Holzboot, ein paar Fragen

Hi.
Aufgrund gesperrter Modellflugplätze habe ich beschlossen mich an den Bau eines Modellboots mit Holzrumpf zu wagen. Es geht um einen Kabinenkreuzer mit Knickspantrumpf. Das Model wird ca 760 mm lang und soll mit 2 Motoren angetrieben werden.
Ich werde die Spanten aus 5 mm Pappelsperrholz sägen und beabsichtige den Rumpf mit 2,5 mm Balsa zu beplanken. Danach möchte ich den Rumpf beglasen um eine feste, harte Oberfläche zu bekommen. Und da ist schon die erste Frage. Welches Glasgewebe verwendet ihr zum beglasen von Bootsrümpfen?
Die zweite Frage betrifft den Antrieb. Sollten die beiden Schrauben gleich- oder gegenläufig sein? Und des weiteren gehe ich davon aus das ich, zwecks guter steuerbarkeit, auch zwei Ruder einbauen sollte. Der Plan kann mir da leider nicht helfen da dort nur eine Schraube vorgesehen ist.

Gruß Thomas
 
Hallo

als gewebe würde ich 1 oder 2 lagen 63 gramm nehmen als letzte eine mit 25 gramm dann brauchst kaum spachteln

schrauben gegenläufig und 2 Ruder
 

Ragnar

User
Moin,

so würde ich das auch machen.
Zusätzlich würde ich den Rumpf von innen mit Eposeal streichen.
 

WAWB

User
Hallo,
warum willst Du bei einem Knickspanter Balsa nehmen?
Ich habe immer Sperrholz 0,6 bis 1 mm genommen, als ich noch "Schiffchenbauer" war .
Mit Weißleim kleben und nach dem Verschleifen der Kanten eine Lage Glas drauf.
2-Schrauben-Schiffe haben immer gegenläufige Propeller. Vielleicht bekommst Du auch welche in Deiner Größe.
Ein Ruder genügt.

Viel Spaß und immer einen Daumen breit Wasser unter dem Kiel!

Viele Grüße

Wolfgang
 
Hi.
Erstmal Danke für eure Antworten. Hatte mir schon gedacht das ich erst dickeres, dann ne Lage feines Glas drauf mache. Ich wußte nur nicht so recht welches da so genommen wird. Also zwei gegenläufige Schrauben sollten doch aufzutreiben sein :D .
Warum Balsa? Zum ersten weil das einfach zu bearbeiten ist. Zum zweiten weil ich davon genug hier rumliegen habe. Und zum dritten weil ich mal sehen will wie leicht und trotzdem stabil man so ein Boot bauen kann. Ich werde auch die Leisten aus Balsa machen. Ebenso Deck und Aufbau.
Sollte mir später noch Gewicht fehlen um die KWL zu erreichen, so packe ich das lieber in Form von Akkus dazu. Ist so ne Gewohnheit von den Fliegern. Da wird auch möglichst leicht gebaut.

Gruß Thomas
 
Hi.
Aufgrund gesperrter Modellflugplätze habe ich beschlossen mich an den Bau eines Modellboots mit Holzrumpf zu wagen.
Es geht um einen Kabinenkreuzer mit Knickspantrumpf. .........
Wenn Holzbauweise, dann würde ich Echtholzoptik anstreben. (Ich mag Holzboote, habe aber keine mehr) Ich würde Kein Balsa als Aussenwand nehmen.
Die bereits vorgeschlagene Beglasung wäre iO, wenn Lack drauf kommt.

02-Perspektive.jpg
Bei diesem Modell habe ich nur eine Lage 49-er Glas auf Mahagonifurnier. Planken wurden Hochglanz auf einer Glasplatte laminiert.


Das Model wird ca 760 mm lang und soll mit 2 Motoren angetrieben werden.
Ich werde die Spanten aus 5 mm Pappelsperrholz sägen und beabsichtige den Rumpf mit 2,5 mm Balsa zu beplanken.
Ich kenne die Rumpfbreite nicht. Ich vermute eine Verdrängung von 1,3-1,6 kg. Leichtbauweise erscheint mir da nicht notwendig. Ich würde die Spanten eher aus 4 mm machen.


Die zweite Frage betrifft den Antrieb. Sollten die beiden Schrauben gleich- oder gegenläufig sein? Und des weiteren gehe ich davon aus das ich, zwecks guter steuerbarkeit, auch zwei Ruder einbauen sollte. Der Plan kann mir da leider nicht helfen da dort nur eine Schraube vorgesehen ist.

Gruß Thomas
Das mit den gegenläufigen Schrauben wurde schon richtig beantwortet. Ein Ruder funktioniert. Ich würde immer Doppelruder wählen.


Ich bin dabei ein Graupner Fertigmodell PT 109 zu modifizieren (soll später als Wettbewerbsmodell der NAVIGA Klasse F4-A zum Einsatz kommen)

L ca. 81 cm
B ca. 220mm (im Vorschiff)
Gewicht etwa 1,6 kg
Zwei Motore Krick 42116 MAX Power 400 mit je einemRegler (Drin waren 2 Speed 600 und 1 Regler)
Zwei Ruder mit je einem Servo (drin war 1 Servo)
Akku 2S1P LiPo 2200 (drin war 7,2V Sub C NiMH)

Zum Gewicht:
Es handelt sich bei dem Modell um einen stabilen Zweiwandigen GFK Rumpf,
a) Rumpfaussenhaut
b) einen inneren Rumpf mit allen Formgebungen für Motore, Akku, Ruderhalterung vorderem Schott
c) alles sehr stabil



Ich wünsche Dir viel Spass beim Basteln

Ulli
P.S.
Gibt es von Deinem Projekt irgendwo ein Bild oder Plan zu sehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Ullrich.
Echtholzoptik ist nicht gewünscht. Das ganze wird später farbig lackiert. Als Antrieb hatte ich auch zwei 400 er vorgesehen die hier noch rumliegen. Was verwendest du da denn für Schrauben?
Jaaaaa Fotos.............. ich muß noch rausfinden wie ich mit dem Handy hier direkt Fotos einstellen kann. Dann würde ich welche posten wenn es was zu sehen gibt.

Gruß Thomas
 
Hallo Thomas,

Bilder Posten mit dem Smartphone hier im Forum geht ähnlich wie mit Laptop & Co.
Du musst Dateien anhängen anklicken,
dann deine Fotos in der Galerie vom Smartphone aufrufen, Foto auswählen u. laden.
Dann erscheint dein Foto als Vorschaubild hier im Forum.
Mache ich auch so.

Viele Grüße
Gerd
 

Anhänge

Hi Ullrich.
Echtholzoptik ist nicht gewünscht. .....
Das finde ich sehr schade

mini1.jpg
Mein Knickspanter 0,8 mm SPH und Mahagonifurnier
L ca. 35 mm
180er Motor
20mm Dreiblatt


......... Als Antrieb hatte ich auch zwei 400 er vorgesehen die hier noch rumliegen. Was verwendest du da denn für Schrauben?
Zuerst musst Du wissen, welchen 400-er Du hast.

Ich hatte mal einen
- 6V
- 7A Laststrom
Für mein neues Projekt habe ich mir den 5 Pol Motor von Krick gekauft.

- 7,2V
- unter 8000/min.
Ich hoffe, dass 30er Dreiblatt reichen. Ansonsten muss ich 40-er befeilen (35-er Dreiblatt fand ich nicht links laufend)
Meine Prioritäten sind vermutlich andere als Deine. Geschwindigkeit ist bei mir eher kontraproduktiv. Gaaaanz langsam Anfahren und präzise stoppen sind viel wichtiger.

......Jaaaaa Fotos.............. ich muß noch rausfinden wie ich mit dem Handy hier direkt Fotos einstellen kann. Dann würde ich welche posten wenn es was zu sehen gibt.

Gruß Thomas
Ich nahm an von Deinem Projekt gibt es schon Bilder im Netz

Schönen SO

Ulli
 
Oben Unten