helis in guter qualität für unter €50

helis in guter qualität für unter €50

heli1.jpg


siehe baubeschreibung
http://members.liwest.at/pertlwieser/chinaheli.html

mfg, heimo
 
schaut gut aus,

wo hast du ihn gefunden?
 
Hallo,

der Hubschrauber ist echt gut, baue gerade drei stück komplett auf (für mich einen und für Vereinskollegen)!! Man darf aber nicht vergessen, jede Schraube noch einmal rauszudrehen und mit Schraubensicherung wieder reinzumachen, da manche Schrauben sehr lose sind.

Außerdem braucht man dafür ein Zollinbussatz, den man im Jagdbereich bekommt, um die Patronen wieder einzustellen!!
Ich habe einen von der Firma RCBS!!

Dann sollte man die Welle von den Blatthaltern von 3mm auf 4mm ändern, da die 3mm Welle sehr schnell bricht. Dann braucht man natürlich auch die 4mm Blatthalter!!

Insgesammt kostet der Hubi nur mit Hong Kong Artikel rund 230€!!

MFG Dennis
 
unter €150.-

unter €150.-

hallo denis
wenn du günstige teile verbaust wie z.B. turnigy 30A regler, HXT900 Servos, Telebee kreisel und einen zippy 2100 akku bist du um unter €150.- dabei.

mein 3er hat in dieser kombination bereits 60 flüge drauf und fliegt immer noch einwandfrei

mfg, heimo
 
So Freunde,
bitte noch mal ganz langsam für mich zum mitschreiben.

Was würde mich der komplette Heli inkl. Steuern/Zoll und Versand kosten ?
Ich meine mit Servos,Regler,Motor,Akku,Gyro (muss kein G 401 sein,könnte alles aus Asien sein) und was da noch so zugehört.
Wenn das wirklich so preiswert wäre,müsste ich nicht jedesmal zum Platz rausfahren wegen dem Verbrenner (Raptor),sondern könnte auch mal vorm Haus fliegen.

Gruß
Henry
 
Hallo,

hier mal die Preisliste, von den Sachen, die ich bestellt habe.

CNC Metal 450 kit 6CH 3D RC Helicopter Kit + Bonus Trex: 45-55€
Emax HL2215/450 3850Kv Brushless Motor Trex T213: 13,22€
EMAX RC Model 60A Brushless Motor ESC & Program Card: 52,57€
25C 14.8V 2200mAh Lipo Battery rechargeable RC Li-poly: 27,21€
Telebee Head Lock Gyro for Align T-Rex 450 Blade 400: 42,61€
4 x 9g SG90 SG-90 Servo For RC Helicopter Boat Plane: 9,94€
MG90S TP New 9g Metal Gear Digital Servo- Upgraded SG90: 9,94€
4.0mm Feathering shaft For Align T-rex Trex 450 parts: 6,47€
Main Rotor Blade Holder for T-rex 450SE V2: 18,34€

dann wer einen Alurotorkopf haben möchte

450 Main Rotor Head & Tail Assembled for Trex Align GD: 35-40€

Macht dann ca. 260,30€

MFG Dennis
 
es geht auch um ca. €150.-

es geht auch um ca. €150.-

am regler und am kreisel kannst du noch einiges einsparen
ein 30A regler reicht völlig aus
er fliegt auch ohne upgrade sehr gut. (bereits über 60 flüge)

einer meiner 450er ist in der sparvariante ausgerüstet (zum testen) mit dem originalem kunstoffkopf, einen 30A billig regler, günstigem telebee kreisel und einen 20C 2100 mAh akku, sowie 4 stück hxt 900er servos, damit komme ich unter 150€ weg incl. einfuhr/umsatz.

-bahnibob der von UH ist der selbe nur mit einer unlakierten plastik haube

mfg, heimo
 
Leute, ich möchte doch mal ein paar mahnende Worte beisteuern.

Klar, die Verlockung ist groß, das Budget so niedrig wie möglich zu drücken. Aber gewisse Grenzen sollten nicht unterschritten werden.

Mir ist schon klar, dass es hier um den Versuch geht, die Kosten klein zu halten, und dass hier nicht das High-Tec-Teuer-Loblied gesungen wird. Ich selber habe auch versucht, meinen eigenen Billig-Weg zu gehen. Ist im Grundsatz nicht schlecht. Und funktioniert auch, wenn man ein paar Punkte beachtet:

1. Seht zu, dass Ihr so viel wie möglich Alu bekommt. In meiner Anfangszeit habe ich doch einiges durch Unvermögen geschrottet. Und es hat sich deutlich gezeigt: Kunststoffblatthalter, Kunststoffhebel etc. brechen beim kleinsten Bums. Das wird auf Dauer teuer und steht dem Spargedanken entgegen. Außerdem ist die Ersatzteilbeschaffung oft zeitraubend und nervig. Nach und nach habe ich alle K'stoffteile gegen Alu ersetzt. Die halten richtig was aus und haben meine Ersatzteilkosten deutlich gesenkt.

2. Da wir hier offenbar von einem T-Rex450-Klon reden: Seht zu, dass Ihr sowas ähnliches wie einen V2-Rotorkopf mit verstärkter Blattlagerwelle bekommt. Die dünneren Wellen sind deutlich unterdimensioniert und verbiegen ständig.

3. Mit Billig-Kreisel-Heckservo-Kombinationen bin ich überhaupt nicht klar gekommen. Man kann wohl damit fliegen. Aber das Heck hat so viel Eigendynamik, dass die ganze Sache sehr schweißtreibend wird. Fliegen geht, entspanntes Fliegen geht nicht. Entgegen meiner eigenen Spar-Wut habe ich nun doch 200EUR für eine GY401-S9257-Kombination ausgegeben. Erst seit dieser Investition macht mir das Heli-Fliegen richtig Spaß.

Ich lass mich ja gerne eines besseren belehren und bin neugierig, ob jemand von Euch eine Billig-Kreisel-Heckservo-Kombination findet, die nicht nur diesen Namen trägt, sondern tatsächlich auch anfängertauglich ist. Wäre schön, wenn Ihr von Erfolgen, aber auch Mißerfolgen berichtet.

Gruß,
Stefan.
 
gyro

gyro

hallo stefan
ich verwende beide gyros den gy 401 von futaba mit dem originalen servo
und den neuen telebee gr-302 AD, dieser günstige kreisel arbeitet super und steht dem teuren um nicht viel nach. das heck steht bombenfest die drehraten sind gleich und sehr genau, headinghold ist gut, als servo verwendest du ein schnelles digitalservo zb.robbe fs61 carbon speed mit 0,5 sec.
die initialisierung dauert 5sec. also um 2sec. länger wie am futaba
die sogenannte drift haben sie bei diesem gyro gut in den griff bekommen
derzeit verwende ich 4 hubis dieser größe mit unterschiedlichen equipment um die teile zu testen.
für meinen teil und meine bescheidenen hubi kenntnissen kann ich nicht viel unterschied zwischen den beiden systemen im flug feststellen

mfg, heimo
 
Hägar schrieb:
1. Seht zu, dass Ihr so viel wie möglich Alu bekommt. In meiner Anfangszeit habe ich doch einiges durch Unvermögen geschrottet. Und es hat sich deutlich gezeigt: Kunststoffblatthalter, Kunststoffhebel etc. brechen beim kleinsten Bums. Das wird auf Dauer teuer und steht dem Spargedanken entgegen. Außerdem ist die Ersatzteilbeschaffung oft zeitraubend und nervig. Nach und nach habe ich alle K'stoffteile gegen Alu ersetzt. Die halten richtig was aus und haben meine Ersatzteilkosten deutlich gesenkt.

Moin,

Alu muss mal gar nicht sein zum Anfang - da wo Plaste bricht, verbiegt Alu und du hast beim nächsten Aufbau irgendwelche Seltsamen Vibrationen die du nicht findest...

Die E-Teile in Plaste kosten bei diesen Helis fast nix - Du darfst das nicht mit Mikado oder Align vergleichen...

Kauf dir nen zweiten Bausatz dazu - dann hast du Teile sofort da - alternativ ist höher fliegen, langsamer machen und einfach weniger Abstürzen ;o) Das ist am billigsten....

2. Da wir hier offenbar von einem T-Rex450-Klon reden: Seht zu, dass Ihr sowas ähnliches wie einen V2-Rotorkopf mit verstärkter Blattlagerwelle bekommt. Die dünneren Wellen sind deutlich unterdimensioniert und verbiegen ständig.

Unterdimensioniert für Was ? Für Hardcore 3D bestimmt ? Der V1 Rex flog auch und solange man nicht crasht, verbiegt da auch nix - wenn man crasht gehört die Welle eh getauscht....

3. Mit Billig-Kreisel-Heckservo-Kombinationen bin ich überhaupt nicht klar gekommen. Man kann wohl damit fliegen. Aber das Heck hat so viel Eigendynamik, dass die ganze Sache sehr schweißtreibend wird. Fliegen geht, entspanntes Fliegen geht nicht. Entgegen meiner eigenen Spar-Wut habe ich nun doch 200EUR für eine GY401-S9257-Kombination ausgegeben. Erst seit dieser Investition macht mir das Heli-Fliegen richtig Spaß.

Ich lass mich ja gerne eines besseren belehren und bin neugierig, ob jemand von Euch eine Billig-Kreisel-Heckservo-Kombination findet, die nicht nur diesen Namen trägt, sondern tatsächlich auch anfängertauglich ist. Wäre schön, wenn Ihr von Erfolgen, aber auch Mißerfolgen berichtet.

Gruß,
Stefan.

GU410 von Assan
KDS800 von KDS
Telebee diverse

geht alles - man darf halt nicht die Performance eines Spartan erwarten - viel schlechter als ein 401 sind die nicht - teils besser. Zum normalen Fliegen und Kunstflug geht das - Rückwärts mit Piru´s steigt auch der 401 aus....

Ein vernünftiges Heckservo gehört halt drauf, dann klappts auch mim Heck....

Gruß, Ralf
 
evil dead schrieb:
Alu muss mal gar nicht sein zum Anfang - da wo Plaste bricht, verbiegt Alu ... Die E-Teile in Plaste kosten bei diesen Helis fast nix - Du darfst das nicht mit Mikado oder Align vergleichen...

Unterdimensioniert für Was ? Für Hardcore 3D bestimmt ? Der V1 Rex flog auch und solange man nicht crasht, verbiegt da auch nix - wenn man crasht gehört die Welle eh getauscht....

Ralf, offenbar gibt's hier zwei Glaubenslager. Ich möchte hier keinen Glaubenskrieg anzetteln, und respektiere die Meinung der Plastik-Jünger. Klar, mit Plastik kann man fliegen. Ich gebe hier nur meine eigene Erfahrung wieder: Bei der Zusammenstellung meines Helis bin ich einem Ratgeber gefolgt, der genau Deine obige Meinung vertritt. Rückschauend war das aus meiner Sicht ein Fehler.

Crash ist nicht gleich Crash. Ein Voll-Einschlag aus 50m Höhe überlebt weder Alu noch Plastik, das ist wohl klar. Aber in der Anfangszeit des Schweben-Übens hatte ich ein paar kleinere ungewollte Bodenkontakte;) . Mit Plastik-Ausstattung: Ein Satz Rotorblätter nebst neuen Blatthaltern, Blatthalterwelle, Mischerhebel etc.. Auch die Plastikaugen der Heckrohrstützen samt Gegenlager am Höhenleitwerk waren ausgebrochen. Die Kunststoff-Klemmschalen für das Heckrohr klemmten nicht mehr richtig, so dass sich die Heckriemenspannung nicht mehr ordentlich einstellen ließ. Seit Umstieg auf Alu und V2 (nicht original, sonder CopterX) beschränken sich die Folgen eines solchen kleinere Crashs auf einen Satz Rotorblätter, und mit Glück ist auch keine neue Blattlagerwelle erforderlich. Verbogene Aluhebel sind mir noch nicht untergekommen.

Zu den Ersatzteilpreisen: Zwischen Teuer-Alu-Align und Billig-Plastik-China gibt's immer noch einen Mittelweg. Ich decke mich zwischenzeitlich bei CopterX ein. Funktioniert tadellos. Falls es noch andere Quellen gibt: Nur her damit.


evil dead schrieb:
... alternativ ist höher fliegen, langsamer machen und einfach weniger Abstürzen ;o) Das ist am billigsten....
:D Jepp, das hab ich mitlerweile auch gelernt:D !


pertlwieser schrieb:
ich verwende ... den neuen telebee gr-302 AD, dieser günstige kreisel arbeitet super und steht dem teuren um nicht viel nach. ... als servo verwendest du ein schnelles digitalservo zb.robbe fs61 carbon speed mit 0,5 sec.
evil dead schrieb:
GU410 von Assan
KDS800 von KDS
Telebee diverse

geht alles ...
Heimo und Ralf, das sind genau die Aussagen, die ich hören wollte. Vielen Dank. Für mich kommen die zwar zu spät, weil das Geld bereits ausgegeben ist, aber andere werden das sicherlich zu schätzen wissen.:cool:

Gruß,
Stefan.
 
Hägar schrieb:
Ralf, offenbar gibt's hier zwei Glaubenslager. Ich möchte hier keinen Glaubenskrieg anzetteln, und respektiere die Meinung der Plastik-Jünger. Klar, mit Plastik kann man fliegen. Ich gebe hier nur meine eigene Erfahrung wieder: Bei der Zusammenstellung meines Helis bin ich einem Ratgeber gefolgt, der genau Deine obige Meinung vertritt. Rückschauend war das aus meiner Sicht ein Fehler.

Hi,

ich zitiere nochmal ;o)

Ich fliege selbst kein Plaste und habs auch nicht vor....

Auch beim 500er T-Rex CF sind diverse Teile noch aus Plaste - die haben ohne Crash oder Bodenkontakt jeglicher Art gut gehalten - auch aus Sicht des Verschleiss.

Crash ist nicht gleich Crash. Ein Voll-Einschlag aus 50m Höhe überlebt weder Alu noch Plastik, das ist wohl klar. Aber in der Anfangszeit des Schweben-Übens hatte ich ein paar kleinere ungewollte Bodenkontakte;) . Mit Plastik-Ausstattung: Ein Satz Rotorblätter nebst neuen Blatthaltern, Blatthalterwelle, Mischerhebel etc.. Auch die Plastikaugen der Heckrohrstützen samt Gegenlager am Höhenleitwerk waren ausgebrochen. Die Kunststoff-Klemmschalen für das Heckrohr klemmten nicht mehr richtig, so dass sich die Heckriemenspannung nicht mehr ordentlich einstellen ließ. Seit Umstieg auf Alu und V2 (nicht original, sonder CopterX) beschränken sich die Folgen eines solchen kleinere Crashs auf einen Satz Rotorblätter, und mit Glück ist auch keine neue Blattlagerwelle erforderlich. Verbogene Aluhebel sind mir noch nicht untergekommen.



Gruß,
Stefan.

Auch mit Motor aus, aus 5m Höhe kann sich ein Alu Blatthalter verbiegen - selbst schon gesehen und da waren nichtmal die Blätter hinüber.

Das selbe bei den Mischerhebeln.

Andrer Kollege mit nem 600er N hatte aufgrund Motorausfall einen Absturz - alle Teile die bei dir in die ewigen Jagdgründe übergingen haben es ausgehalten.

Plaste Teile sind da "nur" günstiger - ich vertrete da die Meinung dass man nach einem Crash, auch wenns nur ein leichter war, alles tauschen sollte.

Wenn du nun mit dem Alu glücklich bist, freue ich mich für dich natürlich - es ist immer gut wenn man für sich selbst sagen kann die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Weiterhin Viel Erfolg beim Heli fliegen ;)

Gruß, Ralf
 
:cool: Okay Ralf, ich denke, dass man unsere Aussagen zu Plastik und Alu so stehen lassen kann. Soll jeder seinen eigenen Weg finden.

evil dead schrieb:
Weiterhin Viel Erfolg beim Heli fliegen ;)
:cool: Ja Danke, tatsächlich stellen sich jetzt die ersten Erfolge ein. Ich fliege nun entspannt meine Achten, schiebe auch immer öfter den Pitch nach vorne und lass es mal krachen. In Kürze werde ich mich an Negativ-Pitch und Rückenlage versuchen, womit wir dann wieder bei der Frage nach der Ersatzteilversorgung wären...;) :D
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten