HE 111

Hallo Uwe,

hier hast du eine Dreiseitenansicht.

he111_drei.gif

Die Seitenansicht stammt aus dem luftarchiv.de
 
Zu groß, zu schwer und nicht so einfach zu realisieren. Stand auch schon vor dem Plan...Interessanter wäre da Ju 188, Do 215 oder Do 217, FW 187, Douglas Invader oder Mitchell B 25
 
limberu schrieb:
hat schonmal wer ne HE111 gebaut?


Bleib an dem Thema dran, die He 111 gehört einfach dazu. Man muß Sie ja nicht im Combat fliegen. Wozu all unsere Jäger, wenn sie keinen Bomber schützen dürfen. 188 cm Spannweite sollten doch beherrschbar sein.
Mach es, Uwe !


Gruß vom Heinkelfreund Andreas
 
Moin Uwe,

Ich finde die 111 auch sehr schön. Es wird zwar ganz sicher nichts für den normalen Wettbewerb werden, aber das muß es ja auch nicht.

Dazu kommt das wir ja schon lange eine Team-Combat Version mit Bomber Planen.

Also nur zu!!


Grüße
Enrico
 
He 111

He 111

In der Flugzeug Classic Spezial 3 ist auch was über die He 111 drin.

Gruß

Ralle
 
Die elliptische Fläche hat zwar was, ist mir aber zuviel Aufwand.

Wenn dann nur die Trapezförmige Fläche.
Momentan habe ich mir die H-5 rausgesucht, wird aber noch was dauern, bis ich mich da dran mache, ist noch was anderes dazwischengekommen... ;)
 
hi leute,

coole projekte habt ihr immer in diesem "abteil"!
die Heinkel 111 ist ja ein klassiker der auf keinen fall fehlen sollte.
meiner meinung nach sollte sie aber unbedingt die vollverglaste rumpspitze haben ohne das getrennt aufgesetzte cockpit oben drauf, nur so ist es (für mich) eine echte "ur" 111er.. ;)

mfg

hugo
 
Konstruktionsbeschreibung (is ja kein Bau;))

Also fangen wir mal mit den Vorbereitungen an:
  • 3-Seitenansicht suchen und in einen Ordner speichern
  • 3-Seitenansicht in JPG umwandeln

Ist dies geschehen, so kann man im Solid Edge loslegen:

Wir starten Solid Edge

Im Startbildschirm wählen wir ein neues Arbeitsblatt aus:
HE_01.jpg

Bei der Abfrage nach der Vorlage wählen wir die "Normal.dft" aus:
HE_02.jpg

Jetzt haben wir eine neu Vorlage mit Hintergrundblatt:
HE_03.jpg

Da wir kein Hintergrundblatt benötigen, gehen wir auf den reiter des Blattes, drücken die rechte Maustaste und wählen die Eigenschaften aus:
HE_04.jpg

Es öffnet sich der Dialog "Blatt einrichten", hier wählen wir den letzten Reiter:
HE_05.jpg

Auf diesem Reiter schalten wir durch anklicken der Combobox das Hintergrundblatt ab:
HE_06.jpg



Anschliessend fügen wir die 3-Seitenansicht in unsere Arbeitsumgebung ein:
HE_07.jpg

Hier wählen wir unsere Vorbereitete Datei:
HE_08.jpg

Hier wird das ganze nur noch abgenickt durch klicken auf OK:
HE_09.jpg


Da die Grafik doch recht klein auf dem Bildschirm dargestellt wird, vergrößern wir sie mit der Ausschnittsvergrößerung. Hierzu den Button Ausschnittsvergrößerung auswählen und danach links oben von unserer 3-Seitenansicht die Linke Maustaste drücken (und gedrückt halten), das Rechteck, welches wir dann aucziehen können bis auf die rechte untere Ecke ziehen und die Maustaste loslassen:
HE_10.jpg

Jetzt füllt die 3-Seitenansicht unseren Anzeige aus und wir können Sie "auf Massstab" bringen:
HE_11.jpg

Um die Zeichnung auf den Richtigen Maßstab zu bringen, zeichnen wir eine Linie von einem Flächnende zum anderen. Hierzu das Linien-Werkzeug links auswählen:
HE_12.jpg

Da ich die Linie wiederfinden will, ändere ich links oben in den Eigenschaften die Farbe:
HE_13.jpg

Rot hat sich bewährt:
HE_14.jpg

Anschliessend platzieren wir eine Linie von Flächenende zu Flächenende. Hierzu auf einem Punkt möglichst am Flächenende (ich fange links an) klicken. Anschliessend den Cursor (mit Linie) zum anderen Flächenende bewegen und dort wieder klicken und schon haben wir unsere Linie. Nach dem zeichnen der Linie können wir von dem Endpunkt eine weitere Linie ziehen. Dies wollen wir nicht, deswegen einmal Esc drücken.
HE_15.jpg

Da die Linie nicht ausgewählt ist diese einmal anklicken. (Hierbeidarauf achte, dass das Auswahlwerkzeug aktiv ist [Erster eintrag links mit dem mauszeiger drauf})
Wenn die Linie ausgewählt ist, bekommen wir oben die Länge und den Winkel angezeigt. Erstmal interessiert uns nur die Länge (hier 85,50mm).
HE_16.jpg

Mit der Länge der Linie können wir errechnen, wieviel wir skalieren müssen. Dies mache ich immer mit dem Windows-Taschenrechner, da ich dann den Wert einfach kopieren kann. Der Maßstab errechnet sich wie folgt:
gewünschte Spannweite / tatsächliche Spannweite

Bei uns hier also (wie weiter oben schon erwähnt):
1883,33/85,50 (Beide Einheiten auf mm umgerechnet)
HE_17.jpg

Den Wert kopieren und dann zurück ins Solid Edge.
Zuerst wird im Solid Edge nach klciken in den Zeichnungsbildschirm mit der tastenkombination Strg+A alles ausgewählt.
Danach wird unter dem Werkzeug Verschieben durch klicken des Pfeiles rechts daneben das Skalierungswergzeug in der Liste ausgewählt:
HE_18.jpg

Danach erscheint oben in der Leiste die Eigenschaftsleiste für die Skalierung:
HE_19.jpg

Hier wird unter Skalierungsfaktor unser errechneter Wert eingetragen (in das Feld gehen und alles dort auswählen, danach mit STRG+V unseren Wert eintragen). Surch Klick auf Enter wird dieser Wert übernommen:
HE_20.jpg

Nach den Klick mit Enter ändert sich die Anzeige. Die 3-Seitenansicht ist aktualierit worden auf die neue Größe (inkl. unserer Linie). Durch klicken auf Einpassen
HE_22.jpg

wird die anzeige an den Bildschirm angepasst (das kleine Rechteck oben Links ist mein Zeichnungsblatt, mal so als Größenvergleich ;))
HE_21.jpg

Jetzt haben wir die 3-Seitenansicht auf die passende Größe gebracht und können schonmal speichern...

Weiter gehts in der nächsten Folge :p
 
Folge 2

Folge 2

Nach dem Skalieren passe ich mir die Ansicht auf die Draufsicht an.
Hierzu wähle ich das Auschnittswerkzeug und wähle den entsprechenden Ausschnitt im Arbeitsbereich:
HE_23.jpg

Anschliessend sieht die Ansicht wie folgt aus:
HE_24.jpg

Anschliessend zeichne ich mir die Mittellinie des Rumpfes ein, dazu wieder das Linienwerkzeug auswählen, unterste Stelle am Rumpf mittig klicken, Linie zum oberen Ende des Rumpfes senkrecht ziehen, und wieder klicken. Mit Esc wieder das Linienwerkzeug beenden.
HE_25.jpg

Da ich einen Symetrischen Flieger haben will und die 3-Seitenansichten da meistens nicht 100% genau sind und wir die Linie auf dem Flügel auch mit sicherheit nicht genau positioniert haben, werde ich die Mittellinie als Spiegelline benutzen und alle Spanten nur halb einzeichnen. Hierzu wird der rechte Teil der Flügellinie getrimm bzw. an dem Schnittpunkt mit der Mittellinie abgeschnitten. Hierzu das Trimmwerkzeug links in der Werkzeugleiste auswählen:
HE_26.jpg

Anschliessend den rechten Teil der Flügellinie anklicken. Dieser verschwindet dann. Mit Esc-Taste wieder zurück zum Auswahlwerkzeug:
HE_27.jpg

Wenn man nun den linken teil der Flügellinie auswählt, dann sieht man, dass diese nicht genau die Hälfte der Spannweite als Länge hat. Dies kann man nun ignorieren (da man ja 5% Toleranz hat) oder anpassen.
HE_28.jpg

Ich passe dies an, da ich den Prototypen mit genauer Spannweite bauen werde. Zuerst ziehe ich das aussere Ende der alten Flügellinie etwas nach unten, da ich nur den Endpunkt auf der Mittellinie benötige. Einfach das Auswahlwerchzeug auswählen, und den linken Punkt mit der Maustaste anklicken (und gedrückt halten) und nach unten ziehen. dann die maustaste loslassen:
HE_32.jpg

Anschliessend das Linienwerkzeuch auswählen:
HE_29.jpg

Anschliessend zeichne ich eine neue Linie mit der passenden Länge von 941,5mm über die alte Linie. Hierzu klcike ich auf das Ende der alten Linie, welches die Mittellinie des Rumpfes berührt (um das Ende zu treffen, mit dem Mauszeiger solange über das Ende fahren, bis folgendes Symbol neben dem Mauszeiger erscheint):
HE_30.jpg

Dann klicken und der Anfang der Linie ist auf dem alten Linienende...
Anschliessend auf die Eigenschaften der Linie oben in der Leiste gehen und dort bei Länge 941,5 und bei Winkel 180 (Grad) eintragen.
(Man kann die werte auch direkt eintragen, wenn man den Anfang der Linie gesetzt hat durch eintippen des Wertes und mit Tab oder Enter kommt man von der Länge in das Feld des Winkels. Diesen Eintragen und mit Enter quittieren.)
HE_33.jpg

Fertig ist die neue Linie. Nun wieder mit Esc-Taste zurück zum auswahlwerkzeug, da wir keine weitere Linie am Ende der neuen Linie zeichnen wollen.
HE_34.jpg

nun mit dem Auswalwerkzeug die alte Linie markieren:
HE_35.jpg

Anschliessend diese mit der Entfernen-Taste löschen.
HE_36.jpg


Fertig ist Folge 2 ;)

Speichern nicht vergessen
 
Hallo ,
Wie sieht es mit dem He-111 Projekt aus?
Ich versuche zur Motivation einige Bilder hochzuladen. Mal schaun, ob es geht.;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten