• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

H80 Bombus 5 Zyl. Stern Benziner 85ccm

Hallo!
Interessiere mich gerade für diesen Sternmotor für 1:4 1:5 Flieger. Hat jemand diesen Motor und kann vielleicht seine Erfahrungen schildern.
Bisher wenig Beiträge zu finden, einige Videos und ein Beitrag in einem schwedischen Forum.
Vertrieb hier zu Lande bei Fun Modellbau...
tschechischer Hersteller ist ...http://www.retromotory.cz/de/products-page/
Freue mich auf eure Beiträge und Dank im voraus ;)

Gruss Thomas
 
:confused:
Na ich werd dann wohl von Zeit zu Zeit versuchen hier meine eigenen reinzuschreiben.
Ca 6Wochen Lieferzeit..
In stabiler Sperrholzkiste geliefert..innen an 3 Haltern verschraubt..
Mit Ringschalldämpfer..im Gehäuse integrierter Falcon Zündung
Optisch sehr gut verarbeitet...Dem Moki etwas ahnlich;)
200g leichter als ein ZG 74...
Kleine Anleitung auf englisch
Test am Motorstand folgt...
 

Anhänge

Herbert Stammler

Vereinsmitglied
Teammitglied
Moin moin,

sehe ich das richtig, dass die Auslässe wirklich mit einem Stahl-Wellrohr mit beidseitigem Abgang gesammelt werden?

Mich würden zu sehr die Löt-/Schweißstellen interessieren, falls Du da von innen reinschauen kannst... von außen ist's ja gut eingefärbt. ;)

cu
Herbert
 

schmie

User
Moin Thomas,
ein schönes Motörchen :-)

Bei den Bildern fallen mir 2 Dinge auf.
1. das mehrfach gequetschte Messingröhrchen am Vergaser sollte zuverlässig Luftdicht gemacht werden. Entweder mit Weichlot und einem nicht zu schwachen Lötkolben, oder mit einem Palstikhütchen wie wir es bei den Tankverschlüssen kennnen und einer Federklammer. Für das Hütchen ist das Röhrchen aber etwas blöd lange gedrückt.
Wenn das nicht 100 proz Lufdicht ist, hast immer Problem mit Ansaugen und je nach Tanklage wird Dir auch die Sprittleitung immer wieder zurücklaufen.
Zur Erklärung:
Das Röhrchen geht in die Schwimmerkammer und dient bei Geräten dazu mit einem Tupferball Spritt vom Tank zum Vergaser zu pumpen. Damit der ungeübte Motorsägenführer / Senser die Kiste besser starten kann.
Selbst wenn es jetzt dicht ist, wird sich das Messing durch warm/kalt irgendwann etwas bewegen und undicht werden.

2.
Die Kipphebel scheinen mit Madenschrauben auf den Lagerbolzen befestigt zu sein und der Drehpunkt ist im Alu. (sieht auf dem Bild zumindest so aus)
Das wird bei längerem Einsatz zu "Eiern" im Alu führen.
Würd ich ändern und entweder ins Alu Madenschrauben setzen und die Kipphebel Stahl Stahl drehen lassen
oder
solang die Alulöcher noch rund sind die Hebel demontieren und in die Alu Augen kleine Buchsen einsetzen.

Ich kenn den Motor real nicht und das sind nur meine Eindrücke von den Bildern. kann in Natura ja anders sein.

Schönen Sonntag
Ernst
 
Hallo Herbert..werde versuchen an der Stelle grössere Fotos zu machen...

Hallo Ernst ...danke für die Tipps...werde dies im Hinterkopf behalten....werde erst mal schauen wie er sich verhält...bzw. im Test so macht
und was zu optimieren ist....;)
 
Hallo Thomas
ich bin gerade dabei eine P47 von Ziroli (92") zu bauen und überlege welcher Motor passen würde.
Ich habe den Saito FG90 im Auge und habe auch den Bombus H80 gefunden.
Vom FG90 habe ich schon einige Videos gesehen in dem er in einem Warbird mit ca 16 kg montiert war (und 3-Blatt Ramoser Vario Prop 25F).
Der H80 hat eine vergleichbare Größe von Durchmesser her (H80 = 240 und Saito =250 inkl. Kipphebelabdeckungen.).
Von der Leitung habe ich beim H80 nur den theoretischen statischen Schub von 12 kg und vom FG90 5,9PS oder manchmal auch 6,5 PS.
Der FG90 wird in einem Video einmal mit statischen Schub von knapp 14 kg gesehen.
Vom Luftschrauben Angaben kann der H80 mit einer Größeren (26x12) bestückt werden (Saito 25x12).
Außer der Tatsache, dass ein 5 Zylinder natürlich schöner als ein 3 Z- in einer P47 aussieht ist auch das Gewicht (Gesamtgewicht und Gewicht weiter vorne) besser wenn man die Benzinpumpe, Zündung und Auspuff berücksichtigt.
Daher wäre ich sehr interessiert wie du - nach deinen Tests - die Leistung des H80 und auch den Sound bewertest. Der Saito hat schon einen sehr guten Klang mit dem Ringschalldämpfer.
Danke,
Wolfgang
 
hallo Männer,
mich würde auch dieser tolle motor interresieren
wie ist es mit ventile einstellen,anlenkung von Gas und Choke?.welchen zündakku kann man verwenden?
wie läuft er genau? springt gut an?
wo kann man das triebwerk kaufen? bei fun modellbau...lieferzeit 6 wochen.?
warum nur? oder bekommt man das motörchen auch anders wo?
bauen die motoren nur wenn bezahlt ist?
viele fragen....
gruss bird
 
Hi ...zu erwerben bei Fun Modellbau oder Modellbaukeller https://www.modellbaukeller.ch/ki/Retro-Motory/h80-bombus.html oder Hersteller selber, soweit ich weiß. Lieferzeit waren bei mir ca. 6 Wochen.
Bauen den auf Bestellung- hatte bei Fun MB eine 50% Anzahlung geleistet den Rest kurz vor Auslieferung.
Herr Kamann von Funmodellbau gibt da auch gern Auskunft--Kommunikation kein Problem.
Im übrigen auch mit dem Hersteller selber kein Problem, auf Fragen immer geantwortet und Rückmeldung zeitnah.
Hatte das Pech das bei meinem der Zündgeber / Spule v. 2.Zylinder defekt war, er lief auch und sprang übrigens hervorragend an, selten ein Motor gehabt der immer warm wie kalt so gut anspringt ,-) beim testen u. beim messen der Zyl. Temperaturen und der max. Drehzahl, die dementsprechend zu gering war bei 2 - bemerkt.
Wurde dann auf Garantie repariert, die Zündung wurde von Retromotory zu Falcon gesendet. Allerdings hat das auch wieder etwas gedauert.;-(
Ventile kontrollieren und einstellen wie bei einem z. bsp. Moki auch.
Denke das es Pech war und nicht exemplarisch für Falcon Zündungen, die sind ja bei T.Clark ZGs ja auch drin seid ewigen Zeiten..
Anlenkungen normal, auf Foto oben etwas zu sehen...
Akku 2s Lipo.
werde versuchen da noch weitere Fotos bzw. Videos zu posten, bin da leider noch nicht zu gekommen.
Ach ja , der Sound ist der eines 5Zyl. Radial würdig, aber nun nicht der eines 150er oder 250 Mokis.... da geringerer Hubraum, genau das richtige für die mittleren Warbirds oder auch Schlepper mit Rundhaube oder auch offen usw. Es gibt ja Videos bei YT. Gewicht ist optimal 3220g mit der eingebauten Zündung, die im Gehäuse verbaut ist.
 
danke für die nette beschreibung und information. habe bereits mit hersteller wie auch mit hr kamann gesprochen. leider nicht unter 10 wochen lieferzeit. dann ist die saison fast schon vorbei.
 

S_a_S

User
Die Kipphebel scheinen mit Madenschrauben auf den Lagerbolzen befestigt zu sein und der Drehpunkt ist im Alu. (sieht auf dem Bild zumindest so aus) Das wird bei längerem Einsatz zu "Eiern" im Alu führen.
Sieht man auf dem Bild nicht ganz deutlich. Könnte auch eine im Alu eingepresste Achse sein. Das sieht man aber nur unter Bewegung, nicht im Standbild, ob sich die Achse im Alu dreht.
Wenn die runden Löchlein im (mit Lagerbuchsen versehenen) Kipphebel zum Ölen sind, dann hätte der Konstrukteur sogar was dabei gedacht.

Schicker Motor, ohne Frage.

Grüße Stefan
 
Mit Smarttelefon nich so dolle was den Sound angeht.
SEP 25X12 SCALE
1100Upm Standgas
4800- 4900 Voll..
1:50 Aspenmix
2s Lipo

 

S_a_S

User
Hallo Thomas,

kommt noch genug schöner sound übers Handy (bzw. bei mir aus dem Tablet).

Die Kipphebelachsen sind zumindest auf einer Seite mit Körnerschlag gesichert, denke nicht, dass sie sich noch drehen können, müssen also nicht ausgebüchst werden.

Grüße Stefan
 
Hi Steffan...ja ich denke die sollten kein Problem sein. Insgesamt muss ich mal schauen wie er sich nun in der Praxis, sprich im Flieger, dann so macht, auch was das Ventilspiel angeht. Wichtig auch die regelmäßige Schmierung der Kipphebel, ansonsten ist er relativ wartungsarm.
Hier nochmal ein schönes Video mit einer M27 ;)
 
25x 10 SEP ---max. Upm. 4600
25x 12 SEP ---max. Upm. 4400 ca.
noch etwas fette Einstellung
- super Gasannahme
- springt sehr gut an- egal kalt oder warm ;)
hat jetzt endlich seinen Platz an der Beaver

20200920_185857.jpg20200920_185951.jpg
 
---ps---
Leerlauf im Video bei 1010Upm ca. -- 900 noch möglich- tiefer wird nicht empfohlen-- blubbert dann aber schön;)
 
Die letzten Werte mit nagelneuem Drehzahlmesser gemessen! Habe festgestellt, das alte Drehzahlmesser leider ne Macke hat--daher die verschiedenen Werte von vorigen Posts..sorry
 
Hallo Pankofly

mich würde interessieren welche Spannweite/Gewichtsklasse das neue Zuhause von deinem Bombus hat...
Momentan überlege ich mir auch die Anschaffung des Bombus...
Gruss slopemaniac
 
Oben Unten