GfK-Seminar?

Hallo
Weis jemand ob, wann und wo es mal wieder ein GfK (CfK) Seminar gibt, oder hat jemend zu viel zeit und zeigt mir diese Art des Modellbaus einmal :D ?
Gelesen hab ich schon recht viel aber sowas beobachten ist glaub ich recht sinnvoll.
Bis dann
chrissi
 
Moin,

angeboten wird sowas von Martin Weberschock:

http://www.weberschock-development.de/fmb/seminare.html

Sicherlich sehr zu empfehlen.

Ansonsten ist dein Ansatz schon gut, dir jemanden zu suchen, am besten in deiner Gegend, der dir das zeigt. Ich habe die wirklichen Details, die über "eine Matte zwecks Reparatur auf einen Rumpf panschen" hinaus gehen, während des Studiums in der Modellfluggruppe der TU-Braunschweig gelernt. Wichtig ist ein Grundstock und die erste Erfahrung um zu wissen, was man wieder entformt bekommt ;) . Danach fängt man automatisch selbst an zu denken und verfeinert hier und da...

Gegebenenfalls auch interessant könnte eine Urmodellausleihaktion wie beim Batleth für dich sein. Dort gibt es Staffelpreise (einer formt ab oder 2 formen ab und bauen 2 Formen). Bei mir wurde es dieses Jahr zweiteres. Wurde für den Bekannten, der dabei mitgemacht hat, auf diese Weise ein Formenbauseminar, von dem er einen Formensatz mit nach Hause nehmen konnte. Vorteil wenn es an den Fliegerbau geht, ist für mich, dass man parallel bauen kann, zwar hier und da über die Schulter schaut aber halt nicht absolutes Kindermädchen spielen muss, denn der Hinweis, dass man beispielsweise an der Endleiste sehr schnell durch das Gewebe durchschliefen kann, ... ist wichtig, zeigen wie man es richtig macht kann man auch, umgesetzt muss er aber selbst werden - am besten an der eigenen Form ;) , zumindestens nicht an meinen guten ;) . Habe auch schon neben einem anderen Bekannten gestanden, als er seinen ersten Flieger aus einer meiner Formen gezogen hat, natürlich interessierte ihn ein Flieger aus einer aktuellen Form und etwas kribbelig ist man da dann schon. Ich habe übrigens auch als erstes meinen ersten Formensatz gebaut - bei einem Modellflugkollegen in dessen Werkstatt - und dann aus dem Formensatz meinen ersten Flieger. Den Weg halte ich für recht geschickt, denn dann kennt man die Arbeit, die in einer Form steckt und kann entsprechend damit umgehen.

Hast du in deinem Umfeld niemanden, der auf diese Weise selbst Flieger baut? Hilft immer die Leute zu kennen. Offiziell anbieten tut es beispielsweise Martin Weberschock als wirkliches Seminar. Der Harken ist ansonsten nämlich, dass du einen Raum brauchst, wo du quasi rund um die Uhr Krach machen kannst. Und sei es das Einschlagen der Passstifte beim Schließen der Form - ein klassischer Tagesabschluss, der in Seminarform schon mal spät abends kommen kann ;) . Bevor wir mit der Modellfluggruppe in Braunschweig eine Kellerwerkstatt in einem Institut bezogen haben, war das ein regelmäßiges Problem mit den Nachbarn. Klassische Privatwerkstätten in irgend einem Keller taugen für privates bauen aber keine Wochenendaktionen bis in die Puppen.
 
Hier steht was über ein Seminar bei Martin Weberschock geschrieben. Ich habe zwar noch (!) nicht daran teilgenommen (weil er erst im Herbst wieder anfängt, im Sommer ist einfach zu wenig Zeit dafür), aber werde dies bald tun. Vielleicht auch bei einem seiner Zulieferer, der wohnt nämlich nue 13km von mir weg, nach Göttingen müsste ich eine Stunde fahren...
Auf jeden Fall ist er sehr nett und hilfsbereit ! Sehr zu empfehlen!
Ein weiteres Seminar wurde glaube ich mal von der FMT angeboten, war aber nur 1 Woche und von der Anzahl der Personen begrenzt...
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten