Glider Expo Hülben

tomahi

User
Hier noch ein paar Bilder von mir...
Bzgl. Sicherheit: Die ein oder andere Figur Richtung Zuschauer hätten man vielleicht ein wenig entschärfen können. Allerdings möchte ich nicht, dass es so ist wie in Esslingen. Da steht man gefühlt 100 m weit vom Piloten weg und sieht so gut wie gar nichts.
- meine Meinung -
 

Anhänge

2m-Tom

User
Hallo Freunde,

ich war am Sonntag Nachmittag da.

Es hat mir sehr gut gefallen.
Es waren tolle Vorführungen. Egal ob der Theo einen Ablasser aus 400m gemacht hat oder ob der Mephisto über den Platz gedüst ist. Wirklich großes Kino. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.

Und . . . ich habe mich auch nicht gefürchtet. Und . . . es hat ja leider auch in ein paar 100m Höhe Brocken gegeben.

Der wunderschöne Russen-Oldtimer (Sebastian hat ein Foto hier eingestellt), der von unten so ausschaut, wie ein Klingonen-Kampfschiff. . .

Den hat es ja leider in der Luft zerlegt.

An dieser Stelle eine Frage in die Runde.

Weiss jemand wie es dem Flieger geht? Totalschaden? Ist er noch reparabel? (eigentlich unvorstellbar bei dem Rumms der dann - in sicherer Entfernung - zu hören war. )

Und wenn nicht - wäre toll, wenn wir ihn - oder das Ganze noch mal neu im nächsten Jahr bewundern dürfen. So viel Arbeit . . . .
 
Ich war die ganze Woche in Hülben und muss dem Sebastian zu 100% recht geben. Es war eine ganz tolle Veranstaltung mit vielen gelungenen Vorführungen. Aber einige Piloten hatten die Sicherheitsvorschriften nicht beachtet. Ich kann mich sehr gut an einen Jet mit Vektorsteuerung erinnern, dem ein Fehler unterlief und er über den Zuschauern flog. Ich hatte den Eindruck, dass der Pilot das Modell in dem Moment nicht 100%ig im Griff hatte. Auch einige Großsegler flogen ihre Figuren öfters in Richtung Zuschauer. Die Piloten können sicher perfekt fliegen, aber was passiert wenn ein Servo ausfällt. Das soll die Qualität der Veranstaltung nicht mindern, sollte aber zum Nachdenken für die nächste Glider expo führen.
 

Börny

User
...sachliche Anmerkungen...ohne sachliche Argumente um sich zu schlagen...Armselig sowas.
...genau unter diesen Gesichtspunkten liest Du jetzt Deinen Kommentar einfach noch mal ;) .

Und nun mal ganz sachlich: Was für schlimme Unfälle hat es denn nun gegeben? So gesehen hat in meinen Augen die Flugleitung alles gut im Griff gehabt.

Unterschiedliche Menschen haben eben unterschiedliche Meinungen! Weder die eine noch die andere Meinung kann und wird als Dokma stehen bleiben. Was allerdingst nicht in Ordnung geht, sind laut schreiende Minderheiten, die meinen je lauter sie schreien, desto mehr müssen alle anderen ihnen Gehör schenken und beipflichten. Womit wir wieder bei der sog. Minderheitendemokratie wären, aber das ist ein anderes Thema...und jetzt legt doch einfach nicht jedes Wort auf die Goldwaage, was hier so geschrieben wird. Geht raus fliegen, genießt solche Veranstaltungen und habt einfach Freude!

Die Veranstaltung in Hülben war jeden Falls große Klasse! Freue mich schon auf's kommende Jahr. Vielleicht trinken wir dann einfach alle zusammen was.
 
Zit: " Was für schlimme Unfälle hat es denn nun gegeben? "

Was ist das denn für ein Argument ? sollen wir vielleicht drauf warten?
Gefahrenabwehr ist präventiv bzw. vorausschauend, das braucht man eigentlich nicht zu erklären.
Ich habe schon Blut auf dem Modellflugplatz gesehen... und wünsche es niemandem.

Aber schon gut, wer nicht will lässt es . Daß die Veranstaltung klasse war, steht ja garnicht in Frage.
Es ging darum und das weisst du :
" in Hülben fliegen und von Grabenstetten aus mit Helm und Sicherheitskorsett zuschauen "
 

Börny

User
🤔….vlt könnte man ja ein Pendelbuslinie organisieren…..is ja nicht weit weg 🤔😂
...ne, "Pendelflugzeug" ;) . Man konnte ja bereits dieses Jahr mit dem eigenen Flugzeug in Grabenstetten landen und von dort mit dem Bussle zum Flugfplatz Hülben gelangen. Also auf der Hahnweide starten, kleiner Rundflug am Albtrauf entlang und anschließend zur Modellsegelfugmesse in Hülben. Das gleiche auch anderes herum.
 
Ich war am Freitag einige Stunden in Hülben und fand die Veranstaltung sehr gut und gelungen.

Das einzige was ich (als etwas älterer Zeitgenosse) vermisst habe waren einige Sitzgelegenheiten im Zuschauerbereich.

Und ganz arg, dass kein Niemand nicht bei einer so gefährlichen Verantstaltung einen Schutzhelm auf hatte. 😀

Gruß und einen leichten Nachmittag
Arno
 

sevenupi

User
...ne, "Pendelflugzeug" ;) . Man konnte ja bereits dieses Jahr mit dem eigenen Flugzeug in Grabenstetten landen und von dort mit dem Bussle zum Flugfplatz Hülben gelangen. Also auf der Hahnweide starten, kleiner Rundflug am Albtrauf entlang und anschließend zur Modellsegelfugmesse in Hülben. Das gleiche auch anderes herum.
🤔….alles nur 2-Sitzer….vorne 200€
Hinten 750€…..wobei Letztere etwas Probleme bekommen könnte mit der Bahnlänge in Grabenstetten 🤔
Wäre halt stilecht fd Hahnweide 👍
97F2AB6E-BB39-4564-A6FB-8B223921EB4C.jpeg
 

nhiller

User
Hallo zusammen,

War meiner Meinung nach ein mega Wochenende.
Klasse Piloten und Super Flugzeuge. Es war einfach mal wieder toll, die ganze Bandbreite des Modellflugs präsentiert zu bekommen.

Ich selber habe auf meinem Channel bis jetzt nur ein Video von einem Flug hochgeladen, was ich einfach super krass geflogen finde :



Hier Das Video.

Wenn ich heute oder morgen noch zum Schneiden komme, gibt es auch noch ein Video vom kompletten Flugtag.
Freue mich immer über Komentare, Abos und der gleichen ;)

Viele Grüße,

Niko
 

BZFrank

User
Weiss jemand wie es dem Flieger geht? Totalschaden? Ist er noch reparabel? (eigentlich unvorstellbar bei dem Rumms der dann - in sicherer Entfernung - zu hören war. )
Vereinskollege war bei der Bergung dabei und meinte der sei anscheinend (mit Aufwand) reparabel. Es hätte ihn auch nicht "in der Luft zerlegt", sondern beim Schlepp - Der Schlepppilot dachte wohl er sei schon ausgeklinkt und zog dann sehr spektakulär weg. Leider war das Seil noch dran. In der Folge hat es eine Fläche zur Hälfte abrasiert.
 

2m-Tom

User
Hallo Frank,

ja - genauso war es. Der Fehler lag beim Schlepp-Piloten. Trotzdem fand ich es sehr schade. Allerding - JETZT verstehe ich es.
Weil das Abfangen war ja nicht wirklich spektakulär. Warum es da die Fläche abgetrennt hatte, habe ich nicht kapiert.
Wenn das Seil die Fläche durchschnitten hat - well . . . manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen.
 

BZFrank

User
Hallo Tom,

so ist es. Wobei doch immer das wichstige ist, dass es nur Materialschaden war und niemand zu Schaden kam. So war doch das Sicherheitkonzept in Ordnung und die Veranstaltung ein grosser Erfolg.
 

2m-Tom

User
Hallo Frank,

ja genau! Darum hatte ich das ja auch erwähnt. Die Diskussion, die hier über das Sicherheitskonzept entstanden ist, verstehe ich nämlich nicht. Und es ging fast so weit, daß - mal wieder - ein Thread "geklaut" wurde, weil sich einige über ein Nebenthema so sehr beharken, daß das eigentliche Thema gar nicht mehr wichtig erscheint.

Jeder, dem das Risiko eines unkontrolliert crashenden Jets zu groß war, hätte die Möglichkeit gehabt, sich unter die hinten stehenden Bäume in deren Schutz zu begeben, oder zu gehen. Er hätte dann auch kein Eintrittsgeld zurückbekommen. Denn für dieses supertolle Event, wurde (beispielsweise im Gegensatz zu Schwabmünchen) gar kein Eintritt verlangt.

Ich habe mich - zumindest am Sonntag Nachmittag - nie gefährdet gefühlt. Und ich freue mich schon auf das nächste Jahr.

Ciao

Tom
 

AG33

User
Sehr schöner Event mit guten Gesprächen bei den Ausstellern

Dani von Choco hats auf den Punkt gebracht…

Andreas - die MüschHaa 😂

Man sieht sich 👋
 
Klasse gemacht, scharfe Bilder, kurze Sequenzen,
weiter so !
Macht Spaß, sowas zu sehen.
 
Oben Unten