Graupner MX12 Sender mit GR16 Empfänger - Mischerfrage Kanal 6 auf Ausgang 7 doppeln?

Ich habe die aktuelle 6 Kanal Anlage mx12 hott von graupner in Verbindung mit dem 8- Kanal Empfänger gr16 in Verwendung.

Meine Belegung bisher an der Fun cub ist:
1 Regler
2 qr links
3 Seite
4 Höhe
5 qr rechts
6 per y Kabel Landeklappen

Jetzt entstehen zwei fragen wobei ich mich noch nicht so gut auskenne.

1. ich möchte gerne das die Landeklappen in zwei Stufen, 40grad und 80 grad ausfahrbar sind. Am besten noch mit Verzögerung, also nicht ruckartig. Geht das mit dieser Anlage?

2. ich hab heut etwas gelesen was mich zumindest theoretisch auf eine Idee bringt. Da der Empfänger ja selbst programmiert werden kann im rx servo Menü müsste das auch funktionieren. Ich hätte gern zum einen die drehrichtung eines landeklappenservos umgedreht, zum anderen fänd ich eine getrennte Anpassung der Ausschläge und des trimmens genial. Meist höre ich da...tja du brauchst eine 8 Kanal Anlage....
Aber wäre es nicht möglich an dem 8 Kanal Empfänger den linken landeklappenservos an Kanal 6 anzustecken und den rechten landeklappenservo an empfängerkanal 7 anzustecken. Dann im Empfänger selbst im Menü rx servo? das so einzustellen das wenn Kanal 6 gesteuert wird das diese Information auch an Kanal 7 weitergegeben wird. Für den Kanal 7 könnte ich ja dann intern die Umkehr und die trimmung vornehmen.

Ist das eine funktionierende Möglichkeit oder Denk ich da verkehrt?

Ich wäre echt dankbar wenn jemand der da Ahnung hat mir bei der Einstellung helfen könnte.
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Ciao Roberto,

lass Deine Kollegen reden, das ist gar kein Problem mit dem HoTT-System. Es gibt sogar zwei Möglichkeiten, wobei ich jetzt von einem mechanisch sauberen Einbau der Servos ausgehe:
  1. Channel-Mapping von CH6 auf CH7
  2. Free Mixer (also freier Mischer) von CH6 auf CH7.
Vorgehensweise per freiem Mischer:
  • Alles anschließen, Propeller bitte abnehmen!
  • Falls Du eine ältere Firmware drauf hast, wäre jetzt der Zeitpunkt zum Update. Beim nächsten sind die Daten sonst wieder weg.
  • Hast Du schon die V4 drauf, geht es eleganter als im Folgenden beschrieben, denn dann kannst Du über das im Updatepaket vorhandene Programm "Receiver Setup" (im Ordner HoTT_Software_V4/Graupner_PC_Software/) die Daten direkt am PC auslesen und einstellen!
  • Gehe in das Menü "RX Free Mixer"
  • in Zeile 3 "Master" CH 06 einstellen
  • in Zeile 4 "Slave" CH 07 einstellen. Bis auf die Zahlen sieht das so aus:

  • Jetzt muss sich das Servo an CH7 schon mitbewegen. Falls die Drehrichtung nicht stimmt, zurück ins Menü "RX-Servo" und nach der Auswahl von CH 07 in der ersten Zeile in der zweiten Zeile "Reverse" auf "On" stellen.

  • Weiter unten in dem Menü kannst Du auch gleich die Mittelstellung und den Maximalausschlag des Servos einstellen. Achtung! Das hat nix mit der einseitigen Wegbegrenzung zu tun, sondern markiert nur den maximal für das Servo möglichen Weg, auch, wenn 20 Mischer darauf wirken!
  • Jetzt kannst Du wieder unter "RX Servo" Deine gewünschten Endausschläge mit "S-Travel -" und "S-Travel +" einstellen.
  • Daten abschreiben oder mit dem Programm auslesen nicht vergessen!
Generell gilt: Je genauer Du Deine Anlenkungen und Servos eingebaut hast, desto weniger Arbeit hast Du nachher beim Mischen.

Schönen Gruß also an die Kollegen, flieg ihnen mit der FunCub um die Ohren ;)


(P.S.:Hier habe ich beschrieben, wie man einen Großsegler mit 6 Flügelklappen, 3 Flugphasen und 11 Funktionen insgesamt mit 8 Steuerfunktionen im Sender programmieren kann. Das ist dann aber schon hohe Schule ... )
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Ei, verdammt, falscher Fehler! Beim vorletzten Punkt muss es natürlich "RX Free Mixer" statt "RX Servo" heißen. Ergänzend:

  • Zeitverzögerungen gehen wohl mit der mx-12 nicht, wie ich das verstanden habe. Da möge mich bitte jemand korrigieren oder bestätigen.
  • Betätigt werden die Klappen dergestalt, dass Du z.B. im Menü "Gebereinstellung" wie in der Anleitung beschrieben dem CH6 einen Schalter zuweist. Auch die Einstellung über Flugphasen ist möglich, so habe ich es bei meiner FUncub gemacht. Achtung! Dann musst Du beide Stellungen Deines 3-Stufen-Schalters programmieren, die laufen als zwei einzelne Schalter in der Phasenzuweisung!
 
Ok, super bis hierhin.
Habe gerade alle Komponenten mit neuer Firmware V4 upgedated. Also Sender, Empfänger und mein Engine Modul. Perfekt!

Jetzt werde ich mein Y Kabel das bereits mit den MPX Steckern verlötet wurde (für Kanal 6) auseinanderlöten und daraus wieder zwei einzelne machen damit ich dann einen auf 6 den anderen auf 7 legen kann.

Danach wird's erst so richtig spannend , denn dann folgt das hier besprochene.
Ich werde berichten.


PS: Das mit der Zeitverzögerung hab ich auch schon von einem befreundeten RCler heute per PN gelesen, geht nicht mit der MX12.:(
 
Äh also, :confused: das mit der Verzögerung geht wohl doch, sagt zumindest mein RC-Privatlehrer :D
Es soll wohl mit den Flugphasen zusammen funktionieren, denn beim umschalten der Flugphasen gibt es eine sekündige Verzögerung, bzw die neuen Werte werden sanft angefahren. Das wär nun genau das richtige für mein Vorhaben.

Doch wenn ich bei mir in Phasentrim Menü nachschaue gibt es da nur als Auswahl QR und HR......ich bräuchte jedoch ja meinen Kanal 6, nicht wahr?

Und ich dachte ich wär ein "Durchblick-Freak" bei Techniksachen.:cry::o:o

Das einzige was bisher geklappt hat in dieser Sache war das ich meinen Steuerkanal 6 auf den Empfängeranschluss 7 über den RX Free Mixer gemapped (nennt man das so) hab. Wenigstens was. aarghh:rolleyes:
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Janz ruhisch, Brauner! Bevor Du in den Phaseneinstellungen Deine Wölb- oder Landeklappen einstellen kannst, musst Du dem Sender erstmal sagen, dass Du sowas hast :p. Komm, wir gucken mal zusammen in die Anleitung auf Seite 69 ;)

„2QR 2WK“ Querrudersteuerung wie zuvor, jedoch zusätzlich 1 oder 2 Wölbklappenservos.

Hinweis:
Die Option „2QR 2WK“ steht nur bei den Leitwerks typen „normal“ und „V-Leitw“ sowie der Wahl von „kein“ oder „kein/inv“ in der Zeile „Motor an K1“ zur Verfügung. Abhängig von dieser Vorgabe werden im Menü »Flächenmix« (ab Seite 100) die jeweils benötigten Mischer und deren Einstellmöglichkeiten aktiviert. Softwareseitig sind bis zu 12 fertige Mischer für bis zu je 2 Querruder- und Wölbklappenservos vorgesehen.

Hinweis:
Sollte Ihr Modell nur mit einem Wölbklappenservo ausgestattet sein, dann wählen Sie dennoch „2QR 2WK“ und belassen später, im Menü »Flächenmix«, den auf Seite 103 beschriebenen Mischer „QR ¼ WK“ auf 0 %. Alle anderen Flächenmischer können Sie dagegen sinngemäß verwenden. Der in diesem Fall „frei“ bleibende zweite Wölbklappenanschluss kann jedoch KEINESFALLS anderweitig belegt werden!
Dett würd ick ja ma druff ankomm lassen, wa :D? Falls das dann wirklich nicht geht, stöpselst Du die zweite WK einfach an 8. Falls der auch schon belegt ist, vergisst Du die Einstellung da oben, lässt alles wie zu Anfang und nimmst einen freien Mischer von "S" auf "CH6" mit dem gewünschten Schalter. Viele Wege führen nach Rom ;)
 
2QR-1WK auswählen!!

2QR-1WK auswählen!!

Hallo,
Du musst 2QR-1WK in den Grundeinstellungen auswählen, die 1 WK (Ausgang 6) auf Kanal 7 im Empfänger mappen, dort ggf. Drehrichtung umdrehen und Endstellungen begrenzen. Center habe ich bei mir nicht verändert, sondern mechanisch gleich eingestellt.
- Und dann gehts. Dann gibt es auch beim Phasentrim die Einstellungen für die WKs. - Und 1 Sekunde Umschaltzeit.
Voraussetzung ist die Firmware 1.705 (das ist die aktuelle).

Gruß
Achim

P.S. Gerne lass ich auch mal mein aktuelles Modell-Programm für einen F3Jler mit E-Motor rüberwachsen (sitze nur gerade im Büro, da hab ich das nicht zur Hand. Bei Interesse bitte mailen).

Sieht momentan so aus:
- Gashebel; Butterfly Bedienung
- linker 3-Phasenschalter: (unterschiedl. Verwölbungs-) Stellungen für Speed, Normal und Thermik; mit softer Umschaltung der Phasen
- re. Drehregler: Feineinstellung von Verwölbung QR und WK in allen Flugphasen
- li. 3 Phasenschalter nach vorne: Motor an 100% (geht nur bei Regler mit Softanlauf), gleichzeitig automat. HR-Ausgleich
- li. 3 Phasenschalter nach hinten: Koppelung QR mit SR
- li. rückstellender Schalter: Abfragen Vario
 
@dragon & Ingo

also.....es hat soweit alles geklappt aber ich bekomm es nicht hin das mein rechter 3er switch folgendes tut:

Stellung ganz zu mir hingezogen soll Phase normal sein = keine Klappenausschläge
Stellung Mitte ist zweite Phase = Klappen 45 grad
Stellung ganz weggedrückt nach hinten = dritte Phase und 80 grad Ausschlag

Das Problem ist, das ich egal was ich tue, bei der dritten Phase wieder NORMAL anstatt Phase 3 stehen hab.

ist mein Sender defekt?
oder wieder mal datt dingen zwischen meinen Ohren:mad:

EDIT:
Ich bekomme es nur hin wenn ich mit dem 3er switch aus der mittelstellung heraus arbeite.
Mitte = Normal
von Mitte aus nach oben zu mir hin = Phase 2
von Mitte nach unten von mir weg = Phase 3

das klappt

nervt mich aber weil ich nicht dahinterkomme wieso es nicht wie gewünscht funktioniert.
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Definitiv Ohren ;). Guck mal unter "Phasenzuweisung". Da hast Du entweder einen Schalter vergessen oder nicht richtig zugewiesen. Wie oben geschrieben: Der Schalter besteht quasi aus 2 Schaltern! Einmal hoch, einmal runter ...
 
Definitiv Ohren ;). Guck mal unter "Phasenzuweisung". Da hast Du entweder einen Schalter vergessen oder nicht richtig zugewiesen. Wie oben geschrieben: Der Schalter besteht quasi aus 2 Schaltern! Einmal hoch, einmal runter ...
Ingo, du schreibst es selbst: einmal hoch, einmal runter !!!
genau
so hab ich das jetzt auch mit einmal hoch, einmal runter.
Aber ich wollt eben die Neurtalstellung NORMALE Phase nicht in der mittleren Schalterposition, verstehst !?

ich will es so....schalterstellung 0,1,2.....0= Klappen eingefahren - 1=Klappen 40 grad - 2=Klappen 80grad

aber ich bekomm es nur so hin, egal was ich probier Schalterstellung 0,1,2....0= klappen 40 grad - 1= Klappen aus....2= klappen 80grad.

und das klappt nicht egal ob ich die geberzuweisung aus der situation heraus starte ob ich schalterstellung von position 0 auf 1, oder von 1 auf 2, oder von 1 auf 0 und und und...egal wie...es klappt nur wenn NORMALE Phase auf schaltermittelstellung liegt

Wenigstens hab ich das mit dem Mappen von Kanal 6 auf 7 und der Trimmung hinbekommen.;)
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Moin Roberto,

ich habe leider keine mx-12 hier, sonst würde ich davon ein Video machen; bin ja eh gerade in Übung ;). Die Sache funktioniert aber bei allen Sendern mehr oder weniger gleich, also versuche ich es mal.
Anleitung mx-12 S.70 schrieb:
• Sind alle ggf. zugewiesenen Flugphasenschalter geschlossen oder offen, ist die Flugphase «normal» aktiv.
• Ist nur ein Schalter geschlossen, dann ist diejenige Flugphase aktiv, welche dem aktuell geschlossenen Schalter zugewiesen wurde.
• Sind zwei Schalter geschlossen, dann ist die Flugphase mit der niedrigeren Phasennummer aktiv. Also Phase 2, wenn zusätzlich der der Phase 3 zugewiesene Schalter geschlossen ist.
• Ggf. ist infolgedessen die Vorbelegung der Flugphasen mit Flugphasennamen den eigenen Prioritäten entsprechend anzupassen, siehe weiter unten.
Sacht die Anleitung. Wenn Du, wie ich es verstanden habe, bei Schalter zum Körper hin die Flugphase <<Normal>> haben möchtest, geht das folgendermaßen:
  • Ins Menü <<Grundeinstellung>> auf <<Phase 2>> gehen.
  • Schalter ganz zum Körper hin (also dahin, wo du <<Normal>> haben möchtest)
  • Auf <<STO>> gehen und den Schalter jetzt in die Mitte bewegen. Damit ist in Mittelstellung der erste Schalter für <<Phase 2>> aktiv.
  • Jetzt auf <<Phase 3>>
  • Auf <<STO>> gehen und den Schalter nach ganz vorne bewegen. Damit ist vorne der zweite Schalter für <<Phase 3>> aktiv.
Lt. Anleitung ist <<Normal>> dann aktiv, wenn beide Schalter für die anderen Phasen offen oder geschlossen sind. In der Stellung des Schalters ganz zum Körper hin sind jetzt beide offen und somit müsste dort <<Normal>> sein, in Mittelstellung <<Phase 2>> und ganz vorne <<Phase 3>>. Lt. Anleitung ist immer die Phase geschlossen, deren Schalter gerade (einzeln) aktiv ist.
 
Hallo Ingo,

Danke erstmal für die Hilfe bisher.

Ich habe es wie du beschrieben hast programmiert, Ergebnis:

Schalter zu mir gezogen= Phase 2 steht auf 7 und offen , Phase 3 auf 6 und ebenfalls offen- korrekt
Schalter in mittelstellung= Phase 2 steht auf 7 und ist geschossen (aktiv) , Phase 3 ist offen - korrekt
Schalter nach hinten gedrückt= Phase 2 und 3 stehen beide auf geschlossen (aktiviert)- Fehler, wenn beide Schalter geschlossen sind wird Flugphase normal angezeigt anstatt der gewünschten 3. Phase.

So habe ich es etliche male probiert, auch anders hab ich es nicht hinbekommen.
In dr Anleitung steht auf Seite 70 wie vorzugehen ist. Irgendwo stand auch "vorzugsweise aus der mittelstellung heraus zuweisen..... Das Wort "vorzugsweise" bedeutet für mich jedoch priorisiert und nicht Ausschließlichkeit.
Es muss also auch gehen....ich nehme an, das die progammierstellungen anders (entgegen der gewunschten stellungen) vorgenommen werden müssen am Switch Schalter, damit durch eine der ausnahmeregeln sich der Erfolg einstellt!?
 
Bei der mx-12 ist ein Fehler in der Anleitung.

Man kann nur von der Mitte ausgehend zwei weitere Flugphasen schalten.
Dementsprechend müssen nachher die Flugphasen eben benannt werden.
 
Danke an die Graupner Information. Bedeutet das nun das bei der bspweise MX 16 das gewünschte funktioniert?
Hmm

Das benennen der Flugphasen verhilft mir doch nicht zum gewünschten Ergebnis, nicht wahr.
Das ändert ja nichts daran das ich die NOMRAL Stellung immer noch in der Mittelstellung am Switch haben muss wenn ich 3 Phasen verwenden mag. ist halt doof wenn ich von Landeklappenstellung 40 grad auf 80 grad vergrössern will, und dafür über mittelstellung (über Landeklappen einfahren) springen muss.

Für mich wärs eben von der Bedienung logischer (intuitiver) gewesen - eingefahren, bissel ausgefahren, ganz ausgefahren anstatt bissel ausgefahren, ganz eingefahren, ganz ausgefahren

:(
 
Hallo Roberto,
Du musst doch nur die Phasen tauschen. Phase Normal wird dann zu "Klappen halb", Phase 1 wird zu "keine Klappen" und Phase 2 wird zu "Klappen voll".
Die Anzeigentexte stimmen dann zwar nicht mit der Klappenstellung überein, aber es funktioniert so, wie Du es wünschst.

Gruß
Achim
 
Hallo Roberto,
Du musst doch nur die Phasen tauschen. Phase Normal wird dann zu "Klappen halb", Phase 1 wird zu "keine Klappen" und Phase 2 wird zu "Klappen voll".
Die Anzeigentexte stimmen dann zwar nicht mit der Klappenstellung überein, aber es funktioniert so, wie Du es wünschst.

Gruß
Achim
Hallo Achim,
Interessant - und jetzt wo ich das gerade eingestellt habe am Sender- total easy.
Der Flieger ist noch im Auto, denn es scheint heut die Sonne und ich wollt nachdem ich gestern draussen auf der Wiese war, heute wieder dahin. Ich werde berichten.

>Deine Lösung ist so simpel das man sich doch fragen muss wieso ich selbst und einige andere RCler hier nicht draufgekommen sind<:D
 
Nochmals Danke an alle die mich bei meinem (am Ende) doch so lächerlichen Problem hier mit Rat und Tat begleitet haben.

Die Lösung für mich war nun tatsächlich die Phasennamen und Stufen das sein zu lassen was sie wollen. Der entscheidende Tip war hier im letzten Beitrag, damit kann ich leben. Ich bin dann also einfach ins Phasen-Menü gegangen und habe dort bei den WK Werten für normal wo eigentlich null reingehört den zweiten wert (wegen schalterstellung Mitte) für die Landeklappen mit 40% eingegeben.
Alles andere ergab sich dann logischerweise von selbst.

:cool:
 

UweHD

User
Ich hole das hier nochmal hoch...

Und wie funktioniert das jetzt genau mit der Verzögerung bei der Phasenumschaltung? Heisst das, dass bei einer Phasenumschaltung die "neuen" Werte generell langsam angefahren werden, oder ist das irgendwo einstellbar?

Edit: Ich sehe gerade, das Handbuch sagt "1 Sekunde fest voreingestellt"... also sehe ich das richtig, dass das Servo an innerhalb einer Sekunde seinen geänderten Wert sanft anfährt? So verstehe ich das zumindest.

Welche HoTT Steuerungen oberhalb der MX-12 erlauben eigentlich frei definierbare Verzögerungswerte?
 
Bei der MX-12 und 16 ist die Umschaltverzögerung fest auf 1 Sekunde definiert. Bei der MX-20, MC-16,20 und 32 können die Umschaltzeiten frei von ich glaube 0 bis 9,9 Sekunden festgelegt werden.

Diese Umschaltverzögerung gibt die Zeit an die die Servos zum einnehmen der in den Flugphasen definierten Positionen benötigen sollen.
 
Oben Unten