Hilfe Antriebsauslegung - Klemm L25 Elektrisch

Hallo Leute,

nachdem ich meinen 5ccm 4-Takter aus der kleinen 1,8m Klemm L25 geschmissen habe, stellt sich mir nun die Frage ob mein vorhandener, arbeitsloser Brushlessmotor für die Klemm in Frage käme.

Eine positive beantwortung dieser Frage würde mir sehr recht kommen, da wie immer durch das knappe Budget vorhandene Ressourcen wie LIPO, Motor & Regler verwendet werden sollten.

Motor: Polytec C35-60 700U/V
Regler auch aus dem Hause Polytec, wenn ich mich recht erinnere 80A
LIPO 3S 3200mAh Pack Kokam H5

Die empfohlene Luftschraubengröße für diesen Motor beträgt laut Datenblatt bei 3S Lipo 15x8" (44A).
Welche, im Verhältnis kleinere Luftschraube, könnte ich für diesen Motor noch verwenden in anbetrach der Tatsache, dass die Bodenfreiheit bei der Klemm nicht gerade groß ist.
Zur Information - der 4-Takter wurde noch mit einer Graupner Nylon LS 9x5" angetrieben, der Abstand zum Boden war noch akzeptabel.

Welche Kleine Luftschraube würdet Ihr empfehlen?

Danke für Eure Hilfe
Stefan
 

Bijei

User
Antrieb für Klemm

Antrieb für Klemm

Motor: Polytec C35-60 700U/V
Regler auch aus dem Hause Polytec, wenn ich mich recht erinnere 80A
LIPO 3S 3200mAh Pack Kokam H5
Servus Stefan!

Dein Motor ist für die kleine Klemm beinahe ein Overkill!
Wie gross darf der Propeller maximal sein?
Eventuell musst du auf 4s oder gar 5s Akkus ausweichen.

Wenn die 3s Akkus bleiben sollen, denke doch über einen anderen Motor nach
Sowas sollte etwa passen und ist billiger, als ein neuer Akku: Roxxy A3550/05 1150

lG, BiJei
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Wenn ich die Daten noch richtig im Kopf habe wurde sie mit 10x6 ..bis 10x8 geflogen.
Bei mir ging mit Augenzwinkern 12x6 drauf.

ich denke 11" ist für die Klemm ok. mehr wie 1,4kg Schub benötigt sie eh nicht
und somit sollte 11x 6 bis max 11x8 vollkommen genügen.
Bei 3s ~ 25 - 30Amp.

Gruß
Andreas
 

Bijei

User
Wenn ich die Daten noch richtig im Kopf habe wurde sie mit 10x6 ..bis 10x8 geflogen.
Bei mir ging mit Augenzwinkern 12x6 drauf.
Hat der Kollege die Krick- Klemm, mit 187 cm Spw.?
Bin ich mit 11" Prop geflogen, aber 12" wäre vermutlich auch gegangen, ja.

ich denke 11" ist für die Klemm ok. mehr wie 1,4kg Schub benötigt sie eh nicht
und somit sollte 11x 6 bis max 11x8 vollkommen genügen.
Bei 3s ~ 25 - 30Amp.

Gruß
Andreas
Wie hast'n das errechnet? Ich komm' da überschlagsmässig eher auf 17A und 1100g Schub ...


lG, BiJei
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Wie hast'n das errechnet? Ich komm' da überschlagsmässig eher auf 17A und 1100g Schub ...


lG, BiJei
ich habe nichts gerechnet,
wollte nur mitteilen daß mit einer 11x7 und 25-30 Ampere die
Klemm sicherlich toll fliegt, denn orginal wurde meine mit 8Zellen und 25Amp.
mittels Speed 500Race und Getriebe geflogen.

Den og Antrieb habe ich nicht überprüft, den kann man doch sicherlich
durch den DC jagen. ;)

Gruß
Andreas
 

Bijei

User
ich habe nichts gerechnet,
wollte nur mitteilen daß mit einer 11x7 und 25-30 Ampere die
Klemm sicherlich toll fliegt, denn orginal wurde meine mit 8Zellen und 25Amp.
mittels Speed 500Race und Getriebe geflogen.
Ahja, im Regal, hinter dem grauen Star :)
Sehr schön! Dürfte die kleine Krick Klemm sein; hatte ich auch, mit Keller Motor damals.

Den og Antrieb habe ich nicht überprüft, den kann man doch sicherlich
durch den DC jagen. ;)
Der Motor ist leider nicht gelistet, daher hab' ich übern Daumen gepeilt.
700kV ist das Handycap.

lG, Bertl (BiJei)
 
Die Klemm 25 ist schon fast ein Segler.
Der Motor währe ein wenig Überdiemensioniert.
Meines erachtens aber gut so.
Nimm eine Latte mit 17/10 und kürze diese ein, so das sie auf 14 bis 15 kommt.
Das gleiche habe ich mit meiner Krick - Klemm auch noch vor.
So wie oben beschrieben..

Gruß klaus
 
Hallo,
so niedertourig wie der Motor ist und nur mit 3s betrieben werden soll, würde ich mit der Propsteigung etwas noch oben gehen.
Ich denke, eine 12x8" geht auf dem Modell bei dieser Drehzahl gut und lässt sich realistisch fliegen.

Gruss
Sunny
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Hallo,
so niedertourig wie der Motor ist und nur mit 3s betrieben werden soll, würde ich mit der Propsteigung etwas noch oben gehen.
Ich denke, eine 12x8" geht auf dem Modell bei dieser Drehzahl gut und lässt sich realistisch fliegen.

Gruss
Sunny
12" geht nicht ohne Fahrwerk ändern ! - ich hatte da schon größere Räder drauf.
Wenn dann die 11x8, oder 4s mit weniger Kapazität. ;)

Gruß
Andreas
 

Bijei

User
Wenn dann die 11x8
Damit zieht der Motor keine tote Maus vom Teller!

oder 4s mit weniger Kapazität. ;)
... wie ich im Post #2 schon empfohlen hab.

Wieso ist's soo schwer zu durchschauen, dass ein 260g Motor mit 700kV an 3s LiPo und einem 11"Prop gerade als Ventilator taugt?

In diesem thread wird klar, weshalb Verbrenner- Umsteiger häufig so skeptisch sind.


lG, Bertl, kopfschüttelnd
 
Hallo Leute

ich glaube auch das vernünftigste wird sein, einen 4S Lipo mit ~2500mAh zu ordern und eine 11x8 Latte zu befeuern.
Hab keine Lust wie mit dem vorher eingebauten 5ccm 4-Takter die ganze Startpiste zu brauchen. Das war mehr als nur einmal Nervenkitzel!

@bert - ich bin weder skeptisch noch umsteiger ;-)
Bin leider die letzten 2,5 Jahre bedingt durch Hausbau und Nachwuchs nicht in der Lage gewesen, meinem No1. Hobby in irgendeiner gerechten Art und Weise, nachzugehen.
Mehr als 3-4 mal in dieser Zeit meinen Toplight oder meine kleine ASW auszupacken und zu fliegen war nicht drinnen.

Wenn man sich in dieser für mich doch recht langen Zeit nicht mehr mit dieser Materie auseinandersetzt glaubt man es selbst kaum, wie schnell man die einfachsten Dinge vergisst.

Danke für Eure Geduld mit mir ;-)

Stefan
 
Klemm 25 d

Klemm 25 d

Liebe Freunde des gepflegten Elektroflugs,

ich habe diesen thread noch einmal hervorgeholt, da ich ebenfalls eine kleine Krick Klemm 25 elektrifizieren möchte.

Was ich bräuchte, wäre eine ziemlich klare, praxiserprobte "Einkaufsliste" für die Krick klemm , d. h. einen Motor, eine Luftschraube, einen Regler, einen Akku

Ich bin ein alter Mann ;) und kann mit sicherlich gut gemeinten Insidertipps wie: "Na klar, da müssen xyz Kv rein" relativ wenig anfangen.

Warum tun sich die Hersteller/Vertreiber eigentlich so schwer mit "In-etwa-Konkordanzen" für den Hobbypiloten nach dem Motto "Dieser Elektromotor könnte einen 40er Zweitakter ersetzen" ???

Ich will doch nur fliegen...

Gruß

Armin
 

BaHaBa

User
Mal eine Frage,

was sind für euch die Gründe auf elektrisch umzurüsten?

So ein ganz kleiner Viertakter wäre doch ideal für diese Klemm, fliegerisch
wie auch vom Geräusch.
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Damit zieht der Motor keine tote Maus vom Teller!



... wie ich im Post #2 schon empfohlen hab.

Wieso ist's soo schwer zu durchschauen, dass ein 260g Motor mit 700kV an 3s LiPo und einem 11"Prop gerade als Ventilator taugt?

In diesem thread wird klar, weshalb Verbrenner- Umsteiger häufig so skeptisch sind.


lG, Bertl, kopfschüttelnd

Weil die Klemm orginal mit 7NC Zellen flog,
daher ist eine 4S Auslegung irgendwie, etwas am Ziel vorbei.
Es geht und dank heutiger Akkutechnik spielen ETA und sonstige Gründe
keine große Rolle mehr.


Mal eine Frage,

was sind für euch die Gründe auf elektrisch umzurüsten?

So ein ganz kleiner Viertakter wäre doch ideal für diese Klemm, fliegerisch
wie auch vom Geräusch.

1) gibt es Plätze da darf man nur noch mit E fliegen
2) kein putzen, gerade wenn man mit Papier bespannt hat
3) leichter ..zb mit 2S 3000 und einem Motor <200gr. ( kompl. Antrieb ~ 450gr.)
dadurch super schönes langsames fliegen, wie das Orginal eben.
(was wiegen 4Takter / Tank mit Sprit / Servo / Dämpfer ?)




Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

BaHaBa

User
Bekommt man den Schwerpunkt mit einem 2S Lipo damit hin ?

Ich würde ein OS FS30 empfehlen, wenn aber das Fliegen mit Verbrenner nicht zugelassen
ist, geht das natürlich leider nicht.
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Was ich bräuchte, wäre eine ziemlich klare, praxiserprobte "Einkaufsliste" für die Krick klemm , d. h. einen Motor, eine Luftschraube, einen Regler, einen Akku


...........

Warum tun sich die Hersteller/Vertreiber eigentlich so schwer mit "In-etwa-Konkordanzen" für den Hobbypiloten nach dem Motto "Dieser Elektromotor könnte einen 40er Zweitakter ersetzen" ???

Ich will doch nur fliegen...

Gruß

Armin



Als Erprobt und tauglich waren LS von 10x6 bis 11x8
das Ganze ab 250Watt, da die Klemm ca 1800gr. wiegt geht das sehr gut mit 2 bis 3S
( ich liebe eine 2S Auslegung, aber da müssen die Motoren etwas hochwertiger -aber nicht teurer sein )




Warum man von V nicht auf E schließen kann...
viele 2takter drehen ganz einfach unnötig hoch
was man bei E von vornherein vermeiden mag da da das ETA leidet.
Es gibt E-Motoren mit 1000W welche 18" LS drehen,
andere wiederum schaffen bei gleicher Leistung nur 6" LS
Auch die KV sagt null und nix aus nur die etwaige Drehzahl ohne Last.
auch nicht ob der Motor eine 10" ..bzw 20" Latte dreht.
Man sagt bei 1000W sollte der Motor ca. 300gr. Masse haben.


Ich lege immer ganz simpel aus.
Maximaln LS Durchmesser. ... Bei 2m SPW ca. 20"
Ein Modell soll bei 15 Ampere gerade noch oben bleiben ~75W/kg
zum spazieren fliegen 200W/kg für etwas Spaß 300W/kg
und für rumgezappel ab 400W/kg Modellgewicht.
Will ich turnen benötige aber nur selten Vollgas, dann darf der Motor 70A sich gönnen.
Somit komme ich oft auf einen Antrieb mit wenig Zellen.
Andere bevorzugen eine HV Auslegung, welche aber Motoren mit hoher Windungszahl
benötigen, wodurch die Wicklungen mit dünnerem Draht gefertigt sind.
d.h. die Motorwicklung hat ein höheres Ri.


Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Bekommt man den Schwerpunkt mit einem 2S Lipo damit hin ?

Ich würde ein OS FS30 empfehlen, wenn aber das Fliegen mit Verbrenner nicht zugelassen
ist, geht das natürlich leider nicht.

Ja mit etwas Hirnschmalz auf jeden Fall. ;)


- Motor, Regler und Akku sind ganz vorne.

Den Motor an der Haube anschrauben. (ich habe eine aus GFK)
Regler an die Stirnwand / Brandschott.
Akku unten durch die Luftöffnung einschieben.
Die Servos müssen vor den SP was aber recht einfach geht,
da das SLW mit Seilen und das HLW mit einem Balsastab angelenkt wird.
mit dem Empfänger und dem Akku kann man den SP einstellen.







Liebe Freunde des gepflegten Elektroflugs,

ich habe diesen thread noch einmal hervorgeholt, da ich ebenfalls eine kleine Krick Klemm 25 elektrifizieren möchte.

Was ich bräuchte, wäre eine ziemlich klare, praxiserprobte "Einkaufsliste" für die Krick klemm , d. h. einen Motor, eine Luftschraube, einen Regler, einen Akku

Ich bin ein alter Mann ;) und kann mit sicherlich gut gemeinten Insidertipps wie: "Na klar, da müssen xyz Kv rein" relativ wenig anfangen.

Warum tun sich die Hersteller/Vertreiber eigentlich so schwer mit "In-etwa-Konkordanzen" für den Hobbypiloten nach dem Motto "Dieser Elektromotor könnte einen 40er Zweitakter ersetzen" ???

Ich will doch nur fliegen...

Gruß

Armin

Hallo Armin,
Vermutlich werden Dir die meißten User ein 3S Setup empfehlen was bedenkenlos geht.
Ich persönlich stehe bei dem Modell auf 2S (.. sogar auf 2500er - 2650er Zellen.)

guggst du:


Klemm Antrieb.jpg


Klemm.jpg


Antr. Klemm.jpg



Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

BaHaBa

User
Ich finde die Beiträge über die Klemm
sehr interessant und die Beiträge sind sehr hilfreich,
egal ob Verbrenner oder Elektromotorisierung.

Andreas, wenn Du mal Lust & Zeit hast, würden mich
ein paar Bilder deiner Klemm interessieren wo man erkennen
kann wie Akku/Regler/Motor befestigt und positioniert ist.

Jetzt reizt mich doch auch eine E-Klemm ;-)

Welchen Motor und Regler kann man für diese Klemm empfehlen um
noch gut und sicher aus der Hand zu starten - sowie möglichst langsame
bodennahe Überflüge machen zu können ?

Ich fliege in einigen Modellen 4S LiFe-Akkus. Sind zwar einiges schwerer-
würde die aber gerne auch in der Klemm zum Einsatz kommen lassen.
Ist das auch denkbar-oder ratet ihr eher davon ab ?
 
Oben Unten