PVA habe ich so 20 min trocknen gelassen. Anschließend wurde in der Form Laminiert, 24h später konnte eine Perfekte Halbschale entformt werden. Das Entformen hat sich erst etwas schwierig gestaltet weil ich zuwenige anpack hatte. Lasse mittlerweile 2-3 cm GFK überstehen, so das es man besser anpacken kann. Und schon flutscht das GFK Teil aus der Form.

IMG_9396.jpg

Von der anderen Form hälfte kommt noch ein Bild, da ist ein Kragen dran, so das die Tank hälften beim verkleben eine Führung haben.

Gruß.
 

eug

User
Hallo Daniel

Was hast du für ein Printfilament verwendet? PLA?
Der Spritzspachtel ist 2K?
Lack 2k?

Ich möchte meinen Drucker auch in der Richtung einsetzen und du bist da der Vorreiter;)
 
Moin Christof,

ja, 3D Druck ist schon geil, habe auch was größeres in Planung, auch aus dem Drucker, was dann allerdings als Urmodell herhält. So kann ich jetzt wunderbar den Umgang mit Wachs, PVA und Laminieren erproben. Alles an Zubehör kommt übrigens von hier:

https://shop.hp-textiles.com/shop/de/


Ich habe normales PLA der Firma Janbex genommen (bin ich sehr zufrieden mit) Aber da hat ja jeder seine "Firma" und es wird jedes PLA funktioneren.

Was Spritzspachtel und Lack betrifft, so ist es kein 2k... Habe mit Sprühdosen 2K Lack keine so guten Erfahrungen gemacht und nen Lackierer wollte ich dafür nicht aufsuchen. So habe ich den billigsten Sprizspachtel und Lack aus dem Baumarkt genommen wo ich finden konnte :D Sollte ja nur zum testen sein... Funktioniert aber wunderbar und werde bei so kleinen Formen dabei bleiben.

Wenn der Lack ordentlich durchgetrocknet ist, lässt er sich wunderbar polieren und bleibt auch in der Form.

Mom mache ich 2 Formhälften für nen Runden Tank, Druckzeit jeweils 26 und 28h.

Gruß.
 
Salü
wenn du die Form gaaanz leicht konisch machst, geht das Bauteil besser raus.
Braucht nicht viel...

Gruss Roman
 

eug

User
Moin Christof,

Was Spritzspachtel und Lack betrifft, so ist es kein 2k... Habe mit Sprühdosen 2K Lack keine so guten Erfahrungen gemacht und nen Lackierer wollte ich dafür nicht aufsuchen. So habe ich den billigsten Sprizspachtel und Lack aus dem Baumarkt genommen wo ich finden konnte :D Sollte ja nur zum testen sein... Funktioniert aber wunderbar und werde bei so kleinen Formen dabei bleiben.

Wenn der Lack ordentlich durchgetrocknet ist, lässt er sich wunderbar polieren und bleibt auch in der Form.

Gruß.
Umso besser wenn es bei so kleinen Formen ohne 2K geht. Ich habe auch vor, was Grösseres zu drucken, bzw. viele Teile davon;)
 
Wenn es nicht zu große Formen werden sollen, bietet sich auch ein günstiger DLP-Drucker an.
Die Auflösung und die Genauigkeit sind deutlich besser und das gedruckte Harz kann direkt geschliffen und poliert werden. Natürlich kann man auch größere Formen bauen, dann werden sie halt auf einer Grundplatte zusammen geklebt.
Ich kann es nur empfehlen...viel weniger Nacharbeit und die Preise für diese Drucker sind ja auch deutlich gefallen.
Auf den Bildern ist eine 6-teilig gedruckte Kielform, direkt nach der Entformung zu sehen. Der Kopf ist gar nicht bearbeitet und die eigentlich Kielform ist nur mit 600er und 800er trocken geschliffen und dann zwei mal mit Grundierwachs behandelt worden. Die Reste auf den Bildern sind nur PVA!

IMG_20191107_214010 (2).jpg

IMG_20191107_213957 (2).jpg
 
Hey Stefan,

danke für die Links, habt Ihr einiges gedruckt :D Tolles Projekt.

Das mit dem 1K Lack war ein Versuch um den Aufwand zum testen klein zu halten. Werde berichten wie sich der 1K Lack auf Dauer bewährt.

Gruß.
 
Oben Unten