• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Ich baue mir eine Sternmotorattrappe

Im Frühjahr hatte ich eine ramponierter Stearman 40 geschenkt bekommen. Insbesondere die Sternmotor-Attrappe war ziemlich lädiert, mit viel CA, Mumpe und Spachtel habe ich die wieder irgendwie zusammengeflickt.
Hat aber nicht lange gehalten, wie man sieht:

Sternmotor1.jpg

Eine neue Attrappe musste also her. Zuerst habe ich an Selbstbau aus Holz (wie bei der Pub von Hollein/ Grüner) gedacht, das dann aber mangels Fräse schnell wieder verworfen.
Bei Modellbau Engel bin ich auf Attrappen in passender Größe gestoßen, allerdings sind das nur "Halbreliefs", die dafür gedacht sind unter einer Motorhaube einen Sternmotor "vorzutäuschen".

Sternmotor2.jpg

Ich brauche aber einen vollplastischen Motor, da es bei der Stearman keine Motorhaube zum verstecken gibt. Also aus zwei "halben" einen "ganzen" Motor zusammen kleben?

Sternmotor3.jpg

Die beiden Hälften passen leider nicht perfekt aufeinander, die muss man ein wenig gegeneinander verdrehen und dann mit Mumpe zusammenfügen.

Sternmotor4.jpg

Jetzt ist ein wenig schleifen und Verputzen angesagt.

Sternmotor5.jpg

Das hintere Kurbelgehäuse auffräsen. Hier wird das GFK-Rohr eingeklebt, mit dem die Attrappe dann mit der "Motorhaube" (immerhin verbirgt sich später darunter der E-Motor, der die ganze Chose antreibt) verbunden wird. Außerdem habe ich hier schon auf der hinteren Seite die Kipphebelgehäuse abgeschnitten und ein wenig rund geschliffen.

Sternmotor6.jpg

Jetzt Kommt Farbe ins Spiel. Ich habe mit Revel-Farben gespritzt.

Sternmotor8.jpg

Dann noch Stößelstange aus 2,5 mm Alu-Rohr.

Sternmotor9.jpg

Und zu guter Letzt noch ein paar Zündkabel

Sternmotor10.jpg

Mal locker zusammengesteckt, sieht es am Modell dann so aus:

Sternmotor11.jpg

Man kann das sicherlich noch weiter treiben, für die Saaleansprüche der kleinen Kyosho-Stearman reicht mir das aber bei weitem.

Grüße, Nick
 
Hi Frank,

3D-Druck ist schon klar. Da gibt´s wahre Künstler. Ich habe aber noch nicht mal eine Fräse, geschweige denn einen 3D-Drucker.
Ich brauchte also eine "handgemachte" Lösung. Die vorgestellte Lösung ist mit ca. 50 € so gerade noch im Rahmen für die kleine Stearman. Aber ganz ohne Motorattrappe sieht die Kleine halt besch.... eiden aus und das Auge fliegt ja auch mit!

Grüße, Nick
 
Hi Nick,

War keine Kritik, auch bei den gedruckten Teilen muss man noch einiges an Nacharbeit und Lackieren reinstecken. Nur wenn man einen 3D Drucker hat, oder einen Bekannten im Verein, gehts eben auch ohne kaufen... und als grosser Vorteil beliebig skalierbar.

Gruss

Frank
 
...und wenn's mal...

...und wenn's mal...

...richtig Scale sein soll, nehmt doch einfach die Le Rhone, Wright und Pratt&Whitney Spritzguss Modelle von Williams Bros. in 1:4, 1:6 und 1:8

Gruß Andreas
 
Hallo, hab auch so ne schicke PT17 von Kyosho mit nem schicken Viertakter. Auf dem einem Bild sieht es so aus, als ob du die Atrappe ausgegossen hättest?!
Was wog den die Atrappe ca. fertig?

Gruß
Frank
 
Oben Unten