Grundierwachs, Formtrennmittel, Trennpaste? Unterschied & Verwendung?

Hi,

Bislang benutze ich immerdas Formula Five Wachs in Verbindung mit dem Partell Coverall PVA. Das funktioniert soweit sehr gut, hat aber den eklatanten Nachteil, dass ich nach dem Entformen immer die Formen auswaschen muss um das PVA zu entfernen,bevor ich sie wiederverwenden kann.

Jetzt ist ja Formula Five wegen des Silikongehaltes nicht all zu beliebt wenn man in die Form lackieren will. Alternativen gibt es ja einige (W70 zum Beispiel - wo immer man das auch herbekommt...).
Außerdem gibt es noch verschiedene weitere Trennmittelchen: Grundierwachs, Formtrennmittel, Trennpaste,...
kann mir bitte mal jemand erklären was der Unterschied ist und wofür man waas verwendet?

Vielen Dank für die Grundlagenschulung!

Stefan
 

Gideon

Vereinsmitglied
Grundierwachs + Folientrennmittel PVA

Grundierwachs + Folientrennmittel PVA

Fangen wir einmal mit der Standardkombination, also Grundierwachs + PVA an. Das Grundierwachs dient zur Verbesserung der Oberflächenbenetzbarkeit und hat selbst nur eine geringe Trennwirkung. Der nachfolgende PVA-Auftrag kann darauf einen geschlossenen Film ohne Benetzungsstörungen bilden. Typischerweise haftet dieser am späteren Bauteil und kann mit lauwarmem Wasser vollständig abgewaschen werden. Wenn später lackiert wird, ist diese Kombi sehr empfehlenswert, da keine Kontamination der Bauteiloberfläche mit Silicon, das z.B. in der Formula Five Trennpaste zur besseren Polierbarkeit beiträgt, stattfinden kann


Bildschirmfoto 2012-02-10 um 09.13.52.png

Bildschirmfoto 2012-02-10 um 09.14.06.png

Quelle: R&G Faserverbundwerkstoffe GmbH
 
Hi,
vielen Dank für die Erläuterungen!
Wenn ich richtig verstanden habe:
- wird Grundierwachs also immer in Kombination mit PVA verwendet.
- Alternativ kann auch nur ein Formtrennmittel verwendet werden.
- Eine Trennpaste ist ein Formtrennmittel mit pastöser Viskosität

Soweit richtig?
Dann meine letzte Frage: wo bekommt man W70 her?

Vielen Dank nochmals
Stefan
 
TrennMittel

TrennMittel

Empfehlen kann ich PAT 623B von Würtz, günstig auch in kleinen Gebinden von HE. www.he-faserverbundwerkstoffe.de

Da gibts überhaupt keine Probleme mit Silikon.
Das Zeugs ist wasserdünn, milchig, wird in der saubere Form mit dem Lappen eingebracht, kurz (wirklich nur kurz, bis das Lösemittel verflogen ist) trocknen lassen, super einfach auszupolieren.
Da läuft kein PVA zusammen, kann man alles mit entformen, up Harze , Epoxy Harze mit oder ohne PVA, Urmodelle auch.Seit dem ich das benutze sind alle meine pastösen Wachse in der Dose eingetrocknet, weil ich sie jahrelang nicht benutzt habe. PVA ist nicht unbedingt nötig.


Bernd
 

Griffon

User
Hallo zusammen
Ich kann dem Bernd nur beipflichten. Das dünnflüssige PAT 623B von Würtz ist sehr sehr gut. Nach dem behandeln der Formen sind mehrere Abformungen ohne weitere Behandlung möglich. Zudem füllt es nicht auf wie das PVA.

Schöne Grüsse
René
 
hi,

ich hatte ganz am Anfang mal vor einigen Jahren mit dem Grundierwachs und dem PVA von R&G rumprobiert - leider damals mit ungeeigneten Formen und entsprechend wenig Erfolg! Daher bin ich bzgl. dünnflüssigen Trennwachsen ein wenig vorsichtig... aber wenn ihr alle das Zeug von Würth so empfehlt... nen Versuch ist es wert! Ist das Wachs auch zum Trennen beim Formenbau geeignet?

Grüße
Stefan
 

Griffon

User
Hallo Christof
Sowohl als auch.In den meisten Fällen spritze ich 2K Farbe (Farbenhandel, Autohandel, Bootshandel) in die Formen. Für Kleinteile von 1:1 Flugzeugen benutze ich Gelcoat T 30.

Schöne Grüsse
René
 

Griffon

User
Hoi Stefan

Meine Urformen sind z.T. aus Gfk oder auch aus Blech. Hat immer gut geklappt. Ich habe auf das dünnflüssige Zeug gewechselt, weil bei den Blechoberflächen mit den Wachsen die Nieten, Deckelränder usw. zum Teil zugemacht werden. Vor dem 1. Entformen ist eine mehrfache Eintrennung aber empfehlenswert. Immer ablüften lassen. Rumpfhälften nach dem eintrennen mit der Öffnung nach unten lagern (Dämpfe vom Trennmittel ausleeren).

Gruss René
 

Gideon

Vereinsmitglied
Kommen wir einmal zur Formula Five Trennpaste

Bislang benutze ich immerdas Formula Five Wachs in Verbindung mit dem Partell Coverall PVA. Das funktioniert soweit sehr gut, hat aber den eklatanten Nachteil, dass ich nach dem Entformen immer die Formen auswaschen muss um das PVA zu entfernen,bevor ich sie wiederverwenden kann
Ein nicht zu unterschätzender Vorteil von FF ist, dass die Formen, wenn einmal eingefahren, Mehrfachentformungen abkönnen (ohne neuen Wachsauftrag!). Das funktioniert mit W 70 & Co. defintiv nicht. Darüberhinaus sorgt der Siliconanteil für eine sehr gute Polierfähigkeit. Ich kenne definitv kein anderes Wachstrennmittel, das so einfach hochglänzend auspoliert werden kann. Das ist vor allem bei Urmodellen eine sichere Bank! Das Coverall PVA ist zudem eine gute Ergänzung zum FF und lässt sich selbst auf schwer benetzbaren Untergründen ohne Fischaugenbildung aufbringen
 
Hi,
damit hast Du sicherlich Recht! Das Problem ist nur, dass man bei FF ohne PVA nicht in der Form lackieren kann und dann immer die PVA-Reste aus der Form waschen muss!

Grüße
Stefan
 
Grundierwachs, Folientrennmittel

Grundierwachs, Folientrennmittel

Hallo,
ich hab eine Frage bezüglich dem Grundierwachs und dem Folientrennmittel.

Ich bin grad dabei mein Urmodell 5 mal zu wachsen und dann anschließlich wollt ich das Folientrennmittel auftragen.

Wie lange muss ich mit dem auftragen des Folientrennmittel auf das Grundierwachs warten?
Sollte ich erst nach ein paar Tagen damit anfangen?
Wie ist das mit den Lösemitteln sollte man warten bis die Verdampft sind und dann erst Folientrennmittel drauf.
Oder kann ich gleich drauf mit dem Folientrennmittel.

Ich hab leider nicht viel gefunden über das Thema, deshalb musste ich jetzt mal euch fragen.

Danke :)

Gruß
Richard
 
Wachs

Wachs

Hallo Richard ,du scheinst da etwas zu verwechseln!!!

Bei einem Urmodell wachst man mit Formula Five ,W 70 oder PAT 623 oder usw. Da hat Grundierwachs allein nichts zu suchen. Und auch auf Folientrennmittel auf Urmodellen wird allgemein verzichtet. Die schöne Oberfläche nochmal verunstalten????
PVA wird später in der fertigen Form benutzt, von denen die meinen es müsste noch was zwischen FArbe und Formoberfläche.
Also mach dich nochmal schlau, gibt es genug Threads.

Bernd
 
Oben Unten