• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Hilfe für Motorbefestigung..

hholgi

User
… Was könnte man dafür verwenden? 3D Druck wäre super, hält das aber nicht aus :rolleyes:
Doch … muss man aber richtig konstruieren.
Hab damit sogar schon nen Motorträger fürn Verbrenner gemacht :D
 

GC

User
Nimm einen Motorträger für Verbrenner und montiere ihn "rückwärts", dann hast Du das was Du suchst.
 

BNoXTC1

User
Eddy, ja stimmt könnte es mal mit einem 3mm aluwinkel probieren..

Holger, echt? :eek: na dann versuche ich das auch mal :D

Gerhard, na auf das muss man mal kommen.. gute Idee :D

Danke euch mal!!
 

hholgi

User
Ein 3D Drucker kann die Geometrie ganz anders abbilden als z.B. ein Spritzguß Werkzeug. Also Hinterschnitte, Auszugschrägen usw. interessieren da nicht.

So kann man mal gnadenlos um das Problem .. hier der E-Motor ... drum herum konstruieren und auch die Seitlichen Anschraubpunkte nutuzen. Also die Bohrungen vorne die jetzt offen sind
 
Hallo !

Ja, einfach alu L Profil, in der Mitte die Motorlöcher bohren und einen Schenkel des L mittig ab, dann nur noch passend abwinkeln und die befestigungslöcher bohren. Das sollte recht schnell gehen.

Keine notwendigkeit zu Löten oder für FDM Prints.

Viele Grüße,
Sebastian
 

BNoXTC1

User
Markus, na dann bin ich ja nicht mehr mittig ;)

Lutz, du hast die Frage gelesen, verstanden und das Bild angesehen?

Andreas ja das stimmt.. dann müsste ich aber nen propmitnehmner mit spannkonus verwenden, mag ich eher nicht so :)
 

postler

User
Ich würde zwei Alu-L-Profile nehmen (im Bild sind es auch zwei gleiche Profile).
Diese jeweil links und rechts über den alten Holz-Motorträger ansetzen, durchbohren und verschrauben.
Dann hat man an den freien L-Schenkeln einen Ebene für die Motormontage per Befestigungskreuz.
Einfach nur noch passende Bohrungen rein; fertig.

(Hoffe die Beschreibung ist verständlich bzw. nachvollziehbar)

Gruß Heinrich
 
das rote Blechteil kannst du aus einem Alu-Blech ausschneiden/aussägen und selber zurecht biegen ....


leg dir mal einen Pappdeckel auf den Tisch und knicke den mal rechts links hoch, dann mal ausschneiden und die Ecken hinten .....


fertig
 
Ja, wie schon gesagt, dafür braucht man keine Fräse, nur Ständerbohrmaschine, Feile und Eisensäge.
Mit einem Alu L Profil ist es noch mal einfacher, da du dann nicht mehr die 90° er kleinen anschraublaschen treffen musst.
Ansonsten, schau mal ob du mit den Löchern des Motors weit genug aussen bist, wenn du das Befestigungskreuz weg lässt. Dann kannst du das auch so machen (die Alu-U Profile wären dann dein Rumpf) :

IMG_4138klein.jpg

Was ich auch schon gemacht habe: Das Befestigungskreuz hochkant direkt an die Stirnseite des Rumpfes geschraubt und dann nur noch mit Winkel oder Hartholzdreiecken die anderen Zwei Laschen befestigt.

Viele Grüße,
Sebastian
 
Oben Unten