• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Höhenruder auf Startstellung mit Schalter programmieren mit der Spektrum Dx8e?

Liebe Forianer,

ich habe endlich den Wechsel von meiner Futaba FC18 auf einen modernen 2,4Ghz Sender gemacht! :D
Bin jetzt mit einer Spektrum Dx8e unterwegs

Das Menü finde ich eigentlich sehr übersichtlich aufgebaut... Die Steuerung hat wirklich viele Funktionen, sehr beeindruckend wenn man von der uralt Technik kommt ;)

Ich fliege einen Hobbyking AXN (M,H,S,Q) auf Mode 4
Die 4 Servos habe ich wie vorgeschrieben angeschlossen, 5 Kanäle sind belegt

Dann hab ich meine Querruder als Landeklappen programmiert:
Typ: Motorflug --> Flächenauswahl: Flaperon --> Klappensystem: Landeklappen in % eingegeben und auf den Schalter D gelegt
Funktioniert wunderbar! ;)


Nun zum eigentlichen Problem:

Ich würde mir noch gerne mein Höhenruder auf einen 3fach Schalter legen
+25% = Startstellung
0% = Normalstellung
-25% = Zum automatischen "drücken" bei windigen Verhältnisen

Zuerst bin ich der Meinung gewesen, dass kann ich auch im Klappensystem eingeben und einfach auf einen andern Schalter (F) legen
Geht leider nicht, weil das automatisch meine "Querruder als Landeklappe" Funktion überschreibt...

Ich bin nun der Meinung, ich muss das über einen Mischer machen?
Nun die Frage: Höhe zu was mischen? :confused:
 

Papa14

User
Ich würde mir noch gerne mein Höhenruder auf einen 3fach Schalter legen
+25% = Startstellung
0% = Normalstellung
-25% = Zum automatischen "drücken" bei windigen Verhältnisen
*Autsch* ... sowas tut man nicht, nicht bei einem Motormodell (Ausnahme wäre hier eine Startstellung für E-Segler, aber nur in Ausnahmefällen, die meisten Modelle steigen im Kraftflug stark weg und man muss drücken).

Ein Modell sollte sauber getrimmt werden, beim Starten (und beim Landen) muss man nun einmal ziehen. Der Normalflug sollte neutral sein, je nach Konstruktion kann das Modell je nach Geschwindigkeit die Nase rauf oder runter nehmen. Nur die wenigsten Flieger halten die Neutrallage bei jeder Geschwindigkeit. Das ist auch sehr gefährlich, weil man speziell im Landeanflug die Geschwindigkeit nicht taxieren kann - und wenn man den Flieger aushungert und er zeigt das nicht an, dann liegt er in Nullkommanix am Boden.
 
Lieber Peter,

ich glaube ich habe mich oben ein wenig falsch ausgedrückt, ich fliege meinen AXN (Ist ein E-Segler) nach dem Handstart natürlich selbst mit dem Höhenruder und überlasse es keinem Schalter ;)

Es geht mir hier vorallem um den Start, denn da brauche ich ein wenig Höhe um sicher vom Boden weg zu kommen (Empfiehlt auch der Hersteller)

Bisher habe ich dafür immer die Höhenruder Trimmung missbraucht, die ich in der Höhe dann wieder auf Neutral gestellt habe
Das ist umständlich und vorallem nicht sehr elegant... um nicht sogar von stümperhaft zu sprechen :D

Das Drücken mit Schalter ist eine Unart, da hast du vollkommen recht ;)

Im Grunde möchte ich also eine Höhenruder Startstellung für meinen E-Segler
 

swoop

User
Programmiere nicht als Motorflieger sondern als Segelflieger. Benütze Flightmodes aka Flugphasen, da kannst Du die Trimmung für jeden FM extra einstellen.

Wenn Du aber das volle Potential Deines Senders nützen willst investierst Du in den Guide von Sherman Knight. Habe mir einen für die 9 gegönnt und es bis heute nicht bereut. Er beschreibt nicht nur wie Du was programmierst, sondern vor allem warum.

Zur Person: Sherman Knight fliegt F5J und F3B Wettbewerbe, ist Betatester und Mitglied des Team-Spektrum und arbeitet bei der Software Entwicklung im Bereich Segelflug mit.
Wenn er nicht weis worüber er schreibt....
 
Danke Martin! ;)

Den Motorflieger hab ich genommen, weil ich nicht wusste ob ich im Segelflieger Modus überhaupt einen Motor ansteuern kann
Dann werde ich mich mit den Flugphasen mal auseinander setzen

Danke für den Tipp! Wäre bestimmt eine spannende Sache und fast schon Pflichtlektüre um mehr zu verstehen!
Das original Handbuch schneidet die Bereiche mehr oder weniger nur an...
 

ROL4ND

User
Ja genau, Segelflugzeug und Flugphasen sind dafür prädestiniert. Allerdings sollte die Trimmung unter "Trimmtyp" auch entsprechend von "Normal" (=global) auf "Flugzustand" umgestellt werden, damit die Flugphasen einzeln getrimmt werden können. Außerdem könntest Du schon im "Klappensystem" eine andere (fixe) Höhenruder Position für die Startphase programmieren.

Gruß Roland
 

swoop

User
Wenn Du möchtest kann ich Dir per PM ein link für einen Auszug aus meinem Guide schicken. Zusätzlich zum PDF erhält man 3 Modellfiles die man nur auf den Sender überspielen und anpassen muss.

Abgesehen davon hilft es natürlich auch bei Motorfliegern, wenn man Kenntnisse über die Hintergründe der Programmierlogik hat.

Englisch muss man halt ein bisschen verstehen, es sind aber sehr viele erklärende Screenshots eingebaut.
 
Danke für den Tipp Roland!

Kurz gesagt stehen mir im Segler Programm einfach mehr Klappen Einstellungen zur verfügung?

Wie ich den Motor dann zum laufen bekomme muss ich mir auch noch ansehen ;)


@swoop PM ist raus ;)
 

ROL4ND

User
Kurz gesagt stehen mir im Segler Programm einfach mehr Klappen Einstellungen zur Verfügung?
Ja, genau !

Bei der alten DX8 gab es allerdings immer Verwirrung (auch bei mir) wegen der deutschen Menü-Bezeichnungen, da musst Du bei Deiner DX8e mal schauen. Zur Not mal auf englisch umstellen.

Alte DX8:
Das Menu "Klappenstellung" dient zur Einstellung der Klappen, aber auch der Quer- und Höhenruderstellung für JEDEN Flugzustand einzeln. Der englische Menu Name "Camber Presets" triffts irgendwie besser.
Das Menu "Klappensystem" dient zur Einstellung der "Bremse" (Butterfly)
Snap Flap wird im "Mischer" Menu HR>Klappe eingestellt.
Gruß Roland
 

ROL4ND

User
Ich habe mal in eine PDF Anleitung der DX8e geschaut und den gleichen Fehler wie bei der DX8G2 gesehen, das machts nicht leichter...🤦‍♀️

Das wurde hier schonmal besprochen:
RC-N Link 4-klappen-segler-dx8g2

In der deutschen Version sind 2 Bilder vertauscht.
1982192-1485b87f2ca6a39b45b25d038afb8af9.jpg
 
Danke für den tollen Support!

Jetzt hab ich etliche Infos bekommen, werde mich am Wochenende nochmals daran setzen und hoffentlich die Programmierung schaffen ;)
 
Ich hab mich heute noch 3h gespielt und es einfach nicht hinbekommen... :rolleyes: :confused:

Das Problem ist nun der Motor!
Ohne Motor bzw. Geschwindigkeitsregler bekommt der Empfänger (6 Ch. Spektrum AR620) keinen Strom und kann sich logischerweise nicht binden...


Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

Hab ein neues Modell (Segelflieger) angelegt

Im Segelflugzeugtyp hab ich folgendes eingestellt:

20210115_180147.jpg



Die Kanalzuordnung (Fliege Mod 4) habe ich folgendermaßen belegt

20210115_161935.jpg



Die Kanal Quelle verunsichert mich...

20210115_180257.jpg



Ich kann nur den Punkt 7 & 8 einstellen, der Rest is N/A

Müsste ich etwa das Gas auf Ch.7 oder 8 legen damit es funktioniert?
(Wäre reichlich blöd, denn mein Empfänger hat nur 6 Ch. :rolleyes:


Im Servomonitor wär eigentlich alles richtig eingestellt

20210115_180349.jpg
 

swoop

User
Bei einer 4 Servo Flächenkonfiguration hast Du bereits 4 Kanäle durch die Fläche besetzt, Leitwerk +2 +1Motor sind insgesamt 7 Kanäle.
Quer auf Y-Kabel reduziert um einen Kanal, dann musst Du in der Flächenkonfiguration 1Quer und 2 Klappen wählen. Der Sender weis nicht wieviele Kanäle Dein Empfänger hat, sondern Konfiguriert nur Deine Eingabe.
 
@swoop Du antwortest schneller als ich hier tippen kann! :eek:

Und wieder einen Anfänger Fehler gemacht... Darauf hab ich nicht gedacht das meine nicht vorhandenen Klappen trotzdem einen Kanal am Empfänger belegen... Ich fliege ja nur M,H,S und Q
Ich habe mal gelesen, dass ein Y-Kabel für die Q nicht zu empfehlen ist... Deshalb hab ich die seither immer auf zwei Kanäle gelegt

Hier hab ich aber wohl keine andere Wahl... Mal schauen ob hier noch irgendwo ein Y-Kabel rumliegt ;)
 

swoop

User
Stopp, retour, ohne Klappen geht das ohne Y-Kabel. Wähle 2 Querruder, Leitwerk und Motor, voila, du brauchst nur 5 Kanäle. Trotzdem hast Du Differenzierung der Querruder, Motor, Leitwerk, kannst für den Landeanflug die Querruder als Spoiler nutzen, also volles Programm, was Segler und Funke hergeben!
 
Zuletzt bearbeitet:
@swoop

Bei einem Y-Kabel wäre das Problem gewesen, die beiden Q nicht getrennt ansteuern zu können?


Ich habe jetzt jedenfalls im Segelflugzeugtyp Menü auf 2 x Querruder gestellt und es klappt wunderbar! 😀
Der Empfänger hat sofort geblinkt, ich konnte erfolgreich binden und das Gas läuft jetzt an wo es soll!

Unter Systemeinstellung > Flugzustand > Schalter 1 > habe ich den 3xfach Schalter F ausgewählt

Im Klappenstellung Menü habe ich den Schalter F nachfolgend programmiert:
Start = Schalterstellung 2 = Höhe: -50%
Strecke = Schalterstellung 1 = Alles auf 0%
Landung = Schalterstellung 0 = Beide Q: -25%, Höhe: -25%

Funktioniert einwandfrei und ist für den Anfang auch leicht zu merken

Danke an das Forum!
Ohne den Support wäre ich wohl verzweifelt :rolleyes:
 

swoop

User
Beim Y-Kabel wird ein Steuerimpuls an 2 Servos gleichzeitig gesendet, das ist bei jeder Anlage so, egal welcher Firma.
 
Hallo Roman,

ich habe mir die ganzen eher komplizierten obigen Beiträge zwar nicht vollständig zu Gemüte geführt.
Aber ich habe bei allen Modellen, die beim Handstart eher etwas HR brauchen, einen einfachen Mixer programmiert:

Manchmal mit einem 2-Punktschalter zB: Mix Gear auf HR, Schalter ein oder mit einem 3- Punktschalter zB: Mix "D" auf HR, Schalter ein. Üblicherweise liegt die Mixrate bei mir so zwischen 8 und 15 %.

Oft mischee ich mit dem gleichen Schalter auch etwas Wölberei und/oder Differenzierung dazu um die Startphase angenehmer zu machen.

Vielleicht hilft es Dir.

Gruß
Ernst
 
@ebrandi Danke für den Tipp! ;)

Mischer waren auch meine erste Idee... Da kannte ich aber auch noch nicht die Flugzustände
Schlussendlich ist es egal wie... Hauptsache die Rude bewegen sich wie sie sollen :cool:

Ich hoffe die Beiträge helfen hier auch zukünftig weiter... Wenn ich bedenke was ich schon aus Foren gelernt habe 🙏
 
Oben Unten