Hotliner Light

e-yello

User
Hallo zusammen,
Weil mich einige angeschrieben haben und um den Minihawkthread nicht unnötig zu kapern möcht ich hier mal mein Hotliner-Light Projekt vorstellen.

Seit einigen Jahren experimentiere ich mit Hotlinerablegern meiner F5d-Pylonmodelle.
Dabei ging es mir um gute Steigleistung gepaart mit heftiger Beschleunigung ohne auf die typische Agilität der F5d Flieger verzichten zu müssen.
Üblicherweise hab ich hochdrehende Innenläufer mit verschiedenen Getr.Übersetzungen verwendet z.B.:
Hacker B40 Fai 5L und 6L mit Getr 5,2:1, 6,7:1 an 4S
Hacker B40 9L 4,4:1 an 4S
Mega 16/25/1 4,2:1 an 3S
Lehner 15/35/9 mit 6,7:1 an 8S

Das ging schon recht ordentlich zur Sache, wobei die heftigsten Antriebe die 70m/s wohl schon hinter sich gelassen haben.

Allerdings hat sich bei den potentesten Antrieben das Gewicht auch bei über 1,1 Kg eingependelt, worunter je nach Prop entweder Beschleunigung oder Steigleistung zu leiden hatten, die Agilität und Wendigkeit sowieso!

Alltagstauglich waren so Eingangsleistungen um 2,5Kw möglich,wirds mehr killt das abwechselnd Motor, Regler, Getriebe oder Accu!:rolleyes:

Sehr Interessant fand ich Werners Erfahrungen mit dem Sexzylinder, allerdings war mir das zu soundlastig und leichter wärs auch nicht geworden.Zudem sind rund 600Euro für so einen Antrieb sicher gerechtfertigt, mir aber zu teuer!
Billiger und deutlich leichter ist Andy Reisenauers Strecker/Microedition Hawk -Combi allerdings dreht der nicht hoch genug für meine 12" Props und als 10 Poler kann da wohl kaum ein Regler mehr als 4S!
Also hab ich dem Andy angerufen und nach nem passenden Antrieb gefragt worauf der mich auf Norberts Blizzard Antrieb aufmerksam gemacht hat:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/255570-100gr-pure-Power-von-Reisenauer?highlight=pure
Als ich dann nach 5S gefragt habe hat der Andy mal kurz geschluckt;) und dann den Taschenrechner angeworfen wobei folgendes heraus kam:

HK 2221-7 mit Microedition 5:1, YGE 120, 5S SLS APL 1800 mit Reisenauer 10x17.

Andy hat deutlich klar gemacht dass dieses Setup sehr experimentell wäre und Motor und Getriebe weit über ihrer Spezifikation betrieben würden. Accu und Regler seien zumindest grenzwertig!!
Abschliessend meinte er es könne trotzdem hinhauen!;);):D

Ok, der Antrieb erscheint auf den ersten Blick etwas klein für die angestrebte Leistungsregion,aber bei dem Gewicht eröffnen sich dann ganz neue Leichtbauperspektiven!!:cool:

Die Idee ist es den Fortschritt in Accu und Antriebstechnologie nicht in immer mehr Eingangsleistung zu investieren,sondern mit kleineren und leichteren Komponenten das Leistungsgewicht zu verbessern!!;)


Als Basis soll mein bewährter Flipper dienen:
http://www.koelleteam.de/projekte/flipper/thumb.html

Hat richtig Spass gemacht mal wieder richtig leicht zu bauen, in F5d baut man ja wegen des Mindestgewichts von 1000g lieber deutlich stabiler als Blei reinzupacken;)
Aufbau:
Flügel und Leitwerk Aussenlage 60g Carbon, 0,6er Balsa als Stützstoff, Innenlage Carbonvlies.Holm UMS mit Balsasteg senkrecht.
Rumpf: 60g Carbon 160g Kevlar plus Carbonrovings.

Anzumerken ist dass ich natürlich aufgrund des angestrebten geringeren Fluggewichts auch bei der Zelle ordentlich sparen konnte,ist schon ein recht magerer Holm geworden!;)

In der Summe kam dann inkl.Flächenservos folgendes Zellengewicht heraus:



Als dann der Antrieb ankam hab ich mich nochmal heftig erschrocken, der Motor ist winzig, kleiner als ein Speed 400:eek:, und auch das Getriebe ist der Hit,extrem klein und leicht und läuft absolut leicht und präzise!:)
Den Regler hab ich direkt mit den Motorkabeln verlötet, ebenso wurde der Shunt für den Logger direkt an den Regler gelötet, das spart Gewicht und Übergangswiederstand.
Fürn Regler hab ich ein Zusatzkühlblech mit der Rumpfaussenkontur angefertigt und auf das original Kühlblech mit Wärmeleitkleber verklebt.
Mit einer kleinen Schraube wird so der Regler unter einer Öffnung im Rumpf fest verschraubt, das Kühlblech bildet also die Rumpfaussenhaut und der Regler wird in Position gehalten sodass nix an der Glocke schleifen kann! :



Motorkühlung über Turbospinner und Öffnungen im Spant:


Da es den SLS APL1800 leider nicht als 5S Pack gibt hab ich mir aus 3S und 2S was gestrickt, Gewicht 258g.
Vorsicht, am 3S Pack muss der Z-Verbinder verstärkt werden!:rolleyes:


Mit Logger, Tempsensor, Drehzahlsensor und Stromshunt gibt das ein ziemliches Kabelwirrwarr:rolleyes:



Höhenruderservo MKS Ds 480 auf 2mm Carbonschubstange in 3mm Karbonrohr mit Gabelstück:


Querruder klassisch mit 1,5er Stahldraht, Servo Vigor VS-12M mit Wiederlager:






Spinner RFM 32mm mit 6mm Bohrung versetzt 0°.



Abfluggewicht mit 5S und dem ganzen Loggerkram sind 734g:)
Mit 4S ohne Logger um 660g!!:):cool:


Flugeindrücke und Logs gibt morgen,nur soviel vorneweg:Es hat sich gelohnt!:):)

Gruss
Yello
 

Anhänge

e-yello

User
Sooo, weiter gehts.
Erstflug war mit 4S und 10x17,an sich recht unspektakulär, ein bisschen Höhe trimmen ist obligatorisch,die EWD an dem kleinen V einzustellen ist ein Kampf...:rolleyes:
Flieger segelt klasse und ist sehr wendig,der Antrieb überzeugt noch nicht:




Auffallend der Temperaturverlauf, da geht noch mehr;):cool:
Leistung für die 10x17 noch zu gering , Beschleunigung nur mässig

Nachster Versuch 10x17 mit 5S:



( keine Ahnung warum die Drehzahl nicht klappt:confused:)
Schon besser, aber noch immer nicht überzeugend vorallen weil der Motor beim 3.Steiger
nicht anläuft!
Ist wohl aus dem Tritt gekommen, erstaunlich was dann da an Temperatur eingetragen wird:eek:!:



Hab dann Timing auf 30° gestellt und Flywheel off.

Hab mit dieser Config noch ein paar Flüge gemacht mit Einschaltzeiten bis 7Sek hab aber leider die Logs verschlampt.Anlaufprobleme gabs keine mehr.
Macht nen Heidenspass aber leider haben wir in Hannover ne Höhenbegrenzung und der Platz ist für so ne Speedlastige Auslegung zu eng.:(

Also war der Schritt zu mehr Beschleunigung über grössere Props angesagt:
12 x16 an 4S:





Na also,das reisst schon ordentlich, die ersten Flugplatzrentner fangen schon an zu maulen!;):rolleyes:
Beschleunigung und Steigleistung sind deutlich besser, Horizontalspeed naturgemäss schlechter, länger als 3sek Einschaltzeit macht mit der Höhenbeschränkung kaum Sinn.
Der Temperaturverlauf zeigt auch hier dass alles grün ist.

Also warten bis die Rentner weg sind und 5S mit 12x14 montiert:



Das ist jetzt schon echt heftig, das Teil beschleunigt wie mit dem ganz dicken,grossen Gummi geschossen und Steigleistung ist echt heftig.
Leistungsgewicht liegt bei um 3KW pro Kg und da braucht sich der Kleine auch nicht vor den dicken F5B Kisten verstecken!;):p
Hab auch mit diesem Setup ca 10 problemlose Flüge gemacht um dann nochmals das 22° Timing zu probieren:



War diesmal ein richtiger Griff ins Klo, Motor lief wieder beim 4.Steiger nicht richtig an, das hat den Strom soweit hochgeschossen dass der Z-Ableiter am Accu durchgebrannt ist!:eek::rolleyes:

Trotzdem Fazit bis jetzt absolut positiv, das Konzept geht auf!:)
Flugleistungen unter Power schlagen alle meine bisherigen Ergebnisse mit den "schweren" Innenläufern.
Segeln ist ein Traum,ob schnell oder langsam, der Flieger ist immer ultra-agil und wendig!
Starten und Landen wird zum Kinderspiel,ich hab immer noch keine Klappen programmiert;)
Einfach langsam machen dann kommt er auch runter ohne giftig zu werden.
Kommt man mal zu hoch rein kann man auch mit Mindestfahrt einfach nochmal ne enge Runde drehen!:)
Fahrtmitnahme ist trotz des geringen Gewichts gut, "Durchzugsfetischisten" würden dann aber wohl noch 200g Blei reinpacken!:rolleyes::D

So. jetzt wieder Schluss für heute, demnächst gehts weiter, hab noch ein bisschen was in Petto;)

Gruss
Yello
 

Mac TG

User
Hy Yello,

sieht ja nicht schlecht aus, für den MINI Motor...
Geht scheinbar recht gut... bin nur gespannt wie lange der Motor / Getriebe halten
Vielleicht geht ja noch mehr :D

Gruss,

Tommy
 

Knexi

User
Was würdest dem Motor denn als F5D Setup zutraun? Hast den Motor schonmal unter Dauervollgas getestet?

MfG Daniel
 

e-yello

User
Hallo Daniel,
Nein,ein F5d- Setup hab ich noch nicht probiert.
Hmmm, für die aktuell jetzt geflogenen Props (um 11" mit doppelt soviel Steigung) wäre die Drehzahl zu hoch,könnte vielleicht an 4S passen
Ob der Motor und das Getriebe aber über 70A für 60 sek aushalten kann ich nicht sagen.
Vielleicht wäre es möglich den 10x 17 zu kürzen und mittels verdrehtem Spinner mit 5S auf F5d-Speed zu bringen.Dann wärens noch 50 A für 60 sek!


Vermutlich würde der Motor gegenüber z.B. einem Kira beim Eta doch noch etwas zurückfallen.
Die Stärken liegen eindeutig in der Kurzzeitbelastbarkeit und beim geringen Gewicht, beides Tugenden die bei F5d nicht wirklich im Vordergrund stehen!

Ich flieg jetzt wieder in der Eifel, da ist Platz genug, da werd ich demnächst nochmals die 10x17 draufschnallen

Gruss
Yello
 
2221-7 an Reisenauer 5:1

2221-7 an Reisenauer 5:1

Hi Yello, sehr interessante Logs und Bericht:). Mach weiter so.
Viele Grüße
TOM
 

Farkas

User
Jep,find ich ausgesprochen Interesant was du da herzauberst.
Gerade auch weil ich diese Combi,bisher ungeflogen,hier liegen hab.

Nur leider ist`s in diesem verblasenem Eck,in dem ich gerade hocke,
vorbei mit Testflugwetter.:cry:



Nur eins stört mich gewaltig!-wo bleibt nu bewegtes Bildmaterial zu
den Logs? :cool:




Grüsse,Andi.
 

e-yello

User
Ja,ja, war ja mal wieder klar,
Stellt man Videos ein mault jeder dass man nix drauf sehen kann und wo bleiben die Logs?!
Stellt man Logs ein quengelt ihr wieder rum wo die Videos bleiben!:p:):D


Werd Videos nachreichen, gebt mir noch ne Woche!

Gruss
Yello
 

e-yello

User
Ja Tobi,sorry
Mein schlechtes Gewissen raubt mir den Schlaf...;)
Hab vor 3 Wochen ein Video gemacht, ist aber nix geworden, hatte aus Versehen den Regler falsch geproggt(langsamer Anlauf) und keine Progkarte mit am Patz:rolleyes:
Der Motor braucht so fast 3 sek zum Hochlaufen, bis er volle Drehzahl hat ist der Flieger im Video nicht mehr zu sehen!

Hoffe es klappt dieses WE.

Gruss
Yello
 
Hey!

Lad die Bilder doch einfach auf RCN, da werden die eh nie gelöscht ;)!

Sonst picupload.de, ist einiges besser als imgshack.us . Zumindest hab ich die Erfahrung damit gemacht ;)!

THX fürs Video.

MfG
 

e-yello

User
Hallo, hier nochmal die verlorengegangenen Logs aus Post 3 ,zur leichteren Orientierung mit den entsprechenden Komentaren:


..............

Erstflug war mit 4S und 10x17,an sich recht unspektakulär, ein bisschen Höhe trimmen ist obligatorisch,die EWD an dem kleinen V einzustellen ist ein Kampf...
Flieger segelt klasse und ist sehr wendig,der Antrieb überzeugt noch nicht:

4s 10x17.jpg

Auffallend der Temperaturverlauf, da geht noch mehr
Leistung für die 10x17 noch zu gering , Beschleunigung nur mässig

Nachster Versuch 10x17 mit 5S:
5S 10x17 Aus.jpg



( keine Ahnung warum die Drehzahl nicht klappt)
Schon besser, aber noch immer nicht überzeugend vorallen weil der Motor beim 3.Steiger
nicht anläuft!
Ist wohl aus dem Tritt gekommen, erstaunlich was dann da an Temperatur eingetragen wird!:

5S 10x17 Aus x.jpg
Hab dann Timing auf 30° gestellt und Flywheel off.

Hab mit dieser Config noch ein paar Flüge gemacht mit Einschaltzeiten bis 7Sek aber leider die Logs verschlampt.Anlaufprobleme gabs keine mehr.
Macht nen Heidenspass aber leider haben wir in Hannover ne Höhenbegrenzung und der Platz ist für so ne Speedlastige Auslegung zu eng.

Also war der Schritt zu mehr Beschleunigung über grössere Props angesagt:
12 x16 an 4S:


12x16 4s.jpg

4s aus.jpg
Na also,das reisst schon ordentlich, die ersten Flugplatzrentner fangen schon an zu maulen!
Beschleunigung und Steigleistung sind deutlich besser, Horizontalspeed naturgemäss schlechter, länger als 3sek Einschaltzeit macht mit der Höhenbeschränkung kaum Sinn.
Der Temperaturverlauf zeigt auch hier dass alles grün ist.

Also warten bis die Rentner weg sind und 5S mit 12x14 montiert:

Auschnitt.jpg

Das ist jetzt schon echt heftig, das Teil beschleunigt wie mit dem ganz dicken,grossen Gummi geschossen und Steigleistung ist echt krass.
Leistungsgewicht liegt bei um 3KW pro Kg und da braucht sich der Kleine auch nicht vor den dicken F5B Kisten verstecken!
Hab auch mit diesem Setup ca 10 problemlose Flüge gemacht um dann nochmals das 22° Timing zu probieren:

abs.jpg


War diesmal ein richtiger Griff ins Klo, Motor lief wieder beim 4.Steiger nicht richtig an, das hat den Strom soweit hochgeschossen dass der Z-Ableiter am Accu durchgebrannt ist!

...........


Danke Jay,die digitale Welt ist nicht wirklich die meine aber ich glaub ich hab jetzt kapiert wie es funktioniert!;):rolleyes:
In der Zeit die ich fürs kapieren gebraucht hab hätt ich 2 Rümpfe laminieren können:rolleyes:

Vielleicht kann der Modi es wieder oben einfügen?

Gruss
Yello
 
"In der Zeit die ich fürs kapieren gebraucht hab hätt ich 2 Rümpfe laminieren können"......

Mann ey,
dann würden unsere Hangflipper auch mal zum Einsatz kommen ;)

Schön gemacht , Herr von und zu Yellohausen, wie mir ein Spion zukommen lies, handelt es sich doch bei der von Ihnen hier beschriebenen Motorisierung sicherlich um Ihre Nachtflugvariante oder irre ich mich :D

Der Graf vom Niederrhrein sendet Grüsse in die tiefen Wälder der Eifel
 

e-yello

User
Nachtflugvariante
Elender niederreinischer Büttel.
Geruhte er folgende Apparatur aus des gelben Ritters Waffenkammer zu erwähnen?:


129.jpg


In der Tat,das Führen dieses Schwertes könnte einstweilen für Kurzweil sorgen!;)

Mann ey,
dann würden unsere Hangflipper auch mal zum Einsatz kommen
Was erfrecht er sich!!!
Hat der Gelbe Ritter sich nicht grossherzig gezeigt und die Wegelagerer,Scherenschleifer und Gaukler des Niederrsheins mit grosszügigen Almosen zu deren Erbauung bedacht????

Wir haben einstweilen einen forschen Reiter mit Depesche ins Rheinische geschickt, harre er diesem!!!;)

:D:D:D:D:D

Genug der Hofnarretei,

Gruss
Yello
 
Der Büttel zollt dem Gelben Ritter Respekt für seine Schwertkunst.!!
Wir würden unsere Freundschaft anbieten um Ihre, durch viele Schlachten gezogenen,müden Augen,durch die eigenen frischen für den Nachtflug zu ersetzen :eek: ;)
Möge der forsche Reiter kommen.... prooemior flectere :D
 
Oben Unten