• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Hk 4020 für 7x10 bewickeln

hk 4020

hk 4020

hm,naja da kann nochwas weg von der zange.freihanddremeln ist wohl nicht so pralle.hast du einen schleifbock zur verfügung?oder einen runden schleifstein in die ständerbohrmaschine.flach geschliffene spitzzange geht auch zum andrücken,optimal sind die kleinen knipex-schlüsselzangen,aber sehr teuer. zum fädeln gehen auch vercromte stricknadeln in ein stück rundholz gesteckt und verklebt.dein servernetzteil ist mehr,als ausreichend,da kannste deine akkus frittieren.vlt zum vorschalten einen steckdosendimmer( sind meist billig).
 
Hi, danke für die Tipps.

Nen Schleifblock hab ich leider nicht. Garnix dergleichen. =/
Und für den runden Schleifstein gillt auch, erstmal haben ein Gewehr ^^ Dass freihanddrehmeln bääbää ist weiß ich ... aber hab leider nur stark begrenzte Möglichkeiten. Das einzige was ich noch hab ist ein Schwingschleifer, und das ist noch schlimmer als ne Drehmel :D:D Nen Rohling für die Spitzzange hätte ich auch da. Aber da muss ich wieder mit der Drehmel ran.
Der Tipp mit den Stricknadeln ist super, ich werd gleich mal in Muttis Nähkasten nachsehen ^^

Grüße

Andrej
 
hk 4020

hk 4020

sollst du in muttis revier wildern?darfs auch noch der neue teflon teigschaber sein zum drahtandrücken?oder das nudelholz um flatwire zu machen?
 
Natürlich hab ich vorher gefragt, und sie hat keine Stricknadeln.... Zum Andrücken benutze ich APC E Latten. Die krig ich kostenlos bei uns am Flugplatz ^^ Da gehen regelmäßig welche kaputt. Ich weiß dass man mit denen auch den Draht verletzen kann, aber wenn man schön vorsichtig ist, und alle scharfen Kanten abfeiltl, dann gibts da auch keine Probleme. So und jetzt gibts das letzte Abendessen im Jahr, was gutes ;)

Wünsche noch nen schönen letzten Abend im Jahr 2012, und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Grüße

Andrej
 
Ein gutes neues euch ! ^^

Also mit den Knippex Schlüsselzangen ... meinst du die Rohrzangen? Ich hab mir schon die überlegt : http://www.reichelt.de/?ARTICLE=988...m=CPC&utm_campaign=Preisvergleich_google_feed

So viel teurer als die, die ich hier habe von Wiha sind die auch nicht. Qualitätswerkzeug kostet eben... Das Billig ding wo ich schon verschliffen hab hat nur 7 € gekostet von Black und Decker.... Die von Wiha hat 15 € gekostet.

Zum Steckdosendimmer, da hab ich noch einen rumliegen in meinem selbst gebastelten Styroschneide Netzteil ^^

Grüße

Andrej

Ps: achso du meinst Zangenschlüssel ^^ Hab die etz gefunden, ja nach sowas hab ich im baumarkt gesucht, aber nix gefunden. Die sind echt richtig teuer. Aber scheinen perfekt zu passen. Ich denke das ist eine gute Investition. Hab die hier gefunden : http://www.amazon.de/dp/B002A00G3Y/...de=asn&creative=22494&creativeASIN=B002A00G3Y
Sollte reichen, oder eher die 180ger ? Müsste dann halt jemanden finden der die mir bearbeiten kann.... Wie gesagt, ich kannst nicht. Hast du vllt die Möglichkeit dazu ? ^^
 
hk 4020

hk 4020

ja,die aus dem amazonlink wären natürlich die endlösung.für genau diese anwendung genügt aber auch was billiges,nur das gelenk sollte spielarm laufen,den rest mußt du dir individuell an deine gewohnheiten der handhabung anpassen(du entscheidest ja auch selbst,was und wieviel du essen und trinken willst)ich bin z.b.linkshänder(noch dazu umerzogener) und handhabe vieles anders.du solltest also das übel an der wurzel packen und anstelle porto zu bezahlen einen preiswerten schleifbock beschaffen.und ne schutzbrille.die vorhandene zange nimmst du zu üben und bei der zweiten vermeidest du alle gemachten fehler.learning by doing ist keine sehr modere lernmethode,aber eine dauerhafte,glaub mir.
 
Hi, ja die wäre wirklich perfekt. vor allem hat sie seh lange glatte Flächen, was keine Rohrzange hat ^^, und führt die Backen immer Parallel. Da müsste ich grademal die Oberseiten dünn schleifen, ich denke das ist einfacher als versuchen die Rillen raus zu schleifen, und alles grade zu machen.
Naja Modern oder nicht ... So hab ich mir das Motorenwickeln selbst beigebracht. Wie hieß es früher ? Linkshänder sind die Lakaien des Teufels ? ^^
Schmutzbrillen hab ich hier genug rum liegen.. Ohne die Drehmel ich auch nicht. Nach schleifsteinen hab ich auch schon gegooglet, mit eher mäßigen Erfolg ...
Ich werds wohl so machen, also die Schwarze nochmal nachbearbeiten, und dann die gute mit so gut wie keinem Spiel im Gelenk , bearbeiten. Und wenn ichs kann, dann kann ich mir immernoch die Knipex holen.

Guck mal hier, Beitrag #11 : http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/222034-Ich-glaub-ich-habe-Wickelfieber
Da hat auch einer ne Knipex Zangenschlüssel genommen, aber die 180ger, jetzt bin ich mir unsicher ob 180 oder 150 .. aber eigentlich je kleiner umso besser oder? Die 180ger hab ich für 32 € gefunden, die 150ger für 33 €.

Hier mal ein Bild von der nicht so guten mit der guten Zange :

IMG_3909.JPG

Grüße

Andrej
 

Nice

User
Hi,
habe mir früher auch die 180er Knipex gekauft, ist schon was feines.
eine kleinere muss aber auch noch her.
 
Und was sagst du ? Ist sie zu groß, oder passt die ? Und wäre die andere zu klein? Wie stehts um die Zangenbreite? Musstest du da nacharbeiten um in die Slots zu kommen?

Grüße

Andrej
 

Nice

User
Und was sagst du ? Ist sie zu groß, oder passt die ? Und wäre die andere zu klein? Wie stehts um die Zangenbreite? Musstest du da nacharbeiten um in die Slots zu kommen?

Grüße

Andrej
Fragen über fragen.......

also, oben und unten muss man sowieso was weg flexen, in der breite könnte man noch etwas weg nehmen, ich habe es aber noch nicht gemacht/gebraucht.
Für 40er 12N Statoren geht es grade so, die 2te Ebene brauch man ja nicht drücken, erste Ebene im Slotgrund brauch ich meist auch nicht drücken.
habe noch eine kleine schwache billige Zange, wenn die hin ist, kauf ich mir die 150er.
Ich glaube in Netz (Knipex) die Anmaße jeder Zange gesehen zu haben, musst mal nach suchen.
Die Zange hat ne menge Kraft, 1:10 ist wohl die Übersetzung + Hebel. Einen 1,7er Draht kann man endlos zusammen drücken, vorsicht also beim benutzen im Slot.
 
Ich weiß, ich hab viele Fragen^^
Ja klar muss oben und unten was weg .. Du bist da mit der Flex dran gegangen? Alle Achtung ^^ Das ist ja noch besser als freihanddrehmeln :D
Habe hier mal ein Datenblatt gefunden : http://docs-europe.electrocomponents.com/webdocs/1122/0900766b811226a5.pdf
B1 könnte die breite der Zange sein. 4,7 könnte hinkommen... die anderen Breiten sind dann wohl an den anderen Stellen der Zange.

Ja, das gibt ordentlich Kraft.... Ich denke ich werde das Geld investieren ... Man gönnt sich ja sonst nix ^^ Und ich sehe jetzt keinen Grund warum ich mir die 180ger kaufen sollte, die kann auch nicht viel mehr ... Ich denke 35ger Schlüsselweite werde ich wohl nie brauchen beim Wickeln... da tuts die 27 vollkommen.

Ich werde dann berichten.

Grüße

Andrej
 

Nice

User
Ich glaube ich habe die 180er gekauft weil die Schenkellänge etwas länger ist,
weg schleifen kann man ja immer noch.
Habe mit nem dünnen Edding vorgezeichnet was weg soll, dann eine 1mm Trennscheibe auf die Flex, Zange in den Schraubstock und Freihand ab die Ecken.
Dann eine Fächerschleifscheibe drauf, grob entgraten und ihre Form geben, dann Proxxon und schön glatt machen.
Alles keine Kunst, geht recht einfach, aber schwerer als bei einer Noname Zange, das Material ist sehr gut.

MFG
Viel spaß, und ja, das Geld sind se wert
 
Hehe Dennis, das ist aber die grobmotoriker Methode oder? ^^
Ein Kollege bringt mir morgen abend eine Schleifmaschine mit 2 so rotierenden Schleifsteinen mit in die Vereinshütte. Da kann ich dann schonmal die beiden Zangen die ich da habe zurecht schleifen.
Naja die Schenkellänge hilft mir leider nix, die Biegeradien sind ja nur oben im Slot.

Grüße

Andrej
 

Nice

User
So eine Schleife habe ich auch.
Grob nennst du das schon... :D ich nicht, habe ja dann den fein schlief mit dem Proxxon gemacht.
 

Kailee

User
image.jpg

Ich hab meine 180er mit der Proxxon und danach mit Schlüsselfeilen manuell bearbeitet, hat etwas gedauert aber jetzt hat se 'ne richtig feine Schnautze. Hab innen nur grob poliert, hat bisher aber gut funktioniert, ohne Kratzer etc. Habe bisher auch (noch?) kein Begehren nach einer kleineren gespürt.

Insgesamt um Welten besser als eine nicht parallel laufende Zange!

Gruss,


Kai.
 
Schaut super aus, Kai :)
Hmm die 180ger habe ich sogar noch günstiger gefunden als die 150ger... Dann vllt doch die 180ger ^^ Mal sehen ich schlaf ne Nacht drüber ^^

Grüße

Andrej
 
Oben Unten