• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

HK Avios Albatross HU-16 Flugboot

smaug

User
gutes Modell

gutes Modell

Hallo
Ich habe den Albatross, sehr ordentlich verpackt, ab Lager EU in ca. 5 Tagen erhalten.

Die Querruder habe ich über getrennte Kanäle angeschlossen um die Ruder differenzieren zu können, ca. 60%. Original wird nur 1 Kanal verwendet.
Das original Höhenruderservo ist zu schwach um auch auf den letzten 20% genügend Kraft zu haben, habe ich ersetzt. Werde ich aber nach den ersten zwei Flugtagen durch ein grösseres ersetzen da die Nullstellung immer wieder leicht abweicht.
Quer, Seite und Flap Servos reichen jedoch vollauf. Der Antrieb ist sehr gut, läuft "geschmeidig" und effizient. Die Umkehrfunktion ist einfach nur cool. Um auf dem Wasser enger zu cruisen habe ich Seite auf Power gemixt, 15%. Jedoch nur zum fahren auf dem Wasser. Für Abwassern und Flug laufen die Antriebe synchron.
Akku verwende ich einen 4S 4500 mAh, wiegt ca 460 Gramm. Flugzeiten ca. 15 Minuten, braucht etwa 2800 bis 3000 mAh aus dem Akku. Schwerpunkt ist bei 75 mm unkritisch und passt zum Flieger, ich will mit dem Albatross kein Acro fliegen, dazu habe ich andere Flieger.
Das Abwassern und Wassern ist mit dem Albatraoss eine wahre Freude, das macht einfach Spass. Der Flieger geht sehr schön, liegt ruhig in der Luft und sieht gut aus, auch die Kollegen waren begeistert.

albatross-4.jpg

albatross-6.jpg

albatross-3.jpg

albatross-12.jpg
 
Albatross Avios

Albatross Avios

Moin , kann mir jemanden mit einen rat helfen ,wo schließe ich das kabel von den Reglern an wo rev. drauf steht , wie funktioniert die Schub Umkehr von dem Flieger ? für Infos währe ich dankbar ,
 
Wie in der Anleitung beschrieben das 2-adrige Kabel des ESC an einen freien Empfängerausgang. Im Sender dann auf einen 2- oder 3-Stufenschalter legen.

Dann kannst du nach Stop der Motoren durch einen Schalter die Drehrichtung der Props umpolen. Bei neuem Gasgeben gehts dann rückwärts auf dem Wasser. Wieder stoppen und den Schalter zurückstellen und es geht wieder vorwärts.

Lade dir mal die Bedienungsanleitung bei Hobbyking für die Albatross runter. Da ist ab Seite 16, Throttle Calibration, genau beschrieben wie mit dem ESC zu verfahren ist inkl. schematischer Darstellung der Anschlüsse.

Grüße, Bernd
 
Wie in der Anleitung beschrieben das 2-adrige Kabel des ESC an einen freien Empfängerausgang. Im Sender dann auf einen 2- oder 3-Stufenschalter legen.

Dann kannst du nach Stop der Motoren durch einen Schalter die Drehrichtung der Props umpolen. Bei neuem Gasgeben gehts dann rückwärts auf dem Wasser. Wieder stoppen und den Schalter zurückstellen und es geht wieder vorwärts.

Lade dir mal die Bedienungsanleitung bei Hobbyking für die Albatross runter. Da ist ab Seite 16, Throttle Calibration, genau beschrieben wie mit dem ESC zu verfahren ist inkl. schematischer Darstellung der Anschlüsse.

Grüße, Bernd


hallo Bernd , danke für die Info , danke thomas
 
Hallo ich habe meinen Albatross( heute das erste mal) im Wasser bewegt. Ging sehr gut in die Kurven. Nur mit dem Wasserruder. Die Motorsteuerung mit Seite, hatte ich falsch/verkehrt. Da sind die Kurven etwas grösser. Ist aber schon geändert, wird demnächst getestet. Video wird gerade hochgeladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Motorsteuerung geändert

Motorsteuerung geändert

Kurven viel Dynamischer. Allerding auch mehr Spritzwasser. Am Rand der Haube nach innen. Werde es das nächste mal mit Tesa abkleben.
Ev .auch den Luftauslass, auf der Unterseite der Motorgondeln. Was meinen die erfahrenen Wasserflieger/Albatross dazu. Video aus Pilotensicht und vom Modell aus gibt es bald. Mit Begegnung eins sich aufblusterem Schwan.
 
Befestigung der Cam am Modell

Befestigung der Cam am Modell

Ich habe 2mm Sperrholz beidseitig mit 27 Gramm GFK Matte+ Parkettlack bespannt. Und mit der Flächenbefestigung mit geschraubt. Siehe Foto. Wird aber neu gemacht. Länger nach vorne. bis zum Schwerpunkt. Und Leiste vorne unterlegt und verklebt. Damit die Cam höher ist. Besserer Bildauschnitt, nach vorne. Befestigung mit Klettband und Tesa. So kann ich die Cam so befestigen das sie nach hinten, vorne, links und rechts schaut.
 

Anhänge

Der 1 Teil

Der 1 Teil

der zweiten Testfahrt ,ist Online. Ich ersuche auch den Text unter dem Video zu lesen. Kommentare erwünscht, hier oder auf YouTube. Beim zweiten Teil(kommt demnächst), ist die selbe Fahrt, mit der Cam auf dem Modell. Somit auch der Schwan besser zu sehen.
 
Hallo Hangsegler2,

tolle Location. Wie gemacht für Wasserfliegen.
Hast du mit irgend was noch Probleme? Oder warum bist du jetzt zum zweiten mal auf dem Wasser mit dem Flieger und noch immer nicht geflogen? Oder fährst du lieber Boot? Nicht böse gemeint!

Das permanente gequatsche aus der Funke würde mich aber auch kirre machen.

Die Albatros geht sogar von einer hoppeligen Graspiste mit Stützschwimmer. Da sollte es von einem ruhigen See keine Probleme geben. Üb mal beim fahren das wenden über den kurveninneren Schwimmer und während der Fahrt das halten mit Querruder. Nur als Tipp.

Grüße, Bernd
 
Danke Bernd

Danke Bernd

Das mit dem Querruder ist ein Guter Tipp.
Hätte ich auch selber darauf kommen können. Die Sprachansagen ,muss ich grundsätzlich, mit einem Schalter aufrufen.

Ausnahme : Motor mit Seite gemischt . Kommt alle 15 Sekunden. Werde es mal auf 30-40 Sekunden verlängern. Habe bedenken das ich vergesse es ( vor dem Abheben) wegzuschalten. Auch mich nervt es.

Hast du was gegen das Spritzwasser gemacht? Siehe mein Post #29
 
Hallo,

wie gesagt für die Mischung Motor/Seite Momentschalter verwenden. Sprachansage komplett ausschalten. Mich nervt es tierisch wenn neben einem einer seine Funke als Musikbox benutzt. Wer es braucht soll sich doch Kopfhörer einstöpseln. Bei den Leuten die ihr Vario früher quer übern Platz tönen lassen haben, galt/gilt das gleiche. Einfach unfair den anderen gegenüber.

Die Steller sind bei mir ab Werk mit Silikon vergossen. Das lass ich erstmal so. Auf keinen Fall würde ich die Kühlöffnungen abkleben. Früher oder Später sterben Motor oder Regler dann den Hitzetod.
Wenn du so viel Spiel zwischen Cockpithaube und Rumpf hast eventuell ganz dünn mit Samt/Fensterdichtung o.ä. auffüttern.

Meine war noch nicht auf dem See. Fehlte einfach die Gelegenheit. Aber viele Videos zeigen das die Nutzung auf dem Wasser unproblematisch ist. Für die Wasserfahrten würde ich die Landeklappen nutzen. Dann kommt die Albatross schneller auf Stufe. Was einem persönlich an Ausschlägen liegt muß man selber austesten.

Grüße, Bernd
 

nsx

User
Hallöle;o)

Mach das hässliche Wasserruder ab, ist doch kein Rennboot. Der Albatross steuert sich wunderbar auf Wasser wenn du die Motoren zum Seitenruder mischt. Ich fliege alle meine mehrmotorigen Wasserflieger so und schalt da auch nix ab im Flug. Meine große Catalina kann ich in der Luft und auf dem Wasser mit der Motorsteuerung auf der stelle drehen wenn es sein muss. Ich finde dieses Wasserruder völlig überflüssig und die Optik versauts noch dazu...
Pass auf das du deinen Schwerpunkt richtig eingestellt hast und das Fliegerchen geht erste Sahne. Wenn du den Flieger mit etwas Fahrt erst mal auf Stufe hast kippt er auch nicht mehr auf einen Schwimmer und fährt schnurgerade aus.
Nachdem unser Flugplatz wegen Corona gesperrt war hat mich der Albatross über die Zeit gerettet und ich hab noch nie so viele Wasserflüge wie in diesem Jahr gemacht;o)

Also, keine Angst vorm Abheben, der Flieger geht super!!!

Gruß
Andreas
 
Viel besser und gebrauchstauglicher ist es das Wasserruder aus durchsichtigem Kunststoff zu bauen.
Ich glaube bei einer Schaumwaffel, egal wie hübsch, muss man nicht so detailgetreu sein dass man auf das Wasserruder verzichtet. Mich stört es nicht, gerade bei Wellengang fährt der Flieger sonst hin wo er will.

Jörg
 
Hallo,

ich hab das Wasserruder auch dran gelassen. Schützt auf Gras besser den Rumpfboden. Die Option mit durchsichtigem Kunststoff hat was. Muß ich mal passendes Ku suchen.

Grüße, Bernd
 
Oben Unten