Ich suche eine neue Funke 2,4 GHz

Ich habe im Bestand
> eine MPX SX7 40 MHz. Die im MPX Forum angebotenen Umbaulösungen auf 2,4 GHz gefallen mir nicht.
> zwei DX6i Sender mit AR400 und Orange Empfängern mit denen ich momentan nicht zufrieden bin.

Im Moment weis ich noch nicht, ob eventuell das (inzwischen ausgefallene) Ruderservo schuld an den Macken war. Bin noch nicht zu Hause.

Ich stelle mich aber gedanklich darauf ein, mir eine neue Funke zuzulegen.

Meine Anforderungen
> bestmögliche Signalübertragungssicherheit!!! Auch wenn bis zu 20 Kapitäne (Modellsegelbootregatta) auf engstem Raum auf dem Steg laufen.
> Falls Signalausfall, schnelles reagieren, wenn Signal wieder an liegt
(Fail safe sollte eigentlich überflüssig sein)
> Lange Betriebszeit des Senders
min. 15 h (muss oft an zwei Tagen segeln und manchmal bis zu 35 Rennen segeln)
> Min 2 Modellspeicher
> Keine Telemetrie (ist verboten)
> Empfänger mit Inlineservoanschlüssen
> Nachtrag Mode2
> Preisobergrenze für eine Combi TX mit RX 400 €

Wünsche
- Antenne(n) innenliegend
- min. 2 Kanäle max. 6 (benötige nur 2 Kanäle)
- Deutschsprachiges Menü
- Ein Produkt mit Service in GER

Ich möchte keinen Glaubenskrieg lostreten. Viele schwören auf ihre Anlagen, die andere vielleicht ausschließen.

Empfängergewicht spielt nicht die Rolle (habe im Boot etwa 180g Zusatzballast unterbringen müssen.)


Nun fangen meine Probleme an.
- Keine Ahnung von der Elektronik
- die bisher angesehenen MPX Produkte haben vermutlich zu viel Möglichkeiten (die Hitec Anlagen habe ich mir nicht angesehen.)
- Worauf muss ich achten
- was wäre möglich

Fragen
1.
Welche Anlagen erfüllen die Mindestanforderungen?
2.
Ist es sinnvoll einen Super mit zwei Antennen zu verwenden (Orange DSMX)
3.
ist es besser einen zweiten Empfänger zu koppeln.

Ich bedanke mich schon im Voraus für Eure Bemühungen und hoffe auf Eure Hinweise.


Ulli
 
Habe meine Sender immer in einer Sendertasche im Einsatz
- Regenschutz
- Gegen Kälte im Winter beim Glühwein Cup
- Sonne (Sonnenalergie)
Hatte mich etwas im Thema zur MPX SX7 eingelesen. Die erscheint mir überdimensioniert.

Ulli
 
Hallo,
Ich habe letztes Jahr im September eine Frsky Anlage gekauft. Es ist definitiv ein Sender mit dem man sich beschäftigen MUSS. Viele werden ja wieder verkauft, wegen „ich komm damit nicht zurecht“. Andere behaupten dann wieder „des is ein Sch...“. Ich kam von der Spektrum DX8 (die ganz alte) über die Multiplex SX9 zur Horus X12S von Frsky. Die DX8 habe ich immer noch, super Sender. Hat aber keine Sprachausgabe und damals ging das mit der Telemetrie halt noch nicht perfekt (mit TM Modul schon). Die Multiplex Anlage war auch Top, mir gingen halt irgendwann die Möglichkeiten aus. Ich denke aber für dich wäre die SX7/Sx9 von Multiplex ganz gut, da sie alle Ansprüche ganz gut erfüllt (Telemetrie kann man ja abschalten). Antennen liegen innen, viele Modellspeicher usw.
Grüße, Florian
 
.... eine MPX SX7 40 MHz. Die im MPX Forum angebotenen Umbaulösungen auf 2,4 GHz gefallen mir nicht.

Du meinst wohl die MPX Cockpit SX!?

Hatte ich auch mal in der 35 MHz Version. Auf Jeti Duplex 2.4 GHz umgerüstet.

Grundsolider Sender und wenn du damit klar kommst und bei deinen Aufgabenkatalog.

Was gefällt dir denn da nicht an welchen Umbaulösungen?

Mit FrSky will ich hier an der Stelle mal gar nicht kommen ;)

Gruß KH
 
Vielen Dank für Eure Antworten.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Telemetrie
das habe ich etwas unglücklich formuliert.
Wenn es eine gute Anlage ist und Telemetrie deaktiviert werden kann, dann ist das OK. In der Regatta ist Telemetrie verboten. Empfängerakkuüberprüfung wäre hilfreich, aber nicht notwendig. Ich fahre grundsätzlich jeden Tag mit voll geladenem Akku 6*AA 2000 mAh Eneloop und habe nach einem langen Tag immer noch über 600 mAh drin.

Umbau Cockpit sx auf 2,4 GHz
Im MPX Forum gab es nur den Hinweis auf eine externe Schachtel mit externer Antenne. Da ich trotz Sendertasche bereits mehrfach das Antennengelenk der DX6i kaputt hatte wünsche ich mir innenliegende Antenne.

Mit der DX6i habe ich bisher immer ein WE segeln können. Nun orientiere ich mich darauf, dass ich die Anlage zwischen den Rennen in den Segelpausen nicht mehr ausschalte, um auch den Schalter als Störquelle zu eleminieren (mein aktueller Manetschalter schaltet nicht immer zuverlässig ein.).

Aktuelle Cocpit sx7
Da kaufe ich so viel mit, was ich nicht benötige. Meine 40 MHz SX hat eine sehr umfangreiche Bedienungsanleitung. Die soll es aktuell nicht mehr so geben. Dann sehe ich einen Stift, um den Sender zu programmieren. Der ist mit Sicherheit nach dem 2. Regatta WE weg Meine Vermutung).
Ich lege nicht nur auf Technik wert. Meine alte SX erscheint mit zierlicher und angenehmer.

Frage
Kann ich mit einem Sattelitenempfänger die Signalübertragungssicherheit verbessern? wie sollte er positioniert werden?
Wenn bis zu 20 Modellsegelboote auf der Regattastrecke sind, kann es zeitweise dazu kommen, das 10-15 ALurohre a 1,7m auf engem Raum sind (dazu noch doppelt so viele ALU Profile für Haupt- und Vorsegel).
Ein polnischer Modellbootsegler hat ein FRSKY Modul und dessen Antenne in seiner MPX MM Anlage verbaut. Das gefällt mir sehr gut. Noch habe ich mich nicht näher mit FRSKY befasst. Es gibt sicher auch andere nutzbare China Produkte. Die stehen momentan nicht auf der Beobachtungsliste.

Mit Jeti habe ich mich bisher nicht befasst. Fand bisher überwiegend Module für Junior Anlagen. (falls ich das richtig verstand).


Ulli
 
Ich benötige keine weiteren Tipps mehr.

Ich benötige keine weiteren Tipps mehr.

Vielen Dank an alle für Eure Tipps.
Ich bekomme eine gebrauchte MPX Cocpit SX7 2,4 GHz (C2) und kaufe mir zwei Empfänger
Damit müsste ich zukunftssicher sein.
Ulli
 
Die SX9 ist mein Lieblingssender. Schön leicht und einfach zu programmieren. Meine Profi TX benutze ich nur noch für meinen Nachtflugheli und meinen Vogel.
Und die light Empfänger haben keine Telemetrie.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten