Graupner Quarze mit Multiplex Sendern

uzim

User
Hallo

Demnächst werde ich mir vermutlich die Royal Evo 9 von Multiplex besorgen. Nun frage ich mich, ob ich meine zahlreichen Graupner Quarze auch für die Royal Evo mit Quarz-HF-Modul verwenden kann?

Weiss jemand, ob man mit dem Synthesizer Modul ein Feintuning der Sendefrequenz betreiben kann? Dies wäre sicher von Vorteil, wenn man mit dem Synthesizer-Modul gewöhnliche Quarz-Empfänger (Graupner, Jeti Rex-5plus) betreiben will.

Gruss Urs
 

Gast_102

User gesperrt
Die MPX Quarze welche ich besitze, haben exakt die halbe schwingfrequenz der Graupnerquarze, sind also nicht zu gebrauchen gewesen. Meine Quarze sind von der MC3010
 

F5D

User
Hallo Urs!

Ich wollte unlängst eine alte MPX PROFI 2000 in Betrieb nehmen. Da ich nur mehr Robbe und Graupner Quarze in Verwendung habe, versuchte ich diese bei der MPX Anlage. Es funktionierte leider nicht und ich dachte der alte Sender ist defekt.
Ich erzählte diese GEschichte einem Bekannten. Dieser lachte und erklärte mit das MPX Sender immer schon nur mit MPX Quarzen funktioníeren. Naja dachte ich mir - ein Versuch ist es wert und kaufte mir einen origimal MPX Senderquarz.
Siehe da der Sender funktioniert wieder einwandfrei mit allen meinen FM Empfängern.
Ich nehme daher an, dass dies bei der neuen Royal Evo genau so sein wird!

GRuß
Peter
 

uzim

User
Danke für die Antwort!

Das geht mir auf den Kecks! Ich habe total etwa 12 Graupner Quarze im Gesamtwert von etwa 150 Euro! Das wäre ja gleich ein Grund bei Graupner zu bleiben und die teurere MC-22 reinzuziehen! Dann spielt der Mehrpreis ja wirklich keine Rolle mehr!

Gruss Urs
 

uzim

User
Sorry, noch ne Frage an Peter (F5D)

Wie steht es denn mit der Kompatibilität von Graupner Quarzen zu Futaba/Robbe Sendern? So ne FC 18 3.2 wäre doch auch ne Alternative?

Gruss Urs
 

Gerald Lehr

Moderator
Teammitglied
Hallo uzim,

wenn ich Dich richtig verstehe hast Du für Deinen Sender 12 verschiedene Senderquarze, oder?

Für einen MPX Anlage brauchst Du einen MPX-Senderquarz. Was Du in Deinen Empfängern hast ist wurscht, hauptsache der gleiche Kanal.
 

uzim

User
Hallo Gerald

Nein, für meine MC 10 habe ich nur 2 Senderquarze. Ich besitze jedoch etwa 8 "verbaute" Empfänger mit je einem Quarz. Nachdem ich bei TOP-Model, einem Billiganbieter in der Schweiz, etwa 3 Quarze für Empfänger gekauft hatte, die jedoch mit der MC 10 mit Graupner Quarz nicht funktionierten, bin ich wieder auf die Original Graupner Quarze (Webra) zurückgekommen.

Funktioniert denn das wirklich, ein Multiplex Quarz im Multiplex Sender und ein Graupner Quarz im Empfänger? Gemäss Aussage von Peet sollen die Quarze von Multiplex die halbe Schwingungsfrequenz der Graupner Quarze haben. Ich bin da mit meinen elektrotechnischen Kenntnissen am Anschlag.

Könnte ich auch einen Futaba Sender mit Futaba Quarzen zusammen mit meinen Empfängern mit Graupner Quarzen verwenden?

Es grüsst euch der unwissende Urs :p
 

Roland Schmitt

Vereinsmitglied
Hall Urs,

Genauso ist es. Du must und kannst Empfänger und Sender getrennt betrachten. D.h. der Sender braucht den passenden Quarz und der Enpfänger einen passenden. Siehe mal folgendes Beispiel:

GRP-Send.Quarz x 1Schwing -> nach Antenne => GRP-Empf.quarz
MPX-Send.Quarz/2 x 2Schwing -> nach Antenne => GRp-Empf.quarz

wie du siehst nimmt MPX intern eine Frequenzverdoppelung vor und gibt das dann an die Antenne. Das ist eine durchaus übliche Praxis in der HF Technik, das die Referenzfrequenz (die der Quarz bestimmt) ein Teil oder Vielfaches der eigentlich gewünschten Sendefrequenz ist.

Gruß
Roland
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

kurz ein Beitrag aus meiner jüngsten Flugpraxis:

Da ich seit zwei Monaten massive Probleme mit Kanal 76 habe, habe ich auf Anraten eines befreundeten Modellfachhändlers einen Satz ACT-Quarze (mit Rückgaberecht) Kanal 71 geordert. Ich fliege sowohl PPM, PCM als auch DS-Empfänger. In allen Empfängern (DS natürlich nur mit DS-Quarzen) haben die ACT-Quarze bislang ohne Probleme oder Reichweiteneinbußen funktioniert!
Eingesetzte Typen waren Graupner DS24, DS20-MC, SMC19, C16, MPX Pico 4/5, MPX Mini-7, ACT Micro-6 (logo).

In den Sendern muß aber trotzdem der Original-Quarz stecken, wie oben schon beschrieben, es sei denn, du hast genaue Kenntnisse über die Schwing- und evtl. Zwischenfrequenzen. Denn es glaubt hier doch wohl keiner, das unsere RC-Hersteller je ein Extra-Werk für Quarze betreiben, oder?? Dann wären die Dinger noch teurer als sowieso schon ;) Ist alles ganz "normale" Elektronik-Ware...

Übrigens funktioniert mein 76er Multikomplex-Quarz auch im Graupner SMC-19. Zumindest bei den Empfängern ist wohl fröhliches Mischen durchaus erfolgversprechend :)

Gruß,
 

Gerald Lehr

Moderator
Teammitglied
Hallo Urs,

meinen Vorrednern ist nichts mehr hinzuzufügen, die können besser erklären als ich :D

Funktioniert denn das wirklich, ein Multiplex Quarz im Multiplex Sender und ein Graupner Quarz im Empfänger?
Ja, ich fliege seit Jahren solch einen Mischmasch. In meiner 3030 steckt der Original MPX-Quarz. Meine Empfänger sind alles verschiedene Marken. Die verstehen sich alle wunderbar mit dem Sender. Inzwischen habe ich auch schon gestestet, z.B. in einen Graupner Empfänger einen MPX Quarz zu stecken - auch das geht problemlos.

Wie gesagt: Nur im Sender muß der Originalquarz stecken.
 

F5D

User
Original erstellt von uzim:
Sorry, noch ne Frage an Peter (F5D)

Wie steht es denn mit der Kompatibilität von Graupner Quarzen zu Futaba/Robbe Sendern? So ne FC 18 3.2 wäre doch auch ne Alternative?

Gruss Urs
Hallo Urs,

eine späte Antwort ist besser als keine :))

Graupner Quarze funktionieren mit ROBBE/FUTABA Sendern tadellos. Eine FC 18 V3 ist übrigens mehr als nur eine Alternative. Meiner Meinung nach hat diese Steuerung das beste Preis/Leistungsverhältnis!

Gru0
Peter
 
Oben Unten