Guter Allrounder, ~2 m Spw.?

Moin zusammen,

sitzen gerade in Oban/Schottland auf unserem Boot und blicken verträumt auf die genialen Hänge um uns herum. Haben früher viel geflogen und jetzt schwirrt in unseren Köpfen die Idee herum, mal wieder Hangflugurlaub zu machen. Sind allerdings etwas raus aus dem Markt, daher diese Frage:

Welche guten Alrounder für den Hang gibt es zur Zeit und von welchen Herstellern? Spannweite sollte um die 2 m sein, so dass man das Ding mit geteiltem Flügel gut transportieren kann. Querruder ist wohl selbstverständlich, wenn sie sich als Klappen kombinieren lassen auch okay.

Danke für die Antworten, die wir dann aus dem Caledonian Canal anschauen (sorry für's neidisch machen ;) ).

Tim
 
Danke schonmal für die Antworten. Uns gefallen Rippenflügel am ehesten (sind da etwas traditionell), womit der SuperFips von CHK und der Unlimited Speed 1800 von Schweighofer am ehesten unseren Preisvorstellungen (<200 EUR) entsprechen. Der Fips sieht allerdings auf den ersten Blick potenter aus. Gibt's Erfahrungswerte, wie die beiden im Vergleich sind? Der Unlimited scheint etwas mehr Wind zu vertragen, aber evtl. läßt sich sowas ja durch die Wölbklappen kompensieren? Damit haben wir bisher keine Erfahrung.
 
Ach...

Ach...

Hi Tim,

nicht mehr ausgelastet? Ruderlager repariert, Deck wieder ok, Kälteschock vorbei - neue Ufer gesucht?

;)

Sorry, in Sachen Flieger geb ich eigentlich besser keine Tipps, weiß auch nicht wie weit Eure Flugkünste und Erwartungen sind. Meine sind bescheiden. Aber trotzdem wag ich mal einen kleinen Tipp, guck vielleicht mal beim Jürgen Schmierer www.schmierer-modellbau.de nach den Flöhen. Die ganz Kleinen sind schön handlich und machen viel Spaß bei wenig Kosten (kommt Dir vielleicht bekannt zu einem gewissen kleinen RC-Segelboot vor :rolleyes: ), der mittlere ist ein einstiegstauglicher guter Allrounder, mit dem man z.B. sicher auch gut wieder einsteigen kann ( - hat Steffi eigentlich schon Flugerfahrungen?) . Allerdings sicher nichts zum ultimativen Heizen...

Schönen Gruß

Thomas
MM-GER15

...und vielen Dank fürs Tagebuch!
 

Gast_17021

User gesperrt
Moin!
Bei gut, günstig und Reparabel im Urlaub in der 2m Klasse fällt mit die Schwalbe ein. Nicht ganz up to date, aber immer noch ein toller und eben einfacher Flieger für überall! Es soll Leute geben, die sie auf knappe 3kg Aufgebleit haben... ;) http://www.rconline.net/beineke/schwalbe.htm Ok, Rippen hat sie nur 2 als Anschluss...
Gruß Christian
 
Hi Thomas,

jo, neue Ufer suchen wir uns langsam, aber bis es ernst wird, bzw. bis wir wieder das Flensburger Ufer betreten, haben wir ja noch 5 Wochen. Also massig Zeit zum Traeumen. :)

Zu unserer Übung: Ich glaube wir (Freund und ich) haben das letzte Mal vor knapp 8 Jahren geflogen. Einmal das selbstentwickelte Modell, was unten auf dem Foto zu sehen ist und dann hatte ich auch noch einen Thermaris von Beinecke. Waren aber allesamt doch etwas zu groß und sperrig um sie überall hin mitzunehmen (ohne Auto).

Daher die Suche nach 'nem "kleinen Schwarzen eleganten". Wie windempfindlich sind denn die o.g. Modelle? Also bis wieviel Beaufort kann man damit noch vernünftig fliegen bzw. kann man sie auch noch beballasten?
 

Anhänge

Tim M-K schrieb:
Also bis wieviel Beaufort kann man damit noch vernünftig fliegen bzw. kann man sie auch noch beballasten?
Den kleinen Bruder (Megalight 1,8Q oder ähnlich) kann man innen schwer ballastieren, aber man kann 300g Bleiplatten oben auf die Fläche tapen, dann geht er ganz gut :cool:

Der 2m-Megalight hat unter der Fläche genügend Platz für ein piccolario oder Ballast. Wenn man den Rumpf dort öffnet, muss man die Seitenwände aber extrem verstärken, sonst reisst er ständig im Bereich der hinteren Flügelbefestigungsschrauben.

Alle Megalights haben relativ dünne Profile und können sich auch bei stärkerem Wind durchsetzen. Aber Segler zum "Heizen" sind sie alle nicht; sie sind eher "Obenbleiber" - aber sehr gute.

Ein 2m-Segler, der Richtung F3B/F geht und sich annähernd so fliegt, ist der Lynx - aber der kostet einen Zacken mehr.
Segler mit 1,8 bis 2m mit Rippenfläche, die aufballastierbar sind und sich bei Wind durchsetzen können, und die unter 200€ kosten, kenne ich nicht.

Die Beineke-Schwalbe halte ich übrigens auch für eine gute Wahl. Eine Klasse schwerer als die Megalights: besserer Durchzug, robust, mehr Spass bei Wind.

Wobei zu den Megalights zu sagen ist: die Flächen halten deutlich mehr aus als man denkt, die Rümpfe eher weniger (zumindest in Hochgebirgs-Steinackern): ich habe alle gut verstärkt, und dann halten sie auch annähernd Stein-Stecklandungen aus.

Modelle aus der Highlight/Megalight/Gigaspeed-Klasse sind sichere Segler für immer, auch für schwaches Wetter.

Bertram
 

Gast_17021

User gesperrt
Moin!
Ihr seid vor ca 8 Jahren das letzte mal geflogen? Dann würde ich nicht direkt mit Schwalbe, oder für euren, doch etwas stärkeren, Wind entsprechendem wieder Anfangen! Diese schnelleren Modelle mit um die 2m und kräftiger Flächenbelastung sind nicht wirklich gutmütig wenn man sie zu langsam macht, zB bei der Landung!!! Kauft euch doch einen Easy Glider, habt Spaß mit ihm (geht auch bei Sturm, mit E-Antrieb und einer Gewindestange als Balast im Holmrohr! Ich fliege auch nach über 20 Jahren Modellflugerfahrung immernoch gerne (m)einen EGE..) und danach, wenn ihr wieder Sicher seid, also so ca 1 bis 6 Monate später, je nachdem wieviel ihr Üben geht, kauft ihr euch etwas schönes schnelleres... ;)
Ich will euch nicht ärgern oder so, aber es wäre schade um das Modell und euer Geld... Modellfliegen ist einfach nur Übung und Routine! Wenn ich im Frühjahr, nach der Winter-nur-Elektroflug-Pause, das erstemal wieder einen Segler in der Thermik kreise merke ich das immer wieder! ;)
Gruß Christian

edit: Das http://www.fvk.de/Gillette 2.html ist auch noch was beeindruckendes! Spaß garantiert! Die hatte ich schon fast Vergessen...
 
SuperFips geht prima!

SuperFips geht prima!

Moin,

Hatten uns nach obigem Austausch drei SuperFipse gekauft und über die Weihnachtstage zusammen gebaut. Sieht schon cool aus, so eine Batterie von 18 Servos auf dem Tisch. ;) Und in Serienfertigung beschleunigt die Lernkuve den Bau erstaunlich flott.

Heute war Erstflug. Also so richtig mit am Hang und so. Mussten bis zum Nachmittag warten, dann war perfekter NW 2-3 auf die Noordwijker Düne. Ich sach mal: GENIAAAAAAAAAAAL! Machte echt eine riesen Laune das Ding. Um etwas Blei aus der Nase zu nehmen bin ich kurz unten am Strand zwischengelandet und anstatt wieder hoch zu latschen (ist ja stillos) habe ich ihn gleich unten an einem 2 m Absatz am Strand rausgeschmissen. Kurze Zitterpartie bis auf 2 m gestiegen, dann rüber an die Düne gehopst und hoch ging's.

Macht echt Laune das Modell. Vor allem das Herumzirkeln auf kleinem Raum ist doch einiges entspannter als mit meinem alten Thermaris. Ist jetzt nur die Frage, wie weit man den SuperFips mit Blei quälen darf, um bei mehr Wind mehr Wumms zu haben. Hat da jemand Erfahrungen? Bis zum E-Segler-Gewicht sollte es wohl kein Thema sein, oder?

So, morgen geht's wieder ins heimische Flensburg. Muss ich dann wohl mal auf Hangsuche gehen.

Tschoe und nochmal danke für alle Tipps!
Tim
 

Anhänge

Gast_34738

User gesperrt
Ich empfehle den Starling-Pro von ed modellbau!

- gutmütig
- thermikgeil
- äußerst stabil
- kann man von Schwach- bis Starkwind fliegen

eine gutmütige und verhältnismäßig günstige Hangfräse vom Feinsten!
 
Leute, lest Ihr eigentlich die Beiträge? Ich hatte weder nach weiteren Modelltipps, noch nach Angeboten für gebrauchte Modelle gefragt. Bzw. da waren wir schon drüber hinweg. ;)
 

Gast_34738

User gesperrt
Und wenn ich lese, daß man versucht einen Superfips aufzubleien:D :rolleyes: ...

Hättest mal in Richtung Starling investieren sollen, war vieleicht nachträglich ein zwar von Dir ungewollter Tipp, welcher sich aber durchaus noch als gut erweisen könnte Kollege!
 
Zuletzt bearbeitet:
Tim M-K schrieb:
Leute, lest Ihr eigentlich die Beiträge? Ich hatte weder nach weiteren Modelltipps, noch nach Angeboten für gebrauchte Modelle gefragt. Bzw. da waren wir schon drüber hinweg. ;)
@Tim:
Die Frage war/ist nach einem guten Allrounder und nur weil du jetzt ein Model gefunden hast (Glückwunsch !) heisst das nicht, dass sich hier nur noch alles um den SF dreht ;)

Zu dem SF gibts jede Menge Threads in den entsprechenden Foren...
 
Oben Unten