Hangflug Italien Tipp: Monte Cornetto / Trentino

Jojo26

User
Hallo Hangflieger

… auf der Rückreise von meinem Urlaub in Umbrien (dabei Monte Catria das absolute Highlight) machte ich noch einen 2-tägigen Zwischenstopp um mir den Monte Cornetto südlich von Trient näher anzuschauen. Der Berg und das Drumherum hat mich so begeistert, dass ich Monte Cornetto guten Gewissens als „Noch-Geheim-Tipp“ (neben den bekannten Spots in Süd-Tirol bzw. Trentino) weitergeben möchte.

Fluggebiet Monte Cornetto

Der Hang liegt auf ungefähr 1800m Höhe unter der eigentlichen Spitze des Monte Cornetto. Es ist eine große, steil und weit abfallende Bergflanke, wie ein Kessel geformt und nach Südwesten ausgerichtet. Gegenüber ist eine beeindruckende Felsformation, links, 1600m tiefer sieht man das Etschtal mit Rovereto. Ab dem frühen Nachmittag bildet sich in dem Kessel eine sehr gleichmäßige thermische Strömung aus, so dass bis in den späten Abend "Fliegen ohne Ende" angesagt ist … ;)

Das Rauswerfen in die Tiefe kostet anfangs noch ein wenig Überwindung – aber das legt sich schnell nach den ersten Flügen. Sollte es einmal nicht mehr tragen, kann man rund 50m tiefer noch in die Landewiese einkurven.

Cornetto-Hang-600.jpg

Die Landewiese in Lee ist sehr groß, mehrere hundert Meter lang und abfallend, mit weichem, grasbewachsenem Boden ohne Steine. Durch den Leewirbel kommt man mit leichtem Rückenwind rein, so dass man immer Fahrt drauf haben sollte.

Cornetto-Lee-600.jpg

Einen schönen Überblick über das Fluggebiet bekommt man auch durch das Video

http://www.youtube.com/watch?v=26GJkFym9eE

Auf der kleinen Hochfläche befindet sich noch ein Refugio, das in den Sommermonaten für Wanderer geöffnet hat und wo man sich beim Fliegen gut versorgen kann. Bis vor einigen Jahren führte noch ein Sessellift auf den Berg, der inzwischen aber abmontiert wurde. Das hat zwar den Vorteil, dass es nun schön ruhig und einsam am Berg ist (!), aber man kommt nun nur noch über eine kleine, ausgewaschene Schotterpiste , die dazu noch gesperrt ist, den Berg hoch.

Das Hotel Sayonara

Hier kommt nun die Familie Rech ins Spiel, denen das Hotel Sayonara in Folgaria (1200m Höhe) gehört. Willi Rech der Vater ist seit den 80ern begeisterter, passionierter und verrückter Modellflieger, Andrea, sein Sohn, ein sportlich, technisches Multitalent (das Video hat Andrea erstellt). Die ganze Atmosphäre im Hotel ist sehr herzlich, sympathisch und familiär. Als ich vor ein paar Wochen im Hotel wegen der Übernachtung angefragt hatte, hat Willi spontan zugesagt, das Hotel 2 Tage früher zu eröffnen als er hörte, dass ich zum Hangfliegen kommen möchte (so viel zum „verrückt“ …)

Im Hotel befindet sich auch die Super-Werkstatt von Willi Rech, die natürlich auch allen Gästen zur Verfügung steht (manche Gäste haben hier schon komplette Modelle gebaut)

http://www.hotelsayonara.tn.it/index.php?option=com_content&view=article&id=22&Itemid=16&lang=en

Zum Fluggebiet geht es dann hoch mit dem Landrover der Familie. Nach 15min Fahrt über die holprige Piste ist man schon im Fluggebiet.

Cornetto-Jeep-400.jpg

An der Stelle ein Dankeschön unbekannterweise an Harri Pihl und Giuseppe Ghisleri, die mich durch ihre Berichte an den Monte Cornetto gebracht haben - und natürlich an Willi, Andrea und Gloria Rech für die schöne Zeit im Sayonara!


Jochen
 

Konne

User
Monte Cornetto

Monte Cornetto

Hallo Jochen,
danke für deinen Bericht und deinen Geheimtipp, es war dann auch der Grund warum ich dorthin gefahren bin. Wir waren am Levico See im Urlaub.
Wir sind alles aufgestiegen, (meine Familie und ich, 1,5h Aufstieg) über diese steile Fahrrinne. Ich war oben völlig fertig, aber die Aussicht und wie von dir beschriebene Hang, einfach fantastisch. Nur konnte ich leider nur ca. einen 45 Min. Flug machen da schlechtes Wetter kam.:cry:

Gruß Konne
 

Robinhood

Vereinsmitglied
Die Rückseite des Flughanges mit "offizieller" Landewiese. Leider ist diese durch Granattrichter aus dem I. Weltkrieg mit vielen tückischen Kratern übersät. Wenn das Gras hoch steht und die Krater zudeckt, ist das weniger ein Problem. Eine weitere schöne Landefläche ist hinter der Kapelle den Hang hoch.

K1024_IMG_0170.jpg

Wenn nicht geflitscht wird, verliert der Flieger nach dem Handstart erst mal 20-30m Höhe auf dem Weg nach draußen. Aber dann geht es aufwärts.

K1024_IMG_0194.JPG

4 Piloten, 8 Flieger plus Senderkoffer, Rucksäcke und 1 Fahrer. Andreas Defender bis unters Dach vollgestopft:

K1024_IMG_0244.JPG

Nachdem am zweiten und dritten Tag das Wetter umschlug, hat uns Andrea zum Martinella-Hang gefahren, der Süd- und Nordhänge bietet.

Vielen Dank an Gloria und Andrea für den tollen Aufenthalt im Hotel Sayonara (Rech-Hof).
 

Pano

User
Gibt es auch ein Bild von der Außenlandemöglichkeit 50 Meter unterhalb der Startstelle?

Viele Grüße,

Pano
 
Gibt es auch ein Bild von der Außenlandemöglichkeit 50 Meter unterhalb der Startstelle?

Viele Grüße,

Pano
Look at this picture.
Right in front of the wood structure there is a wood of mughi ( can't say better than in italian ) those are very low and forgiving firs, I landed my model there once with no damage, the slope is not difficult to reach and is 200-250 meters below the launching point.
Looking at the same picture you'll see a small medow on the left with what looks like the remains of a concrete building, really are WW1 fortifications, if you manage to fly over them you can easily reach the large medow descibed as the landing site. I think that the medow is 70-100 meters below.

la foto non rende il brivido che ti sale sulla schiena quand.JPG
 

Maggi

User
Hi Pano,
Hier noch zwei Videos von Folgaria..
https://vimeo.com/72440105
https://vimeo.com/72633643

Sieht man zwar nicht Zuviel von den Außelandemöglichkeiten weils einfach zu gut trägt ;-D aber viel gibt's da nicht um sein Modell noch runter zu bekommen....in der Regel schafft man es wieder auf die Landewiese.....aber die Entscheidung muss schnell nach dem Start geschehen und man dreht links ein um dann ein kleinen Blindflug hinter Bewuchs zu vollziehen und zu hoffen dass man irgendwo im Wiesenbereich dann runter kommt....ich hab das bei einem Kollegen bis jetzt gesehen und dann mit ihm gesucht....er war fast ganz unten an einer Art Tümpel runter gekommen mit absolut keiner Sicht mehr...also eher Glück gehabt dass nichts beschädigt war.
 
Hallo!

I'm the president of our local Rc Aeroclub GAeF (Gruppo Aeromodellistico di Folgaria) and owner with my family of the Rech-Hof Sayonara.

Due to avoid situations like in Margone's slope, a wonderful place north of Garda Lake where residents started to complain with the mayor for the increasing number of modellers and because of that, almost closed, from this summer we will release a special Card that allows who want to fly in our slopes/airfield to do that without problems. Same thing that is now in Margone but less formal.

The GAeF priority is to let the local pilots living here that use this slope since ever, continue to fly without any problems also in the future and, at the same time, give a nice experience to the other pilots visiting our beautiful mountains. This solution is also came out talking not only with our club members, but also with all the pilots that visited us and who appreciated our place for the way it is right now.

To get the card is easy, just watch the slope soaring situation calendar here
http://www.hotelsayonara.tn.it/index.php/de/model-lab-de and check the available periods. We have three slopes but are not so large, with 20 pilots is already too much for a liveable space.
The red parts doesn't mean that you can't get the card, it's just that there are groups with several pilots and the experience could be not so good. Usually via email we explain what group there is to let the people decide if come anyway or not. Then send us and email when you would like to come and retreive the card directly here.
We use also this system to know who is flying in our mountains because everytime something happen, the people come to us asking question, because we are the first promoter and we discovered also the other slopes like Martinella, Finonchio and other.

For any other info just write us, we can answer also in german (Gloria speak german too)
Have nice flights!

Andreas Rech
 

Pano

User
Danke für Eure Außenlandeinfos, hört sich ja nicht sehr entspannt an was dieses Thema betrifft ;)

Viele Grüße,

Pano
 

Maggi

User
weiß zwar auch nicht was da in den letzten beiden Jahren vorgefallen ist aber....

Die Jungs sind eigentlich gut drauf da unten und wenn man im Hotel Sayonara sich einquartiert hat, hat man alle Möglichkeiten dank Andreas.
Auch die anderen Lokals sind sehr umgänglich...man muss sich zwar mit Händen und Füssen unterhalten, weil keiner Deutsch kann, und Englisch ist nur bedingt möglich aber das macht das ganze auch spannend ;-)

Fliegerisch ist es aber der Wahnsinn und sehenswert.....ich hätte am Cornetto nie einen Flieger rausgeschmissen, wenn nicht der ein oder andere dort mir zur Seite gestanden hätte...man wird aber dafür voll auf seine Kosten dann auch kommen und das Grinsen ist quasi Garantiert.
 

Robinhood

Vereinsmitglied
Ich kann Markus nur voll zustimmen. Andrea (Ohne "s"! Ist aber dennoch kein Mädchen ;)) hat uns als Newbees an den Folgaria-Hängen perfekt eingewiesen. Und die Limitierung auf die Hotelgäste und Locals ist vollkommen ok. Wer dort fliegen möchte sollte unbedingt mit dem Hotel Sayonara/Rech-Hof Kontakt aufnehmen.

P.S.: In einem der Margone-Videos auf Youtube sieht man, wie einer einen Hotliner rausschmeißt und zur Landung eeeeewig mit Rückenwind nach hinten auf andere Leute zu abdriftet. Die Piloten marschieren durch das hohe Gras und trampeln dem Bauern die Wiese platt. Evtl. ist das Teil des Problems?
 
I would like to explain a little better the meaning of my previous post, maybe I gave you the wrong feeling about that :D .. sorry

We are far away to the crowdy level of the most famous slopes, but at the same time we saw an increasing interest for our slopes. We are really happy about that but talking with several foreign pilots, guests of us, we were warned about episodes happend in other locations. We also know pretty well what happened in Margone, where in fact, the residents start complain for several reasons, also injustified. (the last one that i've heard is one guy that is bothered by seeing planes in the air in front of his house)

The mountain have different visitors, families, bikers, hikers, rc pilots and etc. Some paths pass trough and around the flying areas and, nowadays, people have a different prospective about our hobby also because of multirotors. There are more sensibilities about the enviroment, there are also new rules in every country. We must be more careful than years ago.

We know that the 99.99% of the pilots already come here for infos and to get the transfer to the slopes (a service that we give to every pilot, guests of the hotel or not), because to reach the slopes a special resident pass and a good offroad vehicle is necessary, and for sure for the great promotions that is made by our guests, but anyway we can't know what will reserve the future and our idea is to give the best slope soaring experience to all forever and ever and beyond :cool:

Every advice based on your experience is really welcome :D
Ciao!

A quick view to who haven't saw it yet. This is our friend Hg!

 
Oben Unten