• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

HET L-39 Albatros

aguof

User
Salü Jürgen,

habe die Kanäle innen 2 x ca 30 x 12 mm aufgefräst. Das Fahrwerk ist recht gut, jedoch keine "Plumslandungen" da sind die Grenzen doch schnell erreicht. Das Gewicht liegt mit 8 s über der von Axel Schreiner und sie ist ein wenig kleiner. Ansonsten fliegt sie gut.

Gruss Alain
 
Ich baue gerade ein wenig an meiner. Die Qualität ist rech gut. als Fahrwerk baue ich gerade ein E-flite 25-46 ein, das passt saugend und ist sicher stark genug. Als Impeller wird ein Flüsterimpeller von Ejets mit 8S-Akkus verbaut werden.
 

jürgi

User
Ich baue gerade ein wenig an meiner. Die Qualität ist rech gut. als Fahrwerk baue ich gerade ein E-flite 25-46 ein, das passt saugend und ist sicher stark genug. Als Impeller wird ein Flüsterimpeller von Ejets mit 8S-Akkus verbaut werden.
Hallo Gerhard,
Dein Vertrauen in das 46er Eflite ist hoch. Unsere Habu-Piloten fluchen, weils schon bei 3,1 kg schlapp macht (ständig nachbiegen). Auch wenns saugend passt und verführerisch leicht ist- meine Wahl wäre das nicht. Aber halt uns mal wg. dem Jet auf dem Laufenden.
Gruß
Jürgen
Ps.welcher 8 S Motor-wieviel Amp. und Zellen-Kapazität. Kannt Du schon das Abfluggewicht abschätzen?
 
@Jürgen
Ich verwende nur die Mechanik und werde darauf geschleppte Fahrwerke montieren.

Was wäre Deine Wahl gewesen?

Motor wird wahrscheinlich der Scorpion 3026-1400 kv oder der Het 700, wobei der aber 100 gr schwerer ist. Der Scoprion ist fast nicht zu bekommen. Akkus werde ich meine 4000er verwenden. Werte lt. Ejets ca. 87 A.
 

jürgi

User
@Jürgen
Ich verwende nur die Mechanik und werde darauf geschleppte Fahrwerke montieren.

Was wäre Deine Wahl gewesen?

Motor wird wahrscheinlich der Scorpion 3026-1400 kv oder der Het 700, wobei der aber 100 gr schwerer ist. Der Scoprion ist fast nicht zu bekommen. Akkus werde ich meine 4000er verwenden. Werte lt. Ejets ca. 87 A.
Gerhard,
die Scorpions sind am schnellsten über "Freakware" zu beschaffen (kann auch der baugleiche Hyperion sein. Meine eindeutige Empfehlung wäre jedoch der "38 mm Tenschock 2230/ 15 mit 240 g und 2100 Watt http://tenshock-motors.de/Tenshock-Brushless-Motor-Buerstenlose-Motoren-6-Pole-TSCZ2230 .Ich fliege den 12er bei 6 S in meiner Panther und bin von diesen Motoren absolut überzeugt. Achtung-es gibt auch die "36 mm Flugmotor/EDF-Serie ,ist etwas billiger! Ejets hat leider noch nicht alle Motoren getestet- kommt aber demnächst. Frage Fahrwerk: kannst Du mal die maximale Einbautiefe im Fahrwerkschacht ermitten?
Gruß
Jürgen
 
Die Gesamttiefe ist nur 25 mm. Die Gesamtlänge, wo das EZFW reinpassen muss ist 75mm.

Der Motor ist auch ausverkauft. wir fliegen zu viele Impeller :-)

Da ich erst im Frühjahr damit fliegen will habe ich ja noch Zeit um den Motor zu kaufen. In der Zwischenzeit kann ich ja mit Gewichtsdummies arbeiten, um die Lage der Akkus und den Schwerpunkt zu ermitteln.
 
Hallo,

Ich habe die Frage zwar jetzt schon zweimal gestellt, aber Ich versuchs einfach nocheinmal. (igendwie will hier wohl keiner mit mir reden :-( )

Ich hab mir die Kiste jetzt auch bestellt und würde gerne wissen, welche Servos Ihr da drin verbaut.

Kann mir da einer was zu sagen ?

Danke

Gruß Günther
 
Hallo Günther,

Deine Frage habe ich leider übersehen. Natürlich wollen wir mit Dir reden.... Der Nächste bitte :D:D:D

Ich habe die Dymond DS-1550 eingebaut, weil ich darüber in diversen Foren Gutes gelesen habe und die passen gerade noch in die Ausschnitte an den Flächen.
 

jürgi

User
Fahrwerk,
es passt das DSR 2 mit 22 mm (ist aber breiter). Auch das neue von Jepe mit 25 mm plus 2mm für Einbauhalterung ist machbar. Das Jepe ist preigünstig und sehr stabil.
Gruß
Jürgen
 
Das Jepe-Fahrwerk habe ich auch bei mir liegen. Schaut sehr gut aus, ist aber um einige Millimeter länger. Das Eflight schaut aber auch sehr stabil aus, alles in Alu und kein "Klackern". Spannend wird der Einbau des Bug-Fahrwerkes. Die vorhandenen Spanten passen nicht und außerdem fährt es von vorne nach hinten ein. Das Original fährt aber nach vorne ein. Da werde ich mir neue Spanten machen.

Ist das DSR2 wirklich stabil? Die Version 1 war ja scheinbar ein Graus.
 

jürgi

User
Das Jepe-Fahrwerk habe ich auch bei mir liegen. Schaut sehr gut aus, ist aber um einige Millimeter länger. Das Eflight schaut aber auch sehr stabil aus, alles in Alu und kein "Klackern". Spannend wird der Einbau des Bug-Fahrwerkes. Die vorhandenen Spanten passen nicht und außerdem fährt es von vorne nach hinten ein. Das Original fährt aber nach vorne ein. Da werde ich mir neue Spanten machen.

Ist das DSR2 wirklich stabil? Die Version 1 war ja scheinbar ein Graus.
Ich habe das neue mit Aluteilen-nicht zu schwer und stabil. Fährt Scale aus und ein.http://www.aero-tech.ch/de/fahrwerk...retract-and-controller,-metal-side-p-721.html
Gruß
Jürgen
Ps.die Plastikteile von Lindinger mit Alu aufzutunen lohnt nicht -dann lieber gleich das Gute kaufen.
 
Hat jemand von Euch die Original-Fahrwerkbeine? Wie lang sind die Hauptfahrwerke und wie lang das Bug-Fahrwerk? Vielleicht sind auch ein paar Fotos möglich?
 

Baba

User
Fläche

Fläche

Hi,

falls es doch den ein oder anderen Intressieren sollte stell ich doch mal ein paar Bilder rein.
Bin gerade mit den Flächen vertig geworden, Servos sind drin und die "Tanks" oder auch immer wie sie heißen sind mitlerweile auch dran.
Falls was auffällt was so gar nicht geht immer raus damit.
Ist mein erster Flieger seid über 6 Jahren Heli, da kommt mann manchmal nicht auf die einfachsten Sachen.

CIMG5637.JPG
CIMG5641.JPG

Die Ruder hab ich mit Scharnieren angeschlagen von den Fließdingern halte ich garnix.

Gruß
Mario
 

Ost

User
Mich interessiert sie, also bitte weitermachen;)
Allerdings könnte ich sie nur flitschen- also auch nicht mit Klappen landen außer ich mach entsprechende Pylons unter Rumpf und Fläche.

Oliver
 

Baba

User
Flächen vertig und schon mal erster Rudertest

Flächen vertig und schon mal erster Rudertest

Hi,

schon gehts auch weiter ;)

Ein problem hatte ich mit den äußeren Klappen. Diese kann ich gezwungener maßen nur mit einem Kanal ansteuern (DX7).
Mit hilfe eines V Kabels und der Erinnerung von vor über 10 Jahren einfach "plus und minus" vom Servo zu vertauschen, dann sollte es passen.
Die Meisten wissen bestimmt was nun kommt und zwar der schnelle Tot eines Servos.

Schade ums Servo aber scheinbar bin ich nicht der Erste, der das laut i net schon so rausfinden mußte.
Abhilfe schafft da so ein kleiner Signal Reverser den ich günstig bei ebay erstanden habe.
Das Servo war schnell gewechselt und nun machen auch beide Klappen was sie sollen.

Hier ein paar Bilder der vertigen Flächen





Klappen und Querruder auf Normal



Klappenstellung Mitte



Klappen Voll ausgefahren





Leider habe ich weder in der Anleitung noch in Foren nix gefunden wieviel Ausschlag (mm) der Querruder empfehlenswert wären.
Hier mal ein Foto wieviel max. Ausschalg ich erstmal eingestellt habe.



Bin mir nicht sicher ob das nun noch zu viel oder zuwenig ist?

Gruß
Mario
 
Hallo,

Ich denke ich werde auf ca 4,2 - 4,3 KG mit 10 S kommen bei meiner. Was denkt Ihr sollte Ich an Schub benötigen ?
Qualitativ muß ich sagen, bis auf das sie eigentlich recht leicht ist, ist sie nicht so der Bringer,

Gruß

Günther
 

jürgi

User
Hallo Mario und Günter,
die Anordnung der Klappen sieht ungewöhnlich aus! Normal wäre eine "innenliegende kleinere Klappe", die seperat nach unten gefahren wird. Die Querruder arbeiten dann unabhägig weiter. Du willst ja nun beide Klappen runterfahren und als Querruder bedienen -wenn das mal gut geht! Anderer Punkt: bei 4,2 kg Abfluggewicht bist Du mit 3,6 kg Schub gut bedient. Aber was ist denn nun gemeint mit Standschub. Auf dem Stand gemessen -oder eingebaut? Es ist noch zu wenig bekannt über diesen Jet-da müßte mal gemessen werden, wieviel Verlust die Kanäle (im Stand) produzieren. Waage an die Wand und den Jet auf Fahrwerk oder Rollen dagegen drücken lassen (alternativ Zugwaage).
Gruß
Jürgen
 
Oben Unten