GP NiMH 1000mAh im 500AR Format

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

booma

User
Ho Ho,

bin gerade dabei einen Energiespeicher für einen MiniLRK zu finden (ca. 9-12 A bei 8 Zellen). Heute sind mir in einem Laden 1000mAh Zellen von GP aufgefallen, die ähnlich groß zu sein scheinen wie Sanyos 500AR oder 600AE.
Leider war der Verkäufer nicht in der Lage Infos über die Belastbarkeit der Akkus zu geben.
Hat jemand mit den Zellen schon Erfahrungen gesammelt?

Bis denne
Andre
 

hawk-eye

Vereinsmitglied
Hi @ all,

ich hatte die als 10 Stange im Projeti mit 480er Motor. Waren da so ca. 15 A im Stand. Das haben sie auch noch gepackt. Jedenfalls die 30 Ladespiele bis der Projeti sein Leben aushauchte :( . Schuld war definitiv nicht der Akku :mad:
Das scheint mir aber das äußerste an Belastung zu sein was die kleinen GP´s abkönnen. Wurden aber pro Flugtag max. 2mal benutzt und immer schön abgekühlt.
 

booma

User
Hi,

das klingt so gut, dass ich mir wohl einen Pack davon anfertigen lasse.
Kommt dann in einen Tumblewatt mit MiniLRK. A-Max liegt bei ca. 12 A. Wird aber zu 90 % mit viertel-Gas geflogen. Geht nämlich sonst 90 Grad gen Himmel.

Welche Quelle habt ihr denn für die Akkus? Hopf lässt mich da leider im Stich.
 

booma

User
Hi Ho,

habe mir den Pack gegönnt.
Wenn man mit Halbgas rumtrödeln möchte, dann kann ich den Pack 1000er GP empfehlen. Von senkrechten Steigflügen kann man aber nur träumen - die Zellen brechen unheimlich stark ein - als würde ich mit 6 Zellen 500AR fliegen.

Na ja, vielleicht finden die Zellen ja in der WIntersaison Anwendung in einem Hallenflieger.
 

hawk-eye

Vereinsmitglied
Hi Booma,

ist aber komisch, daß die so einbrechen. Hatten meine nicht. Vielleicht liegt Dein Strom doch höher ?
 

hawk-eye

Vereinsmitglied
Hi nochmal,

weder noch. Ganz normale Akkus, stehend nebeneinander verlötet.
Komisch :confused: :confused: :confused:

Einmal formiert und dann immer mit 3 A geladen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten