Hilfe!!! Welchen Akrosegler nehmen???

f-15

User gesperrt
Hallo an die Segelflieger!

Ich habe mir in den Kopf gesetzt, einen vorbildgetreuen Segler mit einer 90 oder 180 N Turbine auszurüsten. Ich weiß, totaler Stilbruch, aber so'n Teil muß her.
Was könnt ihr mir für einen brettharten Segler empfehlen?
Rahmenbedingungen sind ein manntragendes Vorbild, möglichst Voll-GfK, knüppelhartes Tragwerk für meinen nicht gerade materialschonenden Flugstil.

Wer bietet so etwas an oder hat jemand vielleicht was über? Die Spannweite sollte, nicht unter 4 Metern sein.
Da ich sonst nur Jets fliege, fehlt mir jeglicher Kontakt ins Segelfliegerlager, geschweige denn zu den Akrofliegern.

Vielen Dank schon einmal vorab für eure Tips.

Viele Grüße

Kalli
 
Hallo Kalli,

Schau mal hier im Forum oder bei Youtube, es gibt da schon ein paar turbinengetriebene MDM Fox.
Das ist halt ein Kunstflugsegler, den es in diversen Größen und Qualitäten gibt.

Gruß Peter
 
Frohe Ostern,

ja, das Netz hatte ich auch schon durchforstet. So richtig hart sah, für mich, nur die ASK 21 von Flight-Academy aus. Paritech DG303 hatte ich live gesehen; schöner Flieger, sieht aber nicht hart aus. Bei den kleineren Herstellern, wenn ich welche wüßte, können massive CfK-Wünsche evtl. eher berücksichtigt werden?

Gruß

Kalli
 
4 m Swift von SW Composite. Der baut den wie du es willst.
Oder etwas kleiner und es gab nur eine manntragende Studie soweit ich weiss, Stingray von Wings and More.

Gruss

Noch etwas kleiner und noch nicht geflogen
X Modells
 
Fox von PAF-Modellbau

Fox von PAF-Modellbau

Hallo,
PAF-Modellbau hat 2 Föxe im Programm.
Er hatte einen mit Turbine in Grenzland 2012 dabei und diesen vorgeflogen.
Und Peter hat das Teil nicht gerade geschont.
Das Gerät ist in der Luft nicht kaput zu kriegen.

Gruß
Thomas
 
RoWi Modellbau

RoWi Modellbau

Swift S1, 4,40m Spannweite, was etwa einem Maßstab von 1:2,88 ergibt. Schöne Größe, noch nicht zu unhandlich und lässt beim Einbau der Turbine viel Raum für eigene Ideen. Ist halt viel zu bauen an den RoWi Modellen, dafür erhältst Du ein hervorragend fliegendes Modell. RoWi hat gerade auch einen guten Flächenbauer an der Hand, der all Deine Wünsche berücksichtigen kann. Frag' dort mal nach.

Kontakt:


Rowi Modellbau
Mozartstr. 19
71116 Gärtringen
Tel: 0703422622
Handy: 01746044203
Fax: 0703422622
rowi-modellbau(at)gmx.de

(Kontakt-Quelle)


Eine Alternative kann auch der Salto mit 5m Spannweite von Krause sein oder, wenn's ein bißchen mehr sein darf, der große von Fliegerland. Das V-Leitwerk hat den Vorteil, dass der Strahl der Turbine dazwischen durchgeht.
 
Oder vielleicht der Klassiker: (Solo-)Fox / Swift von Bruckmann?
Die Teile sollten eigentlich alle Spinnereien in der Luft problemlos mitmachen. Fox und Swift haben halt auch den Vorteil, dass die Flächengeometrie der eines Jets am nächsten kommt.
Alles was in Richtung Orchidee geht, würde für mich hier nicht in die engere Wahl kommen. Gerhard hat halt auch den Vorteil, dass er klein genug ist um spezielle Wünsche auch zu berücksichtigen.

Oli
 
Hallo an die Segelflieger!

Ich habe mir in den Kopf gesetzt, einen vorbildgetreuen Segler mit einer 90 oder 180 N Turbine auszurüsten. Ich weiß, totaler Stilbruch, aber so'n Teil muß her.
Was könnt ihr mir für einen brettharten Segler empfehlen?
Rahmenbedingungen sind ein manntragendes Vorbild, möglichst Voll-GfK, knüppelhartes Tragwerk für meinen nicht gerade materialschonenden Flugstil.

Wer bietet so etwas an oder hat jemand vielleicht was über? Die Spannweite sollte, nicht unter 4 Metern sein.
Da ich sonst nur Jets fliege, fehlt mir jeglicher Kontakt ins Segelfliegerlager, geschweige denn zu den Akrofliegern.

Vielen Dank schon einmal vorab für eure Tips.

Viele Grüße

Kalli


Moin Kalli,

da fallen mir drei weitere "größere" Kunstflugsegler ein:

- Einmal die Pinocchio (4m SPW)von MTS-Composite (Kann auf Dich zugeschnitten werden!!!)
Pinocchio

- Bzw. ein Swift (4,80m) von Modellforum.de
Swift

Beide sind Voll-Gfk, sauber verarbeitet und deutlich fester als die Bruckmann-Wettbewerbsflieger (die für den harten Wettbewerb RC-SK ausgelegt sind)

´-Evtl. noch die Fox (4m |5m Spw.) von Peter Adolfs PAF, selber habe ich sie (die Föxe) nicht gesehen, weiss aber wie und was Peter so knüppelt!!! ;)

LG
R
 
Akrosegler

Akrosegler

Also wenn Du mal einen der großen, 1:2,5, fliegen gesehen hast, dann wirds auch so einer.
Ich baue gerade einen Fox in 1:2,5 mit Rumpf vom Rowi und Flächen baut mir ein befreundeter Kollege.
Spannweite 5,6m
Schau Dir mal ein paar Videos im Netz an und entscheide dann.
Es hängt halt auch davon ab welche Schleppmaschine zur Verfügung steht
Vielleicht auch mal auf der Seite von den Acrocupsegelfliegern vorbeischauen.
Da ist soweit ich mich erinnern kann ist bei denen als Neuheit auch eine MÜ 28 in 1:2,5 im Rennen.
Und die Aussagen von etwas weiter oben dass die Modelle besser und härter als die vom Bruckmann halte ich mal für ein Gerücht.

Schau Dir mal den Kunstflug von einem orginal Fox an und dann einen in 1:2,5.

Ist nur meine Meinung.

Gruß
Wolfgang
 
Also wenn Du mal einen der großen, 1:2,5, fliegen gesehen hast, dann wirds auch so einer.
Ich baue gerade einen Fox in 1:2,5 mit Rumpf vom Rowi und Flächen baut mir ein befreundeter Kollege.
Spannweite 5,6m
Schau Dir mal ein paar Videos im Netz an und entscheide dann.
Es hängt halt auch davon ab welche Schleppmaschine zur Verfügung steht
Vielleicht auch mal auf der Seite von den Acrocupsegelfliegern vorbeischauen.
Da ist soweit ich mich erinnern kann ist bei denen als Neuheit auch eine MÜ 28 in 1:2,5 im Rennen.
Und die Aussagen von etwas weiter oben dass die Modelle besser und härter als die vom Bruckmann halte ich mal für ein Gerücht.

Schau Dir mal den Kunstflug von einem orginal Fox an und dann einen in 1:2,5.

Ist nur meine Meinung.

Gruß
Wolfgang

Moin Wolle,

wenn ich mich recht erinnern kann, wollte man hier nicht (nur) sauberen Segelkunstflug (Lautlos und Präzise) hinlegen.
Vielmehr sollte eine Biene auf dem Rücken fauchen!!!

Die Bruckmannflieger, die man vom Wettbewerb aus kennt, halten den Figuren definitiv stand!
Fliegerische Weltklasse! -Dennoch biegen sich die Flächen-
Der Fredstarter wollte "brettharte" Flächen haben:

Wenn man aber bolzen will, und nicht unedingt doch auf die Festigkeit achten möchte, würde ich mich, wie schon geschrieben, entweder anderswo umschauen, bzw. den Leistungs- / Gewichtsoptimierten Fliegern, die für den "klassischen" Segelkunstflug ausgelegt sind, ein paar neue Flächen spendieren! ;)

Bretthart & erfolgreich im Segelkunstflug 2012 sind / waren:

Der Fox von MTS-C. Flog auf Anhieb in der Sportklasse vorne mit!!!
Verarbeitungstechnisch & Festigkeitstechnisch gibt es nichts zu sagen! Klasse Gerät!!!
(Und allemale fester, als der Rest der Akro-Familie ;) )

Der Swift vom Modellforum ist auch sehr sehr sehr übertrieben fest, Voll-Gfk (Cfk)
Die ganze Maschine ist auf Festigkeit ausgelegt, und kann so unter anderem auf der Seiser-Alm etc. gnadenlos geknöchelt werden!!!
(Was hier mit der Biene vom Fredstarter auch verlangt wurde)

Mir ist zu Ohren gekommen, dass eben dieser Swift vom Modellforum.de / Duffek die Contest-Tour 2012 "Sportklasse" gewonnen hat...

Liebe Grüßle
Robert
 
[...]
Da ist soweit ich mich erinnern kann ist bei denen als Neuheit auch eine MÜ 28 in 1:2,5 im Rennen.
[...]

Ist nur meine Meinung.

Gruß
Wolfgang

...Mein Kenntnisstand ist folgender:
"...Seit 2009 nahm ich mit einer Eigenkonstruktion des Swift S1 im Maßstab 1:2,5 und seit 2011 mit der ebenfalls von uns konstruierten MÜ28 im Maßstab 1: 2,25 an den nationalen sowie internationalen Wettbewerben(Deutschland, Österreich, Schweiz) teil. "

Das ist die einzige größere Mue-28, die auf den Wettbewerben bewegt wurde.
Sie ist, wie obig zitiert, von Dominik Goerg und soll erst einmal ein Einzelstück, wie auch das Original eins ist, bleiben...

contest-modellsport


Wettbewerbstechnisch gesehen sollst Du völlig Recht behalten ;)

LG
R
 
Ich fliege zur Zeit die DG 303 von Paritech in der standart also nicht extra CFK verstärkten Variante, und die ist schon sehr stabil, ich fliege damit auch das Acro Sportklasse Program ohne wirkliches biegen feststellen zu können.
 
Mir ist zu Ohren gekommen, dass eben dieser Swift vom Modellforum.de / Duffek die Contest-Tour 2012 "Sportklasse" gewonnen hat...
...Scherzkeks ;) .

Der Swift vom Modellforum ist auch sehr sehr sehr übertrieben fest, Voll-Gfk (Cfk)
Die ganze Maschine ist auf Festigkeit ausgelegt, und kann so unter anderem auf der Seiser-Alm etc. gnadenlos geknöchelt werden!!!
(Was hier mit der Biene vom Fredstarter auch verlangt wurde)
...ja, ein sehr feines Gerät. In einer der Aufwind Ausgaben 02/2012 ist auch ein sehr schöner Bericht über dieses wunderbare Modell.
Gugscht auch Du hier und hier.
 
Hallo zusammen,
danke für die vielen Tips!
Es ist jetzt ein Solofox von Gritsch in Voll-GfK-CfK-AfK geworden. Der Rumpf wiegt gar nichts, die Flächen erscheinen mir steinhart. Das sollte wohl gehen. Erich Schatz zieht mir grad die Haube und dann geht's weiter. Als Servos nehme ich überall HS7955TG.

Gruß
Kalli
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten