• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Hallo Tragschrauberflieger

Kamera Flug mit Simplizissimus 382V

Kamera Flug mit Simplizissimus 382V

Hallo Tragschrauberfreunde,

habe Gestern mal eine Kamera am Tragschrauber befestigt und eine Runde damit geflogen.
(Hatte Vergessen bei der Kamera Datum und Zeit einzustellen; deswegen fasche Angabe)

Gruß
Harald




 
Ungewöhnliche Perspektive.

Vielen Dank! Ich hoffe, hier gibt es bald weitere Berichte von erfolgreich fliegenden Tragschraubern. Der Frühling kommt und bringt Flugwetter...
 
Endlich einfach super!!!!!!!

Endlich einfach super!!!!!!!

Hallo Tragschrauberfreunde,

bei meinen großen Simplizissimus 460 M ist es soweit .
Heute wurde nach dem letzten Flug mit Lande Crash im Herbst 2018 ein neuer Versuch unternommen.

Nach soviel try and error bin ich froh mitteilen zu können das der Tragschrauber jetzt gut fliegt ohne Lastwechsel Reaktionen auf der Schub Achse.

Der Tragschrauber lies sich auch sehr gut landen.

Änderung gegen über den letzten Versuchen waren eine Vergrößerung des Schub Offsets von 17 auf ca 39 mm.
das heißt der Schwerpunkt liegt 39 mm über der Schub Achse.
Dadurch entsteht ein Moment auf Nick nach oben beim Gas geben.
Die Bein Flächen des großen Piloten wirken wie ein Spoiler der bei zunehmender Geschwindigkeit immer mehr Abtrieb vorne erzeugt,
und das mit einem recht großen Hebelarm zum Schwerpunkt.
Das Schub Offset wirkt dem entgegen.
Höhenleitwerk Anstellwinkel und Motor Sturz sind gleich geblieben, beides 0 Grad.
Hänge Winkel mit vollen Tank ca 13,4 Grad

Die Rotorblätter wurden ca mit 100 Gr. Wolfram am Ende schwerer gemacht zu Erhöhung der Zentrifugalkraft,
wodurch die Nick und Roll rate abnimmt.


Kleine Feinabstimmungen müssen noch erfolgen.

Gruß Harald
 
Hallo Ralf,

ein aktuelles Video gibt es noch nicht.
Nächster Flug ist Ostersonntag Morgen bei der MBG Bocholt geplant.
Bocholt Suderwick im Jägeringshof.

Gruß Harald
 
Little Nelli

Little Nelli

Hallo Tragschrauberfreunde,

Habe gerade in einen Nachbarforum ein Video von der Little Nelli von Ernst Keplinger gesehen.

Ein genialer Nachbau In majestätischer Größe.

Herzlichen Glückwunsch Ernst zu so einem tollen Modell.
Einfach Spitze!!!!!!!


Rotordurchmesser : 420 cm
Länge: 246 cm
Breite: 105 cm
Höhe: 134 cm
Gewicht: 34.3 kg
Motor: Hacker A200
Regler: JetiSpin 220
Prop: 30 x 12
Lipo: SLS 12000 mAh
Rotorblätter: Sitar



Gruß Harald


 
Beim 4 . Flug

Beim 4 . Flug

Hallo Tragschrauberfreunde,

ich war jetzt ziemlich zuversichtlich mit meinen großen Simplizissimus.
Nach kleinen Einstellungsänderungen ging es an den Start für den 4.Flug.
Kurz vor der Landung veränderte sich das Flugverhalten und ich musste erheblich mehr und Nick und Roll steuern. Er flog nicht mehr so eigen Stabil
Im Landeanflug hab ich ihn durchsacken lassen. war dann ein wenig langsam und habe Gas gegeben; kurz drauf kippt er voll nach rechts ab trotz voll gegensteuern.

Im nach hinein stellte sich heraus das sich eine Servo Hebelarm gelöst hatte.

Es werden jetzt im wieder Aufbau Hitec Hs 1005 SGT Servos auf Nick und Roll zum Einsatz kommen anstatt der Savöx SB- 2290 SG .



Gruß Harald

 
Nelli

Nelli

Hallo Tragschrauberfreunde,

hier noch ein Video der wunderbar fliegenden Little Nelli von Ernst Keplinger.

Gruß Harald

 

HCopter

User
Trimus war kurz in den Lüften...

Trimus war kurz in den Lüften...

Hallo Kollegen und Mitleser,

ich bin noch am Ball, heute hatte ich endlich ein Erfolgserlebnis.

Erstlfugversuch noch mit 30% -rechts - Querzumischung bei Vollgas: Tragi aus der Hand gestartet und nach leichtem Durchsacken Höhe gehalten, aber stark nach rechts eingekurvt.
Trotz Vollausschlag des Roll-Knüppels nach links, war kein Geradeausflug möglich - also mit leichter Schräglage ins Kornfeld gesetzt - keine Schäden.

Dann Quermischer auf 10% reduziert und neuer Startversuch: Diesmal schöner Geradeausflug mit zu wenig Rotordrehzahl - also Bauchlandung mit Fahrwerks- und Propellerbruch.

Jetzt weiß ich, dass der Trimus flugfähig ist und bin total erleichtert. Eine Kollege wollte das ganze filmen, hatte jedoch die Kamera nicht auf Video-, sondern auf Bildaufnahme geschaltet...:rolleyes:

Kann hier nur ein Bild vom Flugplatz einstellen.


Gruß - Peter
 

Anhänge

Hallo Peter,

schön von Dir zu hören das Du mit den Tragschrauber fliegen aktiv dabei bist; und es zu ersten Erfolgserlebnissen gekommen ist.
Ich kann mir vorstellen das die Drehzahl des Rotors bei Startfreigabe zu gering war!!!
Die Blattspitzen müssen sich leicht anheben und der Rotor muß dabei Geräuschvoll Zwitschern, dann hat er seine Startdrehzahl erreicht.
Zur Probe kannst du dies ganz einfach probieren .
Setz Dich aufs Fahrrad den Tragschrauber in einer Hand; Rotoranstellwinkel ca 25-40 Grad; bei ca 10 bis 15 Km/h müsste der Rotor die Drehzahl erreicht haben und Geräuschvoll Zwitschern.

Ferner wurde ich diverse Mischer auf z.B. einen Dreistufenschalter legen, um sie so im Flug zu minimieren oder abzuschalten zu können.

Weiterhin viel Erfolg und Spaß an der Sache!!!!!
Gruß Harald
 

HCopter

User
Erfahrungen eines Anfängers...

Erfahrungen eines Anfängers...

So schnell gebe ich nicht auf - aber eines kann ich jetzt schon allen Anfängern raten:

Nehmt für den Einstieg einen 3-blättrigen Puller (Frontmotor), den das spart Hackschnitzel.:D

Gruß - Peter
 

HCopter

User
Eudenbach 3.10.2019

Eudenbach 3.10.2019

Hallo Gyrocopterfreunde,

sieht man sich am Donnerstag auf dem Modellflugplatz des MFG - Eudenbach ?

mfg - Peter
 
Oben Unten