GFK -TANK

CJS

User
Ich möchte mir für meinen Eurosport selbst zwei Tanks laminieren weiß aber noch nicht auf was ich besonders aufpassen muß :confused: (Flaschen finden schwer Platz da Ansaugkanäle eingebaut werden)
Habt Ihr bitte Tips und Ratschläge für mich?
Kann ich dabei normales Harz und Glasfasermatte(160g od. 200g) verwenden.
Oder muß ich mir doch die orig. Tanks um 219,-€
:( kaufen?
herzlichen Dank schon jetzt für Eure Hilfe.

MfG.
 

SonnyS

User
Hallo Claus,

Ich kann Dir nicht viel zur Tankherstellung sagen, aber in meinem ES mit Duct sind zwei Flaschen mit 2 u. 1,5 l drin. Es ist zwar knapp aber es geht!
Die schönere und problemlosere Lösung sind die originalen Composite ARF Tanks, die allerdings schon für 169€ zu haben sind. Wenn Du ein Foto von meinem Tankeinbau haben möchtest mail mich mal kurz privat an. csonnleitner@gmx.de

Gruss
Christian

[ 06. April 2005, 11:34: Beitrag editiert von: SonnyS ]
 

Spunki

User
Hallo Claus!

Du kannst ganz normales R&G Harz-L+Härter-L + R&G Glasgewebe verwenden, ist absolut kerosinfest! ... jedoch nicht methanolfest!

Nachdem die Tanks fertig sind solltest Du sie aber nochmals sicherheitshalber 1-2 mal mit Harz ausspülen damit sie auch wirklich dicht werden ...

Gutes Gelingen und schöne Grüße

Spunki
 

CJS

User
Habs nun doch selbst versucht

Habs nun doch selbst versucht

Hab es nun doch geschafft mir selbst welche herzustellen.

Spunki, mit was soll ich das Harz den verdünnen um die Tanks damit ausspülen zu können?

Was dürfte so ein Tank nach Eurem Gefühl für ein Gewicht haben?

Müssen bzw. sollten diese einen gewissen Druck standhalten( Druckprobe)?

Hab als Öffnung einen Colaverschluß einlaminiert da der Markus Richter seine Verschlüsse weit schneller liefert als Jetpower der seit Mai 2005 die bestellten Artikel nicht liefern kann.

Könnte dieser (Flaschenhalskopf ) bei Temperaturänderungen die Verbindung mit dem Laminat trennen?

Ich danke Euch schon jetzt für Eure fachkundige Hilfe da Ihr sicher mehr Erfahrung habt als ich.

So schaun's aus meine ES Tanks.
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=18434&stc=1&d=1141806936
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=18435&stc=1&d=1141806936
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=18436&stc=1&d=1141806936
LG.
 

Anhänge

  • DSCN1494.JPG
    DSCN1494.JPG
    65 KB · Aufrufe: 124
  • DSCN1495.JPG
    DSCN1495.JPG
    79,1 KB · Aufrufe: 72
  • DSCN1496.JPG
    DSCN1496.JPG
    52,3 KB · Aufrufe: 122

Spunki

User
Klebeverbindung PET ...

Klebeverbindung PET ...

Hallo Claus!

Gratuliere, sieht gut aus!

Ich würde in Deinem Fall nicht verdünnen, der 96%-Alk muss verdunsten können und das wird bei dem engen Flaschenhals schwierig ... nimm einfach normales L-Harz und spül zweimal aus damit, solange es noch ganz leicht klebrig ist ...

Druck braucht das Ding keinen auszuhalten, ausser Du vergisst beim Betanken die Entlüftung zu öffnen ...

Über die Verbindung PET-Flaschenhals zum GFK kann ich leider nichts sagen, hab keine Erfahrung damit, würde aber auf jeden Fall Klebeversuche machen mit PET + Gewebe + Harz, würd mich selbst interessieren ob diese Verbindung nur "formschlüssig" ist oder aber auch wirklich "klebt" und somit dicht ist ...

Falls es sich lockert so könntest Du noch versuchen den haarfeinen Spalt mit dünnflüssigem Sekundenkleber abzudichten, müsst klappen damit ...

Viel Erfolg und Grüße

Spunki

PS: Dichtigkeitsprobe machst Du im Wassereimer, Schlauch dran, kräftig reinpusten und gucken ob Luftbläschen aufsteigen ...
 

CJS

User
Hallo Spunki
"Danke"
Hab gerade telefonisch erfahren, das die Verbindung Pet + Harz nicht halten
wird. Werd den Tank jetzt trotzdem mal spülen und nach dem austrocknen mal ein bißchen unter Druck im Wasserbad auf Dichtheit prüfen.
Temperaturänderungen mit heissem und kaltem Wasser können vielleicht schon Reaktionen bewirken.
Hab den Pet-Hals mit der Nut doch sehr angeschliffen, mit Harz getränkt und mit Kohle umwickelt, aber schaun wir mal.
Versuch macht schlauer sagt man, oder?
LG.
 
Hi CJS.

Ich wäre auch sehr kritisch eingestellt, was PET und Harz anbelangt. Wenn das PET richtig angeraut (extrem) ist. So krümelig rau, dann ist vielleicht eine minimale Klebwirkung da. Ich habe selber mal sowas probiert, aber schlechte Erfahrung damit gemacht. Vielleicht kann man den PET Verschluss ja aus GFK Abformen? So ne kleine Form...
 

Spunki

User
Hallo Claus!

Spül den Tank mit Harz aus und "rüttel" danach mit sanfter Gewalt einige Zeit lang am eingeharzten Flaschenhals und mach dann im Wassereimer den Drucktest ...

Und falls er locker wird und Luft kommt dann wie gesagt, dünner Sekundenkleber, klebt hervorragend auf GFK und auch (mehr oder weniger gut) auf PET und saugt sich tief in kapillare Spalten ... vorher natürlich alles Wasser wieder raus ...


Grüße Spunki
 
"So krümelig rau, dann ist vielleicht eine minimale Klebwirkung da. Ich habe selber mal sowas probiert, aber schlechte Erfahrung damit gemacht."
Hallo Karim,
das deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen,ganz im Gegenteil.Die abstehenden Fasern werden von dem Kleber umschlossen .Die Kleberschicht ist somit eigentlich optimal "verankert".
Gruß
Markus
 
@Markus:
Da, wo über Tankverschlüsse geschrieben wird, ist Markus nicht weit.. Hast Du einen Agenten laufen, der das Forum durchsucht :)

Verankert heisst aber leider nicht auf Dauer dicht, gelle!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten