• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

HET L-39 Albatros

Baufortschritte

Baufortschritte

Hallo zusammen,

Gibt es denn wieder mal ein par Baufortschritte?

@ Günther: Was wiegt denn die Kombi mit dem Changsan und dem Het Motor zusammen? Für mich würde der Midi Fan und einem Tenshock noch in Frage kommen. Zusammen etwa 380 Gramm.

Gruss
Marcus
 

Baba

User
langsam gehts weiter

langsam gehts weiter

Hallo,

mitlerweile ging es bei mir auch ein wenig voran. Zu großem Dank bin ich meinem Vereinskollegen Detlef verpflichtet der mir beim Bauen hilft bzw. sich um ein paar Sachen gekümmert hat die mir das meiste Kopfzerbrechen bereitet haben.

Das Seitenruder ist jetzt so aufgebaut das es nicht verklebt wird sondern verschraubt.


Das Servo sitzt im Ruder und kann von unten ein und aus gebaut werden, trotztdem ist mann froh wenns drin ist, war schon ein zimliches gefummel.



Das Seitenruder wird erst mit dem Hacken eingefedelt nachhinten geschoben und dann von innen verschraubt.


So schaut es dann von der Seite aus mit Anlenkung vom Ruder.


Das Hohenruder wird ebenfalls verschraubt. Vorne hat es einen Stift der im Rumpf arretiert wird.



Die verschraubungen wurden nach hinten verlegt für mehr stabilität. Innen sitzt ein GFK Plättchen mit den passenden Gewinden.


Noch ein Foto von hinten, wie das mit Schubrohr wird muß ich erstmmal sehn, geht jedenfalls zimlich eng zu.


Weiter gehts dann mit Impeller einbau die Tage.....

Gruß
Mario
 

BZFrank

User
Lange nichts mehr los in diesem Thread...

Hier ein paar Bilder von meiner Albatros diesem Samtag - der Vogel fliegt und klingt super!

HET L-39, Stumax SM89, Motor HET 700-68-1400 an 8S 4000mAh (GensAce 25C, leicht und gut), ca 100A (105A Peak nach Telemetrie), YGE 120 HV, Jeti SBEC+Stützakku, IISI Telemetrie/TXE150, elektrisches EZFW von E-Flite, knapp 4.2kg Abflugfertig.



Die Flächengeometrie ist nahe an Scale, nicht vergrössert wie bei den meisten anderen L-39/59:


HPAT ist doch die beste Lackierung


Volle Beleuchtung, 3W LEDs Landescheinwerfer nach vorne und alle anderen ACLs per Optotronix Aurora


Geht sehr gut weg, Graspiste kein Problem


Der Stumax macht einen Gänsehautsound






Landung ist einfach, Klappen raus (keine Trimmänderung), einschweben, fertig







Kann die HET L-39 nur empfehlen, sie fliegt sehr angenehm und das Flugbild ist der Hammer. Extra Lufteinlässe braucht man mit dem Stumax übrigens keine (geschlossener Duct).

Dank an Alex für die prima Flug-Bilder! Und natürlich danke Rolf!! :)

Gruß

Frank
 

BZFrank

User
Einstellwerte:

Schwerpunkt 75mm
Höhe +/- 13mm , Expo nach gusto, hier 40%
QR +/- 15mm , Expo nach gusto, hier 40%
SR nicht angelenkt, nur BugFW
Klappen 0 bis +27mm

Korrektur - für den Flug war der Duct innen auf einem Stück in der Mitte geöffnet. Ich dachte das wäre wieder geschlossen, aber denken ist manchmal Glückssache. ;)
 

Baba

User
Hallo Frank,

das sind klasse Fotos und Glückwunsch zum Erstflug. Die L39 hat einfach ein klasse Flugbild.
Danke für die Schwerpunktangabe meine ist leider immernoch eine Baustelle bin gerade beim Elektronikeinbau.

Gruß
Mario
 

BZFrank

User
Hallo,

noch als Hinweis - die 75mm stimmen nur wenn man die EWD vernünftig einstellt. Die sollte man auf jedenfall nachmessen.

Gruß

Frank
 
hallo

auf den bildern von baba sieht das nach voll gfk flächen/höhe/slw aus,lt. final modellbau sind es schaum-balsa flächen.

wie sind die gebaut?
 
Flitschen

Flitschen

Hallo,

ich habe heute meine L39 abgeholt.
Sie bekommt kein Fahrwerk- was kann ich an Vorkehrungen treffen, um sie auf dem Bauch zu landen?
Denke dabei an die Anlenkungen
Brauche ich die Bremsklappen? Sonst leg ich die einfach still.


Gruß
Oliver
 

Baba

User
Hi,

hab die letzten 2 Wochen ordentlich rangeklotz um sie endlich vertig zu bekommen.
Heute hat sie schon mal ne Parkplatzrunde gedreht :)

Ein paar Daten:
Stolze 5,1 Kilo Kampfgewicht :eek:
E-Jetfan mit HET 70-68-1200 KV
2x 6S 4500 Zippy 45C
Fusion Hawk 120er Regler (Robbe Roxy)
Castel Creation BEC
Servos GWS IQ

Wenn alles klappt ist in 2 Wochen Erstflug nur das Gewicht bereitet mir etwas sorgen.

Gruß
Mario



 
Prolbleme mit Kanälen...

Prolbleme mit Kanälen...

Hallo,

schön sieht deine 39 aus:-)


Ich dachte ich wäre soweit fertig. Aber 2 Dinge fehlen noch bzw funktioneren nicht.

1. Ich fliege ja ohne Fahrwerk, den Kanal habe ich mittig vorm Impeller geöffnet. Eben bei einem Testlauf mit vollen Akkus ohne Kabinenhaube zog es die Kanäle bedrohlich zusammen. Da muß ich noch mal ran.

2. Wo öffne ich den Rumpf, um mehr Luft für den Impeller zu bekommen? Vorne, mitte von Nase bis Impeller? Mache ich Löcher oder Fischgräten?

(Ich hoffe nicht, dass ich den Kanal besser zugelassen hätte.)


Gruß
Oliver
 

Baba

User
Hallo Oliver,

ich hoffe sie sieht nach dem Erstflug immernoch so schön aus ;)

Ich habe bei mir auch den Duct an der Stelle vor dem Impeller geöffnet aber das sich dieser zusammenzieht konnte ich bei mir nochnicht feststellen.
Bei mir ist der Rumpf vorne auf führs Fahrwerk und da zieht er auch ordentlich Luft durch.
An deiner Stelle würd ich viellleicht 2 Öffnungen da machen wo normal die Räder wären denke mal das sollte dann Reichen.

Gruß
Mario
 
Hallo,

ich habe heute 6 Flüge gemacht.
Mittig zwischen Nase und Impeller habe ich im Rumpfboden Kiemen eingefräst, deren Fläche der Öffnung am Kanal entspricht.
Ich könnte noch die 2 runden Fahwerksschächte öffnen.
Nur will ich nicht unnötigerweise den Rumpf perforieren.

Erstflug war schweisstreibend- Schwerpunkt zu weit hinten, zu wenig Expo, kein Schubrohr. Dementsprechend lahmes rumgeeiere mit zum Glück weicher Landung.

2.Flug mit Schwerpunkt 1cm vorverlegt und mehr Expo besser. Schubrohr aus ABS 0.8mm auf dem Platz gebastelt. Ging dann um ca 30% besser. (Schub als auch speed)

Die weiteren 4 Flüge dienten dann nur noch dazu, mich mit dem Modell vertraut zu machen.
Der Sound vom Jetfan sorgt für ein breites Grinsen:D


Fragen habe ich immer noch:

Hat einer von euch das Ding mit original belassenen Einläufen geflogen?
Schubrohr/Düse: Ich bekomme durch die Revisionsöffnung des Impellers einen Knick in die Düse, das ist natürlich auch mist.
Ist doch bestimmt besser, die Stege zu entfernen und anschließend mit Kohle oder was weiß ich zu verstärken, oder?

Gruß Oliver
 

Baba

User
Hallo Oliver,

Glückwunsch zum Erstflug.
Ich habe der Revisionsöffnung eine Rundung verpasst so das das Schubrohr ohne Knick seinen Platz findet.
Verstärkt hab ich das ganze nicht sollte nicht wirklich was ausmachen.

Gruß
Mario
 
Hallo Mario,

Aufgrund des geringen Abfluggewichts fliegt die 39 langsam hervorragend. Klappen sind nicht notwendig.
Gewogen habe ich sie noch nicht.

Ich habe heute das Schubrohr sauber verbaut. Habe hierzu wie beschrieben die Kanten mit einer Rundung versehen.
Der Schub sollte mit der Maßnahme wieder zugelegt haben.
Mein Setup mit Jetfan und HET 700 68 1680 ist in 3 Minuten leer gesogen.
Akkus sind Top fuel 4000 30C, die nach den Flügen leicht dick werden, aber wieder fest werden. Der Innenwiderstand ist mit 2 miliohm zwar spitze, aber ich werde entweder einen anderen Motor oder halt 5000er Akkus nehmen müssen.

Gruß Oliver
 

Baba

User
Erstflug

Erstflug

Hallo Jungs,

mitlerweile hat meine L 39 jetzt drei Flüge weg. Erstflug verlief eigentlich gut Schwerpunkt passte fast genau.
Ein großes danke an Heiko der beim Erstflug zur Seite stand.
Leider hab ich sie bei der ersten Landung zu hart hnngesetzt so das es das vordere Fahrwerk aus dem Spannt brach.
Das hohe Gewicht von 5,1 Kilo macht sich natürlich bemerkbar. Zum glück hat sie recht große Klappen die voll ausgefahren die Fuhre ordentlich bremsen.
Nicht zu langsam darf sie werden sonst kippt sie über eine Seite weg.

Leistungsmäßig steht sie für einen Impeller gut da halbgas reicht schon um sie ordentlich zu bewegen. Wenn mann dann den Knüppel im Vorbeiflug bis nach vorne Schiebt sorgt der Jetfan dafür das es einem Kalt den Rücken runter läuft.
Hochziehen und die kleine L 39 verschwindet im Himmel.

Das Grinsen ging mir kaum noch aus dem Gesicht Flugzeit leigt momentan so bei 4 min. mit 12 S 4500er Zippys 45 C.

Gruß
Mario

 
Das Grinsen ging mir kaum noch aus dem Gesicht Flugzeit leigt momentan so bei 4 min. mit 12 S 4500er Zippys 45 C.
Das kann ich gut verstehen, bei einem so schönen Modell...

Das Fahrwerk auf dem Foto passt von den Proportionen her ausgezeichnet zum Modell. Ich nehme an, dass es das original Fahrwerk von HET ist?
 
Oben Unten