• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Historische Baupläne von Artur Tiller

Ragnar

User
Hallo liebe Segelfreunde,

vielleicht hat der Eine oder Andere von Euch ja schon in einem anderen Forum gelesen, daß ich Segelschiffsbaupläne von Artur Tiller aus dem Jahre 1933 abzugeben habe.

Es handelt sich um lizensierte Kopien von Sharpie-, Knick- und Rundspantmodellen, sowie einem Schichtmodell, dem Schoner Hamburg.

Interessenten können sich gern an mich wenden..

Gruß

Ragnar
..........................

Sailor und Powerboater
 
Ich habe die passenden Baubücher zu den Booten.
Ich weiß nur nicht wie es mit den Urheberrechten dazu steht.

Gruss

Arnim
 

Ragnar

User
@armin,

ich habe vom Ravensburger Verlag eine Nachdruckgenehmigung für die Pläne bekommen, gegen ein Lizensgebühr.

Zwei passende Tiller-Bücher habe ich auch, sowie eins auf Cd, welches ich durch einen netten Zufall bekommen habe. Es ist aber sozusagen nur eine Sicherungskopie, weder Editier- noch Druckbar.

Aber wie wäre es, wenn Du Dich beim Verlag mal um einer Nachdruckgenehmigung bemühst? Kostet nicht wirklich viel.

Wobei, wenn ich meine Kosten rechne für einscannen der Pläne und die Lizens, muss ich noch viele Pläne verkaufen, bis es sich rechnet.
Aber das war ja auch so nicht geplant. Ich wollte primär meine alten stark angegriffenen Pläne von 1933 archivieren und sie halt interessiertem Modellseglern auch zugänglich machen. Dazu erschien mir halt dies Genehmigung sehr wichtig.
Man kennt das ja, man ersteigert bei Ebay einen Bauplan und stellt hinterher fest, daß es sich um eine Raubkopie handelt.
 
Hallo Ragnar!

Hm, brauchst du das Password von dem pdf ;)

Ich hatte dir im Frühjahr die anderen Sachen (Baubschreibung Hamburg usw.) auch geschickt. Sind die nicht angekommen?

Gruss

Arnim
 

Ragnar

User
ha............. du bist das :)

klar ist die cd angekommen.
danke nochmals dafür.

gruß

ragnar
 
Ich hatte nochmal ein geschickt mit dem Titel "Bauen von Rennjachten" auch von Artur Tiller. Da wird an Beispielen der Bau von den Yachten erklärt. Da sind die Hamburg, Sturmvogel usw. im Bau erklärt. Ist eine Zusammenstellung aus 5-6 Bauanleitungen für die einzelnen dazugehörigen Pläne. Ich schick das nochmal an deine Adresse. Als Leihkopie ;) Ich meine den Verlag gibt es nicht mehr und ich weiß nicht wer die Rechte dafür hat.

Gruss

Arnim
 

Ragnar

User
ist das heftchen nicht vom otto meier verlag, ravensburg?
 

Ragnar

User
so,
poste euch mal ein paar fotos

Neu-5.JPG

Neu-3.JPG

Neu-4.JPG
 

WIESEL

User
Arnim L. schrieb:
Ich hatte nochmal ein geschickt mit dem Titel "Bauen von Rennjachten" auch von Artur Tiller. Da wird an Beispielen der Bau von den Yachten erklärt. Da sind die Hamburg, Sturmvogel usw. im Bau erklärt. Ist eine Zusammenstellung aus 5-6 Bauanleitungen für die einzelnen dazugehörigen Pläne. Ich schick das nochmal an deine Adresse. Als Leihkopie ;) Ich meine den Verlag gibt es nicht mehr und ich weiß nicht wer die Rechte dafür hat.

Gruss

Arnim
Durch das Modell " STURMVOGEL " bin ich Modellsegelsport gekommen.
Ich sah das Modell (Freisegler) am Edersee 1956, und es ließ mich nie mehr los!Der Besitzer war der Bruder vom SCHÄTZCHEN später war er Deutscher Meister (Jugend) in N1. Den suche ich. er war von Beruf Zahntechniker.

" WIESEL "
 

Ragnar

User
@ armin,

die cd das segeln von modellyachten ist im frühjahr angekommen,
die rennyachten allerdings nicht ............ (ich hab mal wieder nur halb gelesen)

das pw wäre ganz nett ..... dann könnte ich mal ein paar interessante passagen ausdrucken. das lesen am pc ist halt doch anstrengender, als vom papier.

achso .......... meine adresse hat sich zwischenzeitlich auch geändert.

schick doch einfach mal ne mailscs78x@aol.com
 
download?

download?

Im Juli-Heft des Schiffsmodell-Magazins gibt es ein Bauplan-Projekt für ein Tiller Sharpie,
siehe http://www.schiffsmodell-magazin.de/downloads/das-bauplanprojekt-tiller-sharpie/

Im Heft steht dass der Bauplan im download-Bereich kostenlos zur Verfügung stehen soll,
am Cover steht ebenfalls "kostenloser Download-Plan".
Im Download-Bereich habe ich ihn aber nicht gefunden.
Dort ist nur ein Link über den man den Artikel kaufen kann.

Hat jemand schon dort geschaut und/oder hat den Plan?
 
Im Juli-Heft des Schiffsmodell-Magazins gibt es ein Bauplan-Projekt für ein Tiller Sharpie,
siehe http://www.schiffsmodell-magazin.de/downloads/das-bauplanprojekt-tiller-sharpie/

Im Heft steht dass der Bauplan im download-Bereich kostenlos zur Verfügung stehen soll,
am Cover steht ebenfalls "kostenloser Download-Plan".
Im Download-Bereich habe ich ihn aber nicht gefunden.
Dort ist nur ein Link über den man den Artikel kaufen kann.

Hat jemand schon dort geschaut und/oder hat den Plan?
Ooops, mein Fehler. Rechts auf der Seite befindet sich ein download-Button.
Ich habe bei SchiffsModell per Facebook angefragt und blitzartig die Antwort mit dem Hinweis auf den button erhalten.

Danke!!!!!
 
Bauplan Hamburg von Artur Tiller

Bauplan Hamburg von Artur Tiller

Nachricht an Ragnar,

suche Plan und, oder weitere Infos zur Hamburg von Tiller die ich als Nächstes bauen möchte.
Kannst du mir bitte weiterhelfen ?

Uli1958
Segler
Hallo liebe Segelfreunde,

vielleicht hat der Eine oder Andere von Euch ja schon in einem anderen Forum gelesen,
daß ich Segelschiffsbaupläne von Artur Tiller aus dem Jahre 1933 abzugeben habe.

Es handelt sich um lizensierte Kopien von Sharpie-, Knick- und Rundspantmodellen, sowie einem Schichtmodell, dem Schoner Hamburg.

Interessenten können sich gern an mich wenden..

Gruß

Ragnar
..........................

Sailor und Powerboater
 
Schoner Yacht Hamburg von Artur Tiller

Schoner Yacht Hamburg von Artur Tiller

Hallo zusammen, vor allem Ragnar,

bin ganz neu in diesem Forum. Habe mit Freude festgestellt, wie viel Leute sich noch mit den Kreationen von Artur Tiller beschäftigen. U. a. habe ich Ragnars Fotos von der Hamburg gesehen - klasse! Da war auch noch jemand in der Nähe von Karlsruhe, der im vergangenen Jahr an den Bau der Hamburg gehen wollte - ist da was draus geworden?

Ich bin am Gedankenaustausch mit Freunden von Artur Tiller und seinen Entwürfen interessiert. Wohnhaft bin ich in der Nähe von Darmstadt.
In meinem Profil seht Ihr mich mit der Colibri von A. Tiller. Ist gut X0 Jahre her. Hohwacht, Ostsee. Im angehängten Bild meine "Hamburg", oben in der Ostsee, in der Mitte im Wohnzimmer, Stapellauf vor ca. 30 Jahren. Der Roh-Rumpf wurde vor ca. 50 Jahren gebaut, überwiegend von meinem Vater, auf Spant mit 5x5 mm Leisten, die er jeweils einzeln von Hand passend behobelt hat, handwerklich brillant! Den 6 Kg Bleikiel haben wir im Waschkeller gegossen - Konservendose, Drahthenkel, Blei von alten Auswuchtgewichten für Autos, geschmolzen mithilfe einer alten Petrolium-Lötlampe.

Ich freue mich auf Kontakte zum Thema.

Viele Grüße vom SehWolf
 

Anhänge

Ragnar

User
Hallo Sehwolf,

ich freue mich immer, wenn diese tollen Yachten gebaut oder gesegelt werden.
Für meine Hamburg plane ich noch ein Teakdeck und Holzmasten.
Aber bis das so weit ist, sollte erst noch ein paar malö in See stechen.
 
Schoner Yacht Hamburg von Artur Tiller

Schoner Yacht Hamburg von Artur Tiller

Hallo Ragnar,

danke für Deine Rückmeldung. Bei Schiffsmodellen bin ich immer zwischen Teak und Mahagoni hin- und hergerissen. Wenn es mal soweit ist, freue ich mich über Fotos Deines Decks. Meine Hamburg habe ich mit Mahagoni gestaltet - bin recht zufrieden damit.

Wie hast Du Deine Salings hergestellt? Ich habe keine Drehbank, daher einen Messingdraht mit Durchmesser 3 mm in die Bohrmaschine eingespannt und in einem Gegenlager gestützt. Dann habe ich die Saling mit einer Feile von innen nach außen verjüngt und am Ende eine Kugel angefeilt. Ich finde, das ist ganz gut gelungen - aber eben nicht professionell - macht nix.

Gelegentlich mache ich ein paar Fotos und sende sie.

Demnächst möchte ich den Kutter Karla bauen. Kennst Du den? Hast Du irgendwelche diesbezüglichen Informationen, Kontakte oder Tipps? Artur Tiller hat auch dafür die Blockmethode vorgesehen, aber ein so großes Stück Pappel ist heute kaum noch zu bekommen - ich wüsste nicht, wo.

Ich habe die Struktur und Spielregeln dieses Forums noch nicht ganz kapiert - freue mich über jeden Hinweis dazu.

Fröhliches Schwitzen - In Sarstedt sicherlich ca. 5° Celsius weniger als in Darmstadt - :-)

Sommerlichen Gruß

SehWolf
 

Ragnar

User
Salinge

Salinge

Hallo Seawolf,

tja, wie hab ich die Salinge gemacht.
Loch in den Mast gebohrt, Vollalustab durchgesteckt und verklebt.
Wie gesagt das Rigg soll noch original werden. Also erstmal provisorisch dafür gesorgt, das die Wanten entsprechend gespreizt werden.

Der Kutter Karla ist auch ein klasse Boot.
Ich habe einen Spantenriss dafür.
Aber wenn Tiller Schichtbauweise vorsah, warum dann aus Holz und nicht so wie ich es gemacht habe aus Styrodur?
Dann kann man sich ja immer noch überlegen, ob man Glas drauf macht oder Holz.
 
Boote von Artur Tiller

Boote von Artur Tiller

Hallo Ragnar,

ich habe leider immer noch nicht kapiert, wie dieses Forum funktioniert. Martinpi hat leider bisher nicht reagiert.
Zurzeit baue ich ein belangloses Bötchen namens Möve, ich weiß nicht, von wem der Bauplan ist, habe es vor ca. 30 Jahren schon mal gebaut, keine Ahnung/Erinnerung, wo es geblieben ist.

Für den Kutter Karla habe ich jetzt in einer hiesigen Schreinerei nach einem Vollholzblock gefragt. Im Gegensatz zu Artur Tiller empfehlen die Linde anstelle Pappel. Aber interessant ist Deine Aussage "Styrodur". Was ist das, wie funktioniert das?

Ich freue mich auf Deine Rückmeldung.

Gruß
SehWolf
 
Boote von A. Tiller/ Kutter" Karla"

Boote von A. Tiller/ Kutter" Karla"

Hallo Ragnar, hallo Sehwolf,
auch ich bin ein Fan von Tillers Konstruktionen und noch im Besitz eines seiner Bücher und der dazugehörenden Plänen.

comp_IMG_20190801_163249.jpg comp_IMG_20190801_163311.jpg

Besonders angetan hatte es mir der Kutter " Karla " und so habe ich Mitte der 80. er Jahre mit dem Bau dieses eleganten Modells begonnen. Allerdings konnte
ich mich auf Grund früherer Erfahrungen nicht mit der Blockbauweise anfreunden und habe mein boot klassisch auf Spanten beplankt. Da Tiller dieses Modell seinerzeit als Freisegler konstruiert hatte, zeichnete ich den Plan entsprechend den Anforderungen eines ferngesteuerten Modells im Bereich des Lateralplans um.
Der lange Ruderskeg und das kleine halbrunde Ruder mußten weichen und wurden durch ein größeres, vorbalanciertes Ruderblatt ersetzt.
Geplankt wurde der Rumpf mit ca. 3mm starkem Mahagonifurnier auf 4mm Gabunsperrholzspanten ( Schrankrückwand, hatte ich grad noch so rumstehen ).
Der Kielbalken, Vorsteven und Heckbalken bestehen jeweils aus 10mm Eiche, das Deck aus Oregonpine auf 0,4mm Flugzeugsperrholz. Die Kalfaterung wurde mit eigefärbtem Epoxyharz immitiert. Das Schandeck, die Fußreling, alle Fischungen und die Lukendeckel sind ebenfalls aus Mahagoni.
Masten und Bäume sind aus Hemlocktanne mehrfach verleimt und entsprechend profiliert. Der Klüverbaum ist aus Festigkeitsgründen aus Esche. Immerhin hat er
den Zug dreier Vorstage aufzunehmen.
Die Saling besteht bei mir aus einem Mastbeschlag aus dünnem Messingblech und miteinander verlöteten Messingrohren verschiedener Durchmesser.
Als Besegelung fahre ich je nach Wind Großsegel, Gaffeltopsegel, Fock, Klüver und Außenklüver/Jager und bei schönem Wetter kommt statt des Gaffeltopsegels ein sog. Fisherman zum Einsatz.
Leider habe ich vom Bau des Bootes keine Digital-Farbfotos, einige Detailaufnahmen sind vorhanden und können nachgereicht werden. Deshalb heute nur eine kleine Auswahl an Übersichtsfotos.

comp_img025.jpg comp_img008.jpg comp_img010.jpg comp_Bild_0587.jpg

comp_Kutter 2.jpg

Bei Interesse liefere ich noch Fotos nach.
Gruß, Manfred
 
Ich will auch.

Ich will auch.

Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum. Ich habe neulich mein Segler in Hamburg auf dem modellbauteich im Stadtpark gesegelt, und jemand fragte mich, ob ich ein tiller sharpie fahre. Meine “Alpha” ist auch ein knickspannter und hat schon einige Jahre hinter sich. Auf den ersten Blick ähneln die sich tatsächlich. Ich werde mal ein Foto einstellen. Auf jeden Fall hat mich die Frage neugierig gemacht und so bin ich hier fündig geworden. Kurzentschlossen habe ich angefangen auch ein sharpie zu bauen. Gerade Leimen die ersten spannten. Ich möchte den Rumpf eigentl. nur aus Holz machen, ohne Glasfaser sowie einem schönen funier. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Gruß, Jens83ACDC20-8D19-42F7-A335-FB55A9E5F06F.jpg
 
Oben Unten