Graupner C17 PPM Empfänger , Erfahrungen....

Hallo, als Hangflieger mit vielen größerne Modellen würde ich mir gerne einen C 17 Empfänger
zulegen....finde IHN nicht mehr in der Graupnerin
ternetseite ?

Wird er nicht mehr gebaut ?

Haltet IHR ihn für ausreichend Störsicher, auch für wertvollere Segler.

Bitte um Eure Erfahrungen ....

Oder was würdet IHR mir bei 8 benötigten Anschlüs
sen sonst empfehlen ( sollte aber doch etwas günstig sein ( - 80 EURO )

Vielen Dank im Voraus.
 
Der C-17 wird wohl nicht mehr gebaut.

Probier doch mal den: ACT Micro DSQ-8. 8 Kanäle, Doppelsuper, PPM, Preis incl. Quarz €67,50 zzgl. Versand. Und eine Lifetime-Garantie gibt's noch obendrauf.

Durch die Doppelsuper-Technik hast Du genügend Trennschärfe und Störsicherheit, um auch einen größeren Segler "bedienen" zu können. Ich hatte übrigens noch nie Probleme mit einem ACT-Empfänger.

Guckst Du hier:
http://www.acteurope.de/html/hauptteil_micro-8dsq.html
:)
 

Mefra

User
Hallo Günther,

ich habe zwei C-17 im Einsatz. Ich habe sie seinerzeit mal für 80 (DM nicht EURO, junge wie die Zeit vergeht ;) ) in Dortmund gekauft. Sie werden jedoch, soweit ich weiss, nicht mehr von Graupner angeboten.

Einen habe ich in einer TC Tiger Moth und den anderen in einer ASW 24 4 mtr. im Einsatz. Beide Modelle werden von mir oft geflogen. Ich habe bisher (dreimalklopfaufholz) keine Probleme, Wackler o.ä. mit den Empfänger gehabt.

Wenn ich heute nochmals einen Empfänger bräuchte würde ich, falls er noch erhältlich ist, bedenkenlos wieder zu ihm greifen. Schau doch mal bei diversen Anbietern nach, vielleicht hat der eine oder anderer noch einen anzubieten.

Als Alternative:
Ich habe mir im letzten Jahr einen SMC 14 gekauft (voraussatzung ist jedoch z.B. eine mc-24). Diesen habe ich in einem F3A Modell ohne Probleme im Einsatz, er hat so um die 70 Euro gekostet.

Es gibt sicherliech mehrere Alternativen, z.b. die kleine schulze-Empfänger gefallen mir gut, doch ich nutze nur Graupner Empfänger, das hat nur den Grund: damit ich nicht für verschiedere Hersteller Wechselquarze mitnehmen brauche.
 
Hallo,

habe nur einen C17 im Einsatz.

Funktioniert problemlos.

Ist aber kein DS.
Ich würde ihn z.B. deshalb nicht an der Wasserkuppe zusammen mit Kanal 63 einsetzen (hatte dort bereits mehrmals ohne DS auf diesem Kanal Probleme, mit DS keine).

Gruß
Thomas
 

Thommy

User †
Hallo,
ich habe einen C17 , der taugt wirlklich nur um am Boden Varios zu testen. Nach ca. 500m ist schluß, wohlgemerkt bei ausgezogener Senderantenne.
War schon mal bei Graupner, aber das hatte nichts geändert. Ich werde keinen solchen Empfänger mehr einsetzen.
Ich habe das Ding dann zum Varios testen am Boden eingesetzt, dabei hat er sich als außerordentlich spannungsfest erwiesen.
Aus Versehen hatte ich einen leeren 10 Zellenakku angeschlossen, und wunderte mich über die 12 V die die Varios ansagten :D
Nachdem ich zwei abgerufen hatte, bin ich schon drauf gekommen, dass ich den Flugakku statt eines Empfängerakkus angeschlossen hatte. Die Varios können das ja ohnehin ab, aber daß der Empfänger das mitgemacht hat ist erstaunlich.
Besser ist er dadurch auch nicht geworden. er war vorher Mist und hinterher nicht besser.
Soweit zu meinem C17, ich kenne aber andere die mit sowas ohne Auffälligkeiten fliegen.
Gruß
Thommy
 
C 17 soll nach Graupnerschen angaben aus sein. Warum er dann im Set mit der neuen Mc 19 angeboten wird ist mir schleierhaft.
Dar Nachfolger ist wohl der RX 700 ??
 
Vielen Dank EURER Antworten, Günther
 
Ich nutze den C17 "bürstenbefeuert" in einer E-Mehrmot ohne Probleme. Ich habe 4 C12 (die kleinere Vorgängerversion), alle vier sind noch in Betrieb, der älteste C 12 dürfte mindestens 10 Jahre alt sein, keinerlei Probleme.
Grusss Gunnar
 
Oben Unten