Graupner YAK 54

Hallo,

Ich besitze nun eine YAK 54 vom Graupner. Das Modell hab ich recht günstig fertig aufgebaut ersteigert. Sie soll jedoch auf Elektro aufgebaut werden!
Die Yak hat eine Spannweite von 162 cm und ist eigentlich für 20 ccm ausgelegt.

Gewicht:

Rumpf: 1000g :confused:
Tragfläche rechts: 245g
Tragfläche links: 250g
Motorhaube: 100g
Kabinenhaube: 210g :cry: :mad:
Alu Steckungsrohr: 70g

Gesammtgewicht Rohbau: 1875g


Dazu kommt auf jeden Fall noch so überschlagen:

5 Servos: 140g
Empfänger: ca 60g
Regler: 60g
Kabel+ Schrauben: 150g ??

Also ca 2250g + Motor +Akku+ Luftschraube


Werde evl noch 200g wegbekommen durch erleichtern der Kabinenhaube und Austausch des Alu- Fahrwerks!

Nun Stellt sich mir die Frage was für ein Antrieb?!? Also Regler ist ein Hacker Master 77 o flight vorhanden ( bis 10 Lipo)

Dachte an ein 8s Setup. 2x 4s Poly-tec 3200 max 90A und ein Graupner Compact 610z. 407g, 380 Upm/V, 29,6v

29.6v * 55A = 1628 Watt Eingangsleistung - ca 20 % verluste ( kp wieviel man da rechnet) = ca 1350 W

Die konfiguration 1257g+ Modell 2250gwürde dann
3500g wiegen! Kling nachn bissel arg viel^^ :cry: :cry:

Bin für eure Tipps dankbar und verbessert mich bitte fals ich mist rede *gg*

Gruß Phil


 

Cursor

User
Kein Wunder das Gewicht ;)
Der Rumpf ist von vorn bis hinten vollbeplankt ...
Schau dir mal den Motorspant an ; den kannst du durchlöchern wie ein Sieb um Gewicht zu sparen ; der hält einen 26er MVVS aus :rolleyes: ...
Die Tragflächen sind 2/3tel beplankt ...
Der Haube kannst du den Boden rausschneiden und den Pilot entfernen ...
usw. ....
Mit den geplanten 160 Gramm für die Servos kommst du nicht hin ... Allein die Kabel werden ne Menge wiegen ; du hast 2 davon im Heck für die Höhe ...
Alu Fahrwerk weg , da hast du Recht ; das ist mordsschwer und "weich" ...

Und schliesschlich und endlich als krönenden Abschluss :
Die Yak braucht ordentlich Gewicht vorne für den Schwerpunkt ; die ist nämlich sonst hecklastig .
Mit meinem ZG kam ich grad so hin :eek:

Gruß
Peter




Die Yak ist für Benziner gedacht ; ich fliege sie mit einem ZG20 drauf bei ca. 4,1 Kg. B ei deinen geplanten 3,5 Kilo bist du nicht viel leichter für ein Elektroflieger . Schau dir mal die Inspire von FliteOn als konzipirter Elektroflieger in der Grösse ; die wiegt flugfertig ohne an Gewicht zu sparen bei den Komponenten unter 2 Kilo .
 
Antriebsempfehlung benötigt

Antriebsempfehlung benötigt

hoy

So nun mal ein kleiner Zwischenbericht bei Mission Yak54. Ist nach der MOtivation durch die Flugshow in Friedrichshafen enorm vorwärts gegangen:D und jetzt habe ich einige Fragen! Die Yak ist nun komplett aufgebaut und wiegt mit allem drumm und drann 3650g

Motor: " Graupner Compact 610" 29,6 V
Akku: 8s Poly-tec 3200mAh
Regler: Hacker Master 77 -0- flight 77A
Empfänger: C17 Graupner
Servos: GWS IQ 200 :o ( waren schon vorhanden)

Ein Schwerpunkt Problem wie von Peter vermutet hat sich absolut nicht ergeben. Musste sogar den Empfängerakku weit hinten platzieren bzw Akku nach hinten verschieben! Also absolut kein Problem!

Das Alu-Fahrwerk will ich noch ersetzen!

So nun mein Problem bzw Frage!
Wieviel Leistungsüberschuss braucht mann denn um leichten 3D Flug zu praktizieren? Soll natürlich nicht so spektakulär und "verückt":D alla Bruckmann sein aber ein bisschen Torquen sollte schon drinn sein!
Hab jetzt gerade mal meinen Shunt verbaut und den Motorstrom gemessen!

http://www.********************/files/thumbs/1hxs-p.jpg

http://www.********************/files/thumbs/1hxs-q.jpg

Was meinst ihr dazu??

http://www.********************/files/thumbs/1hxs-r.jpg

http://www.********************/files/thumbs/1hxs-s.jpg

http://www.********************/files/thumbs/1hxs-t.jpg


Würd mich echt über kritik und Tipps freuen! Grüßle und guten Flug :-)
 
Oben Unten