Hohlkehle bei F3A-X Modell ?

Hallo. Ich hatte gerade eine Diskussion mit einem Kollegen über verschiedene Ruderausführungen ( Hohlkehle, Standard mit Klappschanieren etc.). Da Ich mir in den nächsten Tagen die Tragflächen meiner Delro-Raven vornehme, frage Ich jetzt mal nach eurer meinung.
Ich finde die klassische Variante mit normalen Klappschanieren genau in der mitte der Ruder immer noch am besten ( für eine Kunstflugmaschine ). Oder bin Ich da auf dem Holzweg ?
Gruß Rudi

Ps: Hallo PW, ich habe Deinen bericht über die Raven gelesen. Könntest Du Mir sagen wie die Ruder an Deiner Maschine ausgelegt sind ? Danke
 
Moin

Also für eine Kunstflugmaschiene ist Hohlkehle meines erachtens am besten,
weil : Kein Spalt bei der Hohlkehle zwischen Fläche und Querruder entsteht und somit der Druck auf das Querruder größer ist d.H. deine Querruder werden agressiver. Bei der Scharnierbefestigung entsteht immer ein kleiner Spalt durch den die Luftstömt und verwirbelt.

Ausserdem sieht Hohlkehle besser aus :-)

MFG Stefan
 
Hallo,

bei meiner RAVEN waren die Ruder ganz normal mit Schanieren angelenkt.

Die Spalte zwischen den Schanieren schliesse ich von unten zu mit durchsichtigem Klebeband; also kann die Luft hier nicht mehr durchströmen.


Gruss

PW
 
Vielen Dank für die Tips. Ich werde den Vorschlag mit dem Klebeband umsetzen auch wenn Ich Stefan´s meinung Teile was die Optik betrifft.
Gruß Rudi
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten