• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Hat jemand Lust auf Rat Race ?

"KNOTTY GIRL" by Bill Bischoff

"KNOTTY GIRL" by Bill Bischoff

Hier ein paar Baustufenfotos zu meinem aktuellen Projekt.

Gruß
Peter
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hallo Peter !

Kaum ist man mal ein paar Tage nicht im RC-N gehts ja rund :D
Da kann es ja losgehen in diesem Jahr..

Viele Grüße,
Sebastian
 
Hallo

Hallo

Zum aufkleben der Bauplankopien auf das Balsaholz BITTE keinen Papierklebestift verwenden.
Hintergrund:
Ich besteiche eigentlich nur damit die Papierränder ABER
dennoch bleiben Papierreste am Holz haften.
BITTE NICHT abschleifen, die Papierkrümel hinterlassen tiefe Furchen im Balsaholz.

Also mit dem Rumpf unters lauwarme Wasser und
mit weichem Schwamm den ganzen Papier-Kleberotz abgewaschen.

Rumpf abfrottiert und
auf der Heizung, volle Pulle, unter 2 Glasscheiben ,Trennfolien und
ZIG KILOS Stahl über Nacht wieder getrocknet.

Beim nächsten "Neubau" beklebe ich das Balsaholz zuerst Faltenfrei mit breitem Tesa Klebeband.
Darauf wird dann mit Brit Stift die Papierschablone geklebt.
Nach dem Rumpf/Fläche/Leitwerke Umrisskantenschliff ,
Tesa Band wieder abziehen,
habe Fertig.

Gruß
Peter
 
Gummilösung!

Gummilösung!

Hallo Peter.

Ich benutze seit vielen Jahren zum Aufkleben der Papierteile aufs Balsaholz Gummilösung. Genau dieses "Zeug", was man zum Fahrradschlauch reparieren braucht. Man kann die Papierstücke nach Gebrauch wieder abziehen und die verbleibende "ausgehärtete" Gummilösung kann man mit den Fingern vom Balsaholz wieder abrubbeln. Das ist "gefahrlos" fürs Balsaholz.

Andere Möglichkeit: Kopien von den benötigten Teilen machen (WICHTIG: Laserkopien! Also Kopien bei denen ein NICHT FLÜSSIGER Toner verwendet wird!), Holz leicht anfeuchten, Kopie mit der bebilderten Seite auf dem Holz ausrichten und mit einem heißen Bügeleisen darüberfahren. Der Toner wird wieder aktiviert und zeichnet das Bauteil aufs Holz. Das Bauteil ist zwar spiegelverkehrt, aber ich glaube, das ist unerheblich. Ausser dem Toner bleiben keinerlei Rückstände und der verschwindet beim Beschleifen.

Gruß
Willi
 
Dieses "Bauplanbügeln" ist eine gute Methode...

Dieses "Bauplanbügeln" ist eine gute Methode...

..Balsaholz sollte nur vorher schon etwas fein geschliffen sein und die Kopie etwas "fetter" ausdrucken lassen.
Ich hatte es so bisher ohne das Holz (Balsa oder Sperrholz) anzufeuchten gemacht. Muss ich aber auch mal probieren, vielleicht ist die Qualität besser...
Aber es geht auch "trocken"...
Wenn man eine gespielgelte Kopie ausdruckt, hat man das Bauteil nach dem Bügeln nicht seitenverkehrt auf em Holz.
Gruß
Rainer
 
Hallo !

Also da wo es geht lege ich den Plan aufs Holz und pikse mit einer Pinwandnadel durch. Die Punkte kann man dann verbinden und schon hat man das Teil auf dem Holz. Wenn es nur gerade Linien sind kann man dann auch gleich schneiden. Bei Harten Materialien klebe ich den Plan dann nicht aufs Holz, sondern auf ein Stück Pappe. Die von Cornflakeskisten geht da ausgezeichnet, schön dünn und stabil. Das dann ausschneiden und als Schablone nutzen. bei Metall kleb ich dann wieder direkt auf.
Kennt ihr diesen Thread : http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/668183-Plan-auf-Holz-über-tragen-wie
Da ist noch eine Methode mit Spiritus beschrieben. Aufbügeln hat bei mir nie richtig geklappt.

Viele Grüße,
Sebastian
 
... sollte es trotzdem nicht so klappen mit dem Bügeln,

... sollte es trotzdem nicht so klappen mit dem Bügeln,

dann das Holz nochmals mit sehr feinem Schleifpapier überschleifen. Eigentlich sollte der Balsaschliff reichen, aber ich mache es trotzdem vorsichtshalber.
Übrigens, wer es einmal testen will, wie es auf Sperrholz oder einfachem Kiefernholz o. ä. geht, der nimmt ein Stück, schleift die Oberfläche sehr fein (400er oder feiner) und geht dann mit einem seitenverkehrt laserkopierten Namen drauf, den er (mit einem von der Frau/Mutter nicht mehr gebrauchten, evetuell auch schon älteren Bügeleisen -nicht Dampf- mit Heizstufe "Baumwolle") überbügelt.
Der Name ist dann scharfkonturig sehr gut abgebildet und rubbelfest. Dann hat man auch was zum verschenken....
Den Versuch kann jeder machen, ohne gleich einen Bauplan für Testzwecken zu opfern...
VG Rainer
 
Hinten ohne Glas.

Hinten ohne Glas.

Hallo Sebastian

Nach der 1mm GFK Rumpfverstärkung (Motorseitig) und der GFK verglasten Sperrholz Rumpfverstärkung links,
geht es mit Oracover Lite weiter.
Die Rumpf und Seitenruderkanten sind mit 0,6mm Buchenholz Funierleisten, 9mm breit, eingefasst bzw. eingerahmt.
Das gleiche Finish gibt es auch bei meiner "Cassutt" (oben) zu sehen.
Den kompletten Flieger zu verglasen halte ich bei unserer weichen Niederkassel Rasenpiste als für nicht Notwendig.
Meine Rümpfe haben ja auch noch die 2 Pappelholzleisten die von Motorende bis Rumpfende zur Verstärkung dienen.
Das sollte auch mal für eine harte Landung halten.

Gruß
Peter
 
Sekundenkleber, Schmirgel und Wasser.

Sekundenkleber, Schmirgel und Wasser.

Hallo Sebastian

Für eine bessere Haftung (Verzahnung) für das verkleben mit Sekundenkleber raue ich beide Seiten der
Buchenholzleisten mit Schmirgel etwas an.
An den den Rundungen (Seitenruder) feuchte ich die Leiste mit lauwarmen Wasser ebenso etwas an.
So lässt sich diese Bruch und Splitterfrei um die Rundungen/Radien legen und verkleben.
Die Buchenleiste Rumpfeinfassung dient eigentlich nur als Balsaholzkantenschutz und
bringt fasst NULL Stabilität.
Dazu sind die 2 langen Pappelholzleisten für.
Für die Randbögen ,rechts und links, habe ich 5 Schichten, Schicht für Schicht,
Buchenholzleisten mit Sekundenkleber angeklebt.
Die Folie ist an den Rumpfkanten, Ober/Unterseite, nicht "Stoß auf Stoß" gebügelt,
sondern über die Rumpfbreite überlappend.

Fotos können auf Wunsch nachgeliefert werden.

Gruß
Peter
 
Hallo !

Bitterfeld rückt ja wieder näher, wollen wir wieder Indy/Limes fliegen ?
Wer würde denn kommen ?
Dann würde ich wieder bei dem Club in BTF bescheid geben .

Weils so schön ist hier noch mal das Video vom letzten Jahr :


Viele Grüße,
Sebastian
 
das wäre am 28.-29. April 2018...

das wäre am 28.-29. April 2018...

... 25.-27.05.2018 ist das Treffen bei uns und am 09.-10.06. ist Großenhain dran...
Vielleicht klappt es.
Muss ich prüfen...
Gruß Rainer
 
Toll, das wär ja was. Wie siehts denn mit den anderen aus ? (Andreas, Peterka, Thomas :D? Huhu :D)

Mit den Rennern kann man ja eigentlich sogar Semispeed fliegen, braucht man nur entsprechende Leinen und den Gabel-Griff..

Grüße !
 
bis jetzt sieht es gut aus mit dem Termin.
Nur Test und Trainingsflüge gingen noch nicht weil der Platz nocht nicht Racergeeignet ist.
Ausstattung wie letztes Jahr, zum Spass bringe ich noch den SkyRay mit.

Was ist noch mal genau Semi-Speed? Hast Du da einen Link?

Thomas

rumrumrumrumrumrum.... (Pylonracehelfer beim Indyrennen)
 
Habe fertig !.

Habe fertig !.

Hier meine new "Knotty Girl" v.Bill Bischoff, Dallas, Tex. .

Gruß
Peter
 

Anhänge

Oben Unten