Ich versuch´s mal hier ...

GC

User
Nachdem mir im Forum Elektroflug keiner eine Antwort geben konnte, hoffe ich hier auf profundes Wisssen:

Hat schon mal jemand eine Graupner Mini Piper mit einem Brushless Antrieb ausgerüstet?

Mir geht es nicht um einen Power Antrieb, sondern um geringes Gewicht, langes Fliegen und der altmodische Speed 300 soll da nicht rein.

Für Tips und Empfehlungen bin ich auch sehr aufgeschlossen.

Einen 5g Micro Motor mit 3000u/min und einer 3*3 Latte halte ich persönlich für eine totale Fehlanpassung zumal der Rumpf doch relativ dick ist.

Ich meine, der Motor soll möglichst langsam drehen, oder?

Falls jemand eine flugfertige MP in gutem Zustand abzugeben hätte, wäre ich evtl nicht abgeneigt.
 
Nachdem mir im Forum Elektroflug keiner eine Antwort geben konnte, hoffe ich hier auf profundes Wisssen:

Hat schon mal jemand eine Graupner Mini Piper mit einem Brushless Antrieb ausgerüstet?

Mir geht es nicht um einen Power Antrieb, sondern um geringes Gewicht, langes Fliegen und der altmodische Speed 300 soll da nicht rein.

Für Tips und Empfehlungen bin ich auch sehr aufgeschlossen.

Einen 5g Micro Motor mit 3000u/min und einer 3*3 Latte halte ich persönlich für eine totale Fehlanpassung zumal der Rumpf doch relativ dick ist.

Ich meine, der Motor soll möglichst langsam drehen, oder?

Falls jemand eine flugfertige MP in gutem Zustand abzugeben hätte, wäre ich evtl nicht abgeneigt.

Nimm doch irgend einen Aussenläufer mit relativ geringer Drehzahl...
Dann eine Latte mit geringer Steigung und grossem Durchmesser und du hast einen "langsamen" Antrieb mit verhältnismässig hohem Standschub.
Gibt ja nun unzählige angebote für die Indoorfliegerei... Überschlage mal wie hoch das Startgewicht werden kann und such dir den entsprechenden Antrieb dazu aus. :rolleyes:

Gruss Mathias
 
Nachdem mir im Forum Elektroflug keiner eine Antwort geben konnte, hoffe ich hier auf profundes Wisssen:

Hat schon mal jemand eine Graupner Mini Piper mit einem Brushless Antrieb ausgerüstet?

Mir geht es nicht um einen Power Antrieb, sondern um geringes Gewicht, langes Fliegen und der altmodische Speed 300 soll da nicht rein.
...

Hallo Gerhard,

Warum soll da kein Speed 300 rein? Das Gewicht in der Nase brauchst Du eh und ein 2s Lipo ersetzt wunderbar den 6/720NiMH. Bereits mit dem NiMH-Akku kannst Du bis ca. 30 Minuten fliegen.

:) Jürgen
 
Hallo Matthias und Jürgen,
danke erst mal für Eure Antworten.

Momentan habe ich einen Turborix CF2822 (hatte ich noch in meiner Bastelkiste) vorgesehen mit 39g und 1200 KV.

Ich hoffte, es gibt noch was langsamer drehendes bei weniger Gewicht.

Da ist die Auswahl aber nicht so groß, leider.

Früher gab es doch auch mal so einen Mini mit Getriebe.

Außerdem soll der Wirkungsgrad möglichst hoch sein und ich will über 1h fliegen ;)
 
Danke Jürgen,

aber ich wollte schon brushless antreiben.

Kennt niemand einen langsam drehhenden Motor mit hohem Wirkungsgrad bei geringem Gewicht, geignet für geringe Ströme. Ja, ich weiß, das sind widerstrebende Zielgrößen, bis auf die letzte Eigenschaft

Das sollte doch für Euch eine Herausforderung sein;.
 
Schau mal da:
http://www.rs-e-motoren.de/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=25&Itemid=35

Den mit ner GWS 7x3,5 und 2S 2Ah, oder sogar 2,2Ah... Das wird wohl sehr lange Flugzeiten ergeben. Und wenn Du dann noch zwischendurch mal segelst...


oder der da:
http://www.modellantriebe.de/lshop,....hacker,120080,,Tshowrub--motoren.hacker,.htm

Dann auch GWS 7x3,5 drauf...

oder:
http://www.modellantriebe.de/lshop,...lyware,110023,,Tshowrub--motoren.flyware,.htm


oder:
http://www.modellantriebe.de/lshop,...otoren.axi,100055,,Tshowrub--motoren.axi,.htm

Naja, 74% eta... Aber ich weis nicht, wie viel die Anderen haben...


Der AXI2204/54 Gold Line geht aber auch. 25,9g // 1400rpm/V // 77% eta



mfg jochen
 
Moin !

... für den der bereit ist, für einen Spitzenmotor etwas auzugeben ++klick++.
Wir haben noch keinen Motor gesehen, der an 2s mehr Power hat als der DW6 bzw. dessen Nachfolger Schnurrz V2 - das geht problemlos bis 250gr. unlimeted vertical.
Für mich der Motor !!!

Grúß

Matthias

P.S.: ... Steller sowieso nur YGE 8/12/18 ! ;)
 
"Waren"...

Natürlich hat man nicht immer den gleichen Wirkungsgrad... Aber selbst trotz dieser Tatsache dürfte man doch noch einiges rausholen mit Brushless, im Vergleich zu Bürste.
Außerdem kann das Gewicht, das durch einen leichten BL im Vergleich zu nem Speed 300, oder 280 eingespaart wird, wiederum in einen größeren Akku "investiert" werden.
Mit nem guten BL (siehe Links oben) und nem dicken 2S LiPo, z.B. mit 2Ah, oder sogar 2,2Ah...2,3Ah wird sich bestimmt ne megalange Flugzeit ergeben!
Ich hatte selber mal sowas mit nem Eigenbau Depronhochdecker vor (lange Flugzeit), war aber schon vor 2 Jahren und der Flieger lebt nicht mehr. Flyware MicroRex 220-12-1300, GWS 7"x3,5", Kontronik Swing 1000, Kokam 910mAh 3S.
Die Flugzeit im Sommer mit Segeleinlagen und vielleicht auch Thermikeinfluss lag nie unter 40min. Mein Rekord war sogar 1h und 13min. Ich habe nur beim Aufsteigen Halbgas gegeben und dann gedrosselt, so dass ich gerade Höhe halten konnte. Dann zwischendurch immer mal wieder ne Minute gesegelt...
Im Winter hatte ich immer noch längste Flugzeiten von 45min.

So ähnlich kann das mit der Mini-Piper auch gehen.


mfg jochen
 
Toll!

Erst mal vielen Dank für die kompeteneten Antworten. Um es klar zu sagen, ich suche keinen starken Motor sonder 10Watt dürften genügen, nur der Gesamteta soll groß sein, d.h. der Motor sollte langsam drehen.

Den Micro Rex gab´s doch auch mal mit Getriebe.

Also, jetzt habe ich erst mal was zum studieren von Euch!
 
Also ich habe mal den Motorstrom gemessen.

Als Beispiel an 6*1000mAh twicell mit Günni-Prop für 5500U/min braucht

- der 280 Race 1A

und

- ein Brushless aus dem hause Letmathe nur 0.6A.
 
Also ich habe mal den Motorstrom gemessen.

Als Beispiel an 6*1000mAh twicell mit Günni-Prop für 5500U/min braucht

- der 280 Race 1A

und

- ein Brushless aus dem hause Letmathe nur 0.6A.

Hallo Gerhard,

ein Günther-Prop ist für einen Speed 280 Race viel zu groß. Selbst für einen Speed 300, 7.2V liegt der am oberen Limit.

Spielen wir einfach ein bisschen mit DriveCalc - Vorgabe: Günni mit 5500U/min zu drehen.

Speed 280 Race: 2.9V - 1.9A - 5.6W - eta: 58.7%
Speed 300, 7.2V: 3.49 - 1.4A - 4.8W - eta: 67.6%
AXi 2203-52: 3.92V - 1.2A - 4.7W - eta: 69.3%

Der Brushless Motor punktet vor allem beim Gewicht.

:) Jürgen
 
Jürgen,

ich vergaß zu sagen, daß ich beide Motoren gedrosselt habe um die 5500 U/min zu erreichen.

Antriebsstrang 280 Race mit Robbe 49g, Brushless Lethmate mit Regler 40g.

Naja 9g.

Mich motiviert eher der höhere Wirkungsgrad.
 
Jürgen,

ich vergaß zu sagen, daß ich beide Motoren gedrosselt habe um die 5500 U/min zu erreichen.

Antriebsstrang 280 Race mit Robbe 49g, Brushless Lethmate mit Regler 40g.

Naja 9g.

Mich motiviert eher der höhere Wirkungsgrad.

Schon klar, dass Du gedrosselt hast, hat aber auf den Vergleich keinen Einfluss.

Der AXi2203 wiegt ca. 18.5g und ein 4g Regler reicht bei diesen Strömen locker.

:) Jürgen
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten