gonav RAVEN 2,2 mit 3W-55i

Frage hier ans :rcn:

ich baue derzeit an der gonav RAVEN 2,2m 50ccm.
Ich habe ihr keinen DLE Motor verpasst, sondern einen 3W-55i.
Dieser Motor wurde hauseigens mit Ansaugtrichter ausgeliefert,
und für 10min auf dem hauseigen Prüfstand laufen gelassen und eingestellt. OK, bis er eingelaufen ist wird sich noch die Einstellung ändern(müssen).
Nun die Frage, die RAVEN möchte ich wegen Benzingesprotze im Vergaserraum abschotten.
Sollte ich dies besser lassen wegen irgend welchen Luftstromveränderungen im Bereich des Ansaugtrichters, oder funzt das weiter so, als wenn kein Schott verbaut wäre?
Oder sollte ich den Ansaugtrichter entfernen?
Persönlich würde ich ihn lieber drann lassen, da Ansaugtrichter ein besseren Drehmomentverlauf bewirken.

LG Skytiger
 

Anhänge

  • IMG_6424.JPG
    IMG_6424.JPG
    122,9 KB · Aufrufe: 161
  • IMG_6425.JPG
    IMG_6425.JPG
    190,7 KB · Aufrufe: 106
  • IMG_6426.JPG
    IMG_6426.JPG
    175,6 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_6427.JPG
    IMG_6427.JPG
    124,2 KB · Aufrufe: 83

hahgeh

User
Ich würde es eher lassen, den Motor hinter dem Trichter nochmal abzudichten - irgendwoher muss der Motor ja auch Luft ziehen...
Mit Trichter solltest du eigentlich auch kein großes Gesabbere haben...

Btw. sind die Kiefernleisten nicht ein bisserl überdimensioniert?

Grüße
hg
 
Vom Ende des Trichters bis zu Schott(Brettchen) sind ca.2 cm Distanz.
Luft würde er von oben bekommen, da kein Deckel verschraubt würde.
Die Kiefernleisten sind so gewählt worden da ich dem filigranen Leichtbau der Chinesen nicht mehr traue.
Die Raven wurde an wesentlichen tragenen Stellen verstärkt, ebenso im Heckrahmen.
Mir ist schon mal eine Sebart Katana in der Luft mit einem Verbrenner auseinander geflogen, deshalb wird und wurde verstärkt.
Bei einer Delro Raven bräuchte man dies nicht, sie ist wesentlich stärker konstruiert, aber auch doppelt so teuer;)
 

BNoXTC1

User
na das mit den leisten ist überflüssig.. ne matte tuts auch. aber egal ;)

das brett hinterm trichter würd ich auch weglassen...
 
Ok , soweit danke euch beiden erst mal für eure Tipps;)

Das ich eurer Meinung nach das Brettle weglassen soll, kann ich jetzt nachvollziehen.
Leider muss ich das Choke-Servo so verbauen, das es sauber ansteuert. Also wird das Brettle nur 1/3 breit,
somit bleibt der Trichter freier zur Luftansaugung.

Wenn fertig Bild folgt;)
 
Hi..

Sollen die Gummilager da hinter dem Motor so verbleiben.?

Ich seh da ( mit den zu weichen Dingern) Schwingungsprobleme auf dich zukommen.....

Nur so als Gedankenanstoss...

Horst
 
hmmmm, nun ja, könnte sein.
Hab sie verbaut, weil ich gerade Vibrationen in die gesammte Zelle vermeiden will.

Oder, da die Raven mein erstes Großmodell wird, bitte mal ein Vorschlag wie´s besser wäre.

Richter Motordämpfer hab ich zwar hier noch liegen, aber lassen sich aus Platzgründen nicht mehr verbauen.
Die Motorplatte des 3W ist überall 5-10mm zum Motorspant zu groß.
Die DLE Motoren stehen auf Abstandsbolzen und laut Anleitung press am Motorspant.
Da wirds richtig rütteln.

Bitte mal ein Tipp,
vieleicht sogar von jemanden der ein 3W auf so einem gonav Motordom verbaut und befestigt hat.
 

hahgeh

User
Ist ein "sensibles" Thema und wird ziemlich kontrovers diskutiert - die einen stehen total auf gedämpft eingebaut, die anderen halten starr für besser. Ich gehöre der letzten Fraktion an. Es hängt auch immer davon ab, wie stark du die Dämpfer vorspannst/vorspannen kannst.
Ich habe bei meiner Gonav Sbach 2,2 den Dom mit Glas überzogen und den Motor starr verbaut. Aus meiner Sicht hat es den Vorteil, dass der Leerlauf etwas stabiler wird und der Motor sich "unten herum" nicht aufschwingen kann.
Meiner Erfahrung nach machen es die Leute in der Hauptsache aus Lärmgründen, wenn du damit also keine Probleme hast, würde ich es eher lassen und den Motor starr einbauen. Es gab hier auch mal eine kurze Umfrage zur Haltbarkeit von Holzfliegern zusammen mit Einzylindern. Da waren leute mit deutlich dreistelligen Fluganzahlen und das ohne Probleme. An den richtigen(!) Stellen verstärkt und regelmäßig kontrolliert hält das auch eine starre Montage aus. Die Gonavs sind schon recht stabil.

Grüße
hg
 

PW

User gesperrt
Hallo,

also die Gummis so angeordnet wie im Bild würde ich nicht einsetzen; weil Abstände zu eng. Da würde ich starr montieren; oder eben die Gummis so weit wie möglich nach aussen setzen (was ich aber immer noch bei Kopfspant als gewagt ansehe).


Gruss

PW
 
OK , dann werde ich ändern. Da ich aus Platzgründen nicht weiter auseinander kann, es sei denn, ich würde eine zweite Motorplatte mit den Richter Motorhaltern verbauen.
Ich hab dies schon mal gesehen an Voll-GFK-Rümpfen, da ist der Kopfspant flach und im Grundmaß so groß wie die Anschraubung der Motorhaube.
Nun gut, also wird geändert. Die Kiefernwinkelleisten werden dann erst mal wieder entfernt. Motordom wird dann geglast. wenn ich soweit bin setzt ich hier noch mal Bildchen, damit ich nicht noch mal Mist baue.

Starr verschrauben so wie es in der GoldWings Bauanleitung ohne jegliche Dämpfung möchte ich aber auf keinen Fall.
Mit euere Hilfe werde ich sicher die richtige Lösung finden.

Danke euch soweit erst mal sehr;););)
 

SvenR

User
Hi

ich habe letzte Woche meine Raven von Gonav eingeflogen, und ich muß sagen ein echt geiles Teil, fliegt sehr gut!

Nur bitte nicht auf dem Schwerpunkt verlassen der angegeben ist, ich habe meinen jetzt auf 165mm von der Nasenleiste liegen und ich bin noch einwenig Kopflastig!
Ich betreibe die Raven mit 12s und 4500mAh.

Gruß Sven
k-DSC00015.JPG
k-DSC00017.JPG
k-DSC00024.JPG
k-DSC00026.JPG
k-DSC00027.JPG
 
Eine saubere Sache mit Elektro, muss ich einfach gestehen.
Aber ich mag es halt lieber klassisch,
und 2-Takter waren für mich schon immer eine Leidenschaft;)

Die Raven wird aber erst zum Einsatz kommen, wenn ich für sie 100% fitt bin,
und dies könnte Herbst 2012 sein.
Erst mal bauen und eins nach dem anderen;)

Thema Schwerpunkt, deine Aussage deckt sich mit der Empfehlung von Matthias H. von gonav.
Ich sollte seiner Empfehlung nach locker 30 mm dazu geben als wie in der GoldWings Bauanleitung steht. Wären dann...........127mm + 30mm.
Aber soweit bin ich noch nicht. Erst mal eine saubere Motorbefestigung, und nach und nach die restlichen Teile.
Krumscheid -Pott, Krümmer, Doppelstromversorgung, Akkus, und noch 4 x Servo BLS 452,
23/8 Latte, Spinner hab ich noch nicht. Also das dauert noch ein wenig
 

SvenR

User
Hi Vorsicht,

Anleitung richtig lesen, die 127mm ist nicht der Schwerpunkt an der Wurzelrippe Flügel!
für diese 127mm mußt du erstmaldie Flächen teilen, wie es daneben gezeichnet ist, davon dann die Senkrechte auf die Wurzelrippe und da ist dann dein Schwerpunkt.

Auf diese 127mm bin ich am anfang auch gestolpert!

165mm von der Nasenleiste an der Wurzelrippe scheint ganz okay zusein.

"Erstmal Fit sein" hast du vorher sowas noch nicht geflogen??


Ich fliege sonst nur Benziner, bzw. mein Geschäft ist eigentlich das schleppen von Acro Segler, deswegen ist die Raven auch mal eine nette Abwechslung und dann noch schon mit elektro, das kann ich jeden empfehlen, eine ganz feine Sache.!


Naja zu bauen ist ja an der Raven nicht viel!


Gruß Sven
 
Hallo nochmal,

soderle, die Schwingungsgummis wie oben in den Bilden sind nu weg.
Ich habe mir somit mit eurer Empfehlung auf starre Motorbefestigung zu gehen unten in den Bildern erkennbar Gedanken gemacht.

Reihenfolge der Montage von links nach rechts jeweils in den Bildern

- Motorbolzenschraube M6 x 60 / 8.8
- Federring M6
- U-Scheibe M6
- 10 x U-Scheiben M6 20mm
- Industriegummi (Gewebeverstärkt) 20mm
- Motorspant (Beispielbrett)
- Motor 3W-55i
- Industriegummi (Gewebeverstärkt) 20mm
- 2 x U-Scheiben M6 20mm
- Federring M6
- 2 x M6 Muttern / 8.8

Was haltet ihr nun von dieser Auswahl.
Die Gummischeiben sollen ein wenig die feinen Schwingungen aufnehmen
gegenüber einer Vollfestmontage direkt aufs Holz.
Die M6 Muttern werden gegeneinander gekontert und zusätzlich mit Loctite "Hochfest" gesichert.
 

Anhänge

  • IMG_6428.JPG
    IMG_6428.JPG
    130,6 KB · Aufrufe: 100
  • IMG_6429.JPG
    IMG_6429.JPG
    120,6 KB · Aufrufe: 141
  • IMG_6430.JPG
    IMG_6430.JPG
    106,7 KB · Aufrufe: 78
  • IMG_6431.JPG
    IMG_6431.JPG
    107,8 KB · Aufrufe: 90
Gewicht

Gewicht

Hallo,

warum nimmst du so viele U- Scheiben? Könnte mir gut vorstellen das da einiges an Gewicht zusammen kommt. Es gibt doch nun zahlreiche andere, leichtere Möglichkeiten um den Motor auf den rihtigen Abstand einzustellen. Bedenke, um so leichter das Modell um so besser ist das Flugverhalten und nicht umgekehrt.

Grüße Andreas
 
Andy, das ist richtig was du sagst,
aber wenn du mal die Abstandsbolzen bei den DLE Motoren betrachtest,
ist es sicher noch mehr Gewicht gegenüber 10 U-Scheiben mit einer Gesammthöhe von 15mm.
Könnte mir aber bei einer Schlosserei mal die 15mm in einem Stück Alu drehen und ausbohren lassen.

Ist ja noch nicht die Endmontage;)
 
Nur mal als Bsp., wenn es sich um eine Höhe von 15mm handelt kann man doch auch ein Hartholz verwenden. Man nehme ein Rundholz mit einem Durchmesser von zwei Zentimeter und bringt dieses auf die richtige Größe, bohrt in der Mitte das benötigte Loch und heftet dieses mit Sekunde an den Motorspant. Auf der gegenüberliegenden Seite Einschlagmuttern rein und fertig. Wenn alles passt kannst du um die Klötzchen noch einen Rohving legen. Jetzt das ganze noch mit einer Matte Glas laminieren (kompletten Motordom). Habe ich in meiner Yak auch so und bin super zufrieden so wie es ist und ich denke mal das es so auf alle Fälle leichter ist. Dort werkelt im übrigen ein Zdz 160.

Gruß Andreas
 
Man Andy, des hört sich ja an, als hätt ich noch nie ein Modell gebaut:D:rolleyes:

Ist mir alles schon durch die Birne des mit dem Holz, aber ich nehm Metall;)

So, aber nu was wichtigeres, zeigt mal her eure Ravens, wenn möglich wo ein 3W drin werkelt, und ich vieleicht auch mal das ein oder andere Bild vom Inneren sehe, z.B Stromversorgung, Akkuplatzierung und ,und ,und.
Soll als bauliche Anregung sein, weil ich komme von 10ccm Methanoler zur Raven, auch wenn der Jungfernflug im Herbst 2012 geplant ist.

LG Skytiger;)
 
Hallo, nimm ruhig die U-Scheiben, ich musste bei meiner Raven 450g Blei ganz vorne in die Motorhaube einkleben, damit der Schwerpunkt passt (DLE 55). Du brauchst das Gewicht eh, je nachdem wie schwer deine Höhenruder gebaut sind...
 
Update, es ging weiter mit dem Bau

Update, es ging weiter mit dem Bau

Hallo Raven Freude,

soderle, hab heut endlich mal wieder Zeit und Lust gefunden an der gonav Raven weiter zu machen.

Seid bitte mal so nett und guckt mal drüber,
so das ich vom Hardware Set up mit dem 3W-55i alles richtig vertüdelt habe.

Sichtbares Servo ist der Choke, welcher ich per Sender ein und ausschalte.

Schwerpunkte liegen hier.......
Vergaser-Membranaunschluss,
Spritzufuhr,
Tank Be-Entlüftung nebst richtig verlegt????

NA GUCKT HALT MA DRÜBER;)

Weitere Infos werden folgen, na ja, ist vieleicht doch ein kleiner Baubericht ..............
mit eurer Unterstützung:cool:
 

Anhänge

  • IMG_6440.JPG
    IMG_6440.JPG
    193,9 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_6444.JPG
    IMG_6444.JPG
    177,5 KB · Aufrufe: 149
  • IMG_6445.JPG
    IMG_6445.JPG
    190,8 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_6446.JPG
    IMG_6446.JPG
    172 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_6447.JPG
    IMG_6447.JPG
    142,6 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_6449.JPG
    IMG_6449.JPG
    129,5 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_6441.JPG
    IMG_6441.JPG
    154,7 KB · Aufrufe: 24
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten