• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Graupner HoTT - Technisches

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Solange die Akku-Spannug zu niedrig für den eingestellten Typ ist, lässt sich nichts machen (Erfahrung).
Kannst du nicht einen 4 Zellen Akku provisorisch organisieren?
Was ist denn in deinem MX12?
Gruss Jürgen
 
Hallo Graupner Information

Sind die Voltage-Module 33630/33631 elektr. verpolgeschützt oder nur mechanisch über die Steckernasen? So das man bei selbstgebauten Adaptern Vorsicht walten lassen muß?

Grüße
Hermann
 

MaikG

User
Kann mir jemand die Funktion der rpm Sensoren erklären? Der optische ist denk ich mal in die Haube mit "Blickrichtung" auf die Latte zu verbauen. Und der Magnetische? am Zündgeber?

Einsetzen möcht ich das Ding für meinen ZG38 mit Magnetzündung und bin mir nicht sicher, welchen von den beiden ich nehmen soll.
 
Kann mir jemand die Funktion der rpm Sensoren erklären? Der optische ist denk ich mal in die Haube mit "Blickrichtung" auf die Latte zu verbauen. Und der Magnetische? am Zündgeber?

Einsetzen möcht ich das Ding für meinen ZG38 mit Magnetzündung und bin mir nicht sicher, welchen von den beiden ich nehmen soll.
Hallo Maik,

für den magnetischen Geber musst du eine Stelle finden an der du den notwendigen Magneten, der dem Sensor beiliegt, am Motor befestigst. Meist wird dazu ein kleines Loch in den Prop Mitnehmer gebohrt und der Magnet versenkt. Dann muss noch der Sensor montiert werden das er das Magnetfeld abnehmen kann. Möglich wäre es auch den Magneten an der Spinner Rückplatte zu montieren und da dann den Sensor entsprechend zu platzieren. Beim ZG 38 wäre es ggf auch am Schwungrad möglich den Magneten zu versenken.

Ich habe bislang immer den optischen Sensor genommen, der genau wie du sagst in der Haube in Blickrichtung des Prop montiert wird. Das geht eigentlich ganz gut und funktioniert problemlos. Es kann je nach Lichteinfall aber passieren das der Sensor auch mal nicht richtig misst. Für meine Bedürfnisse war es aber immer OK.

Gruß -Stephan-
 
Kann mir jemand die Funktion der rpm Sensoren erklären? Der optische ist denk ich mal in die Haube mit "Blickrichtung" auf die Latte zu verbauen. Und der Magnetische? am Zündgeber?

Einsetzen möcht ich das Ding für meinen ZG38 mit Magnetzündung und bin mir nicht sicher, welchen von den beiden ich nehmen soll.
Der Magnetische funktioniert mit kleinen Neodymmagneten, die zu montieren sind.
Für Magnetzündungen gibt es ein extra Sensor.
http://www.graupner.de/de/products/ad5bb423-3174-4c1b-aad2-6920ad769c15/33621/product.aspx
 
RPM-Sensor

RPM-Sensor

Hallo GI,

gibt es eine Aussage, mit welchen Zündungen der Sensor (bzw. ist es ja eigentlich nur ein Entkoppler, der das vorhandene Signal vom Motor für das GEM auskoppelt) arbeitet?

Bei mir geht es um einen DA 50 mit der originalen Zündung, funktioniert das?

Ich habe die ganz starke Vermutung, das bei diesem System der Sensor am Motor aus einer Spule besteht (bzw. zweien, einer zusätzlichen für die Zündzeitpunktverstellung beim Anwerfen), zumindest sehen die Meßwerte am Oszi so aus.

Vielen Dank
Dietmar Horn
 

Buma

User
Voltage Modul

Voltage Modul

möglHallo

1. ja. Ab V4 gehen alle Softwareversionen, ich empfehle aber immer das neueste Update zu verwenden.
2. ja, es dürfen nur zwei unterschiedliche Sensoren verwendet werden, nicht zwei gleiche.
Hm das Modul wird als General Sensor angemeldet wen ich das Richtig sehe
Somit ist ein gleichzeitiger Betrieb mit Unilog nicht

Besteht da die Hoffung das es da mal eine Änderung geben wird?
Wäre eine tolle Sache für alle die noch Unilog 1 verwenden da dieses ja noch
keine Einzelüberwachung bietet.

Gruß Friedhelm
 

vlk

User
Kann mir jemand mit dem UniLog 2 und MC-20 HoTT/ GR-16 HoTT auf SUMD mit miniVStabi Helfen?

Zunächst funktioniert alles bei mir, bekomme auch über UniLog 2 auf GAM und auch EAM die Einzelzellspannung angezeigt!

Jetzt möchte ich aber gern die Min/Max Werte des 6S Akku sehen und habe da auch schon SM-Modellbau angeschrieben!
Dafür soll ich im UniLog 2 RX Min/Max auf ein stellen, ein Kabel zwischen RX am UniLog 2 und Empfänger anschließen und einen 3 Wege Schalter für Min/Live/Max zuordnen!

Da ich den Emfänger mit SUMD betreibe, weiß ich nicht welchen Steckplatz ich nehmen soll und wie ich einem Steckplatz einen Schalter zuweise!

Muß ich im Gebermenü einen freien Geber suchen, entsprechend der Nummer den Steckplatz im Empfänger wählen und da den Schalter zuweisen?

Da ist bei Heli E5 frei!

Bedanke mich für eine Antwort!
 

vlk

User
Ich habe es hinbekommen!

Empfänger Steckplatz 5, einen 3 Wege Schalter für Min/Live/Max zugeordnet und RX Min/Max in der Telemetrie aktiviert!
Jetzt kann ich im GAM die Akkuspannungen wie vorgesehen auch nachträglich begutachten!

Wenn das so weitergeht muss ich noch zusätzliche Schalter in die MC-20 HoTT einbauen;)
 
Hallo GI,

gibt es eine Aussage, mit welchen Zündungen der Sensor (bzw. ist es ja eigentlich nur ein Entkoppler, der das vorhandene Signal vom Motor für das GEM auskoppelt) arbeitet?

Bei mir geht es um einen DA 50 mit der originalen Zündung, funktioniert das?

Ich habe die ganz starke Vermutung, das bei diesem System der Sensor am Motor aus einer Spule besteht (bzw. zweien, einer zusätzlichen für die Zündzeitpunktverstellung beim Anwerfen), zumindest sehen die Meßwerte am Oszi so aus.

Vielen Dank
Dietmar Horn
Das kann ich leider nicht beantworten. Ich weiß nur, dass mein Arbeitskollege mit einer Elektronischen Zündung und diesem Sensor fliegt.
Ich gehe mal davon aus, dass dies mit allen Magnetzündungen funktioniert, kann es aber nicht versprechen.
 

skyflo

User
Hallo,

ich habe mir ein 180° Servo gekauft aber leider macht das an meiner MX16 hott nicht die 180°. In der Beschreibung steht: Maximum travel: about 180°(in 800→2200 μsec). Kann man das irgendwie in der Fernsteuerung einstellen, weil die macht ja eigentlich nur 1000 -2000 μsec oder muss ich mir ein anderes Servo kaufen was die 180° schon bei 1000 -2000 μsec schafft.

Gruß, Florian
 
Hallo,

ich habe mir ein 180° Servo gekauft aber leider macht das an meiner MX16 hott nicht die 180°. In der Beschreibung steht: Maximum travel: about 180°(in 800→2200 μsec). Kann man das irgendwie in der Fernsteuerung einstellen, weil die macht ja eigentlich nur 1000 -2000 μsec oder muss ich mir ein anderes Servo kaufen was die 180° schon bei 1000 -2000 μsec schafft.

Gruß, Florian
Bei 150% Weg sind 900 - 2100µsec erreichbar. Einige Servos sind aber auch programmierbar, so dass der Weg vermutlich auch damit erreichbar ist.
 
Vario-Modul + Voltage-Modul per Y-Kabel + Update auf V4

Vario-Modul + Voltage-Modul per Y-Kabel + Update auf V4

Hallo zusammen,

Habe übers Wochenende meine MX-16, 5 Empfänger und das Vario-Modul auf die neueste Software upgedatet. Lief alles problemlos. Das Voltage-Modul funktioniert nun zusammen mit dem Vario-Modul am Y-Kabel auf Anhieb einwandfrei. :)

Eines ist mir aber aufgefallen: in allen Modellspeichern war nach dem Update die Einstellung von 2QR bzw. 2QR+2WK auf 1QR bzw. 1QR+1WK gesetzt. Das zeigt, dass man nach einem Update wirklich sorgfältig alle Modelleinstellung prüfen muss - was ja eigentlich auch selbstverständlich ist. ;)

Gruß Werner

1. ja. Ab V4 gehen alle Softwareversionen, ich empfehle aber immer das neueste Update zu verwenden.
2. ja, es dürfen nur zwei unterschiedliche Sensoren verwendet werden, nicht zwei gleiche.
 
V-Leitwerk, Seitenruder falschrum

V-Leitwerk, Seitenruder falschrum

Hallo

Ich bin gerade dabei ein V-Leitwerk Modell einzustellen.
Bis jetzt hat alles geklappt, jedoch taucht beim Seitenruder ein Problem auf:

Das Höhenruder läuft ohne Probleme in die richtige Richtung. Wenn ich das Seitenruder nach links bewege, schlägt es beim Modell in die andere Richtung aus. Wie kann ich das Seitenruder beim V-Leitwerk andersrum laufen lassen?? Wenn ich die Servos umdrehe, läuft das Höhenruder ja falschrum. Muss die ich die Kanäle am Empfänger tauschen?


Desweiteren (wahrscheinlich schon 1000x erklärt), würde ich gerne die Querruder als Klappen einstellen. Dazu würde ich gerne auf den 3-Weg Schalter Oben/Mitte Nr: 5, unten Nr: 4, die Querruder in zwei Stufen nach unten stellen.

Schalter oben: QR normal
Schalter Mitte: Thermikstellung
Schalter unten: Landestellung.

Den Schalter dadrunter (Nr: 8) würde ich gerne als Speedschalter nutzen, und die QR 1-2mm nach oben stellen.


Und wie kann ich, wenn ich einen Mischer eingeben habe, diesen wieder rauslöschen?

DANKE
 
Hallo

Ich bin gerade dabei ein V-Leitwerk Modell einzustellen.
Bis jetzt hat alles geklappt, jedoch taucht beim Seitenruder ein Problem auf:

Das Höhenruder läuft ohne Probleme in die richtige Richtung. Wenn ich das Seitenruder nach links bewege, schlägt es beim Modell in die andere Richtung aus. Wie kann ich das Seitenruder beim V-Leitwerk andersrum laufen lassen?? Wenn ich die Servos umdrehe, läuft das Höhenruder ja falschrum. Muss die ich die Kanäle am Empfänger tauschen?

DANKE
Vielleicht ein blöder Gedanke aber kann es sein, das sich der V-Leitwerksmischer so ähnlich verhält wie der TS-Mischer beim Heli!:rolleyes:

Möglicherweise musst du irgendwo das Vorzeichen umkehren!

Sorry aber ich hab keinen Flieger mit so einem Leitwerk!

Falls es zu abwegig ist, vergiss es!;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten