Hängeglider

Globmaster

User gesperrt
Sorry für den gelöschten Thread-Hängeglider-den ich unter inmocean ins Forum gesetzt habe.Leider ging was schief und aus nicht bekannten Gründen wurde der Bericht entfernt.Jetzt wird der Thread persönlich von mir wieder aufgenommen und werde weiter über den Bau des Projekts berichten und Bilder einstellen.Da es ja auf diesem Gebiet so gut wie keine Infos über ein Hängeglider mit Pilot gibt habe ich mich über Jahre mit diesem Thema beschäftigt.Die auf dem Markt befindlichen Modelle erfüllen einfach nicht die Anforderungen die ich stelle.Meist sind die Modelle zu klein,schlechte Flugeigenschaften,zu schwer.Berichte die im Forum existieren sind ja schon einige Jahre alt.Ein paar Modelle fliegen aber nur in Verbindung mit einem Trike.Wie schon berichtet,habe ich mit der Pilotensteuerung schlechte Ehrfahrungen gemacht.3 Modelle heben für Tests herhalten müssen bis ich am Ziel angekommen bin.Im 4.Modell ist jetzt alles mit eingeflossen.Hauptproblem war der Bügel.Beim manntragendem Hängeglider bremst der Pilot den Schirm ab.Am Modell berührt ja der Bügel als erstes den Boden.Folgedessen gabs immer wieder Schrott.Beim Piloten abgerissene Arme ,Karies an den Servos für die Pilotensteuerung etc.Auch die Verspannung vom Bügel brachte nichts.Die Kräfte die da wirken sind einfach zu hoch.Beim 4.Modell hab ich auf die Pilotensteuerung verzichtet die nur Ärger und Stress beim fliegen machte.Jetzt wiegt die ganze Einheit nur noch 240 Gramm,vorher fast 600Gramm weil der Antriebsakku mit untergebracht war.Gesteuert wird das Modell wie ein Nuri über die Fläche,die Höhenruderdämpfung ist nicht angesteuert.100% Scale ist es nicht geworden und habe ich auch nicht angestrebt.Viel mehr lege ich Wert auf lange Flugzeiten,Thermikfliegen wo es mal auf 300-400 Metern geht.Ich habe eine fertige Fläche verwendet die ohne Schränkung auskommt und auf 3m Spannweite verlängert.DieHöhenruderdämpfung kam erst später hinzu da sie dem Modell einfach mehr Flugruhe verleit.Und das Problem mit dem Bügel hab ich gelöst,in dem ich die ganze Einheit vor der Landung mit einem Fallschirm abwerfe.BIlder werden folgen.
 

Anhänge

  • IMG_20180101_130934.jpg
    IMG_20180101_130934.jpg
    541,9 KB · Aufrufe: 64
  • IMG_20171009_040343.jpg
    IMG_20171009_040343.jpg
    444,9 KB · Aufrufe: 63
  • IMG_20180101_140043.jpg
    IMG_20180101_140043.jpg
    693,7 KB · Aufrufe: 65
Hallo,
hier noch Bilder vom fertigen Modell.Wie schon geschrieben ist es nicht zu 100% Scale.Eine Scaleversion hat bei meinem Einsatzgebiet nur Nachteile.Ich bin Wildflieger und fliege da wo es erlaubt ist und es die Landschaft hergibt.Da kommt es öfters vor das mir das Gras bis zu den Knien steht.Deshalb auch der Grund warum ich auf den ganzen Firlefanz wie Spanndrähte am gesamten Modell verzichtet habe.und mal ehrlich,nach 30 Metern sieht man eh nicht mehr ob da Drähtchen vorhanden sind oder sich der Pilot ein paar Zentimeter bewegt. Mir kommt es auf Flugleistungen an.Man kann noch so aufpassen,irgendwann passiert es doch und ein oder mehrere herausgerissene Verspannungen richten mehr Schaden an als recht ist.Dann kam die Idee mit dem abwerfen des gesamten Piloten mit Bügel.Es funktioniert perfekt.Kurz vor der Landung wird die gesamte Einheit ausgeklinkt und das Modell so wie der Pilot kommen ohne schaden sicher zur Erde.es macht einen heiden Spass den Piloten auszuklinken,egal ob kurz vor der Landung oder mal in 100 Metern Höhe.Vorteil von der Idde ist,das man das Modell auch mal allein fliegen kann.Bei einem Nullschieber wird der Pilot abgeworfen und das Modell wird schlagartig um 260 Gramm leichter.Für mich war wichtig,schneller Aufbau des Modells,keine Schäden mehr am Modell durch abgerissene Bügel.Ich denke das wird auch der Grund sein warum es keine oder nur wenige Modelle dieser Art auf dem Modellsektor vertreten.

MfG
 

Anhänge

  • IMG_20180107_103628.jpg
    IMG_20180107_103628.jpg
    519,6 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_20180107_104922.jpg
    IMG_20180107_104922.jpg
    579,5 KB · Aufrufe: 61
  • IMG_20180107_105031.jpg
    IMG_20180107_105031.jpg
    492,9 KB · Aufrufe: 64
Hier noch ein Bild wie das ganze Szenario aussieht wenn es am Schirm runterkommt.Ich denke jetzt wird deutlich wie es funktioniert.Das Schirmchen hat 60cm Durchmesser und passt in eine Zigarettenschachtel.Das Problem mit dem Landen ist behoben,jetzt kann es weitergehen mit der Planung von neuen Modellen.Atos VR ist zumindest im Kopf schon fertig.

MfG
 

Anhänge

  • ....jpg
    ....jpg
    747,8 KB · Aufrufe: 56
Hallo Felix,es gibt ein Video vom letzten Modell,leider hat meine Frau es total versemmelt.Stellenweise sieht man überhaubt nichts und ist total verwackelt.Filmchen wird folgen benötige aber ein Kameramann damit das ganze auch zur Geltung kommt.

Gruß
Wolfgang
 
Hallo,
an alle User die Interesse an dem Projekt gezeigt und mir PNs geschrieben haben mússen sich noch über den MF gedulden.Im Moment wäre Modellbootfahren auf den Wiesen und Feldern eher angesagt.
MfG
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten