Hangwind-Fernanzeige

hi,
gehts euch nicht auch manchmal so:

voller Freude an den Hang,
und dann..

es geht nicht wirklich, oder gar nicht:cry:

es lässt mir keine Ruhe, wie kann man einfach eine Hang-Wind-Fernanzeige realisieren?
Webcam, und....

wo sind die Experten? Hätte ich die Frage vielleicht besser den Elektronikern stellen sollen, dann bitte verschieben.
Bin mal gespannt...
 

Tofo

User
hallo,

... ging mir leider auch schon öfters so! :rolleyes:

Ich habe es jetzt einfach so gemacht, dass ich immer die Flitsche mit nehme und alle Modelle mit Haken ausgerüstet sind. Außerdem schaue ich bei www.windfinder.com rein! Eine Webcam am Hang wäre natürlich auch was feines. :D

Edit: Die Kollegen vom Hang aus anrufen und Bericht erstatten lassen! :D Ist auch noch ne Möglichkeit.

MfG,
Thorsten
 

nowa

User
Hallo,

es gibt automatische Windmeßstationen, die per Telefon abgerufen werden können. Unser Drachen- und Gleitschirmclub hat so was bei uns im Odenwald installiert. Dort rufe ich immer an und bekomme die Daten von Windrichtung und -stärke. Aktuell und über die letzten Zeiträume gemittelt.

Sehr praktisch! Vielleicht gibt es ja so etwas bei Euch auch.

Gruß, Norbert
 
Habt Ihr keine Stangen oder Vermessungsbaken?
Ich habe am Brämabüel grosse Stoffbänder (Grösse: langer Winterschal für den Hals) angebracht, die ich von unten mit dem Feldstecher beobachten kann. Heute morgen war es z.B. wunderbar zum Fliegen, aber die Zivilisation hat ja leider die Arbeit erfunden ;) , auch für mich.

Ihr könntet Euer Augenmerk auf die Temperaturunterschiede lenken: 1000m höher und oben 10° kälter (oder mehr) ist schon mal ganz gut. Bei meteoschweiz.ch gibt es per Zufall zwei Wetterstationen bei mir im Dorf und oben am Gipfel :cool: http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/aktuelles_wetter.par0001.reg11.html
, da sind zur Zeit - direkt mal nachgucken - genau 10,0° - mein Reden... (Achtung, die Seite wird laufend aktualisiert, später seht Ihr dann natürlich andere Werte).

Natürlich sollt ihr nicht das Davoser Wetter angucken, aber vielleicht gibt es ja entsprechende Wetterstationen in Eurer Nähe. In Garmisch müsste doch sicher auch irgendwo das Bergwetter oben am Gipfel abrufbar sein. Und im Wetterfernsehen am Morgen, mit den ganzen Berggebieten und Livecams, wird da nicht auch die Temperatur angezeigt? Schlimmstenfalls kann man ja am gewünschten Berggipfelrestaurant anrufen.

Ihr braucht also für Eure Prognosen nur eine Tal- und eine Bergtemperatur und den Höhenunterschied. Zwei Jahre lang beobachten, und dann klappt es einigermassen.

Wenn die Grosswetterlage gut ist (hier heisst das KEIN stärkerer Westwind oder Südwind) UND der Temperaturgradient passt, dann klappt es auch am Hang. Mit diesen beiden zu berücksichtigenden Faktoren treffe ich meine Hangflugmöglichkeit-Voraussagen inzwischen mit etwa 80%.
Die Versager sind zurückzuführen auf
- plötzlich auftretender Föhn
- ungleichmässige Temperaturverteilung. Neulich hatten wir zwar die 10°, sogar mehr, aber trotzdem mittendrin eine beim Abstieg fühlbare Inversion: da ging nix mehr.

Bertram
 
hi, schon mal danke für die Tipps, ich muss wohl etwas präzisieren:
unsere Hänge im Umkreis sind etwa 100 m höher als die Talsohle,
zum Teil 30 km entfernt,
- wenn ich im Tal Wind habe ist oben öfters windstill,
- heute haben wir strahlenden Sonnenschein, im Tal regt sich kein Lüftchen,
- ich habe von zuhause keinen Hang im Sichtbereich,
- ich möchte nicht unnötig zum Hang fahren und die Luft verpesten,
- ich möchte auch nicht unnötig ( wochentags, wie Sonntags ) Zeit vergeuden.

@ nova: kannst du mir näheres zu eurer anrufbaren Station sagen?

Flitsche hab ich natürlich dabei, wenn aber nix geht...

Windfinder ist bei uns unsinnig, die lokalen Gegebenheiten sind zu verschieden, die Windfinder Stationen sind bis zu 100 kim aus einander, ich brauche eine Windfinderstation an jedem Hang;)
 
Bertram Radelow schrieb:
...Ich habe am Brämabüel grosse Stoffbänder (Grösse: langer Winterschal für den Hals) angebracht, die ich von unten mit dem Feldstecher beobachten kann. ...
:cry: das ist gemein Bertram, du läufst hier voll außer Konkurenz, grmml, grmml, grmmml. Also hier im flachen Norden brauch ich mir ja (leider) nur wenig gedanken über den Hangwind zu machen, obwohl, den einen oder anderen Hugel gibts auch hier, aber in den Vogesen hab ich inzwischen eine super Seite der Gleitschirmflieger am Markstein entdeckt. Hat alles was man braucht und von dort bis zum Schweisel ists nicht so weit :D
Stephan
 
Stephan Siemund schrieb:
:cry: das ist gemein Bertram, du läufst hier voll außer Konkurenz, grmml, grmml, grmmml. Also hier im flachen Norden brauch ich mir ja (leider) nur wenig gedanken über den Hangwind zu machen, obwohl, den einen oder anderen Hugel gibts auch hier, aber in den Vogesen hab ich inzwischen eine super Seite der Gleitschirmflieger am Markstein entdeckt. Hat alles was man braucht und von dort bis zum Schweisel ists nicht so weit :D
Stephan
ja, Stephan, da unten stellen wir dann auch gleich so ein Teil auf, liegt nämlich knapp ausserhalb meines Horizonts;)

Nein, im Ernst, ich dachte da schon über den Tellerrand raus:
Wenn man eine vernünftige Lösung findet, alle Hänge damit versehen und mit dem HFF vernetzen.

So, jetzt aber...
 
hi Hans,

bei so niedrigen Hängen: stellen sich da überhaupt stabile Windsysteme her? Oder geht es mehr darum was von oben darüber bläst ("im Tal windstill")?

Ich nehme mal an, das Schweissel und Rothenbachkopf (mag ich lieber) vermutlich ähnlich wie Deine Hänge keine lokalen Talwindsysteme haben. Also: Bei Windstille heizen sich die am ehesten sonnenbeschienenen Hänge am schnellsten auf, und wenn im Lauf des Tages Westwind dazukommt, geht es nachmittags an den Westhängen am besten. Oder so.

Im "Gebirge" gibt es jedoch gewaltige Talwindsysteme, die fünf oder mehr Stunden "Anlauf" nehmen, dann aber auch gewaltig gegen den normalerweise herrschenden Wind blasen können. Der Davoser Talwind, der uns heute nach längerer Krankheit wieder beehrt, ist ein stärkerer Nordostwind, trotz des Westwindes in der Höhe. Er fängt um 9°° am Talende bei Chur an, erreicht um 12°° Davos und ab 14 oder später die Hangregion.

Was ich sagen will:
Wenn Eure Hangwinde von kleinräumigen Faktoren abhängen, wird Dir so ein Windmeldesystem nichts nützen. Es ändert sich alles viel zu schnell. Und eine mittelprächtige Thermik unten vor dem Hang kann auch mal eine halbe Stunde lang den Wind den Hang hinunterziehen. Oder ist das bei Euren Hängen nicht so?

Bertram
 

Udo Fiebig

User †
hänschen schrieb:
... Windfinder ist bei uns unsinnig, die lokalen Gegebenheiten sind zu verschieden, ...
Hallo Hans,
Allmersbach ist zwar etwas weiter von Stuttgart entfernt als Weinstadt, die Station Stuttgart des Windfinders kannst du trotzdem zumindest als Anhaltspunkt nehmen.
Nach meinen jahrelangen Erfahrungen (bezogen auf den Rems-Murr-Kreis) sind bei einer Windgeschwindigkeits-Anzeige von 0-3 Knoten z.T. Abweichungen bis ca. 90° möglich. Darüber hinaus passt es aber auch im größeren Umkreis (sogar im Welzheimer Wald) recht gut.

Aber (ab morgen) für die kommenden 2-3 Wochen schaue ich mir nur die Angaben dieser Station an. In Vorarlberg lässt sich's nämlich in Höhen von 1500 - 1800 m auch vortrefflich fliegen. :) (Sofern nicht Bergwanderungen angesagt sind :( )

Gruß Udo
 
Hi,
ich hatte auch mal so ne Idee. Leider aus Zeitgründen noch nicht realisiert.
Man nehme Windsensoren Richtung und Geschwindigkeit und lese diese mit einem kleinen Controller ein (PIC) oder so. Mit dem Controller aktiviert man einen Soundbaustein, mit welchen man aufgezeichnete Sounddateien (Wind SW, 3 bft) über Bitkombinationen Schnittstelle abspielen kann.
Wenn man dazu irgendein Handy mit Prepaidkarte nimmt und automatische Annahme programmiert, kann man die Station anrufen.
Dann packt man die Elektronik mit Lautsprecher und das Handy in eine Kiste (RittalOutdoor-Klemmkasten o.ä) und die Sensoren auf die Kiste. Das Ganze setzt man auf einen Mast und stellt diesen an den Hang. Energieversorgung über Solarzelle.
Die Stimme kann immer labern und wenn man anruft höhrt man Sie halt.
Verbindungen mit Kabeln und über Schnittstellen sind technisch hochwertiger, aber auch teuerer in der Realisierung.

Ich komme leider auch in nächster Zeit nicht zur Realisierung. Aber vielleicht findet sich jemand, der es realisieren kann.

Gruß Thomas
 

femo

User
na das wäre ja zu schön, so ne 'heute geht es geil' anzeige
boooaaah wäre das cool :D

aber ich glaube du musst etwas suchen ;) ich habe dir hier mal ein paar links, die sind für die schweiz, aber es wird sicher auch ähnliche seiten in eutschland geben:

http://www.nzz.ch/nachrichten/wette...egion_voralpenost_1.185.html?independent=true
http://www.thomas-weiss.ch/cgi-bin/regthermseite.pl?mittellandost_1.190
http://www.schaenissoaring.ch/streckenflugprognosen_pocket.cfm
http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/aktuelles_wetter.par0010.reg7.html


interessant ist auch die nummer, die hier unter der rubrik meteostation angeboten wird......ruf sie mal an, das ist wirklich super
http://dczo.ctek.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=22&Itemid=113

hoffe das gibt dir ein bisschen ne idee, mit was wir hier so arbeiten :D
 
@Bertram: mit euren Verhältnissen können wir leider nicht konkurieren, bei uns ist das Kleinkram, trotzdem gehts manchmal so, das sich eine 5m Ka6 wohlfühlt.
@Udo: viel Spass im Vorarlberg, du kennst unsere Ecke näher, schau mal im Weissacher Tal haben wir alles, ausser Ost, und da hilft mir Windfinder so wie die Birke in Nachbars Garten: Sie zeit mir westliche Winde...
Ein Kollege aus Backnang fliegt fast täglich an der Teck, und fährt oftmals umsonst hin (du kennst Ihn sicher ).
Ich würde tagsüber gerne mal eine Runde fliegen, hab aber keine Lust dafür eine Stunde kaputtzumachen wenn eh nix geht, da bist du in der besseren Ausgangslage...
@Thomas: das hört sich doch schon gut an, vielleicht kommt jetzt noch ein Fachmann vorbei....
 
femo schrieb:
na das wäre ja zu schön, so ne 'heute geht es geil' anzeige
boooaaah wäre das cool :D

aber ich glaube du musst etwas suchen ;) ich habe dir hier mal ein paar links, die sind für die schweiz, aber es wird sicher auch ähnliche seiten in eutschland geben:

http://www.nzz.ch/nachrichten/wette...egion_voralpenost_1.185.html?independent=true
http://www.thomas-weiss.ch/cgi-bin/regthermseite.pl?mittellandost_1.190
http://www.schaenissoaring.ch/streckenflugprognosen_pocket.cfm
http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/aktuelles_wetter.par0010.reg7.html


interessant ist auch die nummer, die hier unter der rubrik meteostation angeboten wird......ruf sie mal an, das ist wirklich super
http://dczo.ctek.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=22&Itemid=113

hoffe das gibt dir ein bisschen ne idee, mit was wir hier so arbeiten :D
christoph, danke, dass es sowas gibt, ist mir klar, zudem hab ich noch einen Koffer bei den manntragenden:rolleyes: , hilft mir aber hier nicht weiter.

Wenn ich mich für eine Stunde losreissen kann, will ich konkret wissen was geht.
 

femo

User
hänschen schrieb:
christoph, danke, dass es sowas gibt, ist mir klar, zudem hab ich noch einen Koffer bei den manntragenden:rolleyes: , hilft mir aber hier nicht weiter.

Wenn ich mich für eine Stunde losreissen kann, will ich konkret wissen was geht.

also ich habe bei den deltas mal angefragt was die da für ne anlage haben, und was so etwas kostet....ich werde dann berichten ;-)
 
hänschen schrieb:
@Bertram: mit euren Verhältnissen können wir leider nicht konkurieren, bei uns ist das Kleinkram, trotzdem gehts manchmal so, das sich eine 5m Ka6 wohlfühlt.
Ich bin mal stundenlang mit 'was Grösserem in Spöck geflogen, an so einer 10m-Kante, das hat auch schon seinen Reiz, vor allem, wenn man versucht, dem neugierigen Milan, der da immer parallel flog, Loopings beizubringen. Habe ich schöne Erinnerungen dran. In Peiss bei Aying ist es wohl ähnlich.

Trotzdem kann ich mir kaum vorstellen, dass an so kleinen Hängen wesentlich anderes Wetter herrscht als am 30km entfernten Wohnort. Wenn Ostwind ist, dann doch auch in Deinem Garten und nicht erst am Hang?

Und wenn es Dich tröstet: Nichts ist schlimmer, als auf's Brämabüel zu laufen, und dann ist plötzlich Föhneinbruch und alle Gleitschirme fliegen gegenüber an der Parsenn. Passiert auch mir. Das schmerzt.

Bertram
 
Trotzdem kann ich mir kaum vorstellen, dass an so kleinen Hängen wesentlich anderes Wetter herrscht als am 30km entfernten Wohnort. Wenn Ostwind ist, dann doch auch in Deinem Garten und nicht erst am Hang?

Bertram[/QUOTE]

Da die Hänge klein und schmal sind, ist die Flugmöglichkeit eben eingeschränkt, wenn wir unten eher West haben, ists oben gerne eher Süd, und dann gehts net wirklich.
Dreht der Wind weiter als 270 Grad, lohnt sichs auch nicht mehr.
Wie gesagt, ein alter Hase fährt manchmal umsonst zur Teck (70 km einfach)...
Das ganze hätte schon seine Berechtigung.

Bertram: ein bisschen was darfst du für deine tollen Flugmöglichkeiten schon auch leiden;)
 

nowa

User
Hallo,

ich habe leder keine Informationen über die Technik der automatischen Windmeßstation.

Hier mal der Link zum Verein, dort sind rechts oben die Rufnummern der Stationen,

http://www.ersterodc.de/odc/index.php

Gru0, Norbert
 

Chrima

User
hänschen schrieb:
Wenn ich mich für eine Stunde losreissen kann, will ich konkret wissen was geht.
Hallo Hans
Wie gehts ?
(Wieder frei gelassen!? :D )

Was ist Dir den an einer Wetterstation zu wenig konkret ? Mir scheint Du möchtest keine Windanzeige sondern eine Thermikanzeige.

Ich orientiere mich immer an der nächsten Bergstation, je nach Windrichtung dort, gibts dann Wind aus W an diesem Hang oder NW am Anderen z.B.
Hats auf 2000m nur mal gerade 3-4m/s ist die Richtung eh egal und Du suchst Dir den besten Thermikhang je nach Sonnenstand.
Auch gewisse Webcams haben teils Windanzeigen.

Und im Uebrigen; Das Wandern ist des Müllers (:D ) Lust ....
So geschehen am letzten Sonntag; beinahe 3h Wandern (mit Flieger!) bis beinahe 3000m und nicht mal zusammen gebaut !:(

Grüüüss
Christian
 
Garantie....nie !

Garantie....nie !

Servus zusammen,

als Hangflieger beobachte ich jeden Baum, jedes längere Gras usw. vom Küchenfenster aus. Schnell wusste ich , wenn der Baum beim Nachbarn ordentlich wackelt dann geht auch bei uns am Hang, doch selbst diese Diagnose funste auch ned immer, also stand ich auch des öfteren mit langem Gesicht am Hang. Doch dafür habe ich nun immer meinen E-Master von Tangent dabei. Seither kommt es sehr selten vor daß ich umsonst zum Hang fahre. Auch mir gefällts ohne "Quirl" besser, aber bevor ich gar nicht zum Fliegen komm.....

Zum Thema Wind: Habe für mich eine Seite aus Öterreich gefunden, da wir in Grenznähe wohnen ist diese sehr zuverlässig, aber leider auch keine Garantie :D

In diesem Sinne
Grüße
Harry
 
Oben Unten