I.G. mini-sail,qou vadis?

mini-sail, quo vadis?

Als begeisterter Modellsegler bin ich seit Anfang der Neunziger Mitglied bei der ig-mini-sail. Durch die relativ schwache Präsenz im süddeutschen Raum aber eher passiv als aktiv. Ich habe stets mit Freude den Kurier gelesen und mir dort den ein oder anderen Tip zum Modellsegeln geholt. Da Modellsegeln auch in den entsprechenden Fachblättern eher stiefmütterlich behandelt wird, war man immer über seglerische Artikel froh, und konnte so auch aus dem seglerischen Niemands (Saar-)land stets an aktuellen Entwicklungen teilhaben. Um so erfreuter war ich dann, als mich mein beruflicher Lebensweg ins Rheinland verschlug. Denn am Fühlinger See gab es einerseits ein tolles Revier für Modellsegler, andererseits eine nette Truppe begeisterter Modellbauer die sich dort regelmäßig zum Segeln trafen. Meine ENDEAVOUR war zu dem Zeitpunkt noch nicht segelfähig dennoch wurde ich in dieser Runde integriert und fand in einem dieser Minisailor einen kompetenten Anprechpartner der mir einige Tipps geben konnte und mir half die richtigen Berechnungen für Lateralpunkt, aufrichtendes Moment etc. gab. Leider wurde es dann Winter und mein Beruf brachte mich zurück nach Saarbrücken. Hier gibt es kaum Segelgewässer (abgesehen von der oft überfluteten Stadtautobahn :D ), und noch weniger Mitstreiter die das Hobby mit mir teilen. Um so wichtiger ist oder soll ich besser sagen war da für mich der Kurier und die IG mini-sail.
Völlig irritiert musste ich da jedoch zur Kenntnis nehmen, dass nicht der Bau und das Segeln von Schiffsmodellen im Vordergrund steht, sondern irgendeine Profilneurose einiger Mitglieder. Das hat sich mal mehr oder mal weniger im Verkündigungsblättchen minisail-Kurier abgespielt. Das gehört wohl in einem Club, Verein oder eben „nur“ einer Interessengemeinschaft auch dazu aber es sollte nicht der Zweck dieser IG sein. Ich hegte Hoffnung (und die stirbt ja bekanntlich zuletzt), dass man sich wieder auf das Wesentliche beschränken würde als ich den Sommer über die Ausgaben bekam, die sich, oh Wunder, hauptsächlich mit Segelberichten, Veranstaltungen und Techniktipps beschäftigten, aber am Wochenende wurde diese Hoffnung jäh zerstört.
Ein Sonderkurier lag im Briefkasten. Inhalt, zum Teil wirre Abdrucke irgendwelcher Vorwürfe und Anschuldigungen, persönlicher Rechtfertigungen, Ansculdigungen und Stimmungsmache gegen einige Personen, verschickt, mit Papier, Umschlag und Porto, aus Mitgliedsbeiträgen finanziert, gedruckt und erstellt auf einem, womöglich durch Mitgliedsbeiträge gesponsorten Rechner, und kein Wort über ein neues Modell, einer erfolgreichen Veranstaltung oder auch nur einemTechniktipp.
Ich dachte immer, wir sind eine Gemeinschaft von Menschen die Modellsegelboote bauen und idealerweise auch segeln. Aber anscheinend sind wir ein Kindergarten der nicht mehr viel mehr zu bieten hat als Diskussionen der Diskussion wegen, Ausleben von Profilneurosen und das Hinterherweinen längst vergangener Tage. Das fing schon mit der Diskussion an wer überhaupt berechtigt ist mitzumachen ging dann soweit irgendwelche Wettbewerbe in rage zu stellen und gipfelt jetzt in diesem Sonderkurier. Alle Mitglieder sollten sich einmal fragen: Ist das die Richtige Plattform für mich? Mini-sail heisst für mich Miniatur- segeln, das Segeln mit Modellsegelbooten. Wenn sie einem Vorbild entsprechen, um so besser, meine Bewunderung gilt all den Spezialisten die sich bis ins Detail am Original orientieren. Aber sind nicht solche neuen Tendenzen wie die Micro-magic Segler auch Miniatur-segelboote die in einer Interessengemeinschaft mini-sail ihre Daseinsberechtigung haben dürfen. Aber dieses Thema möchte ich hier nicht noch mal aufwärmen.

„Nichts ist so stark wie eine Idee deren Zeit gekommen ist“ aber, wenn man nicht mit der Zeit geht, dann geht man eben mit der zeit. Und so werde ich eben gehen und die IG Mini-sail verlassen. Das muss ich nicht mal aktiv tun, denn der Kurier fordert mich ja auf aktiv zu werden, damit ich dabei bleiben darf. Ein wenig Wehmut begleitet zwar meinen Entschluss, aber hier im Internet finde ich die Interessengemeinschaft die meine Leidenschaft, das Segeln mit Modellsegelbooten, in den Vordergrund stellt.

Ahoi,

Martin
 
Hallo,
das hatte mich ja schon gewundert, daß hier über die ganzen Geschichten und Ärgernisse der IG so gar nichts kommentiert worden ist. Obwohl es ja einige durchaus betreffen müßte, die an der Sache auch hängen.
Ich kann Skipper leider nur komplett zustimmen! Der letzte „Kurier“ ist eine Frechheit und in seiner Art schon als recht peinlich anzusehen. Egal was da zwischen einigen vorgefallen sein mag oder ist, ich kapier echt nicht, wie man da so einen Bären machen kann. Also weder diese jetzige Aktion, noch die ganzen Querelen bereits vorher. Alles hausgemachte Sch.... – in meinen Augen auch durch ein gewisses Maß an Intoleranz bzw. Engstirnigkeit gegenüber z.B. der Beschäftigung von Modellsegelbooten in Verbindung mit Regattasegelei. Das ist ja der Stein des Anstoßes. Nur weil einige Herren früher mit Regatten schlechte Erfahrungen gemacht haben, drücken sie das jetzt offenbar bei allen ins Kursbuch. Ok, könnte ich mit leben, wenn ich sehe könnte, dass es wirklich im Sinne der Allgemeinheit der Mitglieder ist. Aber ist es dass denn noch???
Komischerweise sind doch sowohl im Kölner Umland als auch hier im Stuttgarter Raum einige Mini Sailer, die auch an Regatten mit ihren vorbild-was-auch immer-Modellen Spaß haben. Aber das darf unter der holden Flagge IG Mini Sail ja nicht sein! Weil – siehe Geschichte der IG. Na toll. Was früher passiert ist, muß noch lange nicht heißen, dass man diese Fehler so wieder macht. Meiner Kenntnis nach gab es damals nämlich auch noch Baubewertungen – und das ist ein Thema, wo ich selbst die Finger von lassen würde – ein ganz heißes Eisen, ein Modell fair zu bewerten. Aber wer sich sowas stellen will, bitte, ist jedem freigestellt.
Und wenn im wesentlichen offenbar drei sich wegen irgendwelcher Äußerungen hin und her streiten und das dann so eskaliert – dann hilft wohl nichts mehr???

Mir reicht das Treiben jedenfalls auch! Schade, wenn da jetzt nicht ein entschiedener Strich gezogen wird, war es das dann wohl auch mit dieser IG. Wäre echt schade!

Wie wäre es denn dann mit einer IG RC-Segeln?

Nicht zuletzt im Verlauf der ganzen letzten und z.T. recht unschönen IG Mini
Sail Turbulenzen u.a. ja auch um die lieben Begriffe Vorbildgetreu/Vorbildähnlich,
Regatten, Classicer sind mir wieder alte Gedanken zum Thema "Freizeitbeschäftigung mit ferngesteuerten Segelbooten" hoch gekommen. Diese Gedanken hatte ich mal aus folgenden Gründen: Die DSV-Schiene ist ja sehr eingefahren auf reinste Wettbewerbe und die entsprechenden reinsten Zweckbauten, während die IG MiniSailer aus ihrer Entstehungsgeschichte heraus sehr strikt am Begriff Vorbild.... klammern. Zugleich eben das leidige Thema der Regattaverbieterei.

Was aber macht der allgemein am Modellsegeln interessierte Mensch?
Der sowohl als auch segelt. Der vielleicht weder Experte auf dem einen noch dem anderen Gebiet ist, aber durchaus Interesse an beidem hat. Und der tolerant ist und der somit gleichmaßen mit Leuten, die z.B. stundenlang über den Verlauf der richtigen Decksbeplankung ihrer Modelle diskutieren können als auch mit den nicht minder „stressigen“ Regattafritzen leben kann und keinen davon schief anguckt, nur weil der eben etwas anderes macht, als er nun selbst. Oder da in Extreme aufgeht. Leben und leben lassen.

Der sich gar vielleicht mit völlig freien Experimentalmodellen beschäftigt.

Auf beiden Seiten wird er u.U. schief angeguckt oder sogar schlecht gemacht.

Na toll!!!

Daraus ableitend könnte ich mir eine IG RC-Segeln vorstellen:

Das wäre eine IG für alle Leute, die sich in welcher Weise auch immer mit ferngesteuerten Segelfahrzeugen gleich welcher Art und welchem Betätigungsfeld auch immer beschäftigen!
Keine Einschränkungen, keine übergeordneten Bestimmungen, keine übergeordneten
("goldene") Regeln.

Hier könnten dann z.B. endlich alle:
Mehrrumpf-Konstruktionen, Experimentalschiffe, Zweckbauten aller Art, Bausatzmodelle aller Art, Phantasie-Modelle aller Art, Regattamodelle aller Art (aktuelle und alte), Oldtimer, Museumsschiffe, Scale-Schiffe etc etc., eben alles mit Segeln als primären Antrieb ein gemeinsames Interessen-Becken finden und alles mögliche miteinander oder in kleinen Gruppen machen.

Innerhalb dieser IG RC-Segeln wären natürlich durchaus auch einzelne "Klassen" möglich, z.B. eben die MicroMagic und die BASIC-Jolle und/oder was auch immer – ja auch eine „Classic“-Gruppe. Das wäre dann allein abhängig von den Mitgliedern selbst, die das dann auch selbst managen müßten.
Ebenfalls wären die Veranstaltungen völlig frei gestaltbar, ganz wie es einem Veranstalter gefallen würde: Also Schaufahren, oder Regatta, oder gemeinsames Basteln oder Hocketse oder oder..... Die Nachfrage regelt das Angebot. Wenn jemand zu einem Treffen von Modellen von Beibooten von Windjammern aus der Zeit von 1890 bis 1891 einlädt und da dann auch Leute kommen, ist das genauso in Ordnung, wie wenn jemand eine Segelregatta für alte M-Boote Baujahr 1970 bis 1980 organisiert und auch dort sich Teilnehmer einfinden.
Erlaubt ist, was gefällt und eben auch Zuspruch findet.

So, und dann hätten wir eine IG, in der eben alle alles ganz nach Geschmack machen können, keiner einem etwas vorschreiben kann und jeder sich sein Feld frei aussuchen kann und sich auch einbringen kann (und natürlich idealerweise auch soll).

Und für mich sehr wichtig: Der Interessen-Austausch wäre über das ganze Gebiet des ferngesteuerten Segelns möglich.

Das wäre eine IG, wie sie mir gefallen würde!!!

So, und dann wären alle Diskussionen, gerade wie in der Vergangenheit und aktuell bei der Mini Sail geführt, hinfällig und die Leute könnten sich wieder auf die Thematik an sich, auf die Modelle und das Segeln konzentrieren!

Wie seht Ihr denn sowas?

Gruß Thomas
 

Konrad Kunik

Moderator
Teammitglied
Moin zusammen,

ich kenne mich in Eurem Metier und Organisationsformen leider nicht so aus. Aber wenn eine IG, was ja wohl "Interessen Gemeinschaft " heißen soll, durch solche Querelen den Bach runter geht, so ist das schon sehr bedauerlich. :(

Ich hoffe aber, daß Ihr hier trotzdem ein "Zuhause" findet - ist ja immer gut, wenn man weiß, wo man sich mit Gleichgesinnten treffen kann ;)

Weiter Mast- und Schotbruch
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
kaputt gewuselt ??

Schade eigentlich.

Was ich mich frage, ist... in der IG sind fast 270 Mitglieder, und 3,4 oder 5 streiten sich... warum soll man wegen dieser paar Menneken die ganze IG in Frage stellen ?

Gruss
 

Reinhart Thalheim

Vereinsmitglied
Hi Mini-Sailer,

ich möchte hier nicht eine Riesendiskussion über die IG am Leben erhalten, aber ich weiß um die Schwierigkeiten so etwas auf unserer Homepage zu plazieren. :)

Als Jung-Mitglied von sechs Jahren kenne ich natürlich die Anfänge nur vom Hörensagen, aber besonders die letzten zwei Jahre reichen mir in Bezug der Reibereien schon aus.

Ausdrücklich unterscheidet sich eine IG von einem Verein eben dadurch, daß es in einer IG außer Beitragszahlung keine Pflichten und aber alle Rechte im normalen gesellschaftlichen Rahmen gibt.

Einige wenige (in Worten drei) Mitglieder nehmen das zum Anlaß, ihre Vorstellungen den anderen ca. 280 aufzuzwingen und dafür ist ihnen anscheinend fast jedes Mittel recht. Das zwei dieser drei Personen in der Vergangenheit erhebliche Verdienste um die IG und den Segelschiffsmodellbau haben ist sicher unbestritten (soweit ich weiß). Aber viele andere Mitglieder haben einen mindestens genau so großen Anteil am Bestehen der IG (Kurier, Homepage, Veranstaltungen). Der Redakteur hat sich leider schon fest entschlossen, nicht nur den Redakteur niederzulegen, sondern auch die IG zu verlassen.

Ich weigere mich allerdings entschieden, kampflos zuzusehen, wie eine 15-jährige Gemeinschaft von drei Personen kaputt gemacht wird und glaube einfach nicht, das ALLE anderen dabei zusehen.

Also, wie Stephan sagt, warum vor dieser Minderheit kuschen? Bevor etwas Neues versucht wird, lieber wenigsten den Finger heben und das Bestehende erhalten. Ein Scheitern der IG, gleichgültig warum, würde doch eine ganze Sparte des Modellbaues in Mißkredit bringen (vonwegen: ...die können noch nicht mal ihre Schiffchen friedlich baden...).

Martin, Thomas und alle anderen, meldet Euch bei Peter Schuster und bietet Euren ideellen Rückhalt an, E-Mail dürfte Euch bekannt sein, sonst unter „Kontakt“ der Homepage nachsehen.

In guter Hoffnung gehe ich mit dem Gefühl schwanger, das die Situation Euch bewegt und Ihr die Situation! Wer, wenn nicht wir, die Mitglieder, können denn einen Schlußstrich ziehen, die Querelen beenden und einen Neuanfang unterstützen?

Gruß Reinhart

Thomas, auch jetzt „darfst“ Du doch mit Katamaranen und anderem „Segelzeugs“ auftreten, es sollte nur irgendwie vorbildähnlich sein und kein reines Zweckboot sein. So hatte ich das jedenfalls verstanden.

Edit: Verflixt, ich bin hier kein Moderator, sondern THV-Partner oder so etwas ähnliches!

[ 19. November 2002, 01:13: Beitrag editiert von: Reinhart Thalheim ]
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Hallo minisailer und alle anderen Skipper

Leider gibt es innerhalb der IG minisail seit geraumer Zeit einige Probleme (s.o.), die u.a. vor 1 1/2 Jahren zur Gründung der minisail-classic geführt hatte. Die Annahme, damit seien die Probleme innerhalb der IG minisail aus der Welt geschaffen, haben sich leider als falsch erwiesen.

Wir - die so genannten 'Meuterer' - versuchen, die IG minisail als das zu erhalten, was sie einmal war, ein Freundeskreis von Modellseglern vorbildgetreuer und vorbildähnlicher Schiffe.

Daher nicht aufgeben, bei der Stange bleiben und weiterhin als Mitglied der IG minisail aktiv mitarbeiten an deren Erneuerung.

Wir sind für jede Unterstützung dankbar, den Kopf in den Sand zu stecken und nichts zu tun, ist aus meiner Sicht nicht der richtige Weg. Was haben wir den zu verlieren, 10,- € Jahresbeitrag für 2003. Viele von uns haben 30,- € (und mehr) zur Rettung von RCO bzw. Einrichtung von RCN beigetragen.

Laßt die IG minisail bitte nicht ausbluten. Sollte sich innerhalb des nächsten 3/4 Jahres nichts entscheidendes getan haben, könnt ihr ja immer noch austreten.

Immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel und eine Brise Wind in den Seglen wünscht Euch

Walter
 
Naja, wenn man bei der Ig-HP sich die forumsregeln ansieht, fragt man sich was es denn zu verbergen gibt und ob eine Diskussion überhaupt erwünscht ist. Gerade in einer Solchen I.g., in der die Mitglieder über die Republik verteilt sind , wäre ein Forum die ideale diskussionsplattform

Auch wenn es noch so gut gemeint ist - Internas der I.G. mini-sail gleich welcher Art, besonders Personalien oder gar persönliche Angriffe haben in diesem Forum nichts verloren. Dazu ist dieses Medium viel zu offen. Dafür haben wir unseren Kurier oder andere Foren wie z.B. die Jahresversammlung.
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
Letzendlich ist es mir auch egal was mit Ig`s im allgemeinen passiert. Und der genaue Durchblick fehlt mir übrigens auch.

Ich hatte tatsächlich überlegt Mitglied zu werden, aber wenn aus Interessen wieder ein Politikim gemacht wird.... nee Danke !

LEUTE, IHR REDET ÜBER EIN HOBBY !!!

Gruss
 
Original erstellt von Stephan Ludwig:
Letzendlich ist es mir auch egal was mit Ig`s im allgemeinen passiert. Und der genaue Durchblick fehlt mir übrigens auch.

Ich hatte tatsächlich überlegt Mitglied zu werden, aber wenn aus Interessen wieder ein Politikim gemacht wird.... nee Danke !

LEUTE, IHR REDET ÜBER EIN HOBBY !!!

Gruss
Für mich galt das gleiche, ich hatte die Unterlagen schon seit ein paar Monaten zu Hause. Was ich will ist segeln, Politik kann ich mir im Tv ansehen
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
Irgendwo ist es doch typisch deutsch oder ?

Feste starre Regeln, keinen Deut abweichen, Kompromissbereitschaft nicht vorhanden und dabei nicht merken wie hinter einem alles anfängt zu bröckeln.

P.S. Den Driss im TV schau ich mir mittlerweile auch nicht mehr an.
 
Was ich für eine Unverschämtheit empfinde ist eine klassifizierung der Modelle, jeder nach seinem Können.Gerade was die mini magics angeht, gerade hier kann Förderarbeit betrieben werden.Sonst steht bald der letzte,98 jährige Minisailer am Teich und redet mit sich selbst über die guten alten Zeiten.
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Hallo Freunde,

bitte, redet die I.G. minisail nicht tot.

Noch leben wir und haben - hoffentlich - die Kraft zur Erneuerung.

Das Forum auf der Homepage der I.G. minisail soll zum Meinungsaustausch, zur sachlichen Diskussion und zur Kontaktaufnahme dienen. Ich glaube dafür hat sie gute Dienste geleistet.

Leider wurde das Forum im Vorfeld der Jahreshauptversammlung zu persönlichen Angriffen gegen ein Mitglied genutzt und dies hat der Webmaster unterbunden. Das ist auch gut so, denn schmutzige Wäsche muß man nicht vor der Weltöffentlichkeit waschen. Ich werde das hier nicht machen und bitte Euch, es mir gleich zu tun.

Aber zurück zur Ausgangsfrage "I.G. minisail, Quo Vadis"?
Mit dem Bug in den Wind und neuen Ufern entgegen - jedenfalls wenn sich die bisherige Führung nicht durchsetzt.

Grüße

Walter
 
Original erstellt von Walter Ludwig:

Das Forum auf der Homepage der I.G. minisail soll zum Meinungsaustausch, zur sachlichen Diskussion und zur Kontaktaufnahme dienen. Ich glaube dafür hat sie gute Dienste geleistet.

Leider wurde das Forum im Vorfeld der Jahreshauptversammlung zu persönlichen Angriffen gegen ein Mitglied genutzt und dies hat der Webmaster unterbunden. Das ist auch gut so, denn schmutzige Wäsche muß man nicht vor der Weltöffentlichkeit waschen. Ich werde das hier nicht machen und bitte Euch, es mir gleich zu tun.

Aber manchmal ist eine öffentliche Aussprache besser,auch wenn es manchmal zähneknirschen gibt.So lange nicht beleidigt wird...
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
Moin Walter,

hast Recht... warten wir ab wie und wo es hin geht.

Vor allem Eric und ich als Nicht-Mitglieder haben hier die meisten Kommentare geliefert... ist schon bezeichnend oder ?

Ich sach jetzt hierzu nichts mehr ;)
 
Original erstellt von Stephan Ludwig:
Darum :D [/QB]
Och, schade.
Eigentlich fand ich die Minisail Idee ja ganz gut und ich hoffe daß es weitergehen wird. Für solche Leute die allerdings ein elitäres Gehabe an den Tag legen und meinen sich nun " Classic" nennen zu müssen, habe ich kein Verständnis, sollen die sich doch mit Ihren Modellen in ein Museum einsperren lassen.Seit Jahrhunderten versuchen die Menschen das Segeln zu optimisieren,und das geht nun mal nur über ein Geschwindigkeitsvergleich, und nicht wieviele Nieten zu sehen sind
 

Walter Ludwig

Moderator
Teammitglied
Hallo Eric,

So lange nicht beleidigt wird...
Genau das war das Problem.

Ich wollte übrigens die Diskussion nicht unterbinden.

Grüße

Walter
 
Oben Unten