Hai / Hai XXL von epp-fly /// Erfahrungen?

Gast_10123

User gesperrt
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem epp Nuri/Brett. Der Hai oder Hai XXL von www.epp-fly.de würde mir sehr gefallen. Einsatzgebiet: Hang - kein Elekroantrieb!
Hat jemand von euch bereits Erfahrungen damit gemacht?

Grüße
Bobby
 

Gast_34738

User gesperrt
Hai

Hai

Hi Bobby!

Ich hatte den kleinen Hai. Ist ein klasse Hangfetzer, der definitiv auch sein Geld wert war! Geht locker bis 5bft vorwärts und macht alles an Kunstflug mit was mit nem Nuri halt so geht! Ich hatte ihn nicht betapet, würde ich heute zumindest an der Nasen- und Endleiste machen! Geht auch sehrgut in der Themik und bei schwachem Wind!

Grüße

Patrick
 

Gast_10123

User gesperrt
Danke - gibts noch was für den Hai xxl?

Danke - gibts noch was für den Hai xxl?

Hai :D Patrick!

Danke für deine Hinweise. Das hilft mir schon ein Stück weiter.
Gibts vielleicht noch was zum Hai xxl zu sagen???

Grüße
Bobby
 
Hallo,
vor eigen Jahren war einmal ein Test des XXL
in der FMT.
Melde dich doch bei der Redaktion,falls die Dir nicht weiterhelfen
würde ich Dir auch die genaue Ausgabe raussuchen.

Gruss
Michael
 

axman

User
Hai XXL

Hai XXL

Hallo,

ich habe das Teil letztes Jahr gebaut und geflogen. Ich habe es 3-teilig, sehr stabil und nach allen "Regeln der EPP-Kunst" und nachfolgender Beklebung mit ORAstik. gebaut. Bei der Bauweise hat das Ding 2,3 kg gewogen und war damit für Starkwind am Hang wie geschaffen. Ich habe die empfohlenen Servos verbaut und festgestellt, daß die zu ungenau in der Rückstellung waren. Dann habe ich 4 HS81MG eingebaut, damit war das Problem erledigt. Erstaunlich war die große Menge Blei, die trotz große Akkus vorne noch untergebracht werden musste.

Der Schwerpunkt war sehr schwierig zu finden, es hat mich ein halbes Jahr Versuche gekostet. Kurz bevor ich das Ding verschrotten wollte hat es dann geklappt und die Kiste flog wie auf Schienen.

Anmerkungen :
- Die Seitenflosse ist mir bereits beim Einfliegen 1 Dutzendmal abgebrochen. Ich habe dann an der Trennstelle zu den Aussenflügeln 2 genausogroße Flossen so angebaut, daß sie mit dem Flügelende abschlossen also nicht überstanden. Also doppelt so große Leitwerksfläche aber kürzerer Hebelarm : hat prima funktioniert
- Die Ruder habe ich von Beginn an beidseitig mit dünnenr GFK-Auflage versehen, die Bodenberührungen beim Landen sind nicht zu verachten.
- Der Ruderweg ist relativ klein. Um die Servowege auszunutzen und auch die Kraftübertragung zu verbessern habe ich wesentlich größere Ruderhörner an den Rudern montiert.
- Ich habe zwar 4 Ruder angesteuert, jedoch im wesentlichen von einer Teilung Höhenruder/Querruder profitiert. Butterfly habe ich nicht benötigt, da die Kiste sich kurz vor dem Landen auf einen Anstellwinkel von 45 Grad stellen ließ und damit ausgezeichnete Punktlandung möglich waren.
- Die Kiste lässt sich bei Starkwind gut fliegen, der Start an der Hangkante ist jedoch ein Problem. Ich hatte eine Ladekufe, die 3cm herausguckte. Das reichte nicht um die Kiste zu halten. Ich werde die nächste Kufe so ausschneiden, daß ich hineinfassen kann.
- Das Gerät ist kein Anfängerteil. Ein 1/10 Sekunde wegschauen kann die Fluglage wesentlich geändert haben. Andererseits ist die große Fläche im Wind natürlich genial zum Einfangen der Energie und die Umsetzung in schnelle wendige Flugfiguren.
- Wie das so aussehen kann ist in meinem Lieblingsvideo an einer ähnlichen Maschinr zu sehen:
http://www.northcountyflyingmachines.com/images/bcblutohi.wmv

Grüße

Axel
.
 

fink

User
Monster-Hai

Monster-Hai

habe den EPP Hai xxl mit einem Rumpf und Elektroantrieb ausgestattet, weil hier kein geeigneter Hang in der Nähe ist. So brauchte ich auch keinen extra Ballast. Mit einem 77gr brushless motor und einem 2100mAh Akku wiegt er 1268 Gramm. Die Bespannfolie mit Unmengen an Uhu-Por wog bei der Fläche von ca. 64dcm² allein 100gr. (löst sich trotzdem ab und macht Wellen)
Ich habe nur zwei Klappen; damit ist er für meine Ansprüche wendig genug. Der Erstflug hätte ganz problemlos verlaufen können; der Schwerpunkt und die Neutralstellung paßten einigermaßen. Leider gab es einen Ausfall der Elektronik. In 50m Höhe verwandelte der Hai sich in einen Stein und stürzte senkrecht in den Boden. Das Krachen ging mir bis ins Mark...Allerdings war nur der Gfk-Rumpf angeknackst.
Der Zweitflug heute war problemlos. Er ist ja keine besonders elegante Erscheinung, wirkt aber keineswegs schwer, kann auch flott und dreht auf der Stelle. Bei abgestelltem Motor kreist er minutenlang (ohne Thermik).
Gruß Thomas
 

Anhänge

fink

User
Monster-Hai

Monster-Hai

nach weiteren Probeflügen habe ich wie Axel den Eindruck, das er eigentlich nur am Hang bei ordentlich Wind sein Potential zeigt. Er kommt in Fahrt und macht richtig Eindruck. Man sieht ihn wegen der Größe eben auch gut. (Für ein bischen kreisen auf der Wiese hätte ich ihn mir eigentlich nicht kaufen brauchen.)
Jetzt würde mich doch interessieren, welchen Vorteil die Benutzung von 4 Klappen bei diesem Modell hätte.
Auf den Hinweis, einen ordentlichen Griff anzubringen, habe ich ein Stück Sperrholz fest im Gfk-Rumpf verankert (Foto), was sich bei Böen schon ausgezahlt hat.
 

Anhänge

Oben Unten