Habu 32 DF technische Fragen

Hallo,
ich befinde mich gerade im Aufbau der Habu 32 DF von E-flite. Habe jetzt den Holme in die Fläche geklebt wie in der Anleitung beschrieben und mit Klebeband gegen verrutschen gesichert. Nachdem alles getrocknet war habe ich die Fläche wieder entfernt. Nachdem ich diese wieder mit dem Rumpf verschraubt habe, habe ich festgestellt, dass wenn beide 9/64" Schrauben fest sind (richtig fest) und man schräg an der Fläche nach hinten zieht gibt es an der Nasenleiste einen Spalt zwischen Fläche und Rumpf- ist das normal?? Die fläche wird ja eignetlich nur in der Mitte am Holm am Rumpf gehalten- dachte aber das würde besser halten.....
Noch eine andere Frage: Unter dem Lufteinlauf befundet sich ein Spant der bis in die Hälfte der Höhe des Rumpfes geht ( der Spant zw. Flächenbefestigungsspant und Akkubrett). Dieser ist weder mit dem Rumpf noch mit dem Lufteinlauf verklebt sondern nur "reingesteckt". Ist dieser bei euch verklebt oder auch nur gesteckt? Man sieht den Spant wen man durch die großen Ausschnitte an der Flächenwurzel am Rumpf schaut...
Danke für eure Tipps
 
Hallo,
ich befinde mich gerade im Aufbau der Habu 32 DF von E-flite. Habe jetzt den Holme in die Fläche geklebt wie in der Anleitung beschrieben und mit Klebeband gegen verrutschen gesichert. Nachdem alles getrocknet war habe ich die Fläche wieder entfernt. Nachdem ich diese wieder mit dem Rumpf verschraubt habe, habe ich festgestellt, dass wenn beide 9/64" Schrauben fest sind (richtig fest) und man schräg an der Fläche nach hinten zieht gibt es an der Nasenleiste einen Spalt zwischen Fläche und Rumpf- ist das normal?? Die fläche wird ja eignetlich nur in der Mitte am Holm am Rumpf gehalten- dachte aber das würde besser halten.....
Noch eine andere Frage: Unter dem Lufteinlauf befundet sich ein Spant der bis in die Hälfte der Höhe des Rumpfes geht ( der Spant zw. Flächenbefestigungsspant und Akkubrett). Dieser ist weder mit dem Rumpf noch mit dem Lufteinlauf verklebt sondern nur "reingesteckt". Ist dieser bei euch verklebt oder auch nur gesteckt? Man sieht den Spant wen man durch die großen Ausschnitte an der Flächenwurzel am Rumpf schaut...
Danke für eure Tipps
Zwei Bilder vom Problem, der Spalt ist in Wirklichkeit etwas kürzer ca 5cm...war zu faul die Schrauben anzuziehen....
 

Anhänge

Hallo Maverik,

ich hab das so gelöst:
Ich hab in die Kohlefaserlaschen zwei schräge Löcher gebohrt und zwar so,
dass wenn du die Schrauben in die Alutaschen schraubst die Schraube den
Weg in das schräge Loch findet und so die Lasche samt Flügel näher an den
Rumpf zieht. Kann man den Satz verstehen??
Vorteil der Sache ist die ständige Spannung auf der Lasche die den Flügel
möglichst nahe am Rumpf hält und die Lasche nicht nur "geklemmt" wird,
sondern die Schraube als Bolzen dient --> sollte sich die Schraube lockern
fliegt nicht gleich der ganze Flügel weg :-)
Der Spalt zwischen Flügel und Rumpf sollte dann komplett weg sein.

Gruß Michael
 
Hat jemand noch einen Tip zu dem Spant der nicht verklebt wurde, bzw. wie sieht das bei euch aus? Manchmal denkt sich der Hersteller ja etwas dabei. Bin mir nur nicht sicher ob es vergessen wurde oder Absicht ist....
 
Hallo Zusammen, ich habe das gleiche Problem.
Mich würde auch interessieren welche Lösungen es da noch gibt.
Ich habe Angst das sich die Flächen im Flug lösen, wäre schade um den Flieger
 
Multilock's?!

Multilock's?!

Hi,
ich kenne den Habu leider nicht - aber das Problem, wenn die Flächensteckung auch den Spalt schließen soll.
Ich habe jetzt, wie beim Segler schon, Multilock's http://modellhobby.de/Zubehoer/Diverses/MULTIlock-Uni-Set.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=015725142&t=12&c=116&p=116 verbaut.
Bei größeren Flächentiefen 2x je Fläche.
Die Multilock's jeweils zwischen Flächensteckung und Verdrehsicherung einbauen. Hält bombenfest und
es kann kein Spalt mehr entstehen. Allerdings sollten die Anschlussflächen zum Einharzen einigermaßen stabil sein.
Sonst geht's aber recht einfach und für mich ist das eine saubere Lösung, da ich keine zusätzliche Flächensicherung
mehr brauche.


So sieht das bei mir aus - für die Tragfläche fertig natürlich 2x je Tragfläche (hier ist erst die erste zu sehen)/
das Höhenruder habe ich damit auch abnehmbar gemacht.

Gruß Thomas
 
Hallo Zusammen, ich habe das gleiche Problem.
Mich würde auch interessieren welche Lösungen es da noch gibt.
Ich habe Angst das sich die Flächen im Flug lösen, wäre schade um den Flieger
Ist Dein Spant verklebt??

Zu dem Spalt habe ich in US-Foren etwas gefunden:
-Unterlegscheibe auf den hinteren Bolzen, dann ist der Spalt vorne weg (nur noch hinten)
-Tesafilm auf der Unterseite
-Silikon in den Spalt
-Fläche fest verkleben

Ist aber ein Standartproblem bei der Habu welches viele Leute haben....

Ich bin am überlegen in die Fläche eine EInschlagmutter zu machen und die Fläche so zusätzlich zu verschrauben. Evtl 2, hinten ist das kein Problem nur vorne kommt man nicht an die Schraube zum festziehen....
 
Ich habe es genauso gemacht wie Spaceyrunner, ich habe 2 Schräglöcher in den Cfk Spant gebohrt. Somit zieht sich die Fläche beim schrauben an den Rumpf ran und sitzt richtig fest. Funktioniert super!
 
Schräglöcher in CFK-Spant

Schräglöcher in CFK-Spant

Hi Hurricane oder Spaceyrunner,

habt Ihr mal ein Bild von dem CFK-Spant mit den Schräglöchern??

Gruß
Torsten
 

dogy

User
hi,

ich habe es einfach so gemacht, die äusseren schraublöcher zum impeller hin angezeichnet und einfach 1mm versetzt gebohrt.
dann die schraube vorne schön angeschrägt das zieht die fläche gegen den rumpf.
Bilder kann ich nicht machen weil das zu demontieren ist ja voll die schei....

gruß jörg
 
Ich wollte noch nochmals nachfragen bezüglich des Spantes unter den Lufteinläufen - kann mir irgend jemand sagen ob der original verklebt sein muss?? Habu ist jetzt fertig und dies ist der letzte offene Punkt....
 
Moin,

Bin gerade über den fred hier gestolpert, da ich mom auch alle infos über den habu lese, weil ich mir auch einen am bauen bin, allerdings mit kolibri. Habe beim einkleben der holme in die flächen beim probeanhalten auch einen spalt auf der Oberseite der fläche bemerkt, auf beiden seiten. Habe dann den holm nochmal entfernt und die anleitung befragt. Der fehler lag bei mir. Der holm hat laut anleitung eine angeschrägte seit, wenn man den holm falsch einsteckt, entsteht ein spalt, wenn er richtig rum drin ist nicht. Dadurch hat dann auch die V-form nicht gestimmt. Aber jetzt ist alles wie es soll.
Mache wenn ich am we im kurzurlaub aus der reha daheim bin ein bild.

Gruß.
 
Moin,

Ja ich schau nach. Wird aber noch bis freitag dauern, da ich noch in reha bin. Aber wenn der spant bei dir nicht richtig verklebt ist, dann schmier sicherheitshalber etwas harz bei. Auch wenn der spant nur den kanal halten soll, trägt er auch zur stabilität des Rumpfes bei. Sicher ist sicher und auf die paar gramm kommt es auch nicht an.

Gruß
 
Moin,

Ja ich schau nach. Wird aber noch bis freitag dauern, da ich noch in reha bin. Aber wenn der spant bei dir nicht richtig verklebt ist, dann schmier sicherheitshalber etwas harz bei. Auch wenn der spant nur den kanal halten soll, trägt er auch zur stabilität des Rumpfes bei. Sicher ist sicher und auf die paar gramm kommt es auch nicht an.

Gruß
Das wäre super wenn Du schauen könntest- bei mir ist der Spant garnicht! verklebt nur verklemmt, man kann den rausnehmen.....
 
Oben Unten