• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Hallo Tragschrauberflieger

HCopter

User
@smiti:

Hallo Manfred,

was sind das denn für Kappen an den Rotorblattaussenenden?

An dem Tragi, der nicht fliegen will fällt mir auf, dass der Einstellwinkel der Schwimmer zum Rahmen deutlich abweicht, gegenüber dem flugtüchtigen Gyrokopter.

Wünsche dir alsbaldige Erfolge...

Gruß - Peter
 

smiti

User
Hallo Peter,

was meinst Du mit Einstellwinkel zum Rahmen?

Die Kappen am Ende der Rotorblätter sind Original als Schutz
Gruß
Manfred
 

smiti

User
Hallo liebe Tragschrauberfreunde,

ich bitte Euch die zwei Bilder zu kontrollieren ob ich richtig bin.

am Tragi 2 die Schwimmer an Tragi 1 angleichen - ich kauf welche mit Stahldraht.

vielleicht fällt Euch noch was auf - wäre dankbar.

Gruß Manfred
 

Anhänge

Hallo Manfred,

Auf den jetzigen Fotos ist es deutlich zu erkennen und ich habe es mal nachgemessen.
Der gut fliegende Tragi 1 Fliegt mit einen Schwimmer Anstellwinkel von ca.: - 4 Grad zum Rahmenrohr
Beim schlecht fliegenden ist der Winkel ca.: + 3 Grad und sorgt so für starkes aufbäumen .


Gruß Harald
 
Keine Lastwechsel Reaktionen mehr,, Der Simplizissimus 460m fliegt jetzt super!!!!!!

Keine Lastwechsel Reaktionen mehr,, Der Simplizissimus 460m fliegt jetzt super!!!!!!

Hallo Tragschrauberfreunde,

ist schon etwas länger her das ich hier was gepostet habe.
Der große Simplizissimus fliegt jetzt super ,er zeigt keine Lastwechselreaktionen mehr und fliegt neutral.
Der Tragschrauber war ja letztes Jahr im Spätherbst fertig für den erneuten Erstflug.
Dann kam das Übliche, keine Zeit, schlechtes Wetter und dann Corona.
Pfingstmontag war es soweit.
Alle meine Erwartungen auf an den Flugeigenschaften des Tragschraubers wurden voll erfüllt , ich brauchte nur höhe 4 Klicks tiefer trimmen sonst nichts.

Das einzige Problem ist noch die Motortemperatur, sie ist am oberen Limit sogar mit der neuen Kühlluftführung. ( meine post 630)
Hier muß noch ich noch Abhilfe schaffen.

Hier noch zwei kurze Videoclips vom erneuten Erstflug.

Gruß Harald

 

HCopter

User
Schön, mal wieder was zu lesen.
Bau doch einfach auf Wasserkühlung um...:p

Ich habe mich immer noch nicht getraut, meinen Calidus in die Luft zu bekommen.:rolleyes:

Vielleicht fahr ich mal nach Bochholt und lasse den Harald dran...

Freundlichen Gruß - Peter.
 
Spektakuläre Landung

Spektakuläre Landung

Hallo Tragschrauber Freunde,

habe beim letzten Flug des Simpllizissimus 460 eine Landung aller Buschflieger hingelegt.
Aufsetzen auf einen seitlichen Rad und die Blattspitzen tuschieren dabei die Hartbahn.
Dies war nicht von mir gewollt ; eine starke Windboe gab den Anstoß und durch schnelles gegenlenken setzte er dann doch noch gerade auf.
Die Blattspitzen haben jetzt leichte Abschürfungen an der Profil Unterseite sonst alles Ok.

Hier einige Fotos vom Flug

Gruß Harald
 

Anhänge

HCopter

User
Hallo Harald,

wie sieht es nun mit den Zylinderkopftemperaturen aus, ich sehe einen Mantel um den Stern?
 
Zylinderkopftemperaturen

Zylinderkopftemperaturen

Hallo Peter

Habe zusätzlich noch den Ölanteil von 1:50 auf 1: 40 erhöht.

und bei ca 25 Grad C. Außentemperatur war im letzten Flug der schlecht gekühlte obere Zylinder auf 172 Grad C. und der 7 Uhr Zylinder der am fettesten läuft auf 160 Grad C.

Also immer noch ziemlich am Limit. ( gemessen zwischen den Kühlrippen des Zylinderkopfes am Außlassventil Luftschraubenseitig mit jeti Sensor).

Motor läuft super mit 4530 1/min an 34x16 Fiala Pusher, Standschub um 35 kg bei unter 25 kg Abfluggewicht!!!

Leerlauf mit heißen Motor nach der Landung sehr gut und auf allen Zylindern.

Gruß
Harald
 
aktive Kühlung am Moki 250 Stern

aktive Kühlung am Moki 250 Stern

Hallo Tragschrauberfreunde,

Um die Kühlung des Moki Sternmotors zu verbessern habe ich jetzt einen 9 blättrigen Fan gebaut.
Der Ringschalldämpfer muß noch leicht an den Außlass Rohren geändert werden um eine Kollision der Fan Blätter mit den Außlass Rohren entgegen zu wirken.
Es wird sich in der Erprobung demnächst zeigen ob ich die Motortemperatur damit in den Griff bekomme.
Auf den beiden ersten und zweiten Foto ist der Ringschalldämpfer noch demontiert.

Gruß Harald
 

Anhänge

Teeter Bolt Höhe am Simplizissimus 460

Teeter Bolt Höhe am Simplizissimus 460

Hallo Tragschrauber Freunde,

habe Heute noch ein paar Flug Fotos des Simplizissimus 460M ausgewertet.
Auf einen Foto kann man erkennen das die von mir ausgewählte konstruktive Höhe des Teeter Bolt ( Schlagachse) genau passt.
Die gedachte Linie zwischen den Rotorblatt Schwerpunkten sollte auf Höhe der Schlagachse liegen.
Anderenfalls gibt es durch Massenverschiebungen aus dem Zentrum bei der Schlagbewegung der Rotorblätter zusätzliche Vibrationen
Auf dem Foto sind die Blattschwerpunkte mit der Roten Hilfslinie verbunden und durchkreuzen die Schlagachse.

Gruß
Harald
 

Anhänge

Hallo Tragschrauber Flieger

In der Corona Flugplatz Sperrzeit wurde von mir ein kleinerer Tragschauber der DAG 60 fertiggestellt.
Er wurde gebaut nach einem Bauplan von Richard Harris.
Angetrieben von einem OS Fs 91 Surpass Rotorkreis um 190 cm Abfluggewicht ca . 4850 Gr.
Rotorblätter und Fahrwerk weichen vom Bauplan ab ( Eigenkreation).
Das Ding fliegt ab dem ersten Flug sehr gut.
Der DAG 60 hat bis jetzt schon ca. 40 Flüge auf dem Buckel.

Gruß Harald

Bilder Hochladen funktioniert Irgendwie nicht ,,steht auf einmal Hinweis URL fehlt ????
 
Hallo Tragschrauberfreunde

Die aktive Kühlung am Moki 250 im Simplizissimus 460M Tragschrauber konnte letzte Woche erstmals getestet werden.
Der Motor lief am Boden um ca. 40 Grad Kühler!!!
Nur die 25 Kg Marke wurde jetzt überschritten; deswegen konnten noch keine Flugversuche unternommen werden.
Folglich wurde nach überflüssigen Ballast gesucht.
Die komplette Stomversorgung wurde komplett überarbeitet und alles andere was noch abzuspecken war mußte ein paar Gramm an Gewicht lassen.
Abfluggewicht Naß jetzt 24920Gr.
Durch das überarbeiten wurde der Hängewinkel von 14,2 Grad auf 13,6 Grad gesenkt.
Heute Morgen war dann der Erstflug mit neuer Kühlung.
Im Flugbetrieb war dann die Motortemperatur auch um ca 40 Grad niedriger als ohne aktive Kühlung
Der neue Hängewinkel machte sich ebenfalls positiv in den Flugeigenschaften bemerkbar.
Der Tragschrauber fliegt jetzt ziemlich ausgeglichen mit sehr geringen Schubwechsel Reaktionen beim Gas geben oder wegnehmen.
Wobei er noch sehr agil und wendig ist.

Auf dem Bild sieht man den neuen Lüfter sowie den überarbeiteten Ringschalldämpfer, der Pusher Prop ist zur besseren Sicht nicht montiert

Gruß
Harald
 

Anhänge

smiti

User
Hallo Tragschrauber Freunde,

Ich muss mal was fragen - ich bin jetzt 2Jahre mit dem LH500 Unterwegs und den habe ich eigentlich gut im Griff.

Den Caldius 50 E von Hacker habe ich aufgebaut und 2 Jahre nicht getraut zu fliegen. Letzten Donnerstag wollte ich es wissen und hab ihn einfach gestartet
Fazit: 1.Start gut gelungen aber er schwingt in der Luft wild hin und her und bäumt ständig auf - gerade noch gelandet.

Beim 2. Start gut gestartet - wieder dieses hin und her so wie bei einem Schiff das beim steuern nicht gleich reagiert und dann zuviel steuert. Und steigt ständig auf.

Mir ist vorgekommen wenn ich mit Halbgas fliege gehts besser.


Jedenfalls beim 2.mal war er schon etwas weiter weg - hab die Lage nicht mehr erkannt und Rumms. - jetzt bin ich beim reparieren.


Einstellungen:
Motor nicht mittig sondern rechts verschoben montiert
Seite neutral
Mischer Gas auf Roll 2,5 Grad
Je 7 Grad alle Seiten
Expo 25 %
5S 5000
Der Schwerpunkt beim angegeben Punkt (Rotorblatt in Flugrichtung ) Caldius genau waagrecht (vielleicht der Fehler?)


Vielleicht weiß jemand ob ich bei den Einstellungen was falsch gemacht habe.

Gruß
Manfred
 

smiti

User
Hallo Tragschrauber Freunde,

Ich muss mal was fragen - ich bin jetzt 2Jahre mit dem LH500 Unterwegs und den habe ich eigentlich gut im Griff.

Den Caldius 50 E von Hacker habe ich aufgebaut und 2 Jahre nicht getraut zu fliegen. Letzten Donnerstag wollte ich es wissen und hab ihn einfach gestartet
Fazit: 1.Start gut gelungen aber er schwingt in der Luft wild hin und her und bäumt ständig auf - gerade noch gelandet.

Beim 2. Start gut gestartet - wieder dieses hin und her so wie bei einem Schiff das beim steuern nicht gleich reagiert und dann zuviel steuert. Und steigt ständig auf.

Mir ist vorgekommen wenn ich mit Halbgas fliege gehts besser.


Jedenfalls beim 2.mal war er schon etwas weiter weg - hab die Lage nicht mehr erkannt und Rumms. - jetzt bin ich beim reparieren.


Einstellungen:
Motor nicht mittig sondern rechts verschoben montiert
Seite neutral
Mischer Gas auf Roll 2,5 Grad
Je 7 Grad alle Seiten
Expo 25 %
5S 5000
Der Schwerpunkt beim angegeben Punkt (Rotorblatt in Flugrichtung ) Caldius genau waagrecht (vielleicht der Fehler?)


Vielleicht weiß jemand ob ich bei den Einstellungen was falsch gemacht habe.

Gruß
Manfred
 

HCopter

User
Vielleicht weiß jemand ob ich bei den Einstellungen was falsch gemacht habe.
Hallo Manfred,

ich kämpfe auch schon eine geraume Zeit mit dem Calidus von Hacker.
Aber deine Schwerpunkteinstellung ist vermutlich total falsch, meiner hängt ca. 12° mit der Nase nach unten, wenn ich ihn am Rotorzentralstück hochhebe.
 

smiti

User
Hallo Peter,

ich habe eine einem hinteren Betrag gelesen , dass wenn Rotor links Schraube auch links laufen soll von hinten gesehen (derzeit rechtslaufend) hat das auch Auswirkung?

Gruß Manfred
 
Oben Unten