GMFC-Talkrunde (Tips, Fragen, Antworten, Anregungen)

von_w

User
Für eine gerade linie genügen im prinzip zwei punkte es sei den eines der beiden profile ist nicht gerade.
Was GMFC auch nicht so gerne hat sind bögen oder kreise daraus macht GMFC bei mir immer unzähliche punkte. Das habe ich dan gelöst durch nur noch mit gerade linien zu arbeiten. Bögen und kreise werden einfach aufgeteilt in gerade linien, je mehr um so schöner wird dein kreis.
Im bild ein block von meiner F-104, die punkte sind sichtbar gemacht 1105 pro profil, und alles nur geraden schnitte.
punten.jpg
 
Hallo zusammen,
Perfekte Arbeit Dirk. Das habe ich an anderer Stelle auch schon bewundert. Ich habe jetzt meine ersten verwendbaren Kerne geschnitten und bin begeistert vom gmfc. Das ist eine Qualität und Reproduzierbarkeit, die ich bis jetzt nicht kannte.
Ich musste meiner Begeisterung jetzt einfach Mal Luft machen und wünsche euch noch einen schönen Abend,
Johannes
 
Hallo Dirk!

Das sieht wirklich sehr gut aus! Dafür fehlt mir zur Zeit leider noch etwas die Muse.
Ich bin eben auch davon ausgegangen, dass zwei Anfangs und Endpunkt ausreichen sollten. Ich werde jedenfalls Thomas seinen Vorschlag auch noch ausprobieren. Sollte dies nicht zum Ziel führen, liegt es sicher am Aufbau der Maschine.

Beste Grüße!
 

Wattsi

User
Fehler in GMFC Pro V 3.91.14 vom 9.9.2017 ?
Ich habe mir diese Version heruntergeladen, dabei ist mir folgendes aufgefallen:
Wenn ich im Menü: Schneiden der Flügelsegment/Blockausrichtung/ Einf. Ausrich. wähle, wird die Y-Achse nicht angesteuert!
Ist das schon mal Jemand aufgefallen? Gibt es dazu eine Korrekturmöglichkeit?
Ich umgehe dieses Manko indem ich den Schnitt im Menü Schneiden/Blockausrichtung durchführe. Ich habe das jedoch nur im Schneidemenü re. oben In "Schneide Datei" mit Haken in die Datei out geschrieben, die ich dann mit dem Programm Litcut öffnen und anschauen kann.
Litcut gibt es bei GMFC

Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe kurz was aufskizziert....
Das GMFC fängt immer oben rechts zu schneiden an!- Stimmt das?
Den Draht muss ich vorne positionieren und kann mit dem X0-Versatz (in mm) den Draht vor dem Block stehen lassen oder?
Das ist dann mein 0-Punkt auf der X-Achse! Wo ist der Null-Punkt auf der Y-Achse zu legen????
schönen Gruß
 

Anhänge

Wattsi

User
Ich habe kurz was aufskizziert....
Das GMFC fängt immer oben rechts zu schneiden an!- Stimmt das?
NEIN
Blockzuschnitt:
Draht liegt auf Tisch
Start: Draht fährt auf Y hoch und X bis zum Block, schneidet Hinterkante, wieder hoch auf Y
fährt zur Block Voderkante, schneidet Vorderkante, wieder hoch und zurück zur Starposition
Vermutlich stimmt die Laufrichtung der Achsen nicht!!!
Das Profil wird immer von der Endleiste her geschnitten!
Da kannst du wählen Unter- oder Oberseite zuerst.
Ich schneide immer Oberseite zuerst, gibt optimale Profilgenauigkeit
Die Blöcke schneide ich immer im Schneidemenü 2. Menüpunkt und Ctrl+G mit etwas Übermaß zu und nach dem Profilschnitt kommt dann der Trimmungsschnitt.
(Blockschnitt habe ich noch nie benötigt).

Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

Paratwa

User
Also...
Wenn du ein Tragflächenprofil schneiden willst, musst du im Menü Segmemte/Parameter den Haken bei Flügelsegment setzen. Dann ist dein rot markierter Punkt die Höhe der Profilsehne in deinem Schaumblock. Für eine Tragfläche muss da unbedingt aktiviert werden, sonst wird das Murks.

GMFC schneidet, ausgehend jetzt von dem Startbildschirm, immer von rechts nach links. Bei einem Tragflächenprofil von Endleiste zu Nasenleiste. Ausgangspunkt ist immer die im obigen Menüpunkt angegebene Höhe.

Die Abbrandkompensation muss immer eingeschaltet sein, sonst wird das nichts mit maßhaltigen Teilen und die Kerf Ermittlung war umsonst.

Der Parameter "Referenz auf Unterseite" sorgt dafür, dass die unteren Betten perfekt die gleiche Höhe haben. Wenn du eine Tragfläche aus mehreren Segmenten schneidest, bekommst du so die perfekten Betten für das beplanken bzw. Pressen.

Den Punkt mit dem Block Ausrichten finde ich persönlich extrem wichtig und hilfreich. Dadurch schneidet Gmfc den Block in der Draufsicht perfekt zurecht. Ich benutze immer "Ausrichten vor dem Schnitt" für Tragflächen. In Kombination mit dem Menü Segmente/Parameter kann man damit so schöne Sachen machen, wie z.B. die Nasenleiste abtrennen zu lassen. Dafür muss in dem Menüpunkt "Auslauf an der Nasenleiste" für eine 6mm breite Leiste -6 eingegeben werden. Dann wird vor dem Schnitt der Schaum in 6mm Breite an der Nasenleiste perfekt abgetrennt. Natürlich mit Abbrandkompensation wenn du sie eingeschaltet hast.

Gruß
Thomas
 

Wattsi

User
Auf der Skizze von Jolly Joker (=lustiger Witzbold) liegt der Block auf der falschen Seite: rechts vom Draht.
Ich nehme an, dass JJ einige Testfahrten mit der X und Y-Achse durchgeführt hat und daher die Schneiderichtung von li. nach re. angenommen hat.
Aber das dürfte ja jetzt geklärt sein.
Noch eine kleine Ergänzung: Im Menü Segmentparameter ist im Bild der rot gestrichelte Rahmen mit den Punkten
Schneidehöhe
Ausrichtung niedrigster Punkt
Referenzpunkt
Was der Referenzpunkt ist, sieht man im GMFC Menü unter dem Hilfe Icon. Da sind zwei Rahmen mit roten Punkten.
Klickt man darauf, dann sieht man auf dem gewählten Profil die nummerierten Koordinatenpunkte.
In der Voreinstellung ist sinnvoller Weise der tiefste Punkt ausgewählt. Man könnte auch einen anderen Punkt wählen.
Wolfgang
 
Vielen Dank für die Antworten!!!
Ich werde mich kommende Woche intensiv mit der Schneide beschäftigen....
Es ist noch derart viel unklar :-(

Sg
 

Paratwa

User
Jeder hat mal angefangen. Außerdem gibt es noch einen GMFC Thread im RC-Groups Forum. Da kommuniziert Giles direkt mit der GMFC Gemeinde.

RC Groups GMFC Thread

Sehr hilfreich ist die Hilfe in dem Programm, da steht einiges über die Funktionsweise drin.

Gruß
Thomas
 

Wattsi

User
Und es gibt ja noch die Online Hilfe in Englisch.
Die sollte für den Anfang reichen. Für das Schneiden von Kernen reicht das allemal.
Wolfgang
 
Danke!!!!
Ich glaube es kommt laaaaangsam Licht ins Dunkel.....
Habe heute schon ein paar Profile "trocken" (in der Luft) geschnitten....

Eines kann ich sagen.... Nach zig Fahrten kommt der Draht IMMER wieder exakt auf den Ausgangspunkt- faszinierend!!

Bevor ich heiß beginne, muss ich noch ein bisschen probieren...
Hätte die Nasenleiste gerne auf meiner Seite (wegen späteren) Ausrichten. Momentan schneidet die Maschine die NL immer von mir weg?!?!

Sg
 
Ist es normal, dass der Draht vor dem Schnittvorgang immer zuerst schnell um 5mm in y nach oben fährt????

Das macht sie immer.... Habe aber noch keinen Parameter für das gefunden !!
Sg
 

Wattsi

User
Wenn Du auf Dich zu schneiden willst, kannst Du die Richtung dar X-Achse invertieren. Im Tisch konfigurations Menü
Wichtig als nächster Schritt: Bestimmung der Abbrandparameter!
 
hallo und vorab Danke für die schnellen Antworten!!!!
Ja, das wäre mir wichtig, dass ich die Nasenleiste bei mir habe! Glaube so ist es besser mit dem Ausrichten der Blöcke!
Schneidet ihr nicht auch so?

Ja, die Abbrandparameter kommen jetzt dann! Ich werde für Styrodur 2mm/sec und für Styropor 4mm/sec. hinterlegen und dann "nur" noch mit der Heizleistung spielen!

Aber davor muss ich mich noch ohne Temperatur spielen---- sonst stehe ich knietief in Styropor;)

so wie im Anhang sollte es sein oder??


sg
 

Anhänge

Hallo JollyJoker (gibt's da auch einen Namen zu?)

warum so schnell? Ich schneide zumindest Styropor nur mit 2 mm/sec. Natürlich geht auch schneller, stellt aber deutlich höhere Ansprüche an den Schneidebügel und die Heizleistung (Temperatur). Meine Schnittqualitäten sind mit der geringeren Geschwindigkeit von gut zu excellent gestiegen.

Bei Styrodur brauchts wieder noch mehr Temperatur und da gibt es einfach zu viele Hersteller und zu viele Unterschiede von Material zu Material um dort einen festen Wert für die Geschwindigkeit/ Temperatur einzustellen. Hier mache ich vor jedem Schnitt Versuche.

Jörg
 
Oben Unten