Graupner in der Krise?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dass Graupner ohne das IFS Debakel heute besser dastehen würde, kannst Du nicht bestreiten.
Jein....
Fast alle meiner Wildflieger-Kollegen kennen das Wort IFS nicht einmal.
Also zu jung, zu alt, Querhobbyeinsteiger oder Nicht-Forenleser, Quermarkeneinsteiger usw.

Also nicht immer das eigene Forum als den Nabel der Welt sehen!

Graupner oder die Fanboys würden es sich zu leicht machen, wenn man die Krise immer nur an den Sendern und an den Chinesen aufhängt.
 
- Dass Graupner ohne das IFS Debakel heute besser dastehen würde, kannst Du nicht bestreiten.
- Graupner wird gerade von IFS eingeholt.
Ich denke die meisten von uns haben zuwenig Einblick um dies beurteilen zu können, hast du Zahlen zu dem Thema?
HOTT ist jetzt 2 Jahre am Markt, das komplette Senderprogramm ist neu, warum ausgerechnet jetzt sollten sie von dem alten Thema eingeholt werden, dass zudem viele Kollegen garnicht kennen?

Bevor die Allgemeinheit der Modellbauer das Thema wahrgenommen haben, war es längst wieder durch, gekauft haben damals vor allem die, die immer das neueste haben müssen. Die Masse lässt sich von Neuigkeiten nicht sooo schnell verleiten.
 

Buma

User
Hallo

Hier wird viel zu viel auf den Verkauf von Sendern rumgeritten.
Wenn ich mich mal in meinem nahen Umfeld umsehe sind da
im letzten Jahr Modelle im einem Wert von weit über 100 000 Euro
gekauft worden.
Und es sind gerade mal 3 neue Sender aufgetaucht.
Wenn ich das mal für mich selber rechne macht der Kauf eines Senders
innerhalb der letzten 5 Jahren keine 10 % der Gesamtsumme aus.

Gruß Friedhelm
 
Hallo

Hier wird viel zu viel auf den Verkauf von Sendern rumgeritten.
Wenn ich mich mal in meinem nahen Umfeld umsehe sind da
im letzten Jahr Modelle im einem Wert von weit über 100 000 Euro
gekauft worden.
Und es sind gerade mal 3 neue Sender aufgetaucht.
Wenn ich das mal für mich selber rechne macht der Kauf eines Senders
innerhalb der letzten 5 Jahren keine 10 % der Gesamtsumme aus.

Gruß Friedhelm
Stimmt das ist absolut richtig, aber was macht gerade aus betriebswirtschaftlicher Sicht das 2,4 GHz System so lukrativ ? Nicht nur die verkauften Fernsteuerungen, es sind die Empfänger die Kunden nach Systementscheidung kaufen. Und 2 Jahre früher HoTT würde theoretisch bedeuten 2 Jahre frühe Empfänger für oben beschriebene Modelle zu verkaufen. Abgesehen davon könnte ich mir vorstellen (aber weiß es nicht 100%ig) das die Gewinnspanne eines Modells das 2-3 Jahre auf dem Markt ist, deutlich geringer ausfällt (wenn man die Kosten für Entwicklung, Produktion, Marketing , Vertrieb, Lagerung, etc zusammenzählt) als die eines Senders der einmal Entwickelt wird und dann 5-x Jahre verkauft wird.

Was das Image angeht, und das darf man nicht unterschätzen ist die Fernsteuerung meines Erachtens ein ganz wichtiges Element der Marktplatzierung eines Herstellers.

Aber es stimmt, Graupner ist nicht nur Fernsteuerung, und auch nicht nur Flugmodellbau.
 
Und 2 Jahre früher HoTT ...
war die Zeit noch garnicht reif, vergleicht doch mal mit anderen Fabrikaten, die sind technisch zum Teil noch immer meilenweit hinterher.

Zu früh auf dem Markt kostet auch Geld, diese Erfahrung hat schon Borgward gemacht.

Noch ein Vergleich: Ford FK 1000 war ein klasse Bussle, konnte aber gegen den VW-Bus nicht an...

Ich denke Graupner hat das schlussendlich recht gut erwischt.
Betrachtet man den ganzen Umfang des HOTT Systems mit allen Komponenten, gibts wohl keinen anderen Hersteller, der so komplett ist.
 

rubberduck

User gesperrt
Jürgen,

wenn bei Graupner etwas gut funktioniert, dann ist es die schnelle Logistik.

. Die Lieferbarkeit ist aber ein ganz anderes Thema.

Und Händler als Spaßbremse zu bezeichnen ist eine Frechheit.
Denn schließlich ist der Händler von seinem Lieferanten abhängig und wird wohl kaum absichtlich seine Kunden verprellen.

Aber wie ich sehe, hast Du von alldem was Du hier schreibst ohnehin sehr wenig Ahnung.

Gruß
Kai
Ich betreibe den Flugmodellbau seit 1968. Somit war ich über 30 Jahre auf den sogenannten Fachhandel angewiesen ...
Und berichte nur aus den Erfahrungen die ich in dieser Zeit bis heute mit Händlern gemacht habe.
Nicht mit Onlinehändlern ..wohlgemerkt.

Fakt ist .. das mich sehr geärgert hat, das immer ein entscheidendes Teil zu Fertigstellung meines Modells fehlte.

Wenn es z.b. erforderliches Zubehör den Motor XY, den Regler YZ, den Akku NN und Propellermitnehmer sowei Prop xyz erforderte, fehlte fast immer genau ein Teil inmitten dieser Kette.
Und sowas darf einfach nicht passieren.

Entweder es ist von vornherein im Baukasten enthalten, oder es ist auf Lager und in gleicher Menge lieferbar.

Und kommt mir jetzt bloss nicht mit dem Spruch " zu umfangreiches Sortiment " davon hab ich nichts wenn mein Modell nicht fertig wird ...



Deswegen bestelle ich heutzutage solche Dinge online, bei demjenigen in dessen Verfügbarkeitsampel alle benötigten Teile lieferbar sind.

Wenn das ein Graupner Händler online so macht, umso besser .. aber nach dem alten System "bestellen hoffen warten"
funktioniert es heutzutage nunmal nicht mehr.

Jürgen
 

Buma

User
Hallo

Stimmt das ist absolut richtig, aber was macht gerade aus betriebswirtschaftlicher Sicht das 2,4 GHz System so lukrativ ? Nicht nur die verkauften Fernsteuerungen, es sind die Empfänger die Kunden nach Systementscheidung kaufen.

Aber es stimmt, Graupner ist nicht nur Fernsteuerung, und auch nicht nur Flugmodellbau.
Das mit dem Empfängern ist auch nur die halbe Wahrheit-
beispiel ich kaufe mir ein Modell im Wert von 700 Euro beim Hersteller xxxx
und dazu einen Hottempfänger was bleibt da noch für graupner hängen ?
und längst nicht jeder der ein neues Modell kauft baut auch einen neuen Empfänger ein.
Sieh dir mal die Schiffsmodelbauer an da werden tausende in ein Boot gesteckt
da fällt eine Empfänger kaum ins Gewicht.
Früher bei den Holzbaukästen gabs ein Folgeschäft.
Baukasten 300 DM viel Holz sonst nichts.
Die gleiche Summe wurde dann schnell noch mal fürs Zubehör ausgegeben.
( Tank / Fahrwerk / Räder / Bespannung usw )
All das ist weggefallen

Gruß friedhelm
 

ROMA

User
Hallo

Hier wird viel zu viel auf den Verkauf von Sendern rumgeritten.
Wenn ich mich mal in meinem nahen Umfeld umsehe sind da
im letzten Jahr Modelle im einem Wert von weit über 100 000 Euro
gekauft worden.
Und es sind gerade mal 3 neue Sender aufgetaucht.
Wenn ich das mal für mich selber rechne macht der Kauf eines Senders
innerhalb der letzten 5 Jahren keine 10 % der Gesamtsumme aus.

Gruß Friedhelm
Hallo Friedhelm,
da hast Du natürlich schon Recht mit dem was Du schreibst,allerdings gibt
es bei der Fernsteuerung den großen Unterschied das ich mich da an den Hersteller
binde was bei Modellen und "Kleinkram" wie Gabelköpfe usw. nich so der Fall ist,da
kann ich Heute da und Morgen dort kaufen.

Gruß
Roland.
 

PW

User gesperrt
Hallo Hänschen,

andere RC Hersteller sind meilenweit hinter Graupner ? Na ja.. ich würde mal sagen, die anderen Hersteller haben die letzten 4-5 Jahre super verkauft (im Gegensatz zu den Folgen von IFS) und diese Kunden sind nun weg. Früher bei uns zu Graupner 35 MHz Zeiten 90 % Graupner/JR; heute ? Nur zwei mit Hott; der Rest fliegt die Konkurrenz und keiner wechselt zurück. Warum auch, geht alles tadellos seit Jahren. Also werden auch die nächsten Empfänger, Sensoren etc. von dieser Firma gekauft. In meinen Nachbarvereinen sieht es nicht anders aus.

Mein Händler kann Dir genau sagen, welche Auswirkungen IFS hatte ! Selbst heute geistert der Name IFS rum; aber eben verbunden mit Imageverlust. Man ist Herrn Jim Drew gewaltig auf den Leim gegangen; hätte man sich vorher mal in den USA über Jim Drew /XPS schlau gemacht, wäre all dieses nicht passiert.

Warum man damals nicht das JR-Propo 2,4 GHZ System genommen hat, verstehe ich nicht. Es war nämlich vorhanden (100 mW und hoppend wie es soll; genannt damals DSM -J). Ich würde mal sagen, es gibt auch etliche Hersteller, die haben Features, die Graupner heute noch nicht mal hat (z.B. Hallsensoren, wie z.Bsp. auch Wea diese nutzt usw.)

Selbst "Dein immer gerne zitiertes F3A Pilotenbeispiel" war ruck zug weg von Graupner (IFS lässt grüssen) ...; früher 99 % Graupner/JR im Bereich F3a und heute ? 2 Piloten nur. Der RC Bereich - immer eine Domäne von Graupner - erfolgen massive Einbrüche die letzten Jahre verbunden mit einemn Imageverlust.

Aber Du sitzt ja an der Quelle:

vielleicht kannst Du uns die Gründe für "Graupners Schieflage" mitteilen und dieses, obwohl es ja Hott schon seit 2 Jahren gibt ?


Gruss

PW
 
Warum man damals nicht das JR-Propo 2,4 GHZ System genommen hat...Gruss PW
Vielleicht weil das Ende der Graupner / JR Ära aus den bekannten Gründen bereits besiegelt war und deshalb garnicht zur Wahl stand?

Den Rest deines Beitrags muss ich nicht kommenztieren, dass hast du hier bestimmt schon zwanzigmal geschrieben, UND: nein, ich sitze an keiner Quelle.

@all: ich habe mich vielleicht undeutlich ausgedrückt:

Ich meinte den Zeitraum in dem HOTT am Markt installiert wurde.

Klar wäre es wohl finanziell früher wünschenswert gewesen, aber es hat alles seine Zeit. Früher hatte Graupner einen Mitarbeiter der gegen 2,4 war, als er gehen musste (das hat bestimmt auch Geld gekostet...), haben viele Zeterundmordio geschrien, auch Kollegen von hier, danach war aber die Bahn frei für den Nachfolger und: HOTT.

Es gab durchaus auch Entwicklungen, die Graupner nicht angelastet werden können und von Ihnen auch nicht beeinflussbar waren.
Man sollte auch in Betracht ziehen, dass es Graupner schafft, sich seit einiger Zeit trotz Sturm zu behaupten, andere Schiffe waren da trotz grosser Hilfe längst weg...
 

rubberduck

User gesperrt
Hallo Hänschen,

andere RC Hersteller sind meilenweit hinter Graupner ?
Gruss

PW
Mmmmhh ??
Da kann man echt nur mit dem Kopf gegen die Wand ...

Sagen wir eher .. Hierzulande wurde aus Tradition und deutschem Kundenverhalten Graupner als RC-Anlage gekauft.

Und was war mit Multiplex und Futaba ? Offenbar gegen Graupner technische Krüken ..

Gut das dieser Thread im Cafe-Klatsch steht.


Wenn ihr der Meinung seit das die Graupner Anlage so weit technisch vorne liegt .. dann schaut euch mal so ein unbekanntes Teil wie die Walkera Devo 12 an. Ok über Design lässt sich streiten .. Aber guckt euch mal die Funktionen dieses Senders an.

Und es komme bloss keiner mit dem Spruch .. Sowas brauch ich ja alles nicht .
Hier gehts darum was andere aus dem Boden stampfen und darum ob Graupner da technisch mithalten kann?

(Video zur Bedienung der Devo 12.. Quelle Youtube)
http://www.youtube.com/#/watch?v=HfPXT4TSLyc&desktop_uri=/watch?v=HfPXT4TSLyc&gl=DE
jürgen
 
andere RC Hersteller sind meilenweit hinter Graupner ? Na ja.. ich würde mal sagen, die anderen Hersteller haben die letzten 4-5 Jahre super verkauft (im Gegensatz zu den Folgen von IFS) und diese Kunden sind nun weg. Früher bei uns zu Graupner 35 MHz Zeiten 90 % Graupner/JR; heute ? Nur zwei mit Hott; der Rest fliegt die Konkurrenz und keiner wechselt zurück. Warum auch, geht alles tadellos seit Jahren. Also werden auch die nächsten Empfänger, Sensoren etc. von dieser Firma gekauft. In meinen Nachbarvereinen sieht es nicht anders aus.
Genau, als Mitglied von zwei Vereinen bin ich auch mal durch die Mitgliederlisten gelaufen und habe die benutzten Anlagen aufgezaehlt, anfang ca. 2009 waren in beide Vereinen 27 Piloten mit Multiplex, 3 mit Futaba und 51 mit Graupner 35 Mhz Anlagen.

Stand 2,4 Ghz December 2012: 13 Piloten Multiplex M-Link, 43 Futaba, 9 Spectrum, 3 Jeti, 1 (ich) Multiplex Weatronic und keine einzige Graupner HOTT Anlage in betrieb.
Es gibt doch noch Graupner Anlagen, aber die sind noch nicht auf 2,4 Ghz umgestiegen.
 

hholgi

User
Fakt ist .. das mich sehr geärgert hat, das immer ein entscheidendes Teil zu Fertigstellung meines Modells fehlte.........

Deswegen bestelle ich heutzutage solche Dinge online, bei demjenigen in dessen Verfügbarkeitsampel alle benötigten Teile lieferbar sind.

Wenn das ein Graupner Händler online so macht, umso besser .. aber nach dem alten System "bestellen hoffen warten" funktioniert es heutzutage nunmal nicht mehr.
Jürgen
Genau so isses. Oder es ist unendlich teuer:
Eben war ich bei einem Namhaften Händler hier in Bielefeld (das es doch gibt). Zum Glück nur weil ich eh da vor bei fuhr. Er wollte doch für ein 5mm Balsa Brettchen glatt 2.5 mal soviel haben wie mein Standard Händler :(

Er hat zwar auch ein paar Modelle da .... aber ich hab beschlossen ihn erstmal so ca. 2 Jahre in Ruhe zu lassen..

Grüße
 
Ja, kann schon sein, aber das habe ich auch schon mal mit WEA versucht, aber bis heut noch ohne konkreten resultat.
Naja, jeder wie er es selber gerne moechte. :rolleyes:
WEA ist meines Wissens für den "normalen" Gebrauch etwas übertrieben und damit auch teurer, zudem fehlt noch der Sender...
HOTT bietet für jeden, vom Anfänger bis zum Experten die richtige, ausbaufähige Ausstattung, ich denke, dass ist derzeit konkurrenzlos.
 

Buma

User
Hallo

Hallo Friedhelm,
da hast Du natürlich schon Recht mit dem was Du schreibst,allerdings gibt
es bei der Fernsteuerung den großen Unterschied das ich mich da an den Hersteller
binde was bei Modellen und "Kleinkram" wie Gabelköpfe usw. nich so der Fall ist,da
kann ich Heute da und Morgen dort kaufen.

Gruß
Roland.
Da hast du natürlich recht und genau dieses Binden hindert heute noch viele daran
auf 2,4 um zu steigen.
Aber gerade der Kleinkram ist das womit man heute immer noch Geld machen kann.
zb Gabelköpfe oder Löthülsen kosten in der Herstellung fast nichts und werden Sauteuer verkauft.
Mein Händler um die Ecke hat das erkannt und mehr oder weniger alles was groß und teuer
ist abverkauft.
Dafür kannst du da aber hinfahren und mal auf die Schnelle 10 Glühkerzen kaufen
Dir auf ca 4 qm Wandfläche den passend Prop aussuchen einen Handgriff weiter
den Spinner oder Lufschraubenmitnehmer dazu.
Wenn er für 100 Euro Kleinzeugs verkauft hat er mehr daran verdient als wenn eine MX 16 Hott
über den Ladentisch geht.

Gruß Friedhelm
 
WEA ist meines Wissens für den "normalen" Gebrauch etwas übertrieben und damit auch teurer, zudem fehlt noch der Sender...
HOTT bietet für jeden, vom Anfänger bis zum Experten die richtige, ausbaufähige Ausstattung, ich denke, dass ist derzeit konkurrenzlos.
Es war schon immer etwas teurer einen besonderen geschmack zu haben Haenschen. :D
Von Graupner HOTT habe ich leider keine ahnung.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten