Guttenberg - Strafverfahren eingestellt - Operation Comeback gestartet

Jan

Moderator
Das gegen ihn betriebene Strafverfahren ist gegen Zahlung eines (für ihn) sehr geringen Betrages eingestellt worden. Seehofer vermutet eine Rückkehr von KTG auf die politische Bühne.

Da KTG offenkundig sein Comeback plant, interessiert mich die Frage, ob der Mann überhaupt belastbar genug ist für eine Tätigkeit mit Verantwortung.

Viel Übung mit der Erbringung von Leistung unter Zeitdruck (=Definition von Arbeit) hat er nicht.
Eine berufliche Tätigkeit von irgendeiner Bedeutung hatte er vor seiner Ministerzeit nicht ausgeübt.
Die Behauptung, er sei in der Wirtschaft tätig gewesen, war schlichte Aufschneiderei. Er hatte in der Vermögensverwaltung seiner Familie einen Job. Das war keine kleine Vermögensverwaltung - mit dem Vermögen der Familie zu Guttenberg könnte man einen Teil des Bundeshaushalts sanieren. Beschäftigt waren aber wohl lediglich drei Personen. Also wenn, dann war das ein äußerst kleines Unternehmen, in dem er seine "Erfahrungen" gesammelt hat.
Als Minister hat er immer wieder gezeigt, dass er unter Druck überhastete Entscheidungen trifft (Erst Verkündung, dass alles sorgfältig untersucht wird, kurze Zeit später Abberufung des Kapitäns der Gorch Fock, das Kunduz-Schlamassel mit der Abberufung des Generalinspekteurs der Bundeswehr Wolfgang Schneiderhan usw).
Und das Abschreiben weiter Teile seiner Diss aus Zeitungsartikeln und wissenschaftlichen Arbeiten Anderer hat er damit erklärt, dass er so unter Druck gestanden hätte. Er erklärte wortwörtlich, dass er die Grenzen seiner Kraft erreicht hätte.

Drum mein Eindruck: Der Mann soll sich im allseitigen Interesse auf sein Privatleben beschränken und sich aus der Öffentlichkeit heraushalten.
Er hat nicht nur seine Glaubwürdigkeit verloren, sondern ist nicht nur vorerst gescheitert, sondern endgültig gescheitert.

Oder was meint Ihr?
 
Ich kann mir nicht vorstellen dass er in absehbarer Zeit ein Comeback hinlegen kann. Nicht in D. Durch sein Verhalten in der Affäre hat er sich ganz klar selbst aus dem Rennen genommen. Da half ja am Ende nur mehr die Flucht. Wenn er sein Verhalten sofort zugegeben und sich zu Kreuze kriechend entschuldigt hätte (was er ja gar nicht konnte da er die Arbeit gar nicht selber geschrieben hat und somit technisch gesehen auch für die Plagiate gar nichts konnte und auch nichts davon wusste), für 1-2 Jährchen abgetaucht wäre, ja dann hätte ich an ein Comeback geglaubt.

Aber so wohl eher nicht.

PS:
Obwohl ich offenkundig von ihm nichts halte, kann ich im Bezug auf die Entscheidung im Fall Gorch-Fock an der vorläufigen Suspendierung des Kapitäns nichts schlimmes finden.
 
Unsere bayerischen Nachbarn brauchen ständig Nachwuchs, zudem ist sein Adelstitel Qualifikation genug...;)
Seine beruflichen Erfahrungen: Leitung eines 3-Mann Betriebs mit 20.000.-€ Jahresumsatz (also 3 geringfügig Beschäftigte auf 400.-€ Basis + Schreibpapier + Portokosten), sowie ein Amerika-Praktikum sind doch schon etwas...;)
Beim nächsten Bundestagswahlkampf ist er bestimmt Wahlkampfmanager von Angie oder sonstwas, anschliessend wird er dann Seehofers Nachfolger...
 
Ich mag ihn nicht, deswegen darf ich ihn loben, ohne mich verdächtig zu machen.
Wenn man jetzt kurz mal alle seine Minuspunkte ausblendet, dann bleibt ein Politiker übrig, der jung ist, einen präsenten Auftritt hat und auch seinen Weg gehen kann (Stichwort: Afghanistaneinsatz IST SEHR WOHL Krieg). Wenn man mal vergleicht, was speziell wir hier in Bayern so an Kloßköpfen am Start haben ...
Seine Doktoraffäre ist mir egal. Wer von uns hat noch nicht be***issen?

Wer sich darüber aufregt, dass Guttenberg zurückkommt, der muss sich bitte über die aufregen, die das zulassen.
Es ist ähnlich wie bei politischen Randgruppen aller Lager: Man regt sich darüber auf, dass die "Rattenfänger", "Volksverdummer", "Hetzer" usw. wieder einmal erschreckend viele Wählerstimmen gewonnen haben. Man muss sich darüber aufregen, dass die Wähler die Stimmen gegeben haben.
 
Wer sich darüber aufregt, dass Guttenberg zurückkommt, der muss sich bitte über die aufregen, die das zulassen.
Man muss sich darüber aufregen, dass die Wähler die Stimmen gegeben haben.
Richtig.
 
Seien wir doch mal ehrlich - welcher Politiker zeichnet sich denn bitte durch Fachwissen oder Erfahrung in der Arbeit in einem Unternehmen aus? Wo ist hier der Zusammenhang zu politischem Können? Schaut euch doch die Politiker der Blockparteien an, alle schimpfen auf Merkel obwohl jeder einzelne ein (Wahl)Fähnchen im Wind ist, und wir z.B. mit rot-grün schon längst Euro-Bonds hätten, wenn nicht schlimmer.
Entweder man zeichnet sich aus weil man sich durchsetzt ala Merkel (man weiß zwar nie was sie tun wird, aber keiner der Alternativen hätte außenpolitisch stand gehalten! Wir würden längst "Geld drucken") - oder man kommt über die Beliebtheitsschiene, und für mich ist Guttenberg wegen der "geklauten Diss" nicht menschlich untendurch - lieber einen brauchbaren Politiker der einmal einen Fehler gemacht hat, als die die wir aktuell haben, einen "Bockmist" nach dem nächsten politisch gestalten und uns anscheinend ewig erhalten bleiben. (trotz Spendenaffäre etc)

2013 wird Horror - mit gutem Gewissen kann man nur eine neue Partei wählen.
 
Hi Leute!
Mich erschreckt es das er nach so kurzer Zeit meint er könne wieder in D mitmischen!
Schlechtes Gewissen? NULL!
Hat in seiner letzten "Dienststelle" nur Chaos hinterlassen.
Schlechtes Gewissen? NULL!

Es zeigt aber eindeutig mit welcher Arroganz und Hochnäsigkeit Teile unserer "Führungselite" beseelt ist.

@Martin: "Wer von uns hat noch nicht be***issen?"
Das hat damit gar nichts zu tun und ist nicht vergleichbar.

Das man sich auch über seine Wähler und "Vorturner" aufregt die so etwas zulassen ist klar. Seehofer ist in meinen Augen auch nicht viel besser. Der leidet an Umdrehungs-Alzheimer. Jedes mal wenn er ein was "zum Besten" gibt und sich umdreht hat er es schon vergessen! ;)
Was schert mich mein Geschwätz von vor 5 Min. So oft wechselt er seine Meinung. Der weiß ganz genau das eine CSU z.Z keinen guten Nachwuchs hat und er fast machen kann was er will.
Falls seine "Untertanen" murren fährt er halt irgend jemand in die Parade, Merkel, der FDP oder anderen Bundesländern, ob das Sinn macht ist egal Hauptsache in Bayer wird am Stammtisch geklatscht!

Schaun mer mal was Gutti noch auf der Pfanne hat... :eek:
 
Vorsätzlicher Betrug, 199 Strafanzeigen ...

Vorsätzlicher Betrug, 199 Strafanzeigen ...

sind mit billigen €20.000 "abgehakt" und vom Tisch? Mit so einem "Präzedenzfall" schreckt man Nachahmer sicher nicht ab.

:) Jürgen
 

Chris.

User
Lächerlich ist die Summe - der Zweck ist absolut richtig.
Heute muss ja schon ein Kleinverdiener soviel bezahlen wenn er irgendwas fälschen würde.
Dem Gutti hättense da ruhig noch ne Null dranhängen könne - dann hätts für die Pomade trotzdem noch gereicht..




Gruß Chris
 

Ost

User
Er hat seine ehemalige Position durch Vorspielung falscher Tatsachen erlangt?
Dann kassiert er seine Bezüge zu Unrecht!
Die gehören ihm komplett gestrichen!!!
Der hat ja seine Strafe durch "unser" Steuergeld beglichen und lacht sich dumm und dämlich!
Dass manche Politiker sein Comeback herbeireden lässt sehr tief blicken in der politischen Kultur der CSU

Oliver
 

ingo_s

User
Hi,

nicht vergessen sollte man auch bei den 20.000€, das die Staatsanwälte hier in DE Weisungsgebunden sind.

Ein Schelm, der da weiteres vermutet.

Gruß Ingo
 

PW

User gesperrt
Hallo JÜrgen,

Guttenberg hat keinen Betrug begangen ! Zum einen vom Tatbestand des § 263 StGB nicht und zum anderen ist er nicht verurteilt worden.

Wenn ich so sehe:

z.Bsp. unsere Vorzeigetennisspieler wie Frau Graf und Herr Becker ; haben nachweislich jahrelang Steuerbetrug begangen, in Millionenhöhe und die Verfahren wurden gegen Zahlung einer Summe X (auch lächerlich die Höhe) eingestellt. Und noch heute sind es unsere Vorzeigepersonen; werden dick bezahlt für Werbung (Daimler, POkern,Tee,Sportgeräte etc.) oder werden mit unseren GEZ Gebühren als Experten bei Sportsendungen fürstlich bezahlt. Botschaftler des Sportes usw. = nein... sie haben Steuern hinterzogen = aber immer noch dicke Vorbilder.

Siehe Fall Zummwinkel; Gelder in Lichtenstein usw.; siehe früher Strauss und Flickaffäre, Deals mit Rüstungsunternehmen; oder G. Schröder mit Gasprom (klar kurz vorher als Kanzler noch dicke Aufträge an Gazprom und dann dort anfangen zu arbeiten direkt nach der verlorenen Wahl). Schauer Dir mal die Vita von alten Minister Zimmermann an.

Oder was ist mit Koch -Merin ? Sitzt nur dick im EU Parlament rum und bekommt dickes Geld (hat doch auch Dr-Arbeit abgeschrieben); die Dame hat noch nicht einmal das Kreuz, zurückzutreten. Oder dieser andere Parlamentarier (Grieche) ? Hat auch abgeschrieben. Oder unser Herr Oettinger in der EU.... tolles englisch ! In jedem normalen Unternehmen wäre er beim Vorstellungsgespräch durchgefallen. Was soll so ein Mann in Brüssel, wo englisch Pflicht ist ? Und wird schön von unserem Geld bezahlt. Schaue Kohl... jeder andere Bürger wäre in Beugehaft gegangen, wenn er eine Aussage nicht tätigt. Der "dicke Kohl" ? Nichts passiert, er schweigt bis heute.




Gruss

PW
 
Keine Angst, der KOMMT WIEDER. Eine Zeitlang war Ruhe (vergessen), dann plappert er im Fernsehen (1. Auftritt) und gleich darauf wird das Verfahren eingestellt (2. Auftritt). Seine Artgenossen haben ihn schon gerufen, er sei willkommen. Also werden jetzt immer mehr "Auftriitte" des Grafen folgen, um sich wieder an ihn zu gewöhnen (so schlecht war er ja nicht, gel) und schwupps ist der Kasper raus aus der Kiste und wieder auf der Bühne.

Er wird ja auch gebraucht. Irgendjemand muss die ganzen Einschränkungen, die da auf Deutschland (und ganz Euroland) zukommen, verkaufen. Das kann er gut. Er wird jedem klar machen, dass das alles notwendig ist, fuer deutschland und europa.

Im Moment beschraenkt sich das Merkel noch auf das Ausland. Versucht gerade sich in Spanien einzumischen. Ich hoffe man wirft sie hochkant raus. Wird aber nur eine Hoffnung bleiben, sowie in Griechenland und Italien. Wessen Geld ich nehm, dessen Brot ich ess.

Im Moment sehe ich keinen Politiker mit Köpfchen und Rückrad, der in der Lage waere in Europa etwas zu erreichen. Denkende Politiker sind eh nicht gefragt, sondern Befehlsempfänger, die genau das tun, was man Ihnen sagt - letztendlich regieren nicht sie, sondern die Wirtschaftsmafia.
 

Jan

Moderator
Umfrage auf tagesschau.de zum Thema KTG.

Gefragt ist: Sollte zu Guttenberg in die Politik zurückkehren?
abgegebene Stimmen gesamt: 31524
Ja, Guttenberg sollte jetzt in die deutsche Politik zurückkehren.: 2314 Stimmen, dies entspricht circa 7.3%
Guttenberg sollte zurückkehren, aber erst später.: 2363 Stimmen, dies entspricht circa 7.5%
Nein, Guttenberg sollte nicht in die Politik zurückkehren.: 26600 Stimmen, dies entspricht circa 84.4%
Dazu habe ich keine / eine andere Meinung.: 247 Stimmen, dies entspricht circa 0.8%
 
Oben Unten