Horizontalpositionierung der Luftschraube für den Landeanflug bei Speedmodellen

kheymann

User
Hallo zusammen,

ich denke das Thema ist nicht neu: Bei schnellen Elektromodellen (F3D) ist nach der Landung oftmals die Luftschraube abgebrochen, da sie zur Zeit der Landung nicht waagerecht stand und so Bodenkontakt bekam.

Bei Verbrennermodellen lässt sich das Problem bekanntlich durch eine geeignete Positionierung der Luftschraube in Verbindung mit der Motorkompression lösen.

Doch wie sieht es bei Elektroantieben (brushless) aus? Gibt es hier auch schon eine Lösung?

Gruß

Klaus
 
Gute Augen und halt event. Motor nochmal anmachen bis es passt?
 
Hi
Das mit dem Hallsensor wird aber nicht bei einem 2-Poler nicht funktionieren. Da bleibt die Luftschraube trotz Bremse erst sehr spät stehen.
Ich hab mal versucht mit eine kleinen Kufe die Luftschraube zu schonen. Das half aber nur bedingt und wenn man sie größer macht wird das Modell beim start oder beim Durchstarten um die Hochachse etwas instabil und es bremst beim Speedflug.
P1030794.JPG

Mfg Elektropilot
 
Hallo,

schönen Dank für Eure Antworten. Ich habe auch schon gesehen, das die Leute einen gebogenen Stahldraht als "Landekufe" verwenden. Der fällt nicht so ins Auge. Ist zwar funktionell aber unschön. Die Idee mit dem Hall-Sensor kam mir auch schon. Da das aber nur im Zusammenspiel mit dem Regler laufen kann, war es mir zu kompliziert die Sache selbst anzugehen. Wenn Schulze das bereits realisiert hat, umso besser. Das werde ich mal näher ins Auge fassen.
 
Hallo,
Einige 2 Poler haben etwas Axialspiel(bei meinem B40 sind es ca 1mm, meine Lehner haben etwas weniger):
Ich habe mir eine Art Arretierungsstift gebaut der in Löcher in der Spinnerrückplatte "einrasten" kann.

Unter Last zieht der Schub Prop und Spinner nach vorne(weg vom Stift) und der Prop kann frei drehen.

Bei Motor aus wird der abbremsende Prop vom Luftwiederstand gegen den Rumpf und den Stift geschoben und rastet dann in Waagerechter Position ein.


Ein paar Bilder dazu:

Hier die 2 Bohrungen in der Spinnergrundplatte.
i PHONE 031.JPG
i PHONE 017.JPG

Der Pin ist aus 1mm Stahldraht an der Spitze etwas rund geschliffen und mit der Motorbefestigung verschraubt:
i PHONE 034.JPG

Das Ganze mutet etwas provisorisch an, im neuen Flipper werd ich eine etwas professionellere Lösung mit Teflonstift probieren.
Trotzdem funktioniert auch das Provisorium sehr zuverlässig!:)

Hab das so in meinem Nachtflug- Flipper da sind die Landungen oft etwas holprig aber seit mind 15 Flügen ist kein Prop mehr gebrochen!

Gruss
Yello
 
Spinner-Blocker

Spinner-Blocker

Das ist ja mal geil .. ich hatte immer schon ueber eine Art "Schleifbremse" oder sowas nachgedacht,
aber ein Stift der in ein Loch mit flachen / steilen Kanten einrastet ...


ja , das könnte viele Propeller retten !
 
Hi
Vielleicht hört sich meine frage etwas blöd an aber, wenn man im Flug den Motor ausmacht und die Luftschraube stehenbleibt, wie soll es der Motor schaffen dieser wieder zu drehen ,also zu "entriegeln"?
Hört sich aber nach einer guten Idee an nur ich versteh das einfach gerade nicht.

MfG Elektropilot
 
Nee,blöd ist die Frage nicht, war Anfangs auch eine Befürchtung von mir!;)

Der Stift ist nur wenige zehntel mm im Eingriff und zudem spitz angeschliffen,der Motor ist bisher immer sauber angelaufen.
Gerade nachts zieh ich nicht voll durch,da wird oft ein und ausgeschaltet.
Ein Ansenken der Löcher würd auch noch helfen.

Yello
 
Habe mir auch schon Gedanken gemacht, nachdem bei meiner Excite nach jedem 2. Flug die Latte ab war.
Bei Brushlessreglern wär es eine reine Software Sache, ganz ohne Hallgeber. Man braucht nur etwa 5-10A statischen Strom über 2 der 3 Phasen fließen lassen, ohne Felddrehung. Einen 2poler hält es dabei in genau einer Position fest. Das ganze als Bremsmodus programmierbar machen, und nach dem Abschalten des Motors etwa 15-20 Sekunden aktivieren.
Einfach mal ein stromgeregeltes Labornetzteil an 2 Pole halten. Da sieht man gut wie es wirkt.

Ich habs aber nicht weiter verfolgt, ob vielleicht ein Reglerhersteller das einbaut. Hab andere Modellinteressen verfolgt.

Claus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten