GP2200SCHR Red oder Green?

Gast_1787

User gesperrt
Wie sollte man die Fühler sicher befestigen, wenn die Temperetur aussen am Becher schon kritisch ist ist sie im inneren ganz sicher schon über überschritten!

Wo liegt denn nun das Problem. Auf manuell geht es doch und es ist relativ sicher!
Müsst Ihr Eure Accus in ein paar Minuten voll haben, wer nicht Wettbewerbe fliegt, da sollte es doch um ein paar Minuten mehr nicht ankommen, oder?!
Schonender ist es auch noch.

[ 28. März 2005, 20:18: Beitrag editiert von: burki ]
 
Hallo ?!? Burki ?!?

Nich aufregen !

;) Ich hab mich nur gefragt, warum die Ladegeräte eigentlich keinen Fühler haben.....
Und wenn ich keinen hab, kann ich doch bestimmt irgendwas machen, dass mir doch zusätzlich die Temp-fühlt oder nicht ?

Befestigen natürlich Magnetfühler......
Und wenn 80°C als kritisch betrachtet werden, machen se halt bei 55 dicht......

Ich hab ja nich gesagt, dass ichs brauche.... nur eine Idee.....

oki... bitte streichen ausm Protokoll ;)
 

Gast_1787

User gesperrt
..neh warum auch ?

Vor Jahren hatte ich mal so einen Selbstbaulader mit Magnetsensor. Da gabs halt mal so ein paar negative Erfahrungen mit.

[ 28. März 2005, 21:43: Beitrag editiert von: burki ]
 

plinse

User
Moin,

aus RC-Car-Zeiten hatte ich mal einen Lader mit Temperaturfühler und konnte den nach peak (in 3 Stufen wählbar) oder nach Temperatur abstellen lassen. Supi Gerät und wenn es einen Wandler gehabt hätte, hätte ich es nicht verkauft. Konnte aber nur 6 Zellen bei vollem Strom.

Problem an Fühlern ist ganz einfach. Fehlt er, braucht man die Ladezeit als doppelten Boden. Ist die Zelle vorgeladen, wird sie trotzdem zu heiß. Hatte der damalige Lader alles nicht. Damals liefen weniger Modellbauer rum, die 5 mal fragen mussten, bevor sie ein Servo in einen ARF einbauten, ARF gab es noch gar nicht und trotzdem vergaß mal hier und da einer den Fühler anzuklemmen. Nix Magnetfühler sondern einfach eine Plastikklammer, optimiert auf SC Durchmesser. Bei RC-Car-Equipment kann man getrost diese Vereinfachung machen. Sind so vorgeschrieben.

Somit schmorten gelegentlich immer mal ein paar Packs in ihrem eigenen Saft mangels Abschaltung. Das gäbe heute doch einen Zwergenaufstand und Foren-Amog ;) .
 
kurze OT Frage EIke.....
ist meine letzte Mail heute NAchmittag angekommen bei dir ?.... murz drauf versagte meiner ELtern Rechner.....

sorry, für OT.....
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
mein upgedatetes schulze 636+ hat nimh autozyklus
und schiebt 8,5amp in die 2200 p+m rein.
zum ende geht die kurve runter und bei
abschaltung haben diese 40-45°(zu kalt!)
herr hopf lädt seine 3300 mit einem optimierten
lader mit 17 amp.

wo sind die probleme?
ohne update habe ich die 2200 mit 5amp und mit
6amp feststrom nicd abschaltung geladen.
-problemlos ! -

gruß andreas
 
Bingo !

Fakt ist halt, die P&M Akkus, die wir nutzen sind allesamt gewissermassen Grenzgänger, die sich u.U. nicht mehr so verhalten, wie die Ladegeräte es gerne gehabt hätten, oder sagen wir mal.... auslegen kann ich ein AUtomatikprogramm doch nur auf Standardzellen..... p&ms sind nunmal etwas anders......
da muss man einfach mal die Hand auflegen und gut ist ;)
 
Oben Unten